#61

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 29.11.2012 23:11
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

@jackson

ich versuche immer originale Teile zu verbauen, soweit möglich. bei Simson (und auch anderen) regenerierten Zylindern gibt es Probleme bei thermischer Belastung. Die Zylinder werden geschliffen und mit neuen Übermaßkolben versehen. Bloß diese kolben sind aus anderem material als "unsere" alten Teile, das kann bei thermischen belastungen zu Kolbenklemmern führen.
Bei vielen Nachfertigungen aus "Fernost" lassen Material und maßhaltigkeit ebenfalls sehr zu wünschen übrig. Bei den kleinen MZ z.B. bei dem hochbelasteden Primärantrieb. Oder die Gummis der kettenschläuche sind oft nicht Fett- Ölbeständig, sind nach kurzer zeit nur noch "Gummlappen".

Gute Erfahrungen habe ich mit den 12 Volt Anlagen aus der Tschechei gemacht. Bei reifen greife ich auf die neufertigungen von "Heidenau" zurück.

Es ist halt ein schönes Hobby und hat auch praktischen nutzen, im Sommer erledige ich fast alles mit der "Emme", dank 32l Seitenkoffer.


nach oben springen

#62

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 30.12.2012 12:44
von Rico76 (gelöscht)
avatar

Ich habe zur Zeit einen GAZ 69 AM und habe gemerkt,dass da die Beschaffung von Ersatzteilen schwierig ist. Muss mich jetzt an Freunde wenden,die originalteile aus Polen und Russland mitbringen können.
Bei meinem Trabant Kübel sieht das anders aus.da habe ich noch genügend auf Lager und man bekommt auch noch einiges.
Schwierig wird es bei den Militärfahrzeugen an Zubehörteile original. Man bekommt fast nur noch nachbauten und dann zu hohen Preisen.


nach oben springen

#63

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 30.12.2012 14:55
von turtle | 6.961 Beiträge

Einige Fotos von tatsächlichen DDR PKW's.


nach oben springen

#64

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 30.12.2012 15:03
von turtle | 6.961 Beiträge
nach oben springen

#65

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 30.12.2012 15:07
von turtle | 6.961 Beiträge
nach oben springen

#66

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 30.12.2012 15:19
von turtle | 6.961 Beiträge

DDR Autos PKW


nach oben springen

#67

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 30.12.2012 22:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Peter,wunderschöne Fahrzeuge auf deinen Aufnahmen.
Bei uns im Ort fuhren einige von ihnen.
Übrigens auch 2 Stück Wartburg Melkus mit Flügeltüren,so wie der gelbe auf deinen Fotos.

Gruß ek40


nach oben springen

#68

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 30.12.2012 22:41
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Habe noch einen ganzen Waschkorb von Trabi-Ersatzteilen. Alles Möglich, Unterbrecherplatte, Regler, Zündspule (alles 6 V), Bremsleitungen u.v.m. Will mal sehen, ob ich mal zu irgendeinem Trabi-Treffen fahre und das im Ganzen verkaufen kann.



nach oben springen

#69

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 06:16
von Sterni (gelöscht)
avatar

Zitat von Backe im Beitrag #53
Und jetzt noch eine ETZ 250 beim Probelauf.[hallo]


Das Bild zeigt aber eine ETZ 150 !
Hab selbst so eine !


nach oben springen

#70

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 07:44
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Unser P70.
Wenn ich mich zur Ruhe setze dann will ich einen P70 Coupe' auftreiben und den herrichten, egal wie lange es dauert und was es kostet, ist mein letzter Traum den ich mir erfüllen möchte.


zuletzt bearbeitet 03.01.2013 07:47 | nach oben springen

#71

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 07:49
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ja das coupe P70 ist ein schönes auto. Aber schwer zu "sanieren". Die Karosse hat noch viel hölzerne Verstärkungen drinnen und die Bremsanlage ist sehr dürftig.
Die Motoren waren recht robust (wurden auch in der Feuerspritze verbaut).
Aber das coupe war gegen den Trabi 500 schon schön.

Mein traum ist leider einfach zu teuer... Wartburg 313!


nach oben springen

#72

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 07:55
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #71
Ja das coupe P70 ist ein schönes auto. Aber schwer zu "sanieren". Die Karosse hat noch viel hölzerne Verstärkungen drinnen und die Bremsanlage ist sehr dürftig.
Die Motoren waren recht robust (wurden auch in der Feuerspritze verbaut).
Aber das coupe war gegen den Trabi 500 schon schön.

Mein traum ist leider einfach zu teuer... Wartburg 313!




In Zwickau gibt es eine kleine Oldtimer-Restauration, der Inhaber hat das Herstellen der Holzteile der alten Karosserien noch vom Vater gelernt, hat auch die Maschinen und vor allem auch die Pläne.
Der ist bissel älter als ich, ich hoffe er kann mir noch helfen wenns an die Traumerfüllung geht


nach oben springen

#73

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 08:15
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

In der Rhön im Ort Fischbach gibt es auch eine "Oldtimerschmiede". Die Jungs haben auch Erfahrungen mit Holzkonstruktionen. Im Internet unter "Oldtimermanufaktur Mario Schrank" zu finden.

Für mich habe ich schon Wartburg aufgebaut. Leider stehen die Fahrzeuge noch in keiner relation Zeitwert und Aufwand.

Bin immer noch am überlegen ob ich nicht noch eine Sport AWO an Land ziehe....


nach oben springen

#74

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 08:32
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Habe im Moment meine TS 150 etwas "gefälliger" gestaltet. Mir gefielen immer die ETS Modelle von 125 - 250 ccm am besten.

Nun ist mir klar was es an der "Kleinen ETS" war. Die Form des Tank und die Lackierung. Da die TS von der Gabel und den verstärkten Kurbelwellenlagern und Duplexkette her besser war wollte ich einen Kompromiss schaffen.
Habe die Kotflügel, Tank, Lampe und das Heckrahmenteil schwarz lackiert und die Kotflügel gekürzt. Opt bringt das schon ein wenig, da die großen Seitenbleche nicht mehr wie "Kuchenbleche" wirken. Die Zweifarblackierung hat das einfach zu sehr betont, klassisch schwarz wirkt das. Nun bin ich noch auf der Suche nach einem Tank ETS 150, dann kommt noch die Frage Sitzbank (war dem Tank angepaßt). Am Heck habe ich eine Halterung für den Griff der ETZ 250 geschweißt und den Griff verbaut.
Bei dem Spaß habe ich darauf geachtet, das die Teile im Alter (-30 jahre, zeitgenössisch) passen und aus der Typenreihe von MZ sind, da ich mir die Möglichkeit für eine H - Zulassung erhalten möchte.

Ist halt Hobby...

Ich finde es auch gut wenn alte bzw. ältere fahrzeuge erhalten werden, ist ein Stück Geschichte. Natürlich als "Ostfahrzeugbauer" liegen mir die Modelle näher. Aber es gibt ja noch mehr, VW "Karmann Ghia", Volvo 1800ES, Volvo Amazon. Das Thema hier ist aber DDR Fahrzeuge.


nach oben springen

#75

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 12:50
von vk1 | 91 Beiträge

Hab heute auch wieder ein wenig für die Erhaltung von automobilem Kulturgut der DDR getan.


PiB 5 Pasewalk - 1985-1986
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 13:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #70
Unser P70.
Wenn ich mich zur Ruhe setze dann will ich einen P70 Coupe' auftreiben und den herrichten, egal wie lange es dauert und was es kostet, ist mein letzter Traum den ich mir erfüllen möchte.




Schönes Vorhaben, da haste aber gut zu tun... http://m.kleinanzeigen.ebay.de/s-anzeige...-coupe/88507374


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#77

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 15:56
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Hallo VK1, wenn ich richtig sehe hast Du gerade Schwenklager und Radlager mit Gehäuse vom Trabant in arbeit. Kann mich noch an das ausreiben der Schwenklagerboxen aus Pertinax erinnern. das abschmieren der Buchsen war absolute Pflicht, konnten bei trockenheit "ausrubbeln" und Spiel bekommen bzw. bei Nässe quellen und schwergängig werden.
Der Ausbau der Feder ohne Hilfsmittel war unangenehm. ich habe immer eine Brechstange oben auf die Feder gebunden und ein paar Lumpen auf die rechte Schulter, Brechstange drauf, Feder mit der Schulter nach oben gedrückt und den Bolzen durch die Federgabel.

Das sollte nicht gemacht werden ist schon etwas gefährlich und gesundheitsschädlich, aber was hat man für das "liebe auto" so gemacht.

Viel spaß noch mit dem Trabant, ist das für einen Kübel?


nach oben springen

#78

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 16:02
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Hallo VK1, sorry sehe gerade Wartburg!

Da hast Du das Theater mit dem Schwenklager - Federgabel nicht. Da gibt es sehr gute Federspanner für den 353 mit den dazugehörigen Klammern.


nach oben springen

#79

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 16:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #76
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #70
Unser P70.
Wenn ich mich zur Ruhe setze dann will ich einen P70 Coupe' auftreiben und den herrichten, egal wie lange es dauert und was es kostet, ist mein letzter Traum den ich mir erfüllen möchte.




Schönes Vorhaben, da haste aber gut zu tun... http://m.kleinanzeigen.ebay.de/s-anzeige...-coupe/88507374


Bange machen gilt nicht
Ich geh es an.


nach oben springen

#80

RE: Erhaltung und Wartung von Historischen DDR Fahrzeugen

in Leben in der DDR 03.01.2013 16:14
von vk1 | 91 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #78
Hallo VK1, sorry sehe gerade Wartburg!

Da hast Du das Theater mit dem Schwenklager - Federgabel nicht. Da gibt es sehr gute Federspanner für den 353 mit den dazugehörigen Klammern.


Ja, auch die Federn wurden heut mit passendem Spanner eingebaut



@ddr-Bürger: Das ist ein Wartburg Funkstreifenwagen des MfS, der von mir zur Zeit restauriert wird - mehr dazu im MfS-Thread.


PiB 5 Pasewalk - 1985-1986
zuletzt bearbeitet 03.01.2013 16:29 | nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2100 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen