#1

Steckenpferd Kleingarten

in Leben in der DDR 17.11.2010 11:51
von Angelo | 12.396 Beiträge

Hobbys gab es im offiziellen Sprachgebrauch nicht, dort hießen sie Steckenpferde. Man konnte ihnen organisiert oder privat Zucker geben. Ganz vorn auf der Hitliste stand die Laube im Grünen. Wenn die ersten Sonnenstrahlen lockten, bevölkerten sich alljährlich Tausende Kleingartensparten an den Rändern der Großstädte. Vor allem machte es Spaß, ein paar hundert Quadratmeter Ödland in eine grüne Oase zu verwandeln. Ärgerlich für viele Pächter, dass ihnen vorgeschrieben wurde, wie viel Rasenfläche sie in ihrer blühenden Fluchtburg anlegen durften. Angeregt durch den Verband der Kleingärtner Siedler und Kleintierzüchter (VKSK) gab es in den Sparten Wettbewerbe. Die Kleingärten wurden zunehmend zu einem wichtigen Faktor in der Versorgung der Bevölkerung. "Ein schöner Garten ist ein ertragreicher Garten", lautete das Motto. Es sollte dazu anregen, zusätzliche Vitamine an die Aufkaufstellen der HO und des Konsums zu liefern. Ähnliches galt für die Kleintierzüchter, die beispielsweise mit Kaninchen eine lukrative Möglichkeit hatten, das Haushaltsgeld aufzubessern. Antragslisten auf einen Garten waren lang. Bei der Vergabe wurde nicht selten geschummelt.

Hobbys gab es im öffentlichen Sprachgebrauch nicht ? Aber der Kleingarten war eines der größten Hobbys in der DDR was ich nicht wußte das man sein Gemüse sogar an die Konsum Märkte liefern konnte. Hatte jemand von euch zu DDR Zeiten einen Kleingarten ? Würde mich auch sehr über Bilder aus der damaligen Zeit freuen.


nach oben springen

#2

RE: Steckenpferd Kleingarten

in Leben in der DDR 17.11.2010 12:37
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich hatte zu DDR zeiten auch mal so einen Garten 420qm,ausserhalb der Stadt,schön ruhig,viel Grün.Wollte das als Erholung am Wochenende von der Arbeit und so.Nichts wars nur ärger mit dem Vorstand( übrigens alle wie das DDR Politbüro ab 70 aufwärts.Die haben einem alles vorgeschrieben,wieviel Rasen,Beete mit Gemüse,wie hoch darf ein Baum werden,was für Ziergehölze und wie hoch.
das hat mir dann gereicht.


nach oben springen

#3

RE: Steckenpferd Kleingarten

in Leben in der DDR 17.11.2010 12:53
von feldwebel88 | 279 Beiträge

auch heutzutage muss man sich an die regeln halten im gartenverein.

1/3 vom garten muss angebaut sein,mit z.b.gemüse.
die hecke darf nur 1,20m hoch sein.
ist aber von bundesland zu bundesland verschieden.
http://lsk-kleingarten.de/page/ausstellu...ischer-landtag/

das schönste am garten ist ebend das ,,giessen,,


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
(Klein-) Tierhaltung, Kleingärten...
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von josy95
20 06.02.2011 14:52goto
von stutz • Zugriffe: 3257

Besucher
2 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen