#41

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 26.01.2011 13:36
von anamu (gelöscht)
avatar

Zitat von werraglück
Nur eins der typischen Parkinson Symptome hab ich heute noch, wenn ich an den Kompanie Grenzalarm denke!



Es gibt Mittel bei Parkinson, die sexuell stimulierend wirken. Bei dem hier schon erwähnten gesetzten Alter einiger ExGTler vlt eine Alternative zu Viagra ... Mann gehe zum Arzt und erzähle ihm intensiv von einem Grenzalarm ... war´n Witz ;)


nach oben springen

#42

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 26.01.2011 14:06
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von anamu

Zitat von werraglück
Nur eins der typischen Parkinson Symptome hab ich heute noch, wenn ich an den Kompanie Grenzalarm denke!



Es gibt Mittel bei Parkinson, die sexuell stimulierend wirken. Bei dem hier schon erwähnten gesetzten Alter einiger ExGTler vlt eine Alternative zu Viagra ... Mann gehe zum Arzt und erzähle ihm intensiv von einem Grenzalarm ... war´n Witz ;)





Na Na, anamu.....eine alte Büchse streut gelegendlich..... aber aus nächster Distance..... noch recht wirkungsvoll und bisweilen verheerend.

Ich hatte mal einen Anflug von Kantenmacke, die sich durch innere Unruhe und Schlafstörungen bemerkbar gemacht hat. Ich hin zum Arzt und der; " Na, Genosse, sie sind ja auch schon vom älteren Semester und Familienvater. Da werde ich ihnen mal ein bewährtes Mittel verordnen, das hilft ihnen garantiert ". Das bewährte Mittel waren 2 Flaschen Bier vor der Nachtruhe ( nicht auf Rezept ) und das 2 Wochen lang.
Mit der einen Flasche habe ich mich therapiert und die andere Flasche ( zwar nur ein Tropfen auf den heissen Stein ), damit haben sich meine Kumpels ihre " Wehwehchen " kuriert....kein Witz


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
zuletzt bearbeitet 26.01.2011 16:16 | nach oben springen

#43

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 26.01.2011 20:01
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Ist der Gewichtszuwachs auch eine Chronische Krankheit ?


MfG
Jawa350
nach oben springen

#44

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 29.01.2011 17:35
von Chaymos | 314 Beiträge

Bei uns Oberharzern war der Aspekt des Rheumas nicht zu unterschätzen ,gerade bei Nebel ,Feuchtigkeit und Kälte der ständige Temperatur wechsel und die frage "was ziehe ich heute an?".Ebenso eine Erscheinung des langen sitzens auf kaltem Untergrund ,die Hämoridden .Da sagte mir jemand ma "Wenns vorne zwickt und hinten beist trink Klosterfrau Melissengeist "


02.11.1982-22.04.83 US6 Perleberg
22.04.1983-02.09.83 US6 Perleberg (Meisterlehrg.-GAK Ausbildg.)
02.09.1983-30.09.85 GR.20/2.GB/7.GK Schierke
01.10.1985-29.08.86 OHS Suhl Fähnrichlehrgang
30.08.1986-26.08.89 GR.20/2GB/7.GK Schierke
26.08.1989-11.09.89 GR.20/Stab 2.GB Stellv.GAK
11.09.1989-30.09.90 GR.20/2GB/7.GK Schierke


nach oben springen

#45

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 29.01.2011 18:11
von Angelo | 12.396 Beiträge

Zitat von Jawa 350
Ist der Gewichtszuwachs auch eine Chronische Krankheit ?



Nun ja......kommt drauf an


nach oben springen

#46

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 29.01.2011 20:43
von Stabsfeld | 69 Beiträge

Zitat von Angelo

Zitat von Jawa 350
Ist der Gewichtszuwachs auch eine Chronische Krankheit ?



Nun ja......kommt drauf an




Wenn die Postenverpflegung gut war und du einen guten PP hattest... kann sein.. javascript:returnTag('')



zuletzt bearbeitet 29.01.2011 20:43 | nach oben springen

#47

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 29.01.2011 21:05
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Chaymos
Bei uns Oberharzern war der Aspekt des Rheumas nicht zu unterschätzen ,gerade bei Nebel ,Feuchtigkeit und Kälte der ständige Temperatur wechsel und die frage "was ziehe ich heute an?".Ebenso eine Erscheinung des langen sitzens auf kaltem Untergrund ,die Hämoridden .Da sagte mir jemand ma "Wenns vorne zwickt und hinten beist trink Klosterfrau Melissengeist "



Also echt gesagt, ein guter EK oder ein Glatter---hatten immer 1 bis 2 Luftis am Mann ,wegen der Hämoriden.Wie sagte mir mal einer vorbeugen hilft immer.


nach oben springen

#48

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 29.01.2011 21:58
von dremi (gelöscht)
avatar

Wenn ich mich bei" Chronischen Krankheiten im Grenzdienst" für" Parkinson "oder "Alzheimer"( im Forum) entscheiden zu könnten, würde ich "Alzheimer" wählen!
" Besser vergessen ein Bier zu bezahlen, als eines zu vergießen"

Ich bitte alle wirklich Erkrankten um Entschuldigung.

Gruß dremi


nach oben springen

#49

RE: Chronische Krankheiten durch Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 30.01.2011 08:17
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von dremi
Wenn ich mich bei" Chronischen Krankheiten im Grenzdienst" für" Parkinson "oder "Alzheimer"( im Forum) entscheiden zu könnten, würde ich "Alzheimer" wählen!
" Besser vergessen ein Bier zu bezahlen, als eines zu vergießen"

Ich bitte alle wirklich Erkrankten um Entschuldigung.

Gruß dremi



@dremi
wünsche Dir beides nicht
Auch wenn Du dich im Voraus entschuldigst finde ich es nicht in Ordnung sich in einer solchen Art und Weise über Krankheiten lustig zu machen.
Beherzige das bitte in Zukunft und überdenke vorher deine Komentare.
Danke

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen