#381

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 20:54
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Also wäre die BRD frei in ihrer Entscheidung jederzeit den Abzug von Truppenteilen, bzw. bestimmten Waffensystemen anzuordnen?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#382

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 21:03
von Sennewald (gelöscht)
avatar

ich habe mir dieses Thema mal von vor bis hinten und wieder rueckwaerts nach vorne an gelesen,,,es kommt mir vor wie immer, die die Wahrheit wissen könnten, wollen nichts sagen oder haben phsychologischerweise eine andere Erinnerung....

meine Erinnerungen sind klar und belegt..als ich von der Ausbildung in Eisenach in die Grenzkompanie verfrachtet wurde, wurde bei einem Zwischenstopp im Bataillon, vom damaligen Kommandeur des B. vor versammelter Mannschaft gesagt:" Ihr könnt hier alles vergessen was man Euch in Eisenach in der Grundausbildung gesagt hat, hier wird auf jeden "gerotzt", egal auf wen, Männer , Frauen und Kinder"..( der Name des b.-Kommandeurs ist bekannt)

das sind meine Erfahrungen von 1984, in der Grenzkompanie war es nicht viel besser, jeder Bauer der im Westen sein Feld gefluegt hat war asozial, ein Neonazi und obendrein waren alle auch noch arbeitslos..und die gakls waren in der Meinungsbildung da mitten dabei..

meine Realität an der Grenze 1984/85, nicht mehr und nicht weniger

Gruss D.


nach oben springen

#383

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 21:03
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Also wäre die BRD frei in ihrer Entscheidung jederzeit den Abzug von Truppenteilen, bzw. bestimmten Waffensystemen anzuordnen?



...................................................................................................................................

Ach Feliks, das vereinte Deutschland ist nicht gezwungen worden der NATO beizutreten, folglich müssen sie sich auch als Nato-Mitglied dem Nato-Oberbefehl unterordnen. Ich denke nach einem Austritt aus der Nato (was ich hoffentlich nicht mehr erleben muß) hätte Deutschland auch das Recht darüber frei zu entscheiden. Alles Andere ist "Kalter Kaffee".
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 18.07.2011 21:10 | nach oben springen

#384

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 21:18
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

NATO Oberbefehl? Ich denke Du verwechselst etwas oder wo steht in den Statuten des NATO-Paktes, dass andere Länder in der BRD Truppen und Waffensysteme nach eigenem Ermessen stationieren dürfen?

Daher die einfache Frage ob die BRD so frei und souverän ist und solch einen Abzug anordnen könnte?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#385

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 21:21
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

In internationalen Organisationen gilt oft das "Alles oder Nichts Prinzip". Man tritt ihnen bei oder lässt es bleiben. Ist man dabei und will raus, muss man künden. Was die Organisation tut und wie sie es tut, entscheiden die Gremien der Organisation. So ist es bestimmt auch bei der Nato: Was stationiert wird und wo es stationiert wird, entscheidet wohl die Nato.
http://www.abg-plus.de/abg2/ebuecher/abg_all/index.htm
Theo


zuletzt bearbeitet 18.07.2011 21:23 | nach oben springen

#386

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 21:32
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Sennewald
ich habe mir dieses Thema mal von vor bis hinten und wieder rueckwaerts nach vorne an gelesen,,,es kommt mir vor wie immer, die die Wahrheit wissen könnten, wollen nichts sagen oder haben phsychologischerweise eine andere Erinnerung....

meine Erinnerungen sind klar und belegt..als ich von der Ausbildung in Eisenach in die Grenzkompanie verfrachtet wurde, wurde bei einem Zwischenstopp im Bataillon, vom damaligen Kommandeur des B. vor versammelter Mannschaft gesagt:" Ihr könnt hier alles vergessen was man Euch in Eisenach in der Grundausbildung gesagt hat, hier wird auf jeden "gerotzt", egal auf wen, Männer , Frauen und Kinder"..( der Name des b.-Kommandeurs ist bekannt)

das sind meine Erfahrungen von 1984, in der Grenzkompanie war es nicht viel besser, jeder Bauer der im Westen sein Feld gefluegt hat war asozial, ein Neonazi und obendrein waren alle auch noch arbeitslos..und die gakls waren in der Meinungsbildung da mitten dabei..

meine Realität an der Grenze 1984/85, nicht mehr und nicht weniger

Gruss D.




jo..... (sorry, den nehme ich nur äußerst selten)


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#387

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 21:56
von Sennewald (gelöscht)
avatar

Hallo an exGagl, leider keine Antwort auf meine direkte frage an dich, verhalten Menschen wie du typisch, viel bla bla hier im Forum aber der Wahrheit ins Auge schauen,,nein..ich maase mich nicht an welche schublade gut fuer solche Menschen wie du ist...
D.


nach oben springen

#388

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:05
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Sennewald
Hallo an exGagl, leider keine Antwort auf meine direkte frage an dich, verhalten Menschen wie du typisch, viel bla bla hier im Forum aber der Wahrheit ins Auge schauen,,nein..ich maase mich nicht an welche schublade gut fuer solche Menschen wie du ist...
D.



seltsam Sennewald, du schreibst mich per PN an, weil Dir meine Antwort auf meinen Beitrag nicht gefallen hat......... und bist mit meiner Antwort per PN auch nicht zufrieden.... gut, da ist Dein Problem, aber maße Dir bitte nicht an, mich hier einschätzen zu wollen, oder anderen erklären zu wollen in welche Schublade ich gehöre!!!
Klipp und klar meinerseits...... die Schublade, in die ich passe, wird Dir mit Sicherheit zu eng sein, da Dein Denkschema sich dort mit Sicherheit verirren wird.
Persönlich kannst Du Dir wahrscheinlich auch kein Bild davon machen, wieviel Wahrheiten ich in meinem Leben schon ins Auge geschaut habe..... sei Dir aber gewiss, dass Du auf mein Weltbild keinen grundlegenden Einfluß hast und auch nicht nehmen wirst!
Sollte Dich aber mein "bla bla bla" in meinen Beiträgen zu sehr überfordern bin ich gern bereit Dir entsprechende Links zu anderen Foren mitzuteilen......

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 18.07.2011 22:06 | nach oben springen

#389

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:07
von Sennewald (gelöscht)
avatar

wier nur bla bla , keine aktzepanz und respekt fuer andere menschen , wie immer, sei getrost sein ich informiere mich auch in anderen Foren und weiss wer du bist


nach oben springen

#390

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:09
von Sennewald (gelöscht)
avatar

ich jedenfalls zeige mich hier offenm mit Namen nicht so wie du oder andere


nach oben springen

#391

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:10
von Alfred | 6.853 Beiträge

Sennewald,

ich kann nicht einschätzen, was deine Vorgesetzen gesagt haben.

Selbst wenn DEIN Vorgesetzter sich so geäußert haben sollte, konnte er mit diesen Äußerungen keine bestehenden Gesetze , Befehle aufheben.


nach oben springen

#392

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:11
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo,
wenn der Kc dies wirklich so gesagt und so gemeint hat.
Ich denke das war mehr oder weniger etwas machthaberisches Getue um den Neuen etwas Ehrfurcht zu verpassen.
Es gab bei uns im Batallion auch OVD's, die zur Mundepotbewachung gesagt haben " Erst schiessen Dann fragen". Das haben die allerdings nie in der offiziellen Vergatterung gesagt sondern eher so nebenbei.
Dabei durften sie sich allerdings auch nicht erwischen lassen.
MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 18.07.2011 22:13 | nach oben springen

#393

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:11
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Sennewald
wier nur bla bla , keine aktzepanz und respekt fuer andere menschen , wie immer, sei getrost sein ich informiere mich auch in anderen Foren und weiss wer du bist



das ist schön für Dich....... den Inhalt Deiner Mails an mich habe ich zur Kenntnis genommen, auch Deinen Hinweis, daß ich Helfer von Mördern war......

von meiner Seite und für alle hier im Forum ersichtlich.... solche Mitglieder wie Dich brauchen wir hier nicht, nimm bitte Deine Sperrung mit sofortiger Wirkung zur Kenntnis!!!

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#394

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:28
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Alfred
Sennewald,

ich kann nicht einschätzen, was deine Vorgesetzen gesagt haben.

Selbst wenn DEIN Vorgesetzter sich so geäußert haben sollte, konnte er mit diesen Äußerungen keine bestehenden Gesetze , Befehle aufheben.




@Alfred.
Stichwort:
Grenzerprozesse, Excesse bei der Anwendung der Schusswaffe!

Und wer hats in der DDR geprüft und gerügt/strafrechtlich verfolgt wenn die Gesetze/Vorschriften nicht eingehalten wurden?
Nenn mir mal ein Urteil bzw. einen Vorgang der zu Zeiten der DDR diesbezüglich strafrechtlich geahndet wurde


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 18.07.2011 22:28 | nach oben springen

#395

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:30
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von sentry

Zitat von wosch
...bei der DDR-Grenze lag das Augenmerk dagegen immer nur auf die Grenzverletzung von der eigenen Seite, siehe zB.: Kraftfahrzeugsperren usw..



Prinzipiell sind wir uns über den Zweck der Grenze durchaus einig, allerdings obiges Zitat ist es Wert, ein bisschen präzisiert zu werden.
Ein wichtiger Zweck der Grenzsicherung war die Aufklärung aller militärischen Handlungen auf der anderen Seite, auf einigen Postenpunkten war das wahrscheinlich sogar die Hauptaufgabe. Sicher waren die Grenzer keine besonders leistungsfähige Streitmacht, aber für die frühzeitige Aufklärung sich anbahnender Konflikte und die Beobachtung von Truppenbewegungen waren sie durchaus sinnvoll.

Die angesprochenen Kraftfahrzeugsperren hatten rein physiologisch gesehen überhaupt kein "Augenmerk". Du hast natürlich recht, dass der überwiegende Teil hinsichtlich Lage und technischer Gestaltung hauptsächlich Fahrzeuge in Richtung Westen aufhalten konnte.
Aber es gab durchaus einige, die auch in der Gegenrichtung nicht zu unterschätzen waren.
Beispiel: GÜSt Marienborn Kombisperre im Einsatz gegen einen versuchten Grenzdurchbruch West->Ost.





Wobei hier zu hinterfragen ist, aus welchen Gründen sich diese Vorfälle in West-Ost Richtung ereigneten!

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#396

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:31
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Alfred
Wosch,

wer hatte das SAGEN über den Luftraum der VR Polen, der CSSR oder von Ungarn ?

Und wie sah dies in der DDR aus ?

Auch im Bereich der Staatsgrenze zur BRD ging ohne Moskau nichts.




War mal wieder eine Frage der Zeit, dass die Hinweise kommen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#397

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:32
von Marder | 1.413 Beiträge

@th Und wer hats in der DDR geprüft und gerügt/strafrechtlich verfolgt wenn die Gesetze/Vorschriften nicht eingehalten wurden?


Das ist genau das Problem, dass dies strafrechtlich nach dem gezieltem Schuss seitens der DDR Staatsanwaltschaft nie untersucht und aufgearbeitet wurde, ob dieser Schuss gerechtfertigt war!
Die Schusswaffengebrauchsbestimmung bei der BW und NVA waren ähnlich, mit einem Unterschied: wenn der BW Posten geschossen hatte kam es zur Untersuchung seitens der Staatsanwaltschaft.
MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 18.07.2011 22:34 | nach oben springen

#398

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:41
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Feliks D.
NATO Oberbefehl? Ich denke Du verwechselst etwas oder wo steht in den Statuten des NATO-Paktes, dass andere Länder in der BRD Truppen und Waffensysteme nach eigenem Ermessen stationieren dürfen?

Daher die einfache Frage ob die BRD so frei und souverän ist und solch einen Abzug anordnen könnte?



Als Hinweis:
Zur Frage der Stationierung/Aufenthalt:
http://www.auswaertiges-amt.de/sid_1A5FA...383356bodyText2


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#399

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:49
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Also wäre die BRD frei in ihrer Entscheidung jederzeit den Abzug von Truppenteilen, bzw. bestimmten Waffensystemen anzuordnen?



also Feliks, wir sind zwar ein paar km OffTopic aber ich möchte trotzdem etwas dazu sagen. Ich bin kein Politiker und ich kenne auch nicht die Verträge unserer Regierung mit dem Nato Kommando aber so wie ich den 2+4 Vertrag gelesen habe, würde ich die Frage bejahen. Mit hoher Sicherheit gibt es da aber noch andere vertragliche Bindungen die dem entgegen stehen. Ehrlich gesagt ich weiss es nicht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#400

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.07.2011 22:49
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Marder
@th Und wer hats in der DDR geprüft und gerügt/strafrechtlich verfolgt wenn die Gesetze/Vorschriften nicht eingehalten wurden?


Das ist genau das Problem, dass dies strafrechtlich nach dem gezieltem Schuss seitens der DDR Staatsanwaltschaft nie untersucht und aufgearbeitet wurde, ob dieser Schuss gerechtfertigt war!
Die Schusswaffengebrauchsbestimmung bei der BW und NVA waren ähnlich, mit einem Unterschied: wenn der BW Posten geschossen hatte kam es zur Untersuchung seitens der Staatsanwaltschaft.
MfG Jürgen




Nicht ganz korrekt:
Bei der BW gibt es seit den 60er Jahren das UZwGBw, davor Dienstvorschriften, seitens der NVA/GT gabs hier Dienstvorschriften.
Erst im Grenzgesetz war für die GT und die anderen in der Grenzsicherung tätigen Organe der DDR eine gesetzliche Grundlagen für den Grenzdienst geschaffen worden.
Daneben galten weiterhin die entsprechenden Dienstvorschriften für den Einsatz der GT (Ebene GK, GB, GR bzw. GBK, GKK) sowie die Wachvorschrift DV 10/4.

Der Vergleich im Bezug auf die Regelungen für den Schusswaffengebrauch in Ost- und Westdeutschland wird gerne von diversen Kreisen als Rechtfertigung herangezogen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 18.07.2011 22:51 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Fluchtversuch, der keiner war...
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von pee
4 19.10.2016 13:45goto
von pee • Zugriffe: 746
War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Cambrino
293 15.09.2016 14:08goto
von matzelmonier79-2 • Zugriffe: 11783
Nein zur Großen Koalition in 2013!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
124 15.12.2013 17:55goto
von ratata • Zugriffe: 4418
Nein, ich möchte keinen Kredit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
25 04.07.2013 11:08goto
von Jobnomade • Zugriffe: 1113
Palästinerser Mitglied der UNO -ja oder nein?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von uffz_nachrichten
27 25.09.2011 18:32goto
von damals wars • Zugriffe: 1086
Mord Ja oder Nein?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Sonne
43 28.06.2011 07:35goto
von Freedom • Zugriffe: 4104

Besucher
27 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen