#21

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.11.2010 21:06
von willie | 607 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von willie
Moin EK 82/2,
du machst es Dir aber verdammt einfach. Da kann ich nur ungläubig mit dem Kopf schütteln.
Hast du eigentlich Kinder? Waren oder sind sie bei der BW? Dann denk mal drüber intensiver nach.
Gruß Willie


@willi,
ich habe kinder und der sohn war im saniregiment bei der bw.ich mache es mir nicht einfach.wurde dein sohn befehlsmäßig in den kosovo gezwungen oder meldete er sich freiwillig?das ist eine einfache frage.
andy




Befehlsmäßig gezwungen wurde er mit Sicherheit nicht.
Jedoch wird es den BW-Angehörigen versüßt durch die zusätzliche Auslandvergütung,
z.Zt. 63,- Euro pro Tag für den Kosovo-Einsatz und 102,- Euro pro Tag für den Afghanistan-Einsatz, steuerfrei, zusätzlich dem Sold/Lohn.

Das sind doch Argumente die einen jungen Menschen (20 J.) in eine bestimmte Richtung lenken können oder nicht?
Natürlich hat er sich genau deshalb freiwillig gemeldet. Was ich auch verstehen kann, wenn man finanziell nicht der oberen Schicht angehört.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
zuletzt bearbeitet 19.11.2010 21:06 | nach oben springen

#22

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.11.2010 21:10
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ ek 82

ich denke du missverstehst die struktur:

wenn es schon bei den fwdl ern so ist...

1. Eine freiwillige Verlängerung des Grundwehrdienstes ist nur möglich, wenn sich der Wehrpflichtige bereit erklärt, sich an Auslandseinsätzen der Bundeswehr zu beteiligen. Männer, die lediglich sechs Monate Wehrdienst absolvieren, nehmen grundsätzlich nicht an Auslandseinsätzen teil.

geht es da wirklich immer ums geld ?und , oder könnte es doch sein @ ek das es menschen gibt ,die es wirklich als ihre pflicht ansehn?

2.als zeitsoldat wird vorrausgesetzt das man einen auslandeinsatz macht, bei der einstellung darfste stellenweise gleich dafür unterschreiben und da war davon noch nie die rede. und als bo sowie so . schau dir das video an ... der hauptfeldwebel hat 7 einsätze hinter sich und ist bo....sprich ich denke nicht das es "dem" ums geld ging?!


zuletzt bearbeitet 19.11.2010 21:11 | nach oben springen

#23

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.11.2010 21:11
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von willie

Zitat von EK 82/2

Zitat von willie
Moin EK 82/2,
du machst es Dir aber verdammt einfach. Da kann ich nur ungläubig mit dem Kopf schütteln.
Hast du eigentlich Kinder? Waren oder sind sie bei der BW? Dann denk mal drüber intensiver nach.
Gruß Willie


@willi,
ich habe kinder und der sohn war im saniregiment bei der bw.ich mache es mir nicht einfach.wurde dein sohn befehlsmäßig in den kosovo gezwungen oder meldete er sich freiwillig?das ist eine einfache frage.
andy




Befehlsmäßig gezwungen wurde er mit Sicherheit nicht.
Jedoch wird es den BW-Angehörigen versüßt durch die zusätzliche Auslandvergütung,
z.Zt. 63,- Euro pro Tag für den Kosovo-Einsatz und 102,- Euro pro Tag für den Afghanistan-Einsatz, steuerfrei, zusätzlich dem Sold/Lohn.

Das sind doch Argumente die einen jungen Menschen (20 J.) in eine bestimmte Richtung lenken können oder nicht?
Natürlich hat er sich genau deshalb freiwillig gemeldet. Was ich auch verstehen kann, wenn man finanziell nicht der oberen Schicht angehört.
Gruß Willie







STIMMT - LEIDER !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#24

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.11.2010 21:14
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

@willi ich verstehe es schon total.
ich kenne auch einen,der verpflichtete sich mehrfach und kam mit 40 tsd € nach hause als aus 2 eine fam wurde mit kind.
alles sind einzelfälle,mein sohn ging auch weg um geld zu verdienen,ber er ging zivil an den bodensee.
solche politik gehört einfach verboten.deutsche werden für das letzte jahrhundert immer noch gerügt,aber wenn man kanonenfutter braucht sind wir die besten.
gib dem deutschen eine uniform und sold,sofort maschiert er,daran hat sich nichts geändert.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#25

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.11.2010 21:16
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von willie

Zitat von torpedoschlosser
hallo Huf,

in deiner Aufzählung gehe ich von Pkt.1 bis 3 total mit. Damit bin ich sicher nicht allein. Ansonsten stehen paar obige Fragen im Raum. Von der Politik genötigt und vom Geld verführt -sehe ich mal so, auch damit bin ich ganz allein.

mfG torpedoschlosser



Haste recht! Genauso is es. Aber würdest du dich als 20 jähriger anders entscheiden? Das Geld ist immer ein Zugmittel!
Gruß Willie




hallo Willi,
als 20 jähriger fehlt es mitunter an Bewußtsein. Diese Gesellschaft lebt es auch entsprechend vor - "Kohle" steht über das eigene Leben und über das der Anderen. Außerdem haben wir die besseren Waffen, siegen immer und irgendwie kommt man da schon raus. Pech haben nur die Bösen.
Die Realität hat man wohl langsam begriffen- sie unbarmherzig HART, gerade für die Eltern.
Willi, ich verstehe dich sehr wohl.


nach oben springen

#26

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.11.2010 21:46
von kirsche.ndh | 109 Beiträge

Bis zum 31.06.2009 gehörte mein Sohn auch zu dieser Einheit, dann ausgeschieden und auf Polizeischule nach Meiningen.
Sein Zug ist seit Sommer 2010 wieder unten.
Die letzten Toten waren ihm bestens bekannt.
Zum Glück ist für ihn das alles vorbei.


nach oben springen

#27

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.11.2010 21:54
von willie | 607 Beiträge

Hallo Kirsche.ndh,
hat dein Sohn richtig gemacht. Ist für alle besser. Vor allem, man schläft wieder ruhiger.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#28

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 20.11.2010 14:59
von LO-Fahrer | 605 Beiträge

Ein Film der echt an die Nieren geht. Wer das mitgemacht hat vergisset es nie. Und das ganze mit Geldgier oder Abenteuerlust abzutun Ich für meinen Teil stehe zwar 100%, ohne wenn und aber hinter den Soldaten, die dort unten Ihren Dienst tun, den Einsatz selbst halte ich jedoch für einen schweren Fehler. Das Deutschland "helfen" will ist zwar aller Ehre wert. aber wollen die Afghanen überhaupt unsere Hilfe? Daran hatte ich von Anfang an Zweifel, und ein guter Freund, der 4 Monate dort war (Bundespolizei, als Ausbilder für zukünftige Polizisten) hat mich in diesem Zweifel bestärkt. Die ISAF Truppen haben in der Bevölkerung kaum Rückhalt, ja, werden sogar oft als Besatzungsmacht wargenommen. Die afghanische Regierung kaum nennenswerte Autorität im Land während die Taliban ( die während der sowjetischen Besatzungszeit auch in der BRD als Helden und Freiheitskämpfer bejubelt worden sind) und die vielen verschiedenen Stammesverbände einen großen Teil des Landes de facto kontrollieren. Unter diesen Umständen hat keine Armee der Welt eine Chance diesen Krieg, ja Krieg, zu gewinnen. Der logische Schluß: Abbruch der Maßnahme und sofortiger Abzug aller Truppen.


nach oben springen

#29

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 20.11.2010 16:50
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

gerade im dpa Ticker gefunden:
Lissabon (dpa) - Der Kampfeinsatz von derzeit rund 130 000
internationalen Soldaten in Afghanistan soll 2014 auslaufen. Nach
einem Teil-Rückzug der Schutztruppe Isaf soll das Land am Hindukusch
dann weitgehend selbst für seine Sicherheit sorgen. Die Staats-
oder Regierungschefs der 28 Nato-Staaten und 20 anderer Länder, die
die Soldaten für Isaf stellen, beschlossen am Samstag in Lissabon
eine entsprechende Ausstiegsstrategie.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#30

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 20.11.2010 16:54
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von EK 82/2
@willi ich verstehe es schon total.
ich kenne auch einen,der verpflichtete sich mehrfach und kam mit 40 tsd € nach hause als aus 2 eine fam wurde mit kind.
alles sind einzelfälle,mein sohn ging auch weg um geld zu verdienen,ber er ging zivil an den bodensee.
solche politik gehört einfach verboten.deutsche werden für das letzte jahrhundert immer noch gerügt,aber wenn man kanonenfutter braucht sind wir die besten.
gib dem deutschen eine uniform und sold,sofort maschiert er,daran hat sich nichts geändert.
andy





Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#31

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 20.11.2010 16:56
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von LO-Fahrer
Ein Film der echt an die Nieren geht. Wer das mitgemacht hat vergisset es nie. Und das ganze mit Geldgier oder Abenteuerlust abzutun Ich für meinen Teil stehe zwar 100%, ohne wenn und aber hinter den Soldaten, die dort unten Ihren Dienst tun, den Einsatz selbst halte ich jedoch für einen schweren Fehler. Das Deutschland "helfen" will ist zwar aller Ehre wert. aber wollen die Afghanen überhaupt unsere Hilfe? Daran hatte ich von Anfang an Zweifel, und ein guter Freund, der 4 Monate dort war (Bundespolizei, als Ausbilder für zukünftige Polizisten) hat mich in diesem Zweifel bestärkt. Die ISAF Truppen haben in der Bevölkerung kaum Rückhalt, ja, werden sogar oft als Besatzungsmacht wargenommen. Die afghanische Regierung kaum nennenswerte Autorität im Land während die Taliban ( die während der sowjetischen Besatzungszeit auch in der BRD als Helden und Freiheitskämpfer bejubelt worden sind) und die vielen verschiedenen Stammesverbände einen großen Teil des Landes de facto kontrollieren. Unter diesen Umständen hat keine Armee der Welt eine Chance diesen Krieg, ja Krieg, zu gewinnen. Der logische Schluß: Abbruch der Maßnahme und sofortiger Abzug aller Truppen.





Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#32

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 20.11.2010 17:05
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich
gerade im dpa Ticker gefunden:
Lissabon (dpa) - Der Kampfeinsatz von derzeit rund 130 000
internationalen Soldaten in Afghanistan soll 2014 auslaufen. Nach
einem Teil-Rückzug der Schutztruppe Isaf soll das Land am Hindukusch
dann weitgehend selbst für seine Sicherheit sorgen. Die Staats-
oder Regierungschefs der 28 Nato-Staaten und 20 anderer Länder, die
die Soldaten für Isaf stellen, beschlossen am Samstag in Lissabon
eine entsprechende Ausstiegsstrategie.




Hab ich auch gelesen Chris,
aber wie viele unserer Jungs tragen wir bis dahin noch zu Grabe ???
Wo schicken sie uns danach hin ?
Wo müssen dann Deutsche "weil sie ja helfen wollen" sterben.

Eine beunruhigte Zeit ist das heute.
Hat man eine Tochter muß man Angst haben.......................
Hat man einen Sohn muß man Angst haben..........................

Ich freue mich auf Enkel - aber was haben die für eine Zukunft ???

Bleibt einem nur noch in ein neutrales Land auszuwandern ???

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#33

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 20.11.2010 18:21
von Pit 59 | 10.120 Beiträge

Ob wir im Auslands Einsatz sind,ob das gerechtfertigt ist,das entscheidet die Regierung und der Pakt dem das Land angehört.
Krieg bedeutet Opfer,leider auch viele unschuldige.Aber bitte nicht vergessen Auslands Einsätze sind freiwillig!!!.Und glaubt mir ich weiss wovon ich Rede.Mein Sohn macht das,der sagt,ich kann nirgends soviel Geld verdienen wie dort,dazu kommt Action und Abenteuer,und da müssen wir uns nichts vor machen.Mir persönlich gefällt das auch nicht,aber es ist so.


nach oben springen

#34

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.12.2010 09:48
von Rabe (gelöscht)
avatar

Wieder ein Todesopfer in Afghanistan zu beklagen. Ein junger Soldat der Bundeswehr ist tot.
Mein Beileid den Eltern, der Schwester, dem Bruder, der Ehefrau, dem Kind und allen Freunden und auch den Kameraden.Da sich die Spitzenpolitiker der Bundesrepublik Deutschland in Afghanistan befanden, würde ich es gut finden, wenn diese den Betroffenen die Trauer und Anteilnahme persönlich bekunden würden. Das haben sie allemal verdient.

Befremdlich in dieser traurigen Geschichte ist für mich, wie die Medien wieder damit umgehen. Es wird gemeldet, daß laut Einsatz-
führungskommando keine Gefechtssituation vorlag.
Die Medien bringen Spekulationen ( Spielerei und Waffenreinigen u.ä. ) ins Spiel. Hilft so etwas den Betroffenen? Soll vermittelt werden,
dass die Opfer selber Schuld sind? Oder soll schon eventuellen Schadensersatzansprüchen vorgebeugt werden ?
Den Medien wäre nach meiner Meinung mehr Zurückhaltung in solchen Fällen zu empfehlen.

Rabe


zuletzt bearbeitet 19.12.2010 09:49 | nach oben springen

#35

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.12.2010 10:21
von Pit 59 | 10.120 Beiträge

Wenn ich den Beruf des Feuerwehrmannes wähle,muss ich damit rechnen das es mal Warm wird.


nach oben springen

#36

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.12.2010 11:04
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Zitat von Rabe
Wieder ein Todesopfer in Afghanistan zu beklagen. Ein junger Soldat der Bundeswehr ist tot.
Mein Beileid den Eltern, der Schwester, dem Bruder, der Ehefrau, dem Kind und allen Freunden und auch den Kameraden.Da sich die Spitzenpolitiker der Bundesrepublik Deutschland in Afghanistan befanden, würde ich es gut finden, wenn diese den Betroffenen die Trauer und Anteilnahme persönlich bekunden würden. Das haben sie allemal verdient.

Befremdlich in dieser traurigen Geschichte ist für mich, wie die Medien wieder damit umgehen. Es wird gemeldet, daß laut Einsatz-
führungskommando keine Gefechtssituation vorlag.
Die Medien bringen Spekulationen ( Spielerei und Waffenreinigen u.ä. ) ins Spiel. Hilft so etwas den Betroffenen? Soll vermittelt werden,
dass die Opfer selber Schuld sind? Oder soll schon eventuellen Schadensersatzansprüchen vorgebeugt werden ?
Den Medien wäre nach meiner Meinung mehr Zurückhaltung in solchen Fällen zu empfehlen.

Rabe


--------------------------------

Na die Anzeichen mehren sich, dass es ein "Schießunfall" (fahrlässiger Schußwaffengebrauch) war. Immer wieder tragisch, kommt aber vor.

Mike59


nach oben springen

#37

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.12.2010 13:44
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rabe
Wieder ein Todesopfer in Afghanistan zu beklagen. Ein junger Soldat der Bundeswehr ist tot.
Mein Beileid den Eltern, der Schwester, dem Bruder, der Ehefrau, dem Kind und allen Freunden und auch den Kameraden.Da sich die Spitzenpolitiker der Bundesrepublik Deutschland in Afghanistan befanden, würde ich es gut finden, wenn diese den Betroffenen die Trauer und Anteilnahme persönlich bekunden würden. Das haben sie allemal verdient.

Befremdlich in dieser traurigen Geschichte ist für mich, wie die Medien wieder damit umgehen. Es wird gemeldet, daß laut Einsatz-
führungskommando keine Gefechtssituation vorlag.
Die Medien bringen Spekulationen ( Spielerei und Waffenreinigen u.ä. ) ins Spiel. Hilft so etwas den Betroffenen? Soll vermittelt werden,
dass die Opfer selber Schuld sind? Oder soll schon eventuellen Schadensersatzansprüchen vorgebeugt werden ?
Den Medien wäre nach meiner Meinung mehr Zurückhaltung in solchen Fällen zu empfehlen.

Rabe




Ziat rot unterlegt. Hat die Kanzlerin doch gemacht, hab ich im TV gesehen. Guttenberg war auch bei der Trauerzeremonie..
Der junge Soldat starb nicht durch Feindeinwirkung, sondern durch eine Unfall beim Umgang mit der Waffe(wie auch immer)

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#38

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.12.2010 14:09
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

Mit der zukünftigen Militärdoktrin werden sich derartige "Unfälle" (Gefallene ? - schrecklich diese Wort) häufen und in den Medien kaum noch Erwähnung finden. Die "staatlichen Trauerfeiern" müssen auch mal aufhören oder es lässt sich nur noch die "dritte Garnitur" blicken.
Traurig für die nächsten Angehörigenund schrecklich wenn nur noch der Postbote mit dem schwarz umrandeten Brief kommt.
Seit ich "beigetreten wurde" hat sich jede Regierung die Bildung der Jugend auf die Fahnen geschrieben, große Reden werden gehalten und "Pisa-Studien" veranstaltet , für Ausbildungsplätze geworben und, und......
Was ist e i n Ergebnis , ich hab soviel Jugendliche auf der Straße mit so einer "hervoragenden" Bildung die für Abenteuer, Action und Geld freiwillig in "Auslandseinsätze" ( Krieg ? ) gehen.
Wieso kann ich nicht über meinen Schatten springen und wenigstens etwas positives abgewinnen ?


nach oben springen

#39

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.12.2010 14:24
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Mit der zukünftigen Militärdoktrin werden sich derartige "Unfälle" ... ... häufen

Ist doch ein bisschen weit hergeholt, oder? Ich kenne die Statistik nicht, aber diese Art von Unfällen (und andere) gibt es beim Militär, seit es dieses gibt. Auch in der NVA mit ihren untergegangenen Militärdoktrin, gab es dies.

Mike59


nach oben springen

#40

RE: der krieg bleibt..... deutsche soldaten im einsatz

in Themen vom Tage 19.12.2010 15:44
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert

Zitat von Rabe
Wieder ein Todesopfer in Afghanistan zu beklagen. Ein junger Soldat der Bundeswehr ist tot.
Mein Beileid den Eltern, der Schwester, dem Bruder, der Ehefrau, dem Kind und allen Freunden und auch den Kameraden.Da sich die Spitzenpolitiker der Bundesrepublik Deutschland in Afghanistan befanden, würde ich es gut finden, wenn diese den Betroffenen die Trauer und Anteilnahme persönlich bekunden würden. Das haben sie allemal verdient.

Befremdlich in dieser traurigen Geschichte ist für mich, wie die Medien wieder damit umgehen. Es wird gemeldet, daß laut Einsatz-
führungskommando keine Gefechtssituation vorlag.
Die Medien bringen Spekulationen ( Spielerei und Waffenreinigen u.ä. ) ins Spiel. Hilft so etwas den Betroffenen? Soll vermittelt werden,
dass die Opfer selber Schuld sind? Oder soll schon eventuellen Schadensersatzansprüchen vorgebeugt werden ?
Den Medien wäre nach meiner Meinung mehr Zurückhaltung in solchen Fällen zu empfehlen.

Rabe




Ziat rot unterlegt. Hat die Kanzlerin doch gemacht, hab ich im TV gesehen. Guttenberg war auch bei der Trauerzeremonie..
Der junge Soldat starb nicht durch Feindeinwirkung, sondern durch eine Unfall beim Umgang mit der Waffe(wie auch immer)

Gruß Gert




@ Gert

Waren die obengenannten Spitzenpolitiker bei den Trauernden zu Hause? Das wäre doch echte Anteilnahme!

Rabe


zuletzt bearbeitet 19.12.2010 15:44 | nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen