#1

Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 29.10.2010 13:25
von Angelo | 12.396 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.10.2010 18:10
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Durch die Luftbrücke war die Berlin Blockade für die Sowjetunion ja wohl ein kompletter Reinfall und Rohrkrepierer. Hat jedenfalls nicht so geklappt, wie sich die Leute im Kreml das gedacht haben. Und den Westallierten haben sie damit einen Bärendienst erwiesen. Die sind bei den Westberlinern seitdem besser angesehen wie die Rote Armee.
Habe diesen Text aus dem Fred Persönliche Befindlichkeiten kopiert, denn da passt er ja nun überhaupt nicht hin.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#3

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.10.2010 18:14
von seaman | 3.487 Beiträge

Hat jemand hier im Forum mal care-Pakete empfangen(abgeholt)?Schulspeisung im geteilten Berlin empfangen?
Würde mich gerne austauschen...Wer kann meine Erlebnisse bestätigen?

seaman


zuletzt bearbeitet 30.10.2010 18:30 | nach oben springen

#4

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.10.2010 21:07
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Zaunkönig
Durch die Luftbrücke war die Berlin Blockade für die Sowjetunion ja wohl ein kompletter Reinfall und Rohrkrepierer. Hat jedenfalls nicht so geklappt, wie sich die Leute im Kreml das gedacht haben. Und den Westallierten haben sie damit einen Bärendienst erwiesen. Die sind bei den Westberlinern seitdem besser angesehen wie die Rote Armee.
Habe diesen Text aus dem Fred Persönliche Befindlichkeiten kopiert, denn da passt er ja nun überhaupt nicht hin.
Peter, der Zaunkönig


nicht nur in west berlin peter. in der ganzen BRD. ich bin echt froh das sie uns nicht im stich gelassen haben obwohl wir kurz vorher noch feinde waren.



nach oben springen

#5

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.10.2010 22:18
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Hast Recht glasi, aber die Westberliner waren über die Luftbrücke besonders erfreut, wurden sie doch durch die mit dem Nötigsten versorgt, das sie sich nicht im Osten kaufen wollten. Sogar ganze Kraftwerke wurden so nach Berlin eingeflogen.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#6

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 00:02
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
Hast Recht glasi, aber die Westberliner waren über die Luftbrücke besonders erfreut, wurden sie doch durch die mit dem Nötigsten versorgt, das sie sich nicht im Osten kaufen wollten. Sogar ganze Kraftwerke wurden so nach Berlin eingeflogen.
Peter, der Zaunkönig


Na ja,
dann wird es wohl so gewesen sein..
Was ist eigentlich gemeint...nicht im Osten kaufen wollten..?
seaman


nach oben springen

#7

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 00:38
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
Durch die Luftbrücke war die Berlin Blockade für die Sowjetunion ja wohl ein kompletter Reinfall und Rohrkrepierer. Hat jedenfalls nicht so geklappt, wie sich die Leute im Kreml das gedacht haben. Und den Westallierten haben sie damit einen Bärendienst erwiesen. Die sind bei den Westberlinern seitdem besser angesehen wie die Rote Armee.
Habe diesen Text aus dem Fred Persönliche Befindlichkeiten kopiert, denn da passt er ja nun überhaupt nicht hin.
Peter, der Zaunkönig



Vielleicht sollten hier Leute berichten,die in diesen Jahren in Westberlin wohnten?
Wo warst Du zu der Zeit,Zaunkönig?

seaman


nach oben springen

#8

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 00:47
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von seaman

Zitat von Zaunkönig
Hast Recht glasi, aber die Westberliner waren über die Luftbrücke besonders erfreut, wurden sie doch durch die mit dem Nötigsten versorgt, das sie sich nicht im Osten kaufen wollten. Sogar ganze Kraftwerke wurden so nach Berlin eingeflogen.
Peter, der Zaunkönig


Na ja,
dann wird es wohl so gewesen sein..
Was ist eigentlich gemeint...nicht im Osten kaufen wollten..?
seaman




Die Grenze in Berlin Ost/ West war offen zu der Zeit, d.h. Westberliner konnten und haben auch in Berlin/Ost und Umland eingekauft, auch während der sogenannten Berlin-Blockade, wenn es politisch auch von den westberliner Politikern nicht so gern gesehen wurde, nach dem Motto: wir kaufen doch nichts bei denen die uns "blockieren". Sicher es gab noch Lebensmittelmarken, aber gegen das neue Westgeld, eingeführt am 20. Juni 1948 in den drei Westzonen und Berlin/West, oder Naturalien gab es immer was zu kaufen im Osten Auch so kurz nach dem Krieg! Es ist ja auch viel geschmuggelt worden, da haben sich manche ne goldene Nase verdient. Auch deshalb konnte die Berlin-Blockade nicht zu Erfolg führen.


zuletzt bearbeitet 31.10.2010 00:58 | nach oben springen

#9

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 00:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Wechselkurs nicht vergessen..

seaman


zuletzt bearbeitet 31.10.2010 00:51 | nach oben springen

#10

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 01:03
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman

Zitat von Zaunkönig
Durch die Luftbrücke war die Berlin Blockade für die Sowjetunion ja wohl ein kompletter Reinfall und Rohrkrepierer. Hat jedenfalls nicht so geklappt, wie sich die Leute im Kreml das gedacht haben. Und den Westallierten haben sie damit einen Bärendienst erwiesen. Die sind bei den Westberlinern seitdem besser angesehen wie die Rote Armee.
Habe diesen Text aus dem Fred Persönliche Befindlichkeiten kopiert, denn da passt er ja nun überhaupt nicht hin.
Peter, der Zaunkönig



Vielleicht sollten hier Leute berichten,die in diesen Jahren in Westberlin wohnten?
Wo warst Du zu der Zeit,Zaunkönig?

seaman





Authentische Augenzeugeberichte zur Luftbrücke von damals in West-Berlin Wohnenden täten mich natürlich auch sehr interessieren. Dazu muß man aber auch schon ein dementsprechendes Alter haben und um mit eigenen Erinnerungen aufwarten zu können müßte man schon etwa 70 Jahre alt sein. Allzu Viele aus dieser Katogorie werden sich nicht als Mitglieder in diesem Forum befinden, aber es gibt auch jedemenge Augenzeugeberichte im Internet, man müßte sich nur die Mühe machen, danach zu suchen. Ein interessantes Thema, das ursächlich auch mit der Existens von West-Berlin im Zusammenhang zu betrachten ist. Denn es wird ja nicht zu übersehen sein können, daß die Blockade West-Berlin´s durch die komunistischen Machthaber einen anderen Zweck hatte als dem Bürger West-Berlins etwas Gutes zu tun und nur der Standhaftigkeit der westlichen Alliierten ist es zu verdanken, daß der Plan der Sowjets den Viermächtestatus von Berlin mit der Blockade zu untergraben, aufgegeben wurde
Schönen Gruß aus Kassel.
PS: Ich gehöre zwar nicht zu dem Personenkreis von den damals in West-Berlin Wohnenden, aber da im Eingangsthread nicht ausdrücklich nur diese Personen angesprochen wurden....!


nach oben springen

#11

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 01:55
von seaman | 3.487 Beiträge

Ich werde antworten-als Augenzeuge

seaman.


nach oben springen

#12

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 09:29
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Morgen seaman, zu Deiner letzten Frage, ich habe zu dieser Zeit als 9 jähriger Steppke in Köpenick -Ostberlin- gelebt. Die Frage nach dem nicht Einkaufen: den Westberlinern wurde vom Ostberliner Magistrat angeboten, ihre Lebensmittel und den täglichen Bedarf doch in Ostberlin zu kaufen. Das haben die aber mehrheitlich abgelehnt und sind nicht nach Ostberlin einkaufen gegangen.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#13

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 09:34
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
Morgen seaman, zu Deiner letzten Frage, ich habe zu dieser Zeit als 9 jähriger Steppke in Köpenick -Ostberlin- gelebt. Die Frage nach dem nicht Einkaufen: den Westberlinern wurde vom Ostberliner Magistrat angeboten, ihre Lebensmittel und den täglichen Bedarf doch in Ostberlin zu kaufen. Das haben die aber mehrheitlich abgelehnt und sind nicht nach Ostberlin einkaufen gegangen.
Peter, der Zaunkönig



Da haben wir dann unterschiedliche Erfahrungen.Wenn das Angebot angeblich vom Ostberliner Magistrat kam,warum wurden dann die Westberliner in den U-und S-Bahnen z.b. auf Lebensmittelkäufe kontrolliert?

seaman-
ich lebte damals in WB


zuletzt bearbeitet 31.10.2010 09:36 | nach oben springen

#14

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 10:19
von Zermatt | 5.293 Beiträge

So was hatte es noch nie gegeben,ein ganze Stadt über einen längeren Zeitraum auf diese Art und Weise mit allem zu versorgen,was der Mensch braucht.Eine logistische Meisterleistung,die leider auch einige Opfer kostete.



nach oben springen

#15

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 12:35
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von seaman

Zitat von Zaunkönig
Morgen seaman, zu Deiner letzten Frage, ich habe zu dieser Zeit als 9 jähriger Steppke in Köpenick -Ostberlin- gelebt. Die Frage nach dem nicht Einkaufen: den Westberlinern wurde vom Ostberliner Magistrat angeboten, ihre Lebensmittel und den täglichen Bedarf doch in Ostberlin zu kaufen. Das haben die aber mehrheitlich abgelehnt und sind nicht nach Ostberlin einkaufen gegangen.
Peter, der Zaunkönig



Da haben wir dann unterschiedliche Erfahrungen.Wenn das Angebot angeblich vom Ostberliner Magistrat kam,warum wurden dann die Westberliner in den U-und S-Bahnen z.b. auf Lebensmittelkäufe kontrolliert?

seaman-
ich lebte damals in WB




Das würde mich auch sehr interessieren!! Zwar gab es vieles nur auf Lebensmittelkarte, für die man sich hätte registrieren lassen müssen, aber mit der begehrten Westmark konnte man doch sicher einges bekommen und in den Westen bringen.
Da man vermutlich kein Westgesetz verletzte, gab es wohl auch nichts zu kontrollieren. Zudem milderte jede Lebensmittelzufuhr die Blockadewirkungen.
Theo Eisenring


zuletzt bearbeitet 31.10.2010 12:36 | nach oben springen

#16

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 13:05
von seaman | 3.487 Beiträge

Kontrolliert wurde von östlicher Seite.
Wie lief der Handel ab?
Viele W-Berliner hatten Verwandte/Bekannte im Ostteil.Also nix direkt mit Westgeld.
Ansonsten,die östlichen Arbeitskollegen brachten problemlos ihr Frühstück mit.
6x die Woche war auch ein Kilo "Aufschnitt(Wurst)".Die Randberliner (Ost) hatten in den Schrebergärten meist
Hühner,Karnickel&Co.Der Weihnachtseinkauf Ost war finanziert und der Festtagsbraten West finanziell günstig.
Geburtstage etc.feierte man mit Kollegen im Osten-der Wechselkurs machte das billig....

seaman


nach oben springen

#17

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 16:47
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Frag mal einfach nach der Kohlenlieferung. Sie reichte nicht aus Westberlin mit Kohle zu versorgen. Werke und Fabriken wurden stillgelegt, damit die Kohle fuer die Haushalte bereitgestellt werden konnte. Und mit dem Lebensmittel brauchen wir gar nicht anfangen... da haben sich aber viele aus dem Osten ihr taegliches brot geholt, auch wenn sie es nicht zugeben wollten. Tut mir Leid, auch wenn die Luftbruecke ein totaler Propagandasieg der Westmaechte war, war es mehr Schein als sein.

Jens


nach oben springen

#18

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 17:10
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von KID
Frag mal einfach nach der Kohlenlieferung. Sie reichte nicht aus Westberlin mit Kohle zu versorgen. Werke und Fabriken wurden stillgelegt, damit die Kohle fuer die Haushalte bereitgestellt werden konnte. Und mit dem Lebensmittel brauchen wir gar nicht anfangen... da haben sich aber viele aus dem Osten ihr taegliches brot geholt, auch wenn sie es nicht zugeben wollten. Tut mir Leid, auch wenn die Luftbruecke ein totaler Propagandasieg der Westmaechte war, war es mehr Schein als sein.

Jens


ja ja. der böse westen. machte nur propaganda. und während sie west berlin versorgten , schmießen sie noch kartoffelkäfer auf die arme ddr. ups. sorry. das war jetzt ost propaganda



nach oben springen

#19

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 19:31
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von glasi
...ja ja. der böse westen. machte nur propaganda. und während sie west berlin versorgten , schmießen sie noch kartoffelkäfer auf die arme ddr. ups. sorry. das war jetzt ost propaganda


Der Kartoffelkäfer wurde nach dem ersten Weltkrieg von den USA nach Europa eingeschleppt und war dann Forschungsobjekt der MIlitärs in aller Welt im Hinblick auf die biologische Kriegsführung.
http://archiv.onlinereports.ch//1999/kaeferKrieg.htm
(Bericht zur Schweizer Kartoffelkäferkommission)
Vielleicht war es doch nicht nur Propaganda..
Theo


nach oben springen

#20

RE: Die 1.Schlacht im Kalten Krieg "Die Berliner Luftbrücke"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 31.10.2010 19:40
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von eisenringtheo

Zitat von glasi
...ja ja. der böse westen. machte nur propaganda. und während sie west berlin versorgten , schmießen sie noch kartoffelkäfer auf die arme ddr. ups. sorry. das war jetzt ost propaganda


Der Kartoffelkäfer wurde nach dem ersten Weltkrieg von den USA nach Europa eingeschleppt und war dann Forschungsobjekt der MIlitärs in aller Welt im Hinblick auf die biologische Kriegsführung.
http://archiv.onlinereports.ch//1999/kaeferKrieg.htm
(Bericht zur Schweizer Kartoffelkäferkommission)
Vielleicht war es doch nicht nur Propaganda..
Theo



das ist richtig theo. der käfer kommt aus denn usa. doch wurde er in deutschland schon 1877 entdeckt. das sind noch ein parr jahre bis zum kalten krieg. lg glasi



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von berlin3321
107 23.08.2016 16:40goto
von berlin3321 • Zugriffe: 3790
Amerikas geheimer Krieg in Deutschland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
34 14.03.2014 14:58goto
von suentaler • Zugriffe: 1944
Phoenix Doku heute 21 Uhr: Die Stasi in West Berlin
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von berlin3321
4 05.07.2013 10:41goto
von West_Tourist • Zugriffe: 881
Kindheit im geteilten Berlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von seaman
95 08.10.2014 14:22goto
von WernerHolt • Zugriffe: 8291
Kalter Krieg Ende ?- Russisches Agentenpaar festgenommen
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
31 02.07.2013 18:50goto
von turtle • Zugriffe: 3220
50 Jahre Berliner Mauer und die Schlacht am Nebelberg
Erstellt im Forum DDR Zeiten von grenzsoldat
0 08.08.2011 05:47goto
von grenzsoldat • Zugriffe: 1469
Freies Schussfeld mitten in Berlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
22 29.10.2013 18:46goto
von andyman • Zugriffe: 3528
Heiße Flucht im Kalten Krieg-Magdeburger in US-Zug
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
12 12.06.2010 03:39goto
von X-X-X • Zugriffe: 1326
Unterwegs auf der A115 am Checkpoint Bravo in Berlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
1 12.08.2009 17:06goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 794

Besucher
21 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2160 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557796 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen