#1

Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 18:14
von SFGA | 1.519 Beiträge

Ihr als Soldaten welche Handlungen kennt Ihr im Gefechtsmarsch u.a.

Als Bsp. Die Waffe zeigt immer hin wo die Augen sind.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#2

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 19:37
von SCORN (gelöscht)
avatar

was war bei den grenztruppen eigendlich unter "gefechtsdienst" zu verstehen? im dhs der luftstreitkräfte und in der VM war es praktisch der dienst am gegner. d.h. die mig staffeln voll aufmunitioniert in sofort bereitschaft, die piloten oftmals in den flugzeugen sitzend, bereit sofort zu starten oder schon in der luft, einem luftziel entgegen dass sich der grenze nähert oder diese verletzt hat.
ebenso bei der VM, vergatterung vor dem auslaufen, scharfe granaten in den geschützen, raketen in den hangars, torpedos oder reaktive wabos in den rohren, das auslaufen hatte in jedem fall einen konkreten grund. es waren die bereitschaftsschiffe der ussg, die vorposten schiffe weit ausserhalb der eigenen seegrenze an neuralgischen punkten der sund und belt zone oder die aufklärungsschiffe noch weiter draussen. es waren handlungen die nichts mit übung zu tun hatten sondern mit einem realen militärischen hintergrund.

dies war in der NVA "gefechtsdienst"! was war er bei den grenztruppen? diese gingen doch grenzdienst?

SCORN


nach oben springen

#3

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 19:52
von PF75 | 3.292 Beiträge

zu meiner Zeit hatten wir mal gefechtsmäßige Grenzsicherung als übung über 2-3tage spielen dürfen,dazu wurden wir während des normalen Dienstes in unseren KP-Abschnitt verlegt,die LO s fuhren zur GK und holten die munikisten und andere ausrüstungsgegenstände für die jeweiligen Züge.
In Abschnitt erfolgte dann der Bau eines Zugstützpunktes mit anlegen von Schützenlöcher und gräben,der grenzdienst lief weiter nur mit gefächstmäßiger Ausrüstung(schutzausrüstung am mann, teil 1glaub ich mußte man auch mit schleppen.
Unserer Stützpunkt lag "erfreulicherweise" am Rande der örtliche Müllkippe.


nach oben springen

#4

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 20:05
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von SCORN
was war bei den grenztruppen eigendlich unter "gefechtsdienst" zu verstehen? im dhs der luftstreitkräfte und in der VM war es praktisch der dienst am gegner. d.h. die mig staffeln voll aufmunitioniert in sofort bereitschaft, die piloten oftmals in den flugzeugen sitzend, bereit sofort zu starten oder schon in der luft, einem luftziel entgegen dass sich der grenze nähert oder diese verletzt hat.
ebenso bei der VM, vergatterung vor dem auslaufen, scharfe granaten in den geschützen, raketen in den hangars, torpedos oder reaktive wabos in den rohren, das auslaufen hatte in jedem fall einen konkreten grund. es waren die bereitschaftsschiffe der ussg, die vorposten schiffe weit ausserhalb der eigenen seegrenze an neuralgischen punkten der sund und belt zone oder die aufklärungsschiffe noch weiter draussen. es waren handlungen die nichts mit übung zu tun hatten sondern mit einem realen militärischen hintergrund.

dies war in der NVA "gefechtsdienst"! was war er bei den grenztruppen? diese gingen doch grenzdienst?

SCORN


---------------------------------
Wenn ich mich recht erinnere, wie folgt.
24 h Wachdienst war Gefechtsdienst, auch zu sehen an den Besonderheiten der Einteilung von Dienst, Bereitschaft und Ruhe.

Alles andere war entweder Garnisonsdienst oder Grenzdienst.

Mike59


nach oben springen

#5

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 20:26
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Wenn ich mich recht erinnere, wie folgt.
24 h Wachdienst war Gefechtsdienst, auch zu sehen an den Besonderheiten der Einteilung von Dienst, Bereitschaft und Ruhe.

Alles andere war entweder Garnisonsdienst oder Grenzdienst.

Mike59



hallo mike59,
also war z.b. die objektwache bei den grenztruppen gefechtsdienst. in der NVA nannte man das einfach wachdienst. wie geschrieben, gefechtsdienst hatte ein andere qualität und ist wohl am ehesten noch mit dem grenzdienst zu vergleichen. auch waren die einheiten welche in der NVA regelmäßig gefechtsdienst fahren mussten auf das DHS sowie dem Vorposten und Aufklärungsdienst der VM beschränkt.

gruss
SCORN


nach oben springen

#6

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 20:35
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Scorn, wir hatten als Grenzer immer Gefechtsdienst für den Frieden, und dabei dem Feind ins Augenweiß gesehen.


zuletzt bearbeitet 25.11.2010 21:15 | nach oben springen

#7

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 20:39
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von Mike59

Wenn ich mich recht erinnere, wie folgt.
24 h Wachdienst war Gefechtsdienst, auch zu sehen an den Besonderheiten der Einteilung von Dienst, Bereitschaft und Ruhe.

Alles andere war entweder Garnisonsdienst oder Grenzdienst.

Mike59



hallo mike59,
also war z.b. die objektwache bei den grenztruppen gefechtsdienst. in der NVA nannte man das einfach wachdienst. wie geschrieben, gefechtsdienst hatte ein andere qualität und ist wohl am ehesten noch mit dem grenzdienst zu vergleichen. auch waren die einheiten welche in der NVA regelmäßig gefechtsdienst fahren mussten auf das DHS sowie dem Vorposten und Aufklärungsdienst der VM beschränkt.

gruss
SCORN



---------------------------
Na das mit dem Wachdienst galt wohl auch für den Rest der NVA

Mike59

Angefügte Bilder:
Wachdienst.jpeg

zuletzt bearbeitet 25.11.2010 20:40 | nach oben springen

#8

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 21:11
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Also ich kann mich aus meiner Zeit nicht dran erinnern--wenn man Objektwache hatte--das sich das Gefechtsdienst nannte.Wie schon mal erwähnt hier--Objektwache war in der GK--Sicherung des Objektes.So viel ich noch weiß bestand das aus 2 Std Objektwache danach 2 Std Bereitschafts--und danach 4 Std Ruhe.Meist war Bereitschaft Flur reinigen oder sonstiges --was der Spieß wieder auf Lager hatte. Gruß Rostocker


nach oben springen

#9

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 25.11.2010 23:44
von Greso | 2.377 Beiträge

So war zu meiner Zeit Objektwache,ganz ohne Hast und Eile.Der mit der AK,war Wache .1965
Greso

Angefügte Bilder:
Army 001.jpg

zuletzt bearbeitet 25.11.2010 23:45 | nach oben springen

#10

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 26.11.2010 10:39
von Pit 59 | 10.134 Beiträge

Einmal war Gefechtsmäßige Grenzsicherung,ich glaube 36 Std.Es wurde alles mit raus geschleppt was nicht Niet u. Nagelfest war.Speisen u. Getränke wurden zum PP gebracht.Es war der einzigste Stress in dem einem Jahr.


nach oben springen

#11

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 26.11.2010 13:01
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Rostocker
Also ich kann mich aus meiner Zeit nicht dran erinnern--wenn man Objektwache hatte--das sich das Gefechtsdienst nannte.Wie schon mal erwähnt hier--Objektwache war in der GK--Sicherung des Objektes.So viel ich noch weiß bestand das aus 2 Std Objektwache danach 2 Std Bereitschafts--und danach 4 Std Ruhe.Meist war Bereitschaft Flur reinigen oder sonstiges --was der Spieß wieder auf Lager hatte. Gruß Rostocker


-------------------------------------------------------------------
Ist ja auch klar, der WE der GK war ja auch gem. DV eine Art der Grenzposten. Hat aber nichts mit dem Standortwachdienst in der Keimschmiede etc. gemein.
Und gefechtsmäßige Grenzsicherung war auch nur eine Art der Grenzsicherung, wenn auch eine stressige.

Mike59


nach oben springen

#12

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 26.11.2010 14:24
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Also ich möchte noch hinzufügen---Objektwache in der GK konnte auch ein schweres Los sein.Zu meiner Zeit war es so,,wer gerade Objektwache stand--musste von den Ausgängern oder den Urlaubern die zurück kamen.Das Rohr ( Fl.Schnaps) verstecken. Die dann später nachgeholt wurde.


nach oben springen

#13

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 26.11.2010 17:54
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Greso
So war zu meiner Zeit Objektwache,ganz ohne Hast und Eile.Der mit der AK,war Wache .1965
Greso



@Greso,auf dem Bild sitzen drei Kameraden auf einem Motorad.Es sieht nach einer Jawa aus.Gab es bei den Grenztruppen nicht nur MZ?
Oder handelt es dabei um eine Privatmaschine?

gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#14

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 26.11.2010 18:51
von Greso | 2.377 Beiträge

Bendix,die Jawa ist Privat und gehörte einen Küchenbullen.Er wollte gerade nachhause fahren ,aber die Karre sprang nicht an.
Tank war gefüllt aber nicht mit Benzin sondern da hatten sich die Hausposten in der Nacht entleert.Da ich KFZ Handwerker war,durfte ich
die Sache reinigen.Ich tat es gern,der Kerl war OK.
Greso


nach oben springen

#15

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 26.11.2010 18:57
von bendix | 2.642 Beiträge

Danke für die Antwort,das hätte mich jetzt auch sehr gewundert.


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#16

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 00:13
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
Scorn, wir hatten als Grenzer immer Gefechtsdienst für den Frieden, und dabei dem Feind ins Augenweiß gesehen.



nun, nicht direkt ins Augenweiß gesehen, aber auch dicke sachen auf sich zu kommen sehen...........

Angefügte Bilder:
gegnkommer.JPG

nach oben springen

#17

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 09:26
von Pit 59 | 10.134 Beiträge

Naja Rostocker, hat man doch aber gern gemacht,ich gehe mal davon aus das Du Dich nach der Wache mal beim "Rohr" gemeldet hast.


nach oben springen

#18

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 09:59
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Pit 59
Naja Rostocker, hat man doch aber gern gemacht,ich gehe mal davon aus das Du Dich nach der Wache mal beim "Rohr" gemeldet hast.



Das mit sicherheit


nach oben springen

#19

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 16:12
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von GZB1
Scorn, wir hatten als Grenzer immer Gefechtsdienst für den Frieden, und dabei dem Feind ins Augenweiß gesehen.



nun, nicht direkt ins Augenweiß gesehen, aber auch dicke sachen auf sich zu kommen sehen...........





Scorn, einer der seltenen Fälle wo mal ein US-Träger in der Ostsee herumschipperte? Durch die geringe Größe des baltischen Meeres waren sie wohl zu anfällig für Boden-See-Raketen.


zuletzt bearbeitet 27.11.2010 16:13 | nach oben springen

#20

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 16:42
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1

Scorn, einer der seltenen Fälle wo mal ein US-Träger in der Ostsee herumschipperte? Durch die geringe Größe des baltischen Meeres waren sie wohl zu anfällig für Boden-See-Raketen.



während meiner dienstzeit ist kein US flugzeugträger in die ostsee eingelaufen. wohl aber amphibische angriffsträger, wie die "USS SAIPAN" welche auf dem foto zu erkennen ist und auch fast 2000 marines an bord hatte. aufgenommen im september 86. auch andere US einheiten waren regelmäßig in der ostsee unterwegs. auch für schlachtschiffe ist die ostsee kein gewässer und trotzdem lief die "USS IOWA" mitte der 80iger in die östliche ostsee. war auch ein sehr imposanter anblick. auch die briten waren regelmäßig in der Ostsee, meist mit starken amphibischen landungskräften. übrigens waren gefechtsdienst einsätze der VM nicht ausschlieslich auf die Ostsee beschränkt sondern führten auch in seegebiete welche nicht an die küsten der DDR grenzten.

SCORN


nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3177 Gäste und 200 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557662 Beiträge.

Heute waren 200 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen