#1

Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 15:24
von Angelo | 12.397 Beiträge

Jetzt schaut euch mal dieses Video an also mir fällt da jetzt nicht all zuviel zu ein aber nun ja....eure Meinung ist gefragt


nach oben springen

#2

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 15:25
von Angelo | 12.397 Beiträge

Und weil es so schön ist hier noch ein Video mit dem selben Menschen

Keine Verklärung der DDR und des SED-Regimes


nach oben springen

#3

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 16:34
von Peter1960HH | 125 Beiträge

hmmmm ... - ich bin dafür, dass wir Felix D. solange foltern, bis er zugibt, dass er die finger im spiel hat bei diesem äusserst perfiden versuch, durch primitive übertriebene forderungen die berechtigten schutzinteressen unserer freiheitlich-demokratischen grundordnung zu unterhöhlen.

aber das wird nichts - nicht mit unseren demokratisch gewählten, nur dem wählerwillen verpflichteten abgeordneten des bundestages.

die werden nämlich bei der nächsten wahl von ca. 75% der spd-, grüne- und linke-wählern gekürt - und bevor sie sich allesamt bei der arge wiederfinden (arbeitsamt wird sich wegen nichtvermittelbarkeit nicht zuständig fühlen), achten die schonmal sehr drauf, nichts falsch zu machen.

sie werden also nicht auf diesen zug aufspringen, der ihnen von hinterlistigen gesiinungsgenposen so komfortabel am bahnsteig bereitgestellt wird ...

PS: ich hoffe, Felix D. verzeiht mir diese indiskretion ...











arghhhhhhhhhhhhhh - was hab ich denn da schon wieder für nen scheiss geträumt ...



nach oben springen

#4

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 17:05
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Wieder die alte Schiene-die DDR wird auf Mauertote,Stasi und SED reduziert.Punkt und aus.Da müsste manch einer an die Decke springen...



zuletzt bearbeitet 23.10.2010 18:22 | nach oben springen

#5

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 17:23
von SFGA | 1.519 Beiträge

Alles klar auch Ihnen wird geholfen.

Also laut diesem Herren wurden wir unterdrückt, verfolgt, erschossen (Mauer) und beobachtet. Ja Stasi war überall hatten nichts zu fres-en und verrreisen konnten wir och nicht. Der Typ ist nicht ganz glatt!! Wieder so ein beschi. Wessi der von nichts ein Plan hat oder ein Ossi der GV ist.
Für die jenigen die in diesem Land lebten , denkt er oha das war grausam unterm Schlappen zu stehen ich schmeiße meine Vergangenheit weg etc.

Aber ist jedes Jahr das gleiche mit Stasi überall , die aaaaaaaarrrrrrrmmmeeen Zivilisten die an der Grenze grausam und Brutal getötet wurden etc... Das dumme ist das viele diese Leier glauben ohne davon einen Plan zu haben.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#6

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 17:28
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von SFGA
Alles klar auch Ihnen wird geholfen.

Also laut diesem Herren wurden wir unterdrückt, verfolgt, erschossen (Mauer) und beobachtet. Ja Stasi war überall hatten nichts zu fres-en und verrreisen konnten wir och nicht. Der Typ ist nicht ganz glatt!! Wieder so ein beschi. Wessi der von nichts ein Plan hat oder ein Ossi der GV ist.
Für die jenigen die in diesem Land lebten , denkt er oha das war grausam unterm Schlappen zu stehen ich schmeiße meine Vergangenheit weg etc.

Aber ist jedes Jahr das gleiche mit Stasi überall , die aaaaaaaarrrrrrrmmmeeen Zivilisten die an der Grenze grausam und Brutal getötet wurden etc... Das dumme ist das viele diese Leier glauben ohne davon einen Plan zu haben.


große worte sfga



nach oben springen

#7

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 17:51
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Ob der hinterher noch wußte, was er gerade gesprochen hatte!!!!!

Ab in die Tonne.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#8

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 18:04
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von SFGA
Alles klar auch Ihnen wird geholfen.

Also laut diesem Herren wurden wir unterdrückt, verfolgt, erschossen (Mauer) und beobachtet. Ja Stasi war überall hatten nichts zu fres-en und verrreisen konnten wir och nicht. Der Typ ist nicht ganz glatt!! Wieder so ein beschi. Wessi der von nichts ein Plan hat oder ein Ossi der GV ist.
Für die jenigen die in diesem Land lebten , denkt er oha das war grausam unterm Schlappen zu stehen ich schmeiße meine Vergangenheit weg etc.

Aber ist jedes Jahr das gleiche mit Stasi überall , die aaaaaaaarrrrrrrmmmeeen Zivilisten die an der Grenze grausam und Brutal getötet wurden etc... Das dumme ist das viele diese Leier glauben ohne davon einen Plan zu haben.




geb. 09.04.1987

DU KANNTEST DIE DDR ???

Hut ab - in dem Alter !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#9

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 18:18
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Oss`n

Zitat von SFGA
Alles klar auch Ihnen wird geholfen.

Also laut diesem Herren wurden wir unterdrückt, verfolgt, erschossen (Mauer) und beobachtet. Ja Stasi war überall hatten nichts zu fres-en und verrreisen konnten wir och nicht. Der Typ ist nicht ganz glatt!! Wieder so ein beschi. Wessi der von nichts ein Plan hat oder ein Ossi der GV ist.
Für die jenigen die in diesem Land lebten , denkt er oha das war grausam unterm Schlappen zu stehen ich schmeiße meine Vergangenheit weg etc.

Aber ist jedes Jahr das gleiche mit Stasi überall , die aaaaaaaarrrrrrrmmmeeen Zivilisten die an der Grenze grausam und Brutal getötet wurden etc... Das dumme ist das viele diese Leier glauben ohne davon einen Plan zu haben.




geb. 09.04.1987

DU KANNTEST DIE DDR ???

Hut ab - in dem Alter !

Oss`n



das meinte ich mit große worte oss´`n



nach oben springen

#10

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 18:54
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

In Polen gibts das schon, so viel zum Thema bürgerliches Deomokratie- und Freiheitsverständnis...................

Lightbulb kommunistische Symbole wie in Polen, Ungarn, Tschechien usw verbieten?
on Werner Pirker | Junge Welt

In Polen ist der Erwerb und Besitz von kommunistischen Symbolen sowie der Handel damit unter Strafe gestellt worden. Als würde auf dem Warschauer Flohmarkt gerade eine kommunistische Verschwörung ausgeheckt werden.


Statt den Ausverkauf kommunistischer Devotionalien zum Nostalgiepreis als die ultimative Demütigung des besiegten Gegners zu würdigen, wird zum finalen Vernichtungsschlag gegen Hammer und Sichel, Roter Stern, Che-Guevara-Postern und Friedenstauben ausgeholt. Von der Strafandrohung ausgenommen ist die Verwendung kommunistischer Symbole in der Kunst, in der Bildung oder in Museen.

Was die Kaczynski-Brüder – Lech, der als Präsident das Gesetz unterschrieben hat, und Jaroslaw, der als Chef der Partei für Recht und Gerechtigkeit den Gesetzesentwurf eingebracht hatte – nun für Polen durchzusetzen wußten, die Kriminalisierung kommunistischer Symbole, ist in Ungarn bereits 1994 –die postkommunistischen Ex-Kommunisten waren gerade an die Regierungsmacht gelangt –beschlossen worden.

Auch das nun in Polen verabschiedete Gesetz gründet auf »antitotalitären«, auf die Gleichsetzung von faschistischen und kommunistischen Systemen gerichteten Verfassungsbestimmungen, die während der Präsidentschaft des früheren kommunistischen Jugend- und Sportministers Alexander Kwasniewski erlassen wurden.

In Polen wie in Ungarn ist der Systemumsturz aus dem System heraus erfolgt. Das hat den Antikommunismus nicht milder gestimmt. Es ist, als wollten die ihrer historischen Funktion als Umsturzavantgarde Enteigneten die Konterrevolution noch einmal ihrem siegreichen Ende zuführen. Doch selbst bei der Herstellung eines antikommunistischen Konsenses im Zeichen des Antitotalitarismus sind die Postkommunisten Polens historischer Rechte zuvorgekommen.

Ihre Abgeordneten können sich jetzt auch noch über den Sturmangriff auf Hammer und Sichel lustig machen und die Frage stellen, ob der im Stalin-Klassizismus erbaute Warschauer Kulturpalast den Feldzug der Zwillinge wohl unbeschadet überstehen werde.

Das polnische Gesetz gegen die Verwendung kommunistischer Symbole ist, so absurd es sich auch ausnimmt, Teil des allgemeinen Demokratieverfalls in Europa. Die »liberale Demokratie«, wie sie im europäischen Verfassungsvertrag von Lissabon festgeschrieben ist, duldet keine ihr widersprechenden Demokratievorstellungen.

In Tschechien ist der Kommunistische Jugendverband verboten worden, weil er sich in seinem Programm für die Vergesellschaftung der Produktionsmittel ausgesprochen hat. Das heißt, daß jede andere Demokratie als die an die kapitalistische Produktionsweise gebundene, als verfassungswidrig zu gelten habe.

Noch ist das deutsche Grundgesetz nach vorne offen, schließt es die Möglichkeit einer auf friedlichem Weg erzielten grundlegenden Veränderung der Gesellschaft ein. Doch wie souverän ist das Grundgesetz noch angesichts des Lissabon-Vertrages?

Quelle: Junge Welt


nach oben springen

#11

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 20:20
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Peter1960HH
hmmmm ... - ich bin dafür, dass wir Felix D. solange foltern, bis er zugibt, dass er die finger im spiel hat bei diesem äusserst perfiden versuch, durch primitive übertriebene forderungen die berechtigten schutzinteressen unserer freiheitlich-demokratischen grundordnung zu unterhöhlen.



Wie foltern???

Ich denke das darf offiziell nur ein Land der Welt und dies sogar mit Genehmigung seines Präsidenten, weil es doch schließlich für Freiheit und Demokratie foltert.


Auch das Thema an sich ist ja nun nicht neu sondern wir hatten es schon einmal, wenn auch mit anderen Akteuren. Daher spar ich mir einen erneuten Kommentar und zitiere nur meinen alten...

Zitat von Feliks D.

Nun den Hintergrund solcher Forderungen hat der Genosse Dr. jur. Reinhard Grimmer, seines Zeichen Oberst a.D. ja schon einmal deutlich auf den Punkt gebracht.

Zitat
Die Anti-DDR/MfS-Hysterie ist m E. Beleg dafür, dass die kapitalistische Gesellschaft weiter fault und deshalb bereits jeglicher sozialistischer Gedankenansatz (selbst wenn er unter Berufung auf das Grundgesetz erfolgt) von den Herrschenden als große Gefahr betrachtet wird. Der fortschreitende Sozialabbau in der BRD drängt Vergleiche mit der DDR regelrecht auf. Der Humanitätsüberschuss der DDR gegenüber der BRD wird immer deutlicher. Die mit einschneidenden sozialen Grausamkeiten Regierenden brauchen folglich· ein wirksameres Feindbild. Dazu wird auf eine breiter angelegte Verteufelung der DDR und auf eine noch stärkere Grusel- und Schreckensdarstellung der Tätigkeit des MfS gesetzt. Zudem: Die verordnete Anti-DDR-Ideologie vor allem auch mittels der „Stasi-Hetze" ist ein untrügliches Indiz, dass offenbar die Rechnung nicht aufgeht, die Delegitimierung der DDR ließe sich in „historisch kurzer Frist" bewältigen. Was die „Sieger" dabei vor allem nervös macht, ist der Umstand, dass sich diese Tendenz nicht bloß bei den "nostalgischen Alten“ zeigt, die man als Störfaktor ja über kurz oder lang biologisch los wird, sondern vor allem auch unter jungen Leuten.




Jung-CDU will Verbot von DDR-Symbolen


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 23.10.2010 20:21 | nach oben springen

#12

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 20:45
von glasi | 2.815 Beiträge

FELIX. ich sage mal so. die sed, ddr,, fdj., nva gibt es nicht mehr. warum sollten dann flaggen und symbole öffentlich aushängen. wenn ich bei der nva gewesen wäre hätte ich die flaage am 2juni 1990 eingeholt und fertig. was soll mann dann noch damit?? sammeln vieleicht. warum nicht. lg glasi



nach oben springen

#13

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 20:57
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von glasi
FELIX. ich sage mal so. die sed, ddr,, fdj., nva gibt es nicht mehr. warum sollten dann flaggen und symbole öffentlich aushängen. lg glasi



Das Verbot soll doch, wie der Genosse Grimmer richtig erkannt hat, allein dazu dienen, die DDR und den Sozialismus/Kommunismus aus dem Denken der Menschen noch nachhaltiger zu verdrängen.

Immer mehr Menschen missfällt dieses System und daher soll jede Erinnerung an eine mögliche Alternative verhindert werden. Dies ist das alleinige Ziel dieses Verbotes und gerade deshalb sollte jeder diese Symbole als Anklage an die jetzigen Zustände öffentlich aushängen.


Was meinst dennDu welche Flagge am 7. Oktober bei mir im Wind wehte? Eine blau-weisse war es mit Sicherheit nicht!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#14

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 21:08
von 94 | 10.792 Beiträge

schwarz-gelb?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#15

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 21:13
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Feliks D.

Zitat von glasi
FELIX. ich sage mal so. die sed, ddr,, fdj., nva gibt es nicht mehr. warum sollten dann flaggen und symbole öffentlich aushängen. lg glasi



Das Verbot soll doch, wie der Genosse Grimmer richtig erkannt hat, allein dazu dienen, die DDR und den Sozialismus/Kommunismus aus dem Denken der Menschen noch nachhaltiger zu verdrängen.

Immer mehr Menschen missfällt dieses System und daher soll jede Erinnerung an eine mögliche Alternative verhindert werden. Dies ist das alleinige Ziel dieses Verbotes und gerade deshalb sollte jeder diese Symbole als Anklage an die jetzigen Zustände öffentlich aushängen.
mensch felix. du bist ja echt hartnäckig..

Was meinst dennDu welche Flagge am 7. Oktober bei mir im Wind wehte? Eine blau-weisse war es mit Sicherheit nicht!




nach oben springen

#16

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 21:22
von Huf (gelöscht)
avatar

Liebe Freunde,

unvermutet vorangegangener Threads nützt ein Verbot von komm. Symbolen garnichts!
Übrigens, @94 auch gegnwärtig aktueller Symbole nicht!
Ich meine, die Menschen sollten selbst entscheiden, welcher politischen Kraft sie ihre Referenz erweisen, ausgenommen seien ausdrücklich die mörderischen Nazis!

Huf


nach oben springen

#17

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 23.10.2010 22:59
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Zitat von 94
schwarz-gelb?



Mit dem Symbol "BVB 09" ja !


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#18

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 24.10.2010 14:42
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

Jawohl, Recht hat der Mann! Die positive Erwähnung der DDR und allem, was damit zu tun hat muß unbedingt verboten werden!!
Sonst kommt vielleicht noch jemand auf die Idee, daß in unserem jetzigen, perfekten und in jeder Hinsicht bessern und überlegenem deutschen Staat etwas im Argen liegen könnte!!!!


nach oben springen

#19

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 24.10.2010 19:10
von Gert | 12.356 Beiträge

ich bin nicht für ein Verbot, ich denke das kann unsere Gesellschaft gut aushalten. Durch Wahlen kommen die Kommunisten sowieso nie mehr an die Regierungsmacht in Deutschland.

Bei den Polen sehe ich das etwas anders. Die sind sowohl von uns Deutschen als auch den Russen kräftig in den A.... getreten worden. Die Frage ist nur, wen sie mehr hassen. Verstehen kann ich sie(die Polen) sehr gut, denn kein Land in Europa ist in den letzten 200 Jahren so zwischen 2 Großmächten zerrieben worden, wie Polen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#20

RE: Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?

in DDR Staat und Regime 24.10.2010 19:46
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Angelo
Jetzt schaut euch mal dieses Video an also mir fällt da jetzt nicht all zuviel zu ein aber nun ja....eure Meinung ist gefragt




also der mann ist ja voll neben den schuhen.da kann ja "pit glocke"besser erklären.hier ein bsp.nur als vergleich des erklärens.
http://www.youtube.com/watch?v=dy8b4EG9P8Q
was lustigeres und informativer.

diese forderung des verbotes klingt wohl mehr nach angst.vorallem soll auch hammer und sichel verboten werden.na arme baumärkte,es wäre ja dann schon strafbar wenn ich im einkaufskorb die sichel auf den hammer lege.
soviel dummheit hört man zum glück auch aus seiten der brd selten.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen



Besucher
30 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2323 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558677 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen