#201

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 15:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von zzrain42
Gut, jeder hat ein Recht auf seine eigene politische Gesinnung ( und muß nicht gleich befürchten dafür ins Loch zu wandern wie in der DDR)



Immer wieder schön wenn man von einem Westgermanen die DDR erklärt bekommt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#202

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 15:30
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von zzrain42
Gut, jeder hat ein Recht auf seine eigene politische Gesinnung ( und muß nicht gleich befürchten dafür ins Loch zu wandern wie in der DDR)



Immer wieder schön wenn man von einem Westgermanen die DDR erklärt bekommt.




Was stimmt denn da nicht dran Feliks....???

groetjes

Mara....im Osten aufgewachsen....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#203

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 15:44
von Alfred | 6.849 Beiträge

Hallo,

die Mitglieder der z.B. CDU hatten eine eigene "Gesinnung" in der DDR, aber aus dem Grund kamen die nicht in den Knast.


nach oben springen

#204

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 15:58
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Alfred
Hallo,

die Mitglieder der z.B. CDU hatten eine eigene "Gesinnung" in der DDR, aber aus dem Grund kamen die nicht in den Knast.



Weiß man's Alfred....wie sah es denn am Anfang mit der DDR mit den Mitgliedern der SPD aus.....

Ich mein jetzt nich die, die sich *überzeugen* liessen zum fröhlichen Handeschütteln mit der KPD.....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#205

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 16:12
von Alfred | 6.849 Beiträge

Mara,

wie sah es denn mit den Migliedern der Kommunistischen Partei in der BRD aus ?

Mir ist nicht bekannt, dass Mitglieder der SPD nur weil sie in dieser Partei waren im Gefängnis landeten.


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 16:12 | nach oben springen

#206

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 16:26
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

STOP.............das Thema lautet Grenzaufklärer: Nur ein Schritt in die Freiheit.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#207

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 16:41
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von zzrain42

Zitat von werner

Zitat von zzrain42

Zitat von Feliks D.

Zitat von zzrain42
[quote="Angelo"]Die Grenzaufklärer der DDR Grenztruppen hatten oft nur einen Schritt in die Freiheit.



man einschieben, das bei allem entledigten Skrupel seinem Umfeld gegenüber man auch damit rechnen mußte, von seinem eigenen Kameraden in den Rücken geschossen zu werden.




Wieviele Kameraden hatte ein GAKL den im Durchschnitt dabei die ihm in den Rücken schießen konnten?

Ich nehme mal an, mindestens ein Kamerad mußte mit auf Streife gehen. Sicherlich nicht um ihm Feuer für eine Zigarette zu geben.





Wenn ich mich recht erinnere haben einige Fahnenflüchtige ihren Kameraden in den Rücken geschossen.

Aber das war wohl in Euren Augen Notwehr oder präventiv?





Aujeauje,
du redest von "Euren", dann weis ich in welchem Lager du stehst. Gut, jeder hat ein Recht auf seine eigene politische Gesinnung ( und muß nicht gleich befürchten dafür ins Loch zu wandern wie in der DDR), ich akzeptiere das weil wir in einer Demokratie leben, die funktioniert. Schuß in den Rücken von dem der flüchten wollte, sowas mag es auch gegeben haben, sicher keine Notwehr und ich heiße sowas nicht gut, nur weil ein verblendeter unbedingt den "antifaschistischen Schutzwall" verehrte.




Falsch, Du weißt nicht, in welchem Lager ich stehe! Dein Schubladendenken ist schon bemerkenswert.

Ich rede von denen, die Ihren Dienst gemacht haben, die Ihrer Pflicht, der sie sich durch einen Eid unterworfen haben und denen, die das Vertrauen ihres Postenkameraden mißbraucht haben, rücksichtslos. Dass es auch anders ging, wenn man weg wollte und das legal nicht möglich war, solltest auch Du wissen.

Du weißt - natürlich schon aus der Grundschule - , dass die Grenzer an der Westgrenze verblendete Verehrer der Mauer waren - kennst Dich ja aus und hast in diesem Forum auch nur die erste Seite gelesen. Nein, sie haben ihren Grenzdienst geleistet, und zwar dort, wo sie hingestellt wurden.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 14.01.2011 16:41 | nach oben springen

#208

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 20:15
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat Alfred:die Mitglieder der z.B. CDU hatten eine eigene "Gesinnung" in der DDR, aber aus dem Grund kamen die nicht in den Knast.

Das ist richtig Alfred.

Das ist aber wie mit den AGB in der Politik .

§ 1 In der Partei hat immer der Chef der SED das letzte Wort.
§ 2 Sollten die Mitglieder der CDU anderer Meinung sein, tritt automatisch § 1 in Kraft.
nachdem das geklärt war, sang man gemeinsam das Lied " Wenn wir schreiten Seit' an Seit' ".......................

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#209

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 20:26
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich
STOP.............das Thema lautet Grenzaufklärer: Nur ein Schritt in die Freiheit.





...mein ich wohl auch!!!

@Stabsfähnrich. Vorschlag. Macht doch einen Kampfplatz auf! Z. Bsp. mit Titel Stierkampfarena oder die etwas harmlosere und sanftere Bezeichnung Kindergarten oder Spielwiese...zum austoben für Spätpubertierende... !

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 14.01.2011 20:26 | nach oben springen

#210

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 22:22
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Feliks D.
...
Wieviele Kameraden hatte ein GAKL den im Durchschnitt dabei die ihm in den Rücken schießen konnten? ...



Vorne? 0 bei bestimmten Einsätzen, Feindwärts zwischen 1, meist 2, manchmal mehr.
Zwischen den Zäunen: 1, manchmal 0.
Im eigenen Hinterland normal 0, manchmal 1 und unter bestimmten Umständen auch 0,4 (wenn´s Hunderl zu ausdauernd um die MPi wieselte....)
Wir hatten unter uns GAK genug Vertrauen, um mit einer solchen Möglichkeit allenfalls sehr allgemein zu rechnen. Keiner hatte eine solche Handlung wirklich nötig um abzuhauen. Wer es wirklich wollte, konnte dies tun, ohne irgend jemanden auch nur ansatzweise zu gefährden.
Gegenüber anderen Soldaten war dies allerdings schon etwas anders. So ein ganz kleiner "Merker" war da immer im Hinterkopf.
Aber oft sehr, sehr weit "weg", denn wirklich zutrauen mochte man dies niemand und dem Genossen, mit dem man vielleicht schon die x-te Schicht auf dem Turm verbrachte, sowieso nicht.
Will schreiben, diese Gefahr war für Außenstehende selbst heute ungleich präsenter als seinerzeit für uns am Kanten. Man kann in den Menschen eben nicht hineinschauen aber entwickelt trotzdem oder gerade deswegen im Laufe so manches Erlebnisses da draußen ein größeres Vertrauen als dem Film- und fernsehgeschädigten Krimiseher vorstellbar erscheint. Und "Unfälle" passieren eben auch und trotz aller Vorsicht.
Deshalb ja die oft auch nach Jahren gegenüber Leuten, die dieses Vertrauen mißbrauchten, so extrem böse Reaktion mancher.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 22:51 | nach oben springen

#211

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 22:38
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Wassermann
Ich bin unsicher wenn ich dieses Foto und den Kommentar sehe ob ich als Grenzaufklärer oder etwas anderes ausgebildet wurde. Ich war in Blankenstein. ... - natürlich konnte man uns an die Grenze stellen ohne auch nur die geringste Angst zu haben das wir abhauen. Wir waren absolut zuverlässig und lienientreu und hätten jeden Befehl umgesetzt. So war das damals

Gruss Wassermann



Gruß!
Blankenstein sagt mir jetzt nicht so viel.
Was warst du? SIK oder eine von den Deckungseinheiten der HA-I?
Da habe ich wirklich solche Leute erlebt. Wenn sie auf ihrem ersten Einsatz vorne waren, hat man ihre übereifrige Art schon beinahe als "Bedrohung" (jetzt bitte nicht wörtlich zu nehmen, sondern mehr so disziplinarisch zu sehen) empfunden. Sie konnten einen zwischen Eckerloch und Goethebahnhof dreimal gesehen haben und wollten doch immer die Parole. Obwohl ich kaum mit jemandem zu verwechseln bin (außer mit ner Bergfichte vielleicht...). Die waren wirklich dermaßen unter Strom, dass man immer mal mit einer Überreaktion rechnete. So etwas habe ich erst viel später mal wieder an der Gedenkstätte Ziegenhain erlebt. Und immer "wir kämpfen für den Frieden". Nun, nicht dass das nicht gestimmt hätte aber wenn das Kämpfen doch eigentlich nur darin besteht, stundenlang einen bestimmten Bereich zu besetzen und dort zwischen Lucki und Thermosflasche zu wechslen... Das habe ich als Fanatismus einsortiert und es war nicht selten. Doch gab sich das recht schnell.
Der Kanten hatte eine eigene Art, die Leute anzugleichen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 23:13 | nach oben springen

#212

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 22:47
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von stutz
Mir fällt auf, dass ihr in " Ein Strich kein Strich " aufgezogen seit. 1971 trugen wir im Grenzdienst, in Berlin, eine Sommerdienstuniform ( praktisch eine K2 in Drillichstoff ).....muss doch mächtig warm gewesen sein.



Na ja Berlin, das waren doch die von der Dauerparada...
Nein, tschuldigung, nicht ernstgemeint. Wir kannten einige von den Werbefotos der Grenzer in Hemd und Stiefelhose. Aber unsere ESKS war im Dienst praktischer. Diese Uniform war wrklich gut. Die Anzugsordnung (da soll es hochgekrempelte Ärmel gegeben haben - was für ein Horror pur) wurde am Kanten sowieso nur dann etwas nach Vorschrift gesehen, wenn sich Baumgarten und co. über Gebühr zu nähern schienen. Oder eben feindwärts, wäre sonst auf den Fotos zu peinlich gewesen. Denn so manche von denen fanden auf verschlungenen Pfaden den Weg zurück.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#213

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 15.01.2011 18:53
von sentry | 1.106 Beiträge

Zitat von S51
Wir kannten einige von den Werbefotos der Grenzer in Hemd und Stiefelhose.


Sicher waren das irgendwie Werbefotos, aber das war die ganz normale Grenzdienst-Anzugsordnung für Soldaten der SiK oder SiZ an GÜSten...nur mal nebenbei zur Info.


nach oben springen

#214

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 15.01.2011 22:23
von dremi (gelöscht)
avatar

Die Angehörige der SIK hatten schon immer Bekleidung wie Berufssoldaten.


nach oben springen

#215

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 25.10.2012 00:16
von tkb (gelöscht)
avatar

@Wassermann oder wer sonst Erfahrungen damit hat:
Waren die Grenzaufklärer eigentlich nur für die Sicherung des Vorfelds eingesetzt, oder auch in Friedenszeiten westwärts noch für anderes?

Ich war 1977 als Bundesbürger westlich Schwanheide an der Grenze beim Gartenschläger-Eck. Auf dem Foto unten sieht man ein Kiefergehölz mit einem BGS-Trampelpfad. Als ich dort in das Gehölz trat, sah ich westwärts eine Bewegung im Unterholz. Da versuchte sich ein einzelner BGS-Streifengänger vor mir zu verstecken. Ich rief ihn an, er kam, ich fragte ihn, warum er sich verstecke.
Er, sichtlich verängstigt (was mir damals durchaus Eindruck machte): "Die kommen hier manchmal rüber."
Ich: Rüber, im Sinne auf Bundesgebiet, westwärts der Grenzmarkierung?
Er: "Ja."
Ich: Und was tun die dann, wenn man ihnen auf Bundesgebiet begegnet?
Er wurde wortkarg, und ging von dannen.

Haben die GA entlang der Grenze auch auf dem unmittelbar angrenzenden Bundesgebiet aufgeklärt? Und haben sie BGSler dabei bedroht oder verprügelt? Weiß jemand was dazu?

Hier das Foto:


Außerdem: Wassermann schildert eine sehr umfassende Ausbildung als Einzelkämpfer. Es gibt ja manche Berichte über den im Kriegsfall vorgesehenen Einsatz der GA als mögliche Sabotage- und Störkräfte in einem Streifen bis ca 50 km westlich der Grenze.

Frage: Sind Grenzaufklärer legendiert in diese eventuelle Auftragszone eingereist, um sie in Augenschein zu nehmen? So wie die NVA-Kampfschwimmer sich die Küsten von SLH und Dänemark anschauten?

Oder lag die Aufklärung auf Bundesgebiet nur bei der Militärspionage?

Gruß, tkb


nach oben springen

#216

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 25.10.2012 04:36
von Schlutup | 4.104 Beiträge

moin moin tkb!

bist du dir sicher das es der bgs war? dieser war eigentlich nie alleine unterwegs.

gruß schlutup



nach oben springen

#217

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 25.10.2012 08:46
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von tkb im Beitrag #215
@Wassermann oder wer sonst Erfahrungen damit hat:
Waren die Grenzaufklärer eigentlich nur für die Sicherung des Vorfelds eingesetzt, oder auch in Friedenszeiten westwärts noch für anderes?

Ich war 1977 als Bundesbürger westlich Schwanheide an der Grenze beim Gartenschläger-Eck. Auf dem Foto unten sieht man ein Kiefergehölz mit einem BGS-Trampelpfad. Als ich dort in das Gehölz trat, sah ich westwärts eine Bewegung im Unterholz. Da versuchte sich ein einzelner BGS-Streifengänger vor mir zu verstecken. Ich rief ihn an, er kam, ich fragte ihn, warum er sich verstecke.
Er, sichtlich verängstigt (was mir damals durchaus Eindruck machte): "Die kommen hier manchmal rüber."
Ich: Rüber, im Sinne auf Bundesgebiet, westwärts der Grenzmarkierung?
Er: "Ja."
Ich: Und was tun die dann, wenn man ihnen auf Bundesgebiet begegnet?
Er wurde wortkarg, und ging von dannen.

Haben die GA entlang der Grenze auch auf dem unmittelbar angrenzenden Bundesgebiet aufgeklärt? Und haben sie BGSler dabei bedroht oder verprügelt? Weiß jemand was dazu?

Hier das Foto:


Außerdem: Wassermann schildert eine sehr umfassende Ausbildung als Einzelkämpfer. Es gibt ja manche Berichte über den im Kriegsfall vorgesehenen Einsatz der GA als mögliche Sabotage- und Störkräfte in einem Streifen bis ca 50 km westlich der Grenze.

Frage: Sind Grenzaufklärer legendiert in diese eventuelle Auftragszone eingereist, um sie in Augenschein zu nehmen? So wie die NVA-Kampfschwimmer sich die Küsten von SLH und Dänemark anschauten?

Oder lag die Aufklärung auf Bundesgebiet nur bei der Militärspionage?

Gruß, tkb


Mit den Gakels das ist alles Quatsch, wenn du manche gesehen hättest würde der Begriff Einzelkämpfer neu definiert werden müssen, das die TS unter manchem dickbäuchigem nachgekohltem BU im 15 Dienstjahr nicht zusammengebrochen ist war fast ein Wunder
Als damaliger guter Sozialist hab ich mit denen paar mal im Busch gesessen und die Cam war dabei, der Busch war aber im Osten.
Gerüchte besagen das die Schneewittchenleute manchmal übern Bach gingen, sind ja paar hier, die müssten es wissen.


zuletzt bearbeitet 25.10.2012 08:53 | nach oben springen

#218

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 25.10.2012 09:20
von utkieker | 2.922 Beiträge

Hallo tkb,

leider kann ich auf den Foto den genauen Grenzverlauf nicht erkennen. Weit entfernt kann ich zwar eine Grenzsäule erkennen aber keinen Grenzstein, welcher den endgültigen Verlauf der innerdeutschen Staatsgrenze markiert. Gehe zu deinen Gunsten davon aus, und vieles deutet darauf hin, daß der Trampelpfad schon vollumfänglich zur Bundesrepublik gehörte.
Der Forum- User Krelle hat übrigens richtig gute Fotos gemacht, wie nahe sich Grenzaufklärer der Grenztruppen und diverse Streifen von Zoll und BGS sich kamen. Die GAK waren in so fern Einzelkämpfer da sie innerhalb der Kompanie einen gesonderten Status hatten, sie waren keine Vorgesetzten und unterstanden direkt dem Kompaniechef. Die GAK's waren durchaus beliebt innerhalb der Kompanie 1. hatten sie keine Befehlsgewalt über uns und 2. haben sie häufig Grenzerlatein zum Besten gegeben.
Wir hatten in unserer Kompanie einen altgedienten GAK der wohl schon vor dem Mauerbau gedient hatte, der uns erzählte, daß man in der "guten alten Zeit" (vor dem 13. August 1961) auch schon mal nach Feierabend in Westen ein Bier getrunken hat.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#219

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 25.10.2012 10:01
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #217
[quote=tkb|p213407]@Wassermann oder wer sonst Erfahrungen damit hat:
Waren die Grenzaufklärer eigentlich nur für die Sicherung des Vorfelds eingesetzt, oder auch in Friedenszeiten westwärts noch für anderes?
..., wenn du manche gesehen hättest würde der Begriff Einzelkämpfer neu definiert werden müssen, das die TS unter manchem dickbäuchigem nachgekohltem BU im 15 Dienstjahr nicht zusammengebrochen ist war fast ein Wunder
Als damaliger guter Sozialist hab ich mit denen paar mal im Busch gesessen und die Cam war dabei, der Busch war aber im Osten.
Gerüchte besagen das die Schneewittchenleute manchmal übern Bach gingen, sind ja paar hier, die müssten es wissen.



Also nun hau uns mal nicht so massiv in die Pfanne bitte! Was sollen die Leute denn von uns denken!
Meister Grenzwolf, wenn wir draußen waren, dann glühten die Augen (nicht die Spiritustabletten in der Kocherschublade...). Und Schneewittchen war immer sittsam und friedlich. Jedenfalls habe ich noch nie von was anderem gehört (wehe...).


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


matti hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#220

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 25.10.2012 10:03
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #216
moin moin tkb!

bist du dir sicher das es der bgs war? dieser war eigentlich nie alleine unterwegs.

gruß schlutup


Aber vielleicht ein Zöllner?


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558269 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen