#21

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 22:04
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Scorn, was hatte die VM außerhalb der Ostsee für Gefechtsaufgaben und welche Schiffe kamen dabei zum Einsatz?


nach oben springen

#22

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 23:43
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

richtig gefechtsbereitschaft erlebte ich nur anfang dezember 81 wegen polen einige tage und das war nicht schön.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#23

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.11.2010 23:49
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Was ist da eigentlich befürchtet worden, dass sich zu Beginn des Kriegsrechtes Teile der polnischen Armee mit Solidarnocz verbünden und es zu einem Umsturz kommt?


zuletzt bearbeitet 28.11.2010 00:00 | nach oben springen

#24

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 00:05
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von GZB1
Was ist da eigentlich befürchtet worden, dass sich zu Beginn der Kriegsrechtes Teile der polnischen Armee mit Solidarnocz verbünden und es zu einem Umsturz kommt?


uns wurde gesagt das die grenzer an der polnischen grenze nicht in der lage wären eine grenze zu schützen gegen flüchtlinge wenn es in polen knallt.deshalb wurde aus jedem bat.eine kp.abgezogen um an die polnische grenze verlegt zu werden mit der gleichen vergatterung zur grenze der brd.hier stelle ich mal ein(flüchtlinge aufzuhalten und festzunehmen,bewaffnete zu vernichten)/(nicht über das eingestellte diskutieren).dazu waren die grenzer wohl nicht ausgebildet oder zu gering.uns wurde gesagt,sie seien zur freundschaftsgrenze ausgebildet und darum müßen im ernstfall grenzer diese odergrenze bewachen.
aber nach 3 tage waren die kompanien wieder in ihrer einheit und die erhöhten dienste wurden wieder normal.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 28.11.2010 00:06 | nach oben springen

#25

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 00:09
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
Scorn, was hatte die VM außerhalb der Ostsee für Gefechtsaufgaben und welche Schiffe kamen dabei zum Einsatz?



ausserhalb der ostsee wurden aufklärungsfahrten durchgeführt. dies wurde im wesentlichen durch die schiffe der 4. VSA/4 Flottille abgewickelt.
auch die geschwaderfahrten gemeinsam mit einheiten der polen und russen hatten teilweise gefechtsdienstcharakter und führten bis weit in den nordatlantik.
der schwerpunkt der gefechtsdiensthandlungen lag aber im bereich der ostsee und hier speziell im bereich der sund und belt zone bis östlich bornholm.

im gegensatz zu den grenztruppen bekamen die besatzungen der VM nicht nur bgs sowie briten und amerikaner , sondern recht oft die bundesmarine, aber auch panzer und grenadiere des heeres zu gesicht. ganz davon abgesehen dass alle die gefechtsdienst gefahren sind das gefühl kennen als übungsziel von tieffliegern der anderen seite zu fungieren.

gruss
SCORN

Angefügte Bilder:
labo.jpg

zuletzt bearbeitet 28.11.2010 00:11 | nach oben springen

#26

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 00:16
von GZB1 | 3.287 Beiträge

War das ein Landungschiff der Bundesmarine mit Leo-Panzern während einer Übung?


nach oben springen

#27

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 00:23
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
War das ein Landungschiff der Bundesmarine mit Leo-Panzern während einer Übung?



es war ein "labo" der bundesmarine kurz vor der anlandung in der howachtbucht. wenn mich nicht alles täuscht im frühjahr 1985.
an bord panzer und schützenpanzer der 6. panzergrenadier division.


nach oben springen

#28

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 00:53
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

scorn ich war ja nur grenzer,naja und resi in einer mobilmachungseinheit aber ich frage mich was wollte die bundeswehr mit landungsfahrzeuge ausrichten?die wären doch im ersten anlauf aufgerieben ,der osten lernte doch vom 2.wk und ich glaube nicht das eine invasion über die ostsee mehr gebracht hätte als witwen.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#29

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 09:40
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
scorn ich war ja nur grenzer,naja und resi in einer mobilmachungseinheit aber ich frage mich was wollte die bundeswehr mit landungsfahrzeuge ausrichten?



hallo ek82/2,
über die Einsatzplanung der NATO in den 80igern kann ich dir nichts sagen. Die LCU's , Typ Barbe, des Landungsgeschwaders der Bundesmarine waren in der Tat keine große Bedrohung. da hatte die VM mit ihren Landungsschiffen der "Frosch" Klasse ein ganz anderes Potential.

gruss
SCORN


nach oben springen

#30

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 10:32
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

der grüne tisch von generälen mit zinnsoldaten war eine spielwiese der gedanken ohne vernunft.
landungsboote gegen die ddr über die ostsee einzusetzen sehe ich genauso sinnlos wie die variante das wir grenzer den wastlichen ansturm 30 min.aufhalten sollten bis der russe da ist.
darüber konnten wir nur lachen,wir hatten 20 min.bis zum abmarsch,9 min.bis zur grenze und 1 min.bis zum überrollt werden sagten wir damals.
übrigens glaube ich daran was mir inzwischen einige gediente bundeswehrsoldaten von damals sagten,das die bw voll auf verteidigung ausgerüstet war,entgegen was uns damals erzählt wurde.das war die nva auch.ich erinnere mich noch an einen tv-bericht als dei bw zum ersten mal einblick in die mig 29 nahm und die triebwerke nach der übernahme austaschen mußte wiel sie so aufgeputscht waren um schnell senkrecht in höhe zu fliegen das sie nur 500 flugstunden hielten.
eine angriffs oder verteidigungsarmee erkennt man an ihren waffen.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#31

RE: Gefechtsdiensthandlungen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.11.2010 12:07
von don71 (gelöscht)
avatar

Na ja sie haben damals ganz schön am Rad gedreht. 81 war ich als Resi in Schwerin,was ich dort erlebte übertraf die schlimmsten Zeiten im GAR 39. Gruß Jürgen


nach oben springen


Besucher
18 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3196 Gäste und 201 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557665 Beiträge.

Heute waren 201 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen