#21

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 19:40
von Oss`n | 2.779 Beiträge

klar trauert man alten zeiten immer nach und früher war eh alles besser,so erzählen es schon generationen.
Sorry - da war ich wohl zu schnell im lesen.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#22

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 19:59
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Schönere Uniformen! Hier im Bild die Delegation der Mitropa Service Brigaden der NVA in Galauniformen. An der chinesischen 60 Jahr Feier 2009 in Peking.
http://www.youtube.com/watch?v=3R_yZ8uLF3c


nach oben springen

#23

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 20:20
von Huf (gelöscht)
avatar

Die Frage "Was wäre, wenn?" verführt von sich aus schon naturgemäß zu Äußerungen, die in den Bereich der Phantasie gehören.
Realistischer ist es, zu bemerken, das es so gekommen ist, weil es partout nicht mehr ging, wie zuvor, damals in der DDR.
Die Mehrheit der Menschen in der DDR hatte genügend Erfahrungen gemacht mit dem System, wohl auch eine Mehrheit der sonst linientreuen Menschen.
Die Bevölkerung in fast allen Ostblockstaaten war nicht mehr bereit, diesem System blind zu vertrauen.
Die Supermacht UdSSR war innenpolitisch und ökonomisch in schwieriges Fahrwasser geraten, konnte deshalb ihrer "Führungsrolle" nicht mehr in zuvor gewohnter Weise gerecht werden.

Dass es heute, nach 20 Jahren, hier und anderswo einige Schlaumeier gibt, die alles besser gemacht hätten, ist nicht verwunderlich.

Aber ich habe in meinem Leben noch nie jemanden getroffen, der alles weiß, mich selbstverständlich eingeschlossen.

Also ist es so gekommen, wie es gekommen ist. Und wer ist heute noch bereit, seine Stimme dort zu erheben, wo sie gehört wird?


VG Huf


nach oben springen

#24

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 20:32
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Huf

Also ist es so gekommen, wie es gekommen ist. Und wer ist heute noch bereit, seine Stimme dort zu erheben, wo sie gehört wird?


VG Huf



Nur mal eine Verständnisfrage: Wo würde die Stimme denn gehört werden?

Gruss

icke



nach oben springen

#25

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 20:35
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

huf,
es wird auch in 100 jahre menschen geben die es besser gewußt hätten.es wird sogar in 1000 jahren noch von den generationen gesagt werden das früher alles besser war.davon bin ich überzeugt,einfach aus der erkenntnis das die erinnerung an früher ja immer nur das gute bedingt und die erschwernisse des alltäglichen lebens gegenüber steht.
aber ich denke auch das der kapitalismus inzwischen in einem schwierigen fahrwasser ist,mal sehen wie er die zeit besteht mit seinen schön gerechneten arbeitslosenzahlen.selbstbetrug ist der anfang vom ende,siehe ddr.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#26

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 20:47
von Huf (gelöscht)
avatar

Ich stimme den vorgelagerten Beiträgen zu!

Wo wirst Du gehört? Gehe als Bürger in eine Volksvertretung, Stadtparlament usw.. Da wirst Du sehen, wie schwer es ist, in diesem Land etwas zu bewegen. Verschaffe Dir dort Gehör und Achtung, dann wird es, ganz langsam.

@andy, ich sehe es wie Du, unsere derzeitige Gesellschaftsform ist auf dem absteigenden Ast. Keine Moral, keine Werte.
Jeder will nehmen, keiner will geben.

Und auch wenn es zynisch klingen mag, es ist ehrlich nicht so gemeint. Erstmal steht Arbeit im Mittelpunkt, wertschaffende Arbeit!

Und dann üppige Sozialausgaben! Irgendjemand muss ja schließlich dafür aufkommen!
Und jetzt bitte keine Neiddebatte, Rente, Hartz4 usw. Ich kann es nicht mehr hören!

Arbeit, die Werte schafft, tägliche Anstrengung in Schule und Beruf! Und keine Arbeitsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit und all diese Dinge, hinter denen viele Menschen sich heute verkauern!

Und nun wieder rauf auf den Huf!

VG


zuletzt bearbeitet 01.11.2010 21:25 | nach oben springen

#27

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 21:21
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Sorry Ihr alle die hier vorgeschrieben haben !!
in der ddr gings uns allen nicht ganz so schlecht heisst wir hatten in der schule keine probleme mit irgend einen blödsinn was wir alle aber auch alle gemacht haben entweder gab es einen eintrag ins hausaufgabenheft oder persönliches gespräch mit den eltern dann ging es ja weiter kemen die mädels dazu schule ja ganz so nebenbei wooo eskamen päckchen mit allem drin was einer zu jungen zeiten brauchte
war im ganzen nicht schlecht konnte aber nicht so weitergehen es kam die wende alles gut in den ersten jahren haben wir alle mit uns zu tun gehabt und eswäre keiner von uns in 1995 auf den gedanken gekommen ein forum im netz auf zu machen persönlich bin ich nicht schlecht
gestellt aber es gibt in dem jetzigem Deutschland echt unklarheiten die wir ( alle hier im chat wenn wir das nicht wollen ) nicht ändern werden

(diese ganze geschichte haben wir alle schon mal durch es waren wahrscheinlich unsere alten herrschaften die alles in bewegung gesetzt haben ) teilweise auch verschiedene forumsmitglieder ich schreibe nur eins ich war zu meiner grenzerzeit in Leipzig dabei war geil
mal sehen was ihr darüber schreibt

Grüsse aus Sachsen


nach oben springen

#28

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 22:56
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von PKE
Die Frage nach, was wäre wenn, betrachte ich nicht als real. Das nützt keinem. >Viele solcher utopiuscher Fragen aus der Geschichte könnten gestellt werden. Ganze Bücher würden damit gefüllt. Also alles Spinnerei und nicht zu beantworten. Kein Kommentar also dazu.



danke @ PKE,
nur gibt es ne masse poser im www. .

gruß vs


nach oben springen

#29

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 02.11.2010 00:05
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von EK 82/2
@blanco,
also ich kenne niemanden der keinen kaffee,nylonstrümpfe oder erdnüße hatte in der ddr.sind die westpakete nicht auch oft übertrieben und wurden sogar oft nicht geschickt?hauptsache man konnte die 50 DM von der steuer absetzen?sieste,sowas mag ich zum bsp.gar nicht,die ddr bürger immer als arme bettler hinzustellen wie affen aus dem urwald die häuser erst nach der wende gebaut bekamen.
im gegenteil konter ich mit 2 beispiele.die ddr baute einen fernsehturm auf schwemmsand(in mitte liegt der grundwasserspiegel bei ca.10 meter)eine meisterleistung damals.die brd baute nach der wende einen einfachen hauptbahnhof wo beim ersten sturm die träger runter fallen.dazu bedarf es wohl keine worte das ossis nicht im urwald lebten.
andy



Andy ich bin in der glücklichen Lage in beiden Teilen Deutschlands gelebt zu haben. Es gibt für beide Teile D's gute Gründe Kritik auszusprechen. Was du aber hier schreibst, ist wirklich zum T. unterirdisch. z.B. Pakete die nicht abgeschickt wurden, Hauptsache die wurden von der Steuer abgesetzt. Das ist abartig, das ist einfach nicht realistisch, solchen Müll würde nicht mal die von dir so gehasste Bildzeitung schreiben ( wahrscheinlich hasst du sie gar nicht und liest sie heimlich auf dem Klo)

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#30

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 02.11.2010 00:43
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Ich sehe das so wie PKE, die weitere Entwicklung wäre von so vielen Faktoren abhängig gewesen, dass eine genaue Prognose nicht möglich wäre und wie das Geisterbeschwören, was derzeit Uwe Barschels Witwe veranstaltet, anmuten würde.

Blicken wir nach vorn und da sehe ich für die weitere Entwicklung wenig gutes, die Gräben in unserer Gesellschaft werden breiter, Probleme werden verdrängt und nicht wahrgenommen, alles schon mal da gewesen, warten wir es ab..........................

Gruß AMW


nach oben springen

#31

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 02.11.2010 08:48
von Blanco (gelöscht)
avatar

Zugegeben, meine erste Antwort hier in diesem Thread habe ich ganz bewusst provokativ geschrieben. Aber was wäre denn nun wirklich aus der Nach-Wende-DDR geworden, wenn die Volkskammer dem Anschluss an die Bundesrepublik Deutschland nicht zugestimmt hätte?

Vor dem Hintergrund der Globalisierung betrachtet wäre die DDR allein nicht überlebensfähig gewesen. Die Bundesrepublik Deutschland hätte den Geldhahn zugedreht, denn die in die DDR gepumpten Gelder waren stets mit dem Wunsch verbunden, eines Tages die Wiedervereinigung zu erlangen. Die Wirtschaft der DDR wie auch die des gesamten Ostblocks war 1989 zusammengebrochen. Womit hätte die DDR also den Wiederaufbau einer funktionierenden Volkswirtschaft, die sich zudem auch noch dem immer schärfer werdenden weltweiten Wettbewerb hätte stellen müssen, finanzieren sollen? Die DDR war nicht gerade reich an Bodenschätzen (so wie z.B. Russland), um damit auf dem Weltmarkt zu trumpfen. Industrielle Massenprodukte, die auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig waren, gab es kaum, und auch mit landwirtschaftlichen Produkten konnte die DDR nicht gerade überzeugen. Die ehemaligen wichtigen Handelspartner der DDR im Ostblock wandten sich dem Westen zu und importierten Produkte aus dem Westen oder Fernost. Der wirtschaftliche Zusammenbruch hätte also eine Arbeitslosigkeit ungeahnten Ausmaßes in der DDR zur Folge gehabt.

Sicherlich hätte sich auch ohne Wiedervereinigung die westdeutsche Autoindustrie in Leipzig und Dresden niedergelassen und hätte die DDR als Billiglohnland genutzt. Löhne und Gehälter wären aber sehr weit von dem Standard in der Bundesrepublik entfernt gewesen. Auch andere Industriezweige hätten die DDR als Billiglohnland genutzt, und so wäre die DDR die verlängerte Werkbank der westdeutschen Industrie geworden, was aber bei weitem nicht ausgereicht hätte, die gesamte Volkswirtschaft der DDR zu ernähren.

Die DDR hätte dann außerdem vor einem noch ganz anderen Riesenproblem gestanden: Massenauswanderung und damit verbundenen eklatanten Fachkräftemangel. DDR-Bürger hatten ja durch ihre deutsche Muttersprache nicht das Problem, erst eine Fremdsprache zu lernen (Wie z.B. Polen, Tschechen oder Ungarn), um auszuwandern. DDR-Bürger hatten die Auswahl zwischen der Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz und noch einigen anderen westeuropäischen Ländern, wo sie sich mit ihrer Muttersprache schnell integrieren konnten.

Das, was ich hier geschrieben habe, mag zwar alles etwas überheblich klingen, trifft aber aus meiner Sicht das Szenario ziemlich realistisch. Ich will auch damit keinesfalls ehemalige DDR-Bürger abwerten, denn ich habe hohen Respekt vor ihnen. Ich habe ab 1984 in Berlin (West) in einem Industrie-Unternehmen der Autobranche gearbeitet und hatte schon damals viel mit Leuten aus der DDR und Polen zu tun, wusste also durch deren offenen und ehrlichen Erzählungen, was in der DDR los war. Hinzu kam, dass die Berliner Mauer für Informationen aus der DDR so durchlässig war wie ein Fischernetz. Daher waren wir Westberliner immer sehr gut informiert, was in der DDR ablief und haben das auch mit Interesse verfolgt (im Gegensatz zu den restlichen Bundesbürgern). Außerdem hatten wir ja schließlich Zugang zu allen Medien, sowohl West als auch Ost, und konnten uns so ein Bild darüber machen, wie die DDR-Bürger von der SED-Propaganda verschaukelt wurden.


zuletzt bearbeitet 02.11.2010 08:49 | nach oben springen

#32

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 02.11.2010 09:24
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Huf
Ich stimme den vorgelagerten Beiträgen zu!

Wo wirst Du gehört? Gehe als Bürger in eine Volksvertretung, Stadtparlament usw.. Da wirst Du sehen, wie schwer es ist, in diesem Land etwas zu bewegen. Verschaffe Dir dort Gehör und Achtung, dann wird es, ganz langsam.

@andy, ich sehe es wie Du, unsere derzeitige Gesellschaftsform ist auf dem absteigenden Ast. Keine Moral, keine Werte.
Jeder will nehmen, keiner will geben.

Und auch wenn es zynisch klingen mag, es ist ehrlich nicht so gemeint. Erstmal steht Arbeit im Mittelpunkt, wertschaffende Arbeit!

Und dann üppige Sozialausgaben! Irgendjemand muss ja schließlich dafür aufkommen!
Und jetzt bitte keine Neiddebatte, Rente, Hartz4 usw. Ich kann es nicht mehr hören!

Arbeit, die Werte schafft, tägliche Anstrengung in Schule und Beruf! Und keine Arbeitsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit und all diese Dinge, hinter denen viele Menschen sich heute verkauern!

Und nun wieder rauf auf den Huf!

VG





@Huf, das unterschreibe ich frisch gelesen sofort!

Nur eine Ergänzung sei mir gestattet:

Die Moral einer Gesellschaft und ihrer zwischenmenschlichen Beziehungen und Bindungen, ihres Anstandes und ihrer Vorstellungen von Tugenden. Moral ect., einfach ihrer Einstellungen zum Leben überhaupt steigt und fällt in ganz erheblichem Maße mit dem Vorleben, der Vorbildfunktion durch die politische und gesellschaftliche Elite.

Und da sieht es ja nun mal düster aus..., da fällt mir nur der uralte Satz vom berühmten Wasser predigen und selbst Wein saufen ein.

Schaut Euch um, tagtäglich wird uns über Presse, Funk und Fernsehen ein Leben, werden uns angebliche Korifeen präsentiert, ihr Lebensstil als eine Art heile Welt vorgegaukelt, die von Lügen, Doppelmoral und Selbstbetrug gespickt ist das die Schwarte kracht, die alles andere haben als Tugenden und/ oder Moral....!

Und wer ist realistischen in der Lage, diese zynischen Doppelmoralisten endlich davonzujagen....????

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 02.11.2010 09:25 | nach oben springen

#33

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 02.11.2010 10:03
von küche69 | 428 Beiträge

Hallo!

Also, dass es so wie es war die "Zustände" in der ehemaligen DDR waren, auf lange Zeit nicht so weiter gehen konnte war wohl jedem, oder fast jedem klar und man hat sich so seine eigenen Gedanken gemacht. Eine Veränderung musste kommen, dass dies natürlich so "krass" erfolgen würde wa ja nicht abzusehen.

Das ich von 05/88 bis 10/89 an der Grenze war habe ich hier schon öfters gesagt und ich hatte auch mit dem Gedanken gespielt, noch einige Jahre dranzuhängen, aber als das so richtig los ging mit der "Unzufriedenheit" und Grenzurlaub für uns aus Leipzig, Dresden ect. nur noch in Zivil gestattet wurde und die Lage etwas unübersichtlich war, so habe ich diesen Gedanken verworfen, länger zu Dienen!

Sicherlich denkt man an alte Zeiten gerne zurück und jeder für sich hat auf seine Art und Weise seine Kindheit verlebt und in seinem Land oder Ort gewohnt und alle sind wir groß geworden ob hüben oder drüben, dass ist gleich, denn jeder hat seine eigenen Erinnerungen und so soll es auch sein!

Grüße von Küche69



___________________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn"!



nach oben springen

#34

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 02.11.2010 16:31
von Drewitz | 356 Beiträge

Zitat von Oss`n


Wie sehen denn Tote nach 20 Jahren aus ?

Oss`n



Pfui Deibel! Du hast ja ne seltsame Fantasie...Ist wohl was für Nekrophile!


Ich wäre entweder Major bei der Abt. VI des MfS ,mit Vollkomfortwohnung in einem Plattenbau und Lada oder wäre wegen notorischem Querulantentums schon vor einigen Jahren dort rausgeflogen und würde im unsanierten Atbau,Klo Treppe tiefer wohnen und nen alten Wartburg 1.3 fahren...

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#35

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 02.11.2010 21:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Angelo
Würde es dann dieses Forum hier geben ?



Bestimmt nicht....




Wäre ja dann auch nicht nötig...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#36

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 03.11.2010 11:03
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Jens
Würde man noch bei der Armee sein? Was hätte man für ein Dienstgrad?



Witzigerweise bekomme ich diese Frage öfters von Wessis gestellt. Nun, vielleicht wäre ich heute Hptm. (Hauptmann) oder Mj. (Major) bei der K (Griminalbolisei). So zumindest war im Frühjahr 89 der Plan. Erste Gespräche hatten schon stattgefunden, wurden aber auf Eis gelegt, da ein bewaffnetes Organ einem andern keine Kader abspenstig machen durfte/sollte/konnte. Vielleicht aber auch wäre ich über kurz oder lang mal deutlich 'angeeckt' und hätte dann auch mein Wissen über den pioniertechnischen Ausbau und des Sicherungsregimes zu einer möglicherweise unbemerkten Flucht genutzt. Dann würde ich heute vielleicht am Bahnhofsvorplatz betteln und Internet für den netten Inder halten, der mir gerad eine Mark gegeben hat.
Doch alles reine Spekulation. So könnte man auch fragen, würde wir den Euro haben, wenn es die DDR noch gäbe?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#37

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 03.11.2010 13:30
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Jens

Zitat von Angelo
Ja so 20 Jahre gehen schnell vorbei.........



da stellt sich doch gleich die Frage, was wäre gewesen, wenn die Einheit nicht gekommen wäre.
Würde man noch bei der Armee sein? Was hätte man für ein Dienstgrad?
Aber auch die Frage?
Wie würden unsere Städte baulich aussehen? Hätten wir DSL??



Es würde noch viel schlimmer aussehen wie damals .


nach oben springen

#38

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 03.11.2010 15:46
von Gert | 12.356 Beiträge

und ich glaube wir Bewohner der (Alt) Bundesrepublik hätten ein paar Euro weniger Staatsschulden. Denn die paar Milliarden, die an die Russen für die Wiedervereinigung bezahlt wurden waren doch ein Klacks im Vergleich zu dem , was danach kam.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 03.11.2010 15:46 | nach oben springen

#39

RE: Was wäre wenn ?

in Grenztruppen der DDR 03.11.2010 17:38
von bronski | 41 Beiträge

Der Begriff, "Was wäre wenn", ist in der Geschichte eigentlich unangebracht, da er zu Spekulationen verleitet, wie hier schon verbreitet.


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 475 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen