#1

Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 15.11.2010 19:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Die Ereignisse vom 17. Oktober 1987 waren der erste Schritt zu einer neuen Qualität der Konfrontation. An diesem Tag gelangte die Zionskirche in Berlin Prenzlauer Berg erstmals zu unerwarteter Berühmtheit. Als gegen Ende eines Rockkonzerts in der Kirche eine große Gruppe Skinheads auftauchten, Naziparolen gröhlend auf Konzertbesucher einschlugen und im Umkreis der Kirche unbescholtene Passanten und Einwohner angriffen, war es plötzlich und unverhofft geschehen. Was staatlicherseits über Jahre hinweg durch Justiz und Polizei, durch Versuchung, Abwiegelei und durch harte Repression unter dem Deckel gehalten wurde war plötzlich nicht mehr zu halten gewesen. Anteil daran hatte auch die hartnäckige Öffentlichkeitsarbeit der Umwelt-Bibliothek, die eine Vertuschung durch die DDR-Oberen von vornherein verhinderte. Nun waren sie in aller Munde. Skinheads, Neaonazis, Faschos. Doch erst einmal versuchte man sich auf seiten der SED in Schadensbegrenzung. Nach einigen Tagen des Schweigens war dann auch in der DDR-Presse in kleinen Meldungen von einem Übergriff von Rowdys zu lesen.

... weiterlesen? http://www.antifa-nazis-ddr.de/nazis/zion.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#2

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 09:10
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

die neonazi- gruppen in berlin waren relativ bekannt, auch ihre verbindungen nach berlin- west und vom mfs überwacht und unterwandert.
zu diesem v.g. überfall gibt es bei youtube noch ein interview eines damaligen anführers der neonazis, wie dieser aus seiner sicht, den ablauf der dinge beschreibt.
ich hatte mich damals gewundert, warum das mfs diese aktion nicht verhinderte... erst anhand der filmaussage dieses neonazi- führers konnte ich erkennen, dass diese aktion (überfall) spontan war. da wird wohl von seiten des mfs keine zeit mehr gewesen sein.
anschliessend möchte ich nicht in der haut der entsprechenden im-führenden mitarbeiter der kreisdienststelle berlin-mitte gesteckt haben...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#3

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 09:16
von Gert | 12.354 Beiträge

peinlich, peinlich, im Arbeiter - und Bauernparadies Naziausschreitungen. Da brach wohl die ganze "Feindpropaganda" wie ein Kartenhaus zusammen.


Viele Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 09:24
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

würdest du bitte die güte haben @gert meinen ersten satz zu beacheten ? dann würdest du begreifen woher die aktive anleitung kam für diese erscheinungen...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#5

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 10:18
von Peter1960HH | 125 Beiträge

schade gert, trink erst nochmal nen kaffee, ist ja schlieslich schon halb zehn vobei in deutschland und lass dabei deinen geist noch ein wenig mehr munter werden - ich weis inzwischen ja, das er recht helle ist - zeig es uns deshalb bitte auch

denn neonazi-aktivitäten - egal wo und von wem initiiert, sind niemals peinlich sondern kreuzgefährlich.

und man kann der altherrenriege ja ne ganze menge vorwerfen, aber eines sicherlich nicht: dass sie den antifaschismus nur als propaganda betrachteten - zutief waren da die schmerzlichen erinnerungen und der wunsch, dass das niemals wieder eine wesentliche rolle im leben der menschen spielt.

es war wohl eher ein schock für sie, dass da doch wurzeln dieses unsäglichen übels in der ddr bestanden und diese sich stark genug fühlen konnten, die offene provokation zu wagen.



zuletzt bearbeitet 16.11.2010 10:19 | nach oben springen

#6

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 10:30
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Es ist ja nicht nur, das das MfS nicht eingeschritten ist....selbst die Polente hat den Köttel eingezogen und hat die Glatzen gewähren lassen....











groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#7

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 10:35
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

morjen gilbert,


sach mal ist was darüber bekannt , wie hoch die strafe war, die der entsprechende ma bekam. würd ja mal denken das er nicht mit einem "normalen" anschiss wegkam oder?wird wohl ein mittelgroßes erdbeben nach sich gezogen haben..........


nach oben springen

#8

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 10:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
würdest du bitte die güte haben @gert meinen ersten satz zu beacheten ? dann würdest du begreifen woher die aktive anleitung kam für diese erscheinungen...



Ich habe die Güte Gilbert, wie konnte ich nur................... ?
natürlich ist doch klar, wie konnte es auch anders sein, der Westen Deutschlands war schon immer die originäre Heimat der Nazis und ihrer neo's wie konnte ich daran nur zweifeln Das ist genauso wahr, wie die Tatsache, dass die Bundesrepublik der DDR von 1949 - 1990 3,9 Mio Menschen abgeworben hat.

Viele Grüße vom endlich wieder sonnigen Rhein


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#9

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 10:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Peter1960HH
schade gert, trink erst nochmal nen kaffee, ist ja schlieslich schon halb zehn vobei in deutschland und lass dabei deinen geist noch ein wenig mehr munter werden - ich weis inzwischen ja, das er recht helle ist - zeig es uns deshalb bitte auch

denn neonazi-aktivitäten - egal wo und von wem initiiert, sind niemals peinlich sondern kreuzgefährlich.

und man kann der altherrenriege ja ne ganze menge vorwerfen, aber eines sicherlich nicht: dass sie den antifaschismus nur als propaganda betrachteten - zutief waren da die schmerzlichen erinnerungen und der wunsch, dass das niemals wieder eine wesentliche rolle im leben der menschen spielt.

es war wohl eher ein schock für sie, dass da doch wurzeln dieses unsäglichen übels in der ddr bestanden und diese sich stark genug fühlen konnten, die offene provokation zu wagen.




Morjen Peter, bin schon hellwach, war schon bei 0 grad Temp. heute Morgen 1/4 vor 8 auf meinem Dach mit dem Dachdecker. Hab da ne kleine Reparatur. Bei der Temp. wirste schnell wach. Weisst Du, bei dem Post Neonazis dachte ich so an einen Spruch der RAF aus dem 70er Jahren ( da kommt eine klammheimliche Freude...............) Na ja, nicht wegen der Nazis an sich sondern wegen der Geschichte mit dem Glashaus und dem Steinewerfer.

Hape Kerkeling würde jetzt sagen : da weisse bescheid, schätzelein.......................

Schön' Tach noch und Grüße vom Niedergermanischen Limes ( Ostseite)


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#10

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 11:15
von Peter1960HH | 125 Beiträge

irgendwie will mir aber im falle von altnazis und neofaschismus das glaushausbeispiel nicht gefallen.

auch wenn du dich bei dem thema belustigt gezeigt hast - ich sehe in den beiden teilen deutschlands doch einen generell andersweitigen umgang mit dieser materie.



nach oben springen

#11

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:00
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

von den vorgängen damals um die zionskirche bekam ich als berliner nichts mit,oder beachtete die winzigkeit nicht.denn es war nicht alltäglich das neonazis in der ddr ihr unwesen treiben durften.
aber seit der wende in der neuen brd stelle ich erschreckend fest"sie marschieren wieder"und sogar unter polizeischutz.
da gebe ich peter1960 recht das es doch einen erheblichen unterschied zu neonazis in beiden teilen deutschlands gab und gibt.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#12

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:12
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@EK

Das nennt sich Demonstrationsrecht.


zuletzt bearbeitet 16.11.2010 12:12 | nach oben springen

#13

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:13
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von EK 82/2
von den vorgängen damals um die zionskirche bekam ich als berliner nichts mit,oder beachtete die winzigkeit nicht.denn es war nicht alltäglich das neonazis in der ddr ihr unwesen treiben durften.
aber seit der wende in der neuen brd stelle ich erschreckend fest"sie marschieren wieder"und sogar unter polizeischutz.
da gebe ich peter1960 recht das es doch einen erheblichen unterschied zu neonazis in beiden teilen deutschlands gab und gibt.
gruß andy




so wie wir uns in allem unterscheiden, oder ?

Viele Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#14

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:17
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von HpTGefr82

ist was darüber bekannt , wie hoch die strafe war, die der entsprechende ma bekam. würd ja mal denken das er nicht mit einem "normalen" anschiss wegkam oder?wird wohl ein mittelgroßes erdbeben nach sich gezogen haben..........



wenn der überfall der neonazis tatsächlich spontan war (so wie es der anführer in dem film bei youtube beschreibt) , wird den entsprechenden im- führenden mitarbeiter des mfs keine schuld getroffen haben.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#15

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:25
von VNRut | 1.483 Beiträge

Während meiner Schulzeit waren im Schulgebäude Nazi-Schmierereien aufgetaucht. Polizei und MfS ermittelten und stellten die Schule auf dem Kopf. Nach wenigen Stunden dürften wir die Schule wieder betreten und die Täterin wurde gefasst. Sie war bestimmt nicht eine überzeugte Neofaschistin - es war kindlicher Blödsinn, abgeschaut aus dem West-TV wie es sich im nach-hin-ein herausstellte.

Die Entwicklung des Rechtsextremismus erfolgte nach der Wende verstärkt durch den Aufbau neofaschistischer Parteien und durch Mitläufer wegen der ansteigenden Arbeitslosigkeit auf ostdeutschen Boden.

Hier etwas Lektüre:
http://www.bpb.de/publikationen/58KH1X,5...eutschland.html
http://www.netz-gegen-nazis.de/bibliogra...uelle-bedeutung

Gruß VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#16

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:31
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Ja gert,
aber in einem unterscheiden wir friedlichen kleinen bürger uns nicht.
die einsicht das wir solche neonazi(aufmärsche)demos nicht unterstützen.die gibt es ja inzwischen weltweit.
ich bin zwar auch national eingestellt,aber extrem rechts oder extrem links sollte verboten werden,meine meinung.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#17

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:38
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

EK82 und Peter, welches ist denn aus eurer Sicht der Unterschied....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#18

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 12:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

aus meiner sicht wie der staat mit den anfängen umgeht.die ddr hätte bei wissentlichen aktionen von neonazis bestimmt nicht friedlich zugesehen um es nacher politisch gegen jemanden zu nutzen.(ich sage mal,um zu sagen,die brd steckte durch rädelsführer dahinter)
in der brd durften neonazis schon immer offen aufmarschieren.(naja demonstrationsrecht nenne ich hassparolen nicht grede).aber wie immer ist alles ansichtssache.
die npd zeigte ja im bundestag bereits ihre einstellung durch inkompetenz,aber grade darum ist sie für mich gefährlich.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#19

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 13:39
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von EK 82/2
die ddr hätte bei wissentlichen aktionen von neonazis bestimmt nicht friedlich zugesehen



Sie hat aber nur zugesehen am besagten Abend bei besagten Überfall auf die Kirche....die Polizei wurde alarmiert und sie kam auch kucken.....leider kam sie nur kucken und ließ wissendlich gewähren....erst im Nachhinein wurde ermittelt.....

Anderes Beispiel....wir von der Antifa Lüdenscheid hatten grade ein Haus besetzt, jeden Abend kam die Polizei mal schauen, ob alles in Ordnung ist....sie war freundlich und nach ner kurzen Gesprächsrunde war sie wieder weg und gut war....eines Tages erreichten uns Informationen, das Nazis aus Wuppertal planen uns zu überfallen....abends als die Polizei mal wieder vorbeischaute erzählten wir ihnen das und sie bestellte ne Hundertschaft nach Lüdenscheid zum erwarteten Termin um gegebenfalls einzugreifen und uns zu schützen....ich habe das erlebt, das die Glatzen dann den Schwanz eingezogen hatten bzw schon vor Lüdenscheid aus den Zügen gefischt wurden....die wenigen Glatzen, die es trotzdem noch bis nach Lüdenscheid geschafft hatten, wurde angedrungen die Stadt zu verlassen.....

....ich fand es eine kuhle Aktion der Polizei....natürlich haben wir nicht nur in unserem besetzten Haus gewartet....nein, wir haben gekuckt ob's nur pures Palaber war, was uns die Polizei versprochen hatte....ja sie haben sich für uns eingesetzt um uns zu schützen....ich war dabei, ich hab's gesehen....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#20

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 16.11.2010 13:52
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

naja,hausbesetzungen finde ich auch nicht grade die feine art.fremdes eigentum ohne mietzahlungen zu nutzen.es gleicht ja fast mietnomaden und wegen solcher dinge mag ich die extreme antifa auch nicht.es sind genauso gesetzesbrecher.aber wie gesagt,meine meinung darf ich haben,gesetze machen die politiker.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 16.11.2010 13:53 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Opposition und Extremismus in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von StabsfeldKoenig
2 06.01.2014 10:16goto
von Eisenacher • Zugriffe: 364
17. Oktober 1987
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
4 19.11.2011 14:21goto
von Freedom • Zugriffe: 370

Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen