#41

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 19:29
von ABV | 4.202 Beiträge

Meines Erachtens würde man Neonazis mit dem Begriff "Andersdenkende" nur unverdient "adeln". Sie mögen eine andere Meinung haben, sicher! Aber diese Art von Meinung braucht kein Mensch!

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#42

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 19:54
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Und Uwe....ja das mein ich nämlich auch....die Polizei war damit überfordert, soetwas war neu....und was du über diese Typen schreibst....ja, ich traue denen auch alles zu, Perspektivlosigkeit und falsche Propaganda betäubt mit Alkohol und schnell finden sie wieder einen Sinn im Leben....gemeinsam an was glauben und dafür was tun....nur richtig nachdenken was sie da tun, dat können se nicht....

....dieser Vorfall ereignete sich ja noch vor der Wende und erst auf massives Drängen wurden dann Schauprozesse veranstaltet, erst wurd ja garnicht auf die offensichtliche rechte Idiologie dieser Naziskins eingegangen, dann wohl aber doch in der Berufung und erst nach dem Ganzen wurden verstärkt Nazis in's Visir genommen....und das in einem ausgesprochenen antifaschistischen Land....

Zum Nachlesen gab es ja schon diesen Link....interessant, wie das MfS nach diesem ganzen Vorfall vorgegangen ist....auf einmal waren alle Kurzhaarfrisurenträger Mode....und man sah eher im linken Spektrum die Staatsgegner....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
zuletzt bearbeitet 17.11.2010 20:18 | nach oben springen

#43

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 20:07
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von ABV
Meines Erachtens würde man Neonazis mit dem Begriff "Andersdenkende" nur unverdient "adeln". Sie mögen eine andere Meinung haben, sicher! Aber diese Art von Meinung braucht kein Mensch!



Ja genau, und darum hab ich auch auf Musikers Frage nicht mit ja geantwortet....meine Kritik in diesem Fred ziehlt auch darauf, das sonst alle Andersdenkende in's Staatsschutzvisir genommen wurden aber bei den Naziskins, wo man es doch echt vermuten sollte, da hat der Apparat ein wenig geschlafen....ich war genau in dem jugendlichen Alter damals und habe auch gesehen, das nich grad Jacht auf Faschos gemacht wurde, diese Gruppierungen sind erstmal entstanden und wuchsen erstmal....auch ich wurde mit 15 gefragt, ob ich nich mitmachen wolle....ein den ich kannte wollte unbedingt so eine Gruppe in Salzwedel etablieren....aber mir waren seine Argumente zu doof und ich blieb links...zum Glück war unser Provinzstädtchen sowieso immer allgemein eher links qua Subkulturen...das mit den Nazis konnte sich dort eigendlich nie richtig etablieren auch wenn es vereinzelt irgendwelche Idioten gab....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#44

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 20:15
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von ABV
Meines Erachtens würde man Neonazis mit dem Begriff "Andersdenkende" nur unverdient "adeln". Sie mögen eine andere Meinung haben, sicher! Aber diese Art von Meinung braucht kein Mensch!

Gruß an alle
Uwe


hallo abv,
genau deswegen ging die ddr unter,die politik hatte eine andere meinung als das volk.
wenn jemand eine andere meinung hat ist es kein problem heute,ich habe auch oft andere meinungen wie ander.bei den neonazis besteht aber das problem das sie sich nicht von einer vielleicht klareren position überzeugen lassen.wenn meine ansicht falsch ist,gebe ich es zu,aber ihre meinung ist diktatorisch und das macht sie ja so gefährlich.
meine meinung.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#45

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 20:22
von Granate | 132 Beiträge

des einen recht, des andren leid wofür das alles. ich hatte damals beim radiosender fritz angerufen. es ging um linke und rechte gewalt in berlin. im vorgespräch mit dem moderator war noch alles in ordnung aber als ich dann live reingestellt wurde,war meine meinungsfreiheit passe. ich bin neutral,,, ich hasse rechts und links,,,, ich hatte nur gesagt,dass deutschland immer mehr unterwandert wird. und gesagt,wer zündet autos an. wer wirft stinkbomben in fridrichshain in szenekneipen. doch keine nazis. nein es waren linke autonome die gegen mietwucher waren. an dieser stelle bin ich rausgeflogen beim sender. würden sich rechte parteien und soziale an einen tisch setzen ich möchte sehen was bei rauskommt.



nach oben springen

#46

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 20:24
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Tja Granate,

Dein Beitrag ist einer besten in diesem Thread. Was passieren würde ?? Gar nichts, da unsre Politiker davon laufen. Sie Landtagswahl in Sachsen damals.


nach oben springen

#47

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 20:35
von Granate | 132 Beiträge

Zitat von Wolle76
Tja Granate,

Dein Beitrag ist einer besten in diesem Thread. Was passieren würde ?? Gar nichts, da unsre Politiker davon laufen. Sie Landtagswahl in Sachsen damals.


politiker sprechen immer eine andere sprache als das volk.



nach oben springen

#48

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 21:46
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von EK 82/2
nicht im bundestag,die hatten wohl mal 2 leute im landtag(glaube in sachsen).



Erstmalig in einem Landtag saßen die Parteikameraden 1968 in Baden-Württemberg mit knapp 10%. Der Einzug in den Bundestag scheiterte 1969 mit 4,3% nur knapp.

Doch mal eine andere Frage an die bordeaux-rote Fraktion. War die Neo- und Skinszene in der DDR nicht reichlich mit IM's, die oft auch als Agent Provocateur auftraten, durchsetzt? Nun, der Staatsschutz konnte nach der Wende einige, glaube ich recht gut, ausgebaute Führungsstrukturen übernehmen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#49

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 21:58
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von 94

Doch mal eine andere Frage an die bordeaux-rote Fraktion. War die Neo- und Skinszene in der DDR nicht reichlich mit IM's, die oft auch als Agent Provocateur auftraten, durchsetzt?


na @94´er dann solltest du wirklich noch mal die ersten sachbeiträge lesen. ich weiss, ich weiss bei den vielen fachlichen antworten zum thema geht das schnell mal unter....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#50

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 22:00
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

eh nur kurz dazu,hierfür muste ein im erst mal in den kreisen sein.so einfach war das nicht.das thema im wird sicher wie vieles höher bewertet als es am ende war.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 17.11.2010 22:02 | nach oben springen

#51

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.11.2010 22:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
na @94´er dann solltest du wirklich noch mal die ersten sachbeiträge lesen.


Na aber immer doch, den Schrott nebenher überlese ich meist *wink*
Aber da habsch eben nix gefunden, desderwechen die Frage *nochmal wink*

Behaupte ja nicht, das dem so war! Nur etwas wundern tut mich dann die 'Leistungsfähigkeit' der Nachfolgezuständigkeit nach der Wende. In einem der neuen Fünfländer verfügte Anfang der 90er die zuständige Behörde über ein recht gut ausgebautes Spitzelnetz in der Szene. Und das wirklich aus eigener Kraft? Naja, Markus 10,25 Achso, und der AP ist eigentlich die am häufigsten gewählte Legendierung bei solchen Zuträgern, also meistens.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 17.11.2010 22:23 | nach oben springen

#52

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 18.11.2010 08:35
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von 94

Doch mal eine andere Frage an die bordeaux-rote Fraktion. War die Neo- und Skinszene in der DDR nicht reichlich mit IM's, die oft auch als Agent Provocateur auftraten, durchsetzt? Nun, der Staatsschutz konnte nach der Wende einige, glaube ich recht gut, ausgebaute Führungsstrukturen übernehmen.



die "szene" war schon recht gut überwacht, auch durch im´s. wobei hier jedoch auch äusserste vorsicht zu walten war, da diese im harten, inneren kreis, auch probierten ob sich quellen unter ihnen befinden. da wurden desöfteren testballons gestartet. als agent provocateur wurden die im´s weniger genutzt.
die akten, vorgänge (opk, ov, im-vorläufe, im-akten I + II) wurden damals grösstenteil ausgelagert, da man hofte, mit diesem aktenbestand im verfassungsschutz der ddr weitermachen zu können. daher dürften die bundesdeutschen organe saubere vorarbeit übernommen haben.
die im-führenden mitarbeiter der szene waren im durchschnitt zwischen 25 - 35 jahre alt und waren fast alle "gut drauf", so dass es bei den gesprächen (im ---> fo) keinerlei schranken gab.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#53

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 17.01.2011 00:06
von utkieker | 2.914 Beiträge

Zitat von EK 82/2
naja,hausbesetzungen finde ich auch nicht grade die feine art.fremdes eigentum ohne mietzahlungen zu nutzen.es gleicht ja fast mietnomaden und wegen solcher dinge mag ich die extreme antifa auch nicht.es sind genauso gesetzesbrecher.aber wie gesagt,meine meinung darf ich haben,gesetze machen die politiker.
andy


Der eigentliche Skandal, sind nicht die Hausbesetzungen, sondern der Leerstand von Mietwohnungen. Auch in der DDR gab es ene Hausbesetzer- Szene. Wenngleich der Leerstand von Wohnraum in Ost und West unterschiedliche Ursachen hatte, so ist es doch ein Zustand, der nicht einfach hingenommen werden kann. Ich möchte hier B. Brecht zitieren "Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken.............Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.“ Man kann natürlich auch auf Paragraphen herumreiten und den Menschen zum Wahnsinn bringen.
Was den Naziüberfall auf die Zionskirche anbelangt, wollte man es lange nicht wahrhaben, was sich da an ekelhaften braunen Unflat breit macht. Wehret den Anfängen zerschlagt die faschistischen Strukturen und entzieht ihnen den Nährboden. Der Faschismus macht sich dort breit wo verzweifelte Bürger um ihre soziale Existenz beschnitten werden oder darum fürchten müssen. Die Ignoranz der Politik der Weimarer Republik hat dem Faschismus Tür und Tor geöffnet und die Gefahr besteht heute genauso wie 1933...


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#54

RE: Der Naziüberfall auf die Zionskirche

in DDR Politik Presse 21.11.2011 02:05
von StabsfeldKoenig | 2.620 Beiträge

Auf jeden Fall konnte in der DDR nicht eine rechtsextreme Terrorgruppe mehr als zehn Jahre lang Morde begehen. Nach dem Überfall auf die Zionskirche gab es mehrjährige Haftstrafen, der Anführer bekam mehr als 6 Jahre (wird er wegen der "Wende") leider nicht abgesessen haben. Er wird hinterher sicherlich biterlich über die "böse politische Justiz" in der DDR geklagt haben, weil im Westen hätte es sicher nur Bewährung gegeben.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Opposition und Extremismus in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von StabsfeldKoenig
2 06.01.2014 10:16goto
von Eisenacher • Zugriffe: 364
17. Oktober 1987
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
4 19.11.2011 14:21goto
von Freedom • Zugriffe: 370

Besucher
7 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen