#41

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 06.11.2010 21:56
von Mike59 | 7.951 Beiträge

Fakt ist, das die Ost Mopeds mehr PS wie die Eierfeilen von Zündapp & Co. haben und nach Einigungsvertrag nicht höher Versichert werden dürfen. Da gibt es immer Freunde für diese Fahrzeuge.

Mike59


nach oben springen

#42

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 06.11.2010 22:02
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Huf
@Greso, die Jungs, die in unserer Stadt eine 350er Jawa hatten, kannte man. Und wenn einer angebraust kam, hörte man es an den Klängen. Die Mädels staunten nur.
Leider ist einmal ein guter Freund von mir mit ´ner 350er so unglücklich bei ca. 40 km/h gestürzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Da gab es noch keine Helmpflicht.
Es war eine unsägliche Tragödie!!!

VG Huf


Ja Huf,ist traurig aber das konnte auch mit ein Mofa,oder mit einer 125 er geschehen,es sind immer die Umstände.
Greso


nach oben springen

#43

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 06.11.2010 22:20
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zitat von Greso
[quote="Altermaulwurf"]Wichtig war, die Übergänge von Alukörper zur Laufbuchse des Zylinders zu glätten und die Kanten zu glätten. Das aufbohren des Ansaugstutzens haben wir auf einer Fräsmaschine gemacht, da dieser wie ein Schwanenhals gebogen war. Brachte aber nicht viel, da der Querschnitt des Vergasers nicht so einfach zu vergrößern war.
Zylinderkopf abdrehen, da haben viele ihren Motor hin gemacht, weil das Spaltmaß vom Kollben zum Außenradius des Kopfes zu gering war und der Motor dann sogar Selbstzündungen hatte.
Mein vorsichtig optimierter S50 Motor lief so knapp 75 km / h mit viel Anlauf und Lang ausgestreckt drauf liegend.
Die Gagel hatten wir mit oben aufzusetzenden gedrehten Zwischenstücken verlängert.
Hallo Altermaulwurf ,die(Halbmondkeiles ) sind Kerbstifte oder Kerbscheiben und zum wegscheren gedacht
Und es hätte richtig was gebracht,wenn das Kurbelgehäuse so richtig Poliert worden währe...
Greso





Nee ne Du Greso, der sollte schon halten, nur bei ungenauer Passung und schlechten Material hauts die halt weg.

Gibts sogar an einer Vespa und vielen Modellen heute noch zur befestigung des Polrades.



Uploaded with ImageShack.us


nach oben springen

#44

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 10:24
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Kent noch jemand die RT....RT25 glaub ich.....mein Bruder hatte eine, war glaub ich ne Kopie einer BMW....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#45

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 10:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
war glaub ich ne Kopie einer BMW...



Hallo Mara, jetzt haste gloobsch was verwechselt. Die DKW RT125 ist eins der meistkopiertesten(1) Motorräder der Welt. Und sie ist ein Orginal. Vor dem Krieg, während des Krieges wieder und nach dem Krieg in Ost und West, insgesammt Stücker 5 Mio gebaut. Aber soweit ich weiß, nie von BMW. Meinste vielleicht die BK(2)? Aber auch die war eigentlich keine Kopie. Na egal, ist ein bissel oT, Zschopau ist nicht Suhl, da gabs keine OHS *grins*

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/RT_125#Kopien
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/MZ_BK_350


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 07.11.2010 10:50 | nach oben springen

#46

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 11:07
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von Altermaulwurf

Zitat von Greso
[quote="Altermaulwurf"]Wichtig war, die Übergänge von Alukörper zur Laufbuchse des Zylinders zu glätten und die Kanten zu glätten. Das aufbohren des Ansaugstutzens haben wir auf einer Fräsmaschine gemacht, da dieser wie ein Schwanenhals gebogen war. Brachte aber nicht viel, da der Querschnitt des Vergasers nicht so einfach zu vergrößern war.
Zylinderkopf abdrehen, da haben viele ihren Motor hin gemacht, weil das Spaltmaß vom Kollben zum Außenradius des Kopfes zu gering war und der Motor dann sogar Selbstzündungen hatte.
Mein vorsichtig optimierter S50 Motor lief so knapp 75 km / h mit viel Anlauf und Lang ausgestreckt drauf liegend.
Die Gagel hatten wir mit oben aufzusetzenden gedrehten Zwischenstücken verlängert.
Hallo Altermaulwurf ,die(Halbmondkeiles ) sind Kerbstifte oder Kerbscheiben und zum wegscheren gedacht
Und es hätte richtig was gebracht,wenn das Kurbelgehäuse so richtig Poliert worden währe...
Greso





Nee ne Du Greso, der sollte schon halten, nur bei ungenauer Passung und schlechten Material hauts die halt weg.

Gibts sogar an einer Vespa und vielen Modellen heute noch zur befestigung des Polrades.



Uploaded with ImageShack.us




Die Keile sollen gerade ein Verdrehen verhindern. Weggeschert werden die nur, wenn das zu sichernde Teil zu locker auf der Welle sitzt!

Theo 85/2


nach oben springen

#47

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 11:39
von kinski112 (gelöscht)
avatar




zuletzt bearbeitet 07.11.2010 11:44 | nach oben springen

#48

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 12:00
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

[quote="kinski112"]

Hallo Kinski 112

Schöner Film.
So ein SR2 habe ich noch und es fährt. Blöd ist nur, das man heutzutage einen Helm aufsetzen muss.

Gruß
Theo 85/2


nach oben springen

#49

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 12:04
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Mal so nebenbei.Vor langerZeit stand im Polizeipräsidium Köln eine Solex als "Ausstellungstück".Der Fahrer ist mit gut 100 K/mh erwischt worden,normal sind 25K/mh mit dem Ding erlaubt.Die Beamten haben nicht schlecht gestaunt.



nach oben springen

#50

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 14:00
von schulmeister | 28 Beiträge

Am Rand und der Vollständigkeithalber sei noch erwähnt, dass das Fahren einer Schwalbe unter den Jugendlichen sehr verpöhnt war. Sie wirkte wie man heute neudeutsch sagen würde, nich stylisch genug. Leider besaß mein Vater so eine Moffette und ich mußte vom 15.-16. Lebensjahr mit dieser Vorlieb nehmen. Mit 16 war ich dann stolzer Besitzer einer ETZ 150 mit Scheibenbremse für knapp über 4000,- Ostmark. Die Hälfte hat der Opa gesponsert. Die Schwalbe gab es noch mit Windschild, was die Endgeschwindigkeit erheblich herabsetzte. Der einzige Vorteil der Schwalbe war, dass man bei Regen niemals nasse Beine bekam und am Unterkörper gut geschützt war. Bei Regen sah man die Freunde mit ihrem SB50 oft schieben, weil die Zündkerze oder sonstiges eine Dusche bekommen hatten, da nützte die die ganze Tunerei nichts.


nach oben springen

#51

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 07.11.2010 14:26
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von SkinnyTrucky
war glaub ich ne Kopie einer BMW...



Hallo Mara, jetzt haste gloobsch was verwechselt. Die DKW RT125 ist eins der meistkopiertesten(1) Motorräder der Welt. Und sie ist ein Orginal. Vor dem Krieg, während des Krieges wieder und nach dem Krieg in Ost und West, insgesammt Stücker 5 Mio gebaut. Aber soweit ich weiß, nie von BMW. Meinste vielleicht die BK(2)? Aber auch die war eigentlich keine Kopie. Na egal, ist ein bissel oT, Zschopau ist nicht Suhl, da gabs keine OHS *grins*

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/RT_125#Kopien
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/MZ_BK_350




Jau, es war eine RT 125 die mein Bruder hatte....und ja, dann war es eben eine DKW-Entwicklung....ich kann mich nur noch dran erinnern, das ich auf dem Sozius höher saß als mein Bruder und wegen dem Fahrtwind kaum Luft holen konnte....die Wangen flatterten mir gewaltig.....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#52

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 09.11.2010 21:50
von Schreiber | 258 Beiträge

Forumgemeinde eine kleine Ergänzung ist das Fahrzeugmuseum in Suhl im Congresszentrum,
da habe ich auch aus meiner Jugend die SR2 in Orginal Farbe wie ich sie hatte.
Für meine Enkel war das auch sehr informativ, denn die kennen nur Moped Marke Puch

http://www.fahrzeug-museum-suhl.de/seiten/ausstellung.htm

Gruß der Schreiber


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen

#53

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 09.11.2010 22:59
von küchenbulle | 196 Beiträge

hallo leute!
mein erstes moped war der vogelSpatz hatte noch pedalen,also hinterradbremse-rücktritt.
war ein schönes ding ,sprit rein und ab ging die post mit max. 50 kmh.
auf die leute mit einem star war man immer neidisch ,an dem konnte auch mit etwas ahnung etwas tuning betrieben werden.

vg der küchenbulle


nach oben springen

#54

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 30.01.2011 03:02
von Lommelchen | 86 Beiträge

Hallo, ich hatte damals auch eine SR2,Star,S50 und S51 ich hab hier mal einen Link mit vielen Bilder der Vogelserie.
http://www.mopedfreunde-oldenburg.de

Gruss Lommelchen


nach oben springen

#55

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 30.01.2011 10:43
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

SR2 und Star hab ich heute noch!
Ist nur schade, das man heute mit Helm fahren muss.

Theo 85/2


nach oben springen

#56

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 30.01.2011 11:40
von Lommelchen | 86 Beiträge

Zitat von Theo85/2
SR2 und Star hab ich heute noch!
Ist nur schade, das man heute mit Helm fahren muss.

Theo 85/2



Das ist schön das du die noch hast dann Pflege sie mal schön. Ich hab leider keine mehr,ich konnte auch leider keine mehr fahren durch meinen Unfall den ich hatte.
Also mit Helm ist da schon sicherer hatte ich immer auf dem Kopf.

Gruß Lommelchen (Burghard)


nach oben springen

#57

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 30.01.2011 11:44
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Das ist schön das du die noch hast dann Pflege sie mal schön. Ich hab leider keine mehr,ich konnte auch leider keine mehr fahren durch meinen Unfall den ich hatte.
Also mit Helm ist da schon sicherer hatte ich immer auf dem Kopf.

Gruß Lommelchen (Burghard)[/quote]

Ein Helm ist unbestritten notwendig. ich meinte ja nur, das es ziemlich blöd aussieht, ein SR und vielleicht ein Intergralhelm!

Theo 85/2


nach oben springen

#58

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 30.01.2011 11:48
von Lommelchen | 86 Beiträge

Das stimmt mit Integralhelm sieht schon recht komisch aus. :)


nach oben springen

#59

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 30.01.2011 14:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vom Jugendweihegeld kaufte ich mir mein erste Moped,ein S50 B Electronic.
Da kamen dann noch Seitengepäckträger dran, ( war "Pflicht" wenn man oft zelten fuhr )
Dieser Typ hatte auch noch den "großen Büffeltank",der beliebter war als der,welcher darauf folgte.
Insider werden wissen,dass man ihn "Banane" nannte,weil er eben diese Form hatte.
Hießen die dann nicht S51 ?
Außerdem gab es noch eine abgespeckte "uncoole" Version.Sie trug den Namen N50.
Dieses Krad hatte keine Blinkleuchten und gab es nur in der Farbe blau.

Mit 16 wurde die Simi verkauft und es stand ne nagelneue MZ TS 150 DeLuxe (Tacho und Drehzahlmessertöpfe) in der Garage.
Diese steht heute noch im Originalzustand mit ca.25.000 Km auf dem Tacho dort.
Leider ist sie zur Zeit nicht fahrbereit.
Im Tank befindet/befand sich noch Sprit von Minol....... oder besser gesagt,jetzt ist dort eine Geleemasse "wohnhaft"....
Batterie ist defekt und Kurbelwelle hinüber.
Aber aussehen tut sie noch wie neu.Eigentlich wollte ich sie schon längst mal wieder in Gang bringen,doch dazu fehlte mir immer noch die Zeit.
Aber eines Tages wird es schon klappen und ich werde sie wieder anmelden.

Gruß ek40


nach oben springen

#60

RE: Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl

in Leben in der DDR 30.01.2011 16:18
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Also,meine S51 Steht immer noch bei mir in der Werkstatt.
Ist Baujahr 1980 also genau der Modellwechsel zw. 50 und 51....Außer ein paar Lagern vom Kupplungskorb und einer Handvoll Zündkerzen hat sie mir immer treue Dienste geleistet...Außnahme:Fahrt nach Sonneberg, da hat sie sich am Arnsgereuther Berg den Simmering zum Getriebe ausgehustet....

mfG SEG15D



nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557589 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen