#21

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 13:24
von Musiker12 | 822 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Altermaulwurf
Erst einmal wichtig festzustellen, dass wir alle mit den Wunsch nach Frieden eine gemeinsame Grundposition haben.

Leider lebten und leben wir in einer Welt, in der mittels militärischer Gewalt Interessen durchgesetzt werden. So Paradox es klingt, dass Gleichgewicht des Schreckens und die Gefahr der beiderseitigen Vernichtung war immer der Garant des Friedens. Dies prägte alle Lager und Gesellschaften gleicher maßen und militärische Rituale bzw. Zermonien sieht man nicht nur auf Schützenfesten.

Soldaten beider Lager sahen sich als Garanten für den Frieden und waren sich der Folgen eines Krieges am ehesten bewußt. In allen Ländern wird dem Soldaten und Reservisten Achtung und Anerkennung entgegen gebracht. Die in der BRD praktizierte Lösung stellt ein Nachtreten eines am Boden liegenden fairen Unterlegenen dar.

Das Erbe der NVA kann man sicher differenziert sehen, unbestreitbar ist aber der Fakt, dass sie sich in den Jahren ihrer Existenz verantwortungsbewußt und immer den Volk gegenüber verpflichtet sah. Der friedliche Wandel ( über den ich nicht unbedingt glücklich bin ), zeigt aber das verantwortungsbewußte Handeln der NVA und der Angehörigen der anderen bewaffneten Organe deutlich auf.
Die Orientierung auf das Vermächtnis der VMD, die erfolgreiche Sicherung des Friedens und der friedliche Übergang, sind für mich Traditionen die es zu bewahren gilt.

Die Uniform ist dabei als Zeichen der Zusammengehörigkeit und Verbundenheit zu sehen, wie es alle Angehörigen von Armeen in aller Welt tun.

Man sollte zumindestens bei dieser Thematik ein gewisses Maß an Anstand wahren und nicht Dinge herein interpretieren, die so nicht gegeben sind.

AMW




@AMW welche Alternative bestand denn zu der einzigen aus meiner Sicht machbaren, als die Uniform auszuziehen und friedlich nach Hause gehen? Heute ist der Jahrestag an dem dieser Vorgang eingeläutet wurde. Nicht die damaligen Bundesbürger, nicht die Bundeswehr, nicht die Bundesregierung, nein, euer eigenes Volk hat euch abgeschafft. Dies ist objektiv der Vorgang: wie löse ich eine Armee und die anderen Sicherheitsorgane auf. Also suche doch nicht immer den Grund bei dem anderen Teil Deutschlands. Und eins ist doch auch klar@AMW, wenn die Russen mitgespielt hätten, wäre das Szenario ein ganz anderes gewesen. Wir im Altbundesgebiet hätten mit Sicherheit danach einen 2.Gedenktag neben dem 17.Juni dazu bekommen.

Gruß Gert




Das sehe ich etwas anders. Man wollte die DDR nicht abschaffen und bestimmt auch nicht die Streitkräfte. Man wollte etwas ändern. Man wollte eine neue oder andere DDR.



zuletzt bearbeitet 09.11.2010 13:25 | nach oben springen

#22

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 14:03
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Das gesamte in die Richtung drängen war was ein' störte....es gab halt kein Lehrvertrag, wenn man nich an diesen paramilitärischen Spielchen dran teilgenommen hat....soeine Klausel kann mir keiner zeigen in einem westlichen Ausbildungsvertrag....

....das Argument, es hat keinem geschadet zieht nich....klar das bei Urvölkern auch alles drauf ausgerichtet ist, das ein Junge einmal ein stolzer Krieger wird....aber brauchten wir den Zwang dazu wirklich....wenn Menschen sich dagegen aussprachen, dann waren se gleich schon potenziell staatsfeindlich....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#23

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 14:22
von werner | 1.591 Beiträge

@Mara,
dass es generell keinen Ausbildungsvertrag ohne Meldung zum Wehrlager oder zur vormilitärischen Ausbildung gab, kann ich so nicht bestätigen.
Aus meinem Umfeld haben eine Menge Leute nicht daran teilgenommen, weil sie der Meinung waren, dass 18Monate reichen und haben trotzdem ihren Lehrvertrag als KfZ- Schlosser bekommen, und dieser Berufswunsch wäre auch in der DDR ganz sicher ein gutes Druckmittel gewesen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#24

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 14:24
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
Das gesamte in die Richtung drängen war was ein' störte....es gab halt kein Lehrvertrag, wenn man nich an diesen paramilitärischen Spielchen dran teilgenommen hat....soeine Klausel kann mir keiner zeigen in einem westlichen Ausbildungsvertrag....

....das Argument, es hat keinem geschadet zieht nich....klar das bei Urvölkern auch alles drauf ausgerichtet ist, das ein Junge einmal ein stolzer Krieger wird....aber brauchten wir den Zwang dazu wirklich....wenn Menschen sich dagegen aussprachen, dann waren se gleich schon potenziell staatsfeindlich....

Mara


hallo mara,
wo hast du denn die erkenntnis her das es keinen lehrvertrag gab wenn man nicht am GST lager teil genommn hat?davon habe ich noch nie etwas gehört.
heute muß man froh sein wenn man überhaupt einen ausbildungsvertrag erhält,der dann oft mit unengeldlichen überstunden gepflastert ist und nach lehrabschluß ohne übernahme.da werden dann lieber billigjobber genommen weil der staat ja die aufstockung zahlt.

ich behaupte nicht das in der ddr nicht übertrieben wurde mit dem straffen system,aber es war kontrolliert.heute gibt es für ärmere familien kaum möglichkeiten einer kontrollierten freizeitgestallten in clubs oder vreine weil alles teuer ist.
aber es gibt die unkontrollierte art der pc spiele oder des freien waffenhandels an gaspistolen.auch paintball kriegsspiele gibt es.kinder spielen heute nicht mehr mit panzer,sondern mit immer besseren wasserspritzgewehren.sind da nicht auch alles kriegsverherlichende dinge?
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#25

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 14:33
von Peter1960HH | 125 Beiträge

Zitat
"Mara"
es gab halt kein Lehrvertrag, wenn man nich an diesen paramilitärischen Spielchen dran teilgenommen hat



Zitat
"Lehrvertrag Peter1960HH, 1977, Berufsausbildung mit Abitur"
... die Pflicht ... an der vormilitärischen ausbildung teilzunehmen, sich militärpolitische und militärfachliche Kenntnisse und Fähigkeiten anzeignen bzw. an den Maßnahmen der Zivilverteidigung mitzuwirken.



und ich kenne da einige aus meiner Lehrlingsklasse, die eben keine vormilitärische Ausbildung mitmachten, weil sie bei der Zivilverteidigung mitmachten (THW entspricht wohl heute so ungefähr dessen)

Es war also nicht unmöglich, eine Lehrstelle ohne vormilitärische Ausbildung zu erhalten.

Der Mehrzahl hat es übrigens gefallen - wo sonst konnte man Segelfliegen, Fallschirmspringen, LKW-Geländefahrten machen, Motocross fahren, Tauchen, Segeln, Funken, Modellbauen usw. usf. für nen Appel und nen Ei (Führerschein LKW + Motorrad für 70 Mark der DDR)

Dei meisten sagten sich - scheiss auf das bisschen Rotlichtbestrahlung - das ertragen wir schon ...



zuletzt bearbeitet 09.11.2010 14:36 | nach oben springen

#26

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 14:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Peter1960HH

Zitat
"Mara"
es gab halt kein Lehrvertrag, wenn man nich an diesen paramilitärischen Spielchen dran teilgenommen hat



Zitat
"Lehrvertrag Peter1960HH, 1977, Berufsausbildung mit Abitur"
... die Pflicht ... an der vormilitärischen ausbildung teilzunehmen, sich militärpolitische und militärfachliche Kenntnisse und Fähigkeiten anzeignen bzw. an den Maßnahmen der Zivilverteidigung mitzuwirken.



und ich kenne da einige aus meiner Lehrlingsklasse, die eben keine vormilitärische Ausbildung mitmachten, weil sie bei der Zivilverteidigung mitmachten (THW entspricht wohl heute so ungefähr dessen)

Es war also nicht unmöglich, eine Lehrstelle ohne vormilitärische Ausbildung zu erhalten.

Der Mehrzahl hat es übrigens gefallen - wo sonst konnte man Segelfliegen, Fallschirmspringen, LKW-Geländefahrten machen, Motocross fahren, Tauchen, Segeln, Funken, Modellbauen usw. usf. für nen Appel und nen Ei (Führerschein LKW + Motorrad für 70 Mark der DDR)

Dei meisten sagten sich - scheiss auf das bisschen Rotlichtbestrahlung - das ertragen wir schon ...




Peter wir sind nicht immer einer Meinung, aber ich möchte deine Aussagen hier voll bestätigen. Ich hab im Rahmen der GST Moto -Cross gefahren ( war echt geil), habe für lau Führerschein I und II gemacht ( hat mir später im Westen viel Geld erspart, da der FS kostenlos umgeschrieben wurde in die westdt. Pappe ) und hatte in der GST immer viel Spass, tolle Kumpels und Politik spielte fast keine Rolle. Das war rundum positiv.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 09.11.2010 14:46 | nach oben springen

#27

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 14:50
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

In meinem Lehrvertrag stand es drin....in dem von meinem Bruder auch....und das er sich zu drei Jahren verpflichten mußte.....

....und überhaupt, keiner in meiner Klasse kam drumrum....

Aber wenn's nach euch geht, dann waren wir wohl die Einzigen, was....und bitteschön, wem die ganz e Rotlichtka**e nichts ausmachte, für dem war et vielleicht ganz spannend....aber es gab viele, den stinkte das....oder wollt ihr jetzt meine Erfahrungen auch in Frage stellen....???

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#28

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 14:57
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Hallo,leider ist mir kein,man muß heute ja wohl sagen ehemaliges,Mitglied der natürlich-unbestritten-existierenden Kinderarmmee bekannt.
Um mein Wissen zu erweitern habe ich mal ein paar Fragen an die die alles immer so genau wissen .
Wo waren die Soldaten der KA stationiert,waren die Vorgestzten/Ausbilder auch Kinder,wurde deshalb das Klein-kalibergewehr erfunden,Was sagten die Mütter dazu wenn das Kind wochenlang nicht auf Urlaub kam,wie hoch war der Wehrsold,wem waren die Einheiten der KA unterstellt,Dem NVRat oder dem Kindergartenverband?Saßen bei Sitzungen des NVRats die Vertreter der KA auf normalen Stühlen,oder in Kinderstühlchen?Gab es eine EKbewegung,so vielleicht ab 17 einhalb bis zur Erreichung des 18.Lebensjahres?
Gab es außer einer schlagkräftigen Panzerwaffe auch Ari,Luftwaffe oder Infanterie?
Ja wie war das alles so....


nach oben springen

#29

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:01
von Landeposten (gelöscht)
avatar

...oder wollt ihr jetzt meine Erfahrungen auch in Frage stellen....???

groetjes

Mara[/quote]

Niemand hat die Absicht eine Ma---äh deine Erfahrungen in Frage zu stellen.


nach oben springen

#30

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:04
von Peter1960HH | 125 Beiträge

landeposten - du d..f



zuletzt bearbeitet 09.11.2010 15:04 | nach oben springen

#31

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:07
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Landeposten
Hallo,leider ist mir kein,man muß heute ja wohl sagen ehemaliges,Mitglied der natürlich-unbestritten-existierenden Kinderarmmee bekannt.
Um mein Wissen zu erweitern habe ich mal ein paar Fragen an die die alles immer so genau wissen .
Wo waren die Soldaten der KA stationiert,waren die Vorgestzten/Ausbilder auch Kinder,wurde deshalb das Klein-kalibergewehr erfunden,Was sagten die Mütter dazu wenn das Kind wochenlang nicht auf Urlaub kam,wie hoch war der Wehrsold,wem waren die Einheiten der KA unterstellt,Dem NVRat oder dem Kindergartenverband?Saßen bei Sitzungen des NVRats die Vertreter der KA auf normalen Stühlen,oder in Kinderstühlchen?Gab es eine EKbewegung,so vielleicht ab 17 einhalb bis zur Erreichung des 18.Lebensjahres?
Gab es außer einer schlagkräftigen Panzerwaffe auch Ari,Luftwaffe oder Infanterie?
Ja wie war das alles so....


jo @Landeposten,gab auch die AG "Junge Grenzer",mit den Klassen aus ner Falkenseer Schule mussten wir immer Schnipseljagd machen.
...Kinderarmee..so ein Dummfug,typisch Presse


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#32

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:13
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
In meinem Lehrvertrag stand es drin....in dem von meinem Bruder auch....und das er sich zu drei Jahren verpflichten mußte.....

....und überhaupt, keiner in meiner Klasse kam drumrum....

Aber wenn's nach euch geht, dann waren wir wohl die Einzigen, was....und bitteschön, wem die ganz e Rotlichtka**e nichts ausmachte, für dem war et vielleicht ganz spannend....aber es gab viele, den stinkte das....oder wollt ihr jetzt meine Erfahrungen auch in Frage stellen....???

groetjes

Mara



Keiner will Deine Erfahrungen in Frage stellen, ich habe halt andere gemacht - genauer gesagt, meine Kameraden. Ob die deswegen an der ZV-Geschichte teilnehmen mussten weiß ich nicht. Aber das mit der Verpflichtung zu drei Jahren ist aber eine ganz andere Qualität und habe ich bisher nur aus Richtung bestimmter Studienwünsche gehört, dass es hilfreich ist, wenn man in die engere Auswahl zum Studium kommen. Für Lehrberufe kenne ich das nicht. Was wollte denn Dein Bruder werden? Bist Du sicher, dass es bei Dir nicht auch die Alternative der ZV gab?
An politische Schulung im Lager für Wehrerziehung kann ich mich nicht erinnern.

Ich hatte in der GST die Möglichkeit, mit 15 Jahren eine Segelflugausbildung zu bekommen, ohne politische Schulung, ohne weitere militärische Ausbildung, einfach nur Fliegen lernen. Und wer da denkt, dass ich halt BOB war - falsch gedacht, zu der Zeit wollte ich noch Fernfahrer werden! Versucht heute mal nen Segelflugschein zu machen mit 0,30€ pro Monat Vereinsbeitrag!


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#33

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:19
von Peter1960HH | 125 Beiträge

nun, wir "mussten" unsere "räuber und gendarm" spiele noch live und persönlich spielen und haben so eine ganz kleine ahnung davon erhalten,w ie es in einer kämpferischen auseinandersetzung um unser eigenes wohl bestellt sein kann - schon eine schürfwunde oder ein knochenbruch zeigte einem die verletzlichkeit des menschlichen körpers - vielenhat es im unterbewusstsein eine gewisse achtung vor dem leben an sich vermittelt - kaum einer hat sich so zu gefühllosen killern entwickelt.

wenn ich das hier sehe

http://www.callofduty.com/media?path=media

(einige der darsteller sind garantiert noch keine 18), dann habe ich berechtige sorge, wohin wir uns heute bewegen.

und sage mir keiner, dieses spiel wäre ja indiziert und erst ab 18 erhältlich - die kiddies, die das spiel wollen - und es sind eine menge, wenn ich mir die unterhaltungen in den öffentlichen verkehrsmitteln allein hamburg anhöre, wissen, wie sie es bekommen - dauert ungefähr 4 stunden, bis sie es von ihnen bekannten internetseiten runtergeladen haben.

ich würde eine diskussion darüber wesentlich fruchtbarer finden als die über eine vergangene vergangenheit



nach oben springen

#34

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:33
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

So, und damit heute keiner unzufrieden in's Bett steigt, schreib ich auch mal was positives zur GST....die Klamotten dort konnte man als prima Arbeitsanzug zu Hause beim Stallausmisten gebrauchen....und der Motorradschein war auch für 75,-OM auch ganz gut....ich hab da heute noch wat dran....

...und ja weiter mit der Kritik, wo doch das Thema Zivilverteidigung gefallen ist....irgendwie ist mir gakeine THW-ähnliche Truppe bekannt aus der DDR, aber egal....ich war aktives Mitglied des DRK in der DDR und hab da 6 oder 7 Jahre mitgemacht, mir is dat nie als irgendetwas angerechnet worden, ich mußte trotzdem in die GST-Camps, 3 an der Zahl.....

....die DRK-Mitgliedschaft hätte wohl ja gereicht um sich gesellschaftsmässig einzubringen....immerhin freiwillig und ehrenamtlich, denn bei so mancher Veranstaltung haben wir uns geopfert als Sanitäter....und nach jeder gewonnenen Kreismeisterschaft haben wir auf deren Kosten irgendwo schön Urlaub gemacht....auch freiwillig.....wir waren mit unserer Truppe 5 mal hintereinander Kreismeister....

....also bitteschön.....wer erklärt mir jetzt warum ich Pionier, FDJler und GSTler sein mußte.....und glaubt mir, ich hab mich dagegen gewehrt aber ich merkte schnell, das ich damit Grenzen überschreite.....dieser ganze Zwang machte es einem nich gerade einfach.....und wenn es dem größten Teil hier gefallen hat überall mitzumachen, so muß das für andere nich gleich genauso toll gewesen sein.....wie gesagt, ich hab mich lang eingebracht beim DRK, mir hat das echt gefallen...aber das von früh an auf Gleichschritt und Klassenkampf Getrimme, das wollte ich nicht....sehr sehr komisch, das das niemand akzeptieren wollte....selbst hier noch nicht im Forum....und dabei...wenn et echt zum Krieg oder wat weiß gekommen wäre....ich hätt mich schon eingebracht und Verletzte geborgen im Rahmen des DRKs.....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#35

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:33
von josy95 | 4.915 Beiträge

[quote="SkinnyTrucky"]

(Zitat @Mara Auszug)

In meinem Lehrvertrag stand es drin....in dem von meinem Bruder auch....und das er sich zu drei Jahren verpflichten mußte.....

....und überhaupt, keiner in meiner Klasse kam drumrum....


(Zitat @Mara Ende)



...und das kann ich auch nur so bestätigen! In meinem Lehrvertrag zum Fahrzeugschlosser (1976 abgeschlossen) und denen meiner Mitlehrlinge war es fester Vertragsbestandteil!

Es gab nur die Ausnahmen, wo männliche Lehrlinge auf Grund gesundheitlicher Einschränkungen an der Ausbildung der Zivilverteidigung (ZV) teilnahmen, die den weiblichen Lehrlingen vorbehalten war. Aber auch das war dann Pflicht!
Mag sein, das es auch dahingehend Ausnahmen gab, wo religiöse Dinge u. a. auf Drängen der Eltern eine Rolle spielten. Das waren dann garantiert geräuschlose Einzelfallentscheidungen/ -vereinbarungen. Geräuschlos deshalb, um einen Nachahmereffekt zu vermeiden. Geräuschlos bestimmt auch so getarnt, das man gesundheitliche Einschränkungen vorgab...!

Eine andere, auch von mir zumindest zeitweise genutzte Alternative war der Krankenschein..., natürlich gefolgt von belastenden und von redegewandten "Pädagogen" geführten Einzelgesprächen, besser gesagt Verhöhren..., wieso, weshalb, warum...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 09.11.2010 15:40 | nach oben springen

#36

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Nun, was veranlaßt den König hier immer wieder alten Wein in neue Schläuche zu füllen, hmm? Na egal, vielleicht könnte die Administration folgende Threads zusammenführen, also nicht das da noch was aus'm Ruder läuft *grins*
oder auch nicht, EGAL!
Kinder in NVA-Uniformen, die mit Mini-Panzern im Ferienlager Krieg spielen
Ein Film der Birthler Behörde "Immer lebe die Sonne"


Nun, ich habe zu dem Beitrag zwei Fragen resp. Anmerkungen.
Der Film wird ja ab 4:48 sogar noch interessant; 'Praktisches Sicherheitstraining / Sicherheitstraining III / Winterbedingungen (Ausschnitt)'. Dazu die erste Frage, bei 8:20 das rote Fahrzeug, ist das ein 164er? Sowas gab's auch in der DDR? Sehe ich zum ersten mal. Zweite Anmerkung zu den 'Kindersoldaten', es ist in meinen Augen schon etwas dreist die DDR-Jugendlichen so zu bezeichnen. Viele Kindersoldaten heutzutage würden gerne und sofort mit denen tauschen, statt täglich ums Überleben kämpfen zu müssen. Achso, habe zu dem Thema noch eine Website gefunden, betrieben von der Bundeszentrale für politische Bildung:
http://www.jugendopposition.de/index.php?id=33


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 09.11.2010 15:42 | nach oben springen

#37

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:42
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Ich will noch ein oben draufsetzen....mein Bruder mußte sich zu drei Jahren verpflichten um seinen Beruf als Pferdezüchter zu lernen.....krass he.....

.....naja, mein Bruder hat erst ja gesagt und unterschrieben....nach dem Facharbeiterbrief hat er dann seine Unterschrift wiederrufen, weil er damals eh keine 18 war und somit die Unterschrift nicht rechtsgültig war.....man hat ihn zappeln lassen und erstmal nicht gezogen....und dann fiel zum Glück die Mauer, da wurde er dann nochmal gerufen um den Zaun bei Bergen Dumme mit abzureissen.....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#38

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 15:49
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
Ich will noch ein oben draufsetzen....mein Bruder mußte sich zu drei Jahren verpflichten um seinen Beruf als Pferdezüchter zu lernen.....krass he.....

.....naja, mein Bruder hat erst ja gesagt und unterschrieben....nach dem Facharbeiterbrief hat er dann seine Unterschrift wiederrufen, weil er damals eh keine 18 war und somit die Unterschrift nicht rechtsgültig war.....man hat ihn zappeln lassen und erstmal nicht gezogen....und dann fiel zum Glück die Mauer, da wurde er dann nochmal gerufen um den Zaun bei Bergen Dumme mit abzureissen.....

groetjes

Mara




@Mara, Du kannst Dich bestimmt auch daran noch erinnern, was es für ein Spießrutenlaufen war, wenn man eine derartige, als noch nict volljähriger Hosenschei*er getroffene Vereinbarung (länger dienen zu wollen) widerrief...!

Bei standhaften Jugendlichen endete das meißt mit der Schikane, erst mit 25, 26 oder gar 27, also auf den letzten Poent einberufen zu werden, jedes halbe Jahr erneut bangen zu müssen,...na wann geht`s denn nun los...? Und vergessen wurde niemand! Kenne einige dieser "Fälle"!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 09.11.2010 15:49 | nach oben springen

#39

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 16:07
von grenzergold | 187 Beiträge

Erwähnen sollte man,das von 1956 bis 1960/61 die Kadettenschule Naumburg der NVA bestand.

grenzergold


nach oben springen

#40

RE: Die Kinderarmee der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.11.2010 16:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Musiker12

Zitat von Gert

Zitat von Altermaulwurf
Erst einmal wichtig festzustellen, dass wir alle mit den Wunsch nach Frieden eine gemeinsame Grundposition haben.

Leider lebten und leben wir in einer Welt, in der mittels militärischer Gewalt Interessen durchgesetzt werden. So Paradox es klingt, dass Gleichgewicht des Schreckens und die Gefahr der beiderseitigen Vernichtung war immer der Garant des Friedens. Dies prägte alle Lager und Gesellschaften gleicher maßen und militärische Rituale bzw. Zermonien sieht man nicht nur auf Schützenfesten.

Soldaten beider Lager sahen sich als Garanten für den Frieden und waren sich der Folgen eines Krieges am ehesten bewußt. In allen Ländern wird dem Soldaten und Reservisten Achtung und Anerkennung entgegen gebracht. Die in der BRD praktizierte Lösung stellt ein Nachtreten eines am Boden liegenden fairen Unterlegenen dar.

Das Erbe der NVA kann man sicher differenziert sehen, unbestreitbar ist aber der Fakt, dass sie sich in den Jahren ihrer Existenz verantwortungsbewußt und immer den Volk gegenüber verpflichtet sah. Der friedliche Wandel ( über den ich nicht unbedingt glücklich bin ), zeigt aber das verantwortungsbewußte Handeln der NVA und der Angehörigen der anderen bewaffneten Organe deutlich auf.
Die Orientierung auf das Vermächtnis der VMD, die erfolgreiche Sicherung des Friedens und der friedliche Übergang, sind für mich Traditionen die es zu bewahren gilt.

Die Uniform ist dabei als Zeichen der Zusammengehörigkeit und Verbundenheit zu sehen, wie es alle Angehörigen von Armeen in aller Welt tun.

Man sollte zumindestens bei dieser Thematik ein gewisses Maß an Anstand wahren und nicht Dinge herein interpretieren, die so nicht gegeben sind.

AMW




@AMW welche Alternative bestand denn zu der einzigen aus meiner Sicht machbaren, als die Uniform auszuziehen und friedlich nach Hause gehen? Heute ist der Jahrestag an dem dieser Vorgang eingeläutet wurde. Nicht die damaligen Bundesbürger, nicht die Bundeswehr, nicht die Bundesregierung, nein, euer eigenes Volk hat euch abgeschafft. Dies ist objektiv der Vorgang: wie löse ich eine Armee und die anderen Sicherheitsorgane auf. Also suche doch nicht immer den Grund bei dem anderen Teil Deutschlands. Und eins ist doch auch klar@AMW, wenn die Russen mitgespielt hätten, wäre das Szenario ein ganz anderes gewesen. Wir im Altbundesgebiet hätten mit Sicherheit danach einen 2.Gedenktag neben dem 17.Juni dazu bekommen.

Gruß Gert




Das sehe ich etwas anders. Man wollte die DDR nicht abschaffen und bestimmt auch nicht die Streitkräfte. Man wollte etwas ändern. Man wollte eine neue oder andere DDR. [quote]




Hältst du diese Idee(in rot) für realistisch und auch umsetzbar ?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Besucher
28 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2818 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen