#121

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 19:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von S51

Zitat von EDGE-Henning
...Die sind so leicht, und das schaffen auch die meisten. Die tiefergelegte Fraktion schafft auch den Führerschein um dann komisch zu fahren.



Genau! Und deshalb verbieten wir jetzt
Autos sowie den privaten Besitz derselben?



Für bestimmte lernresistente Bürger würde ich dass begrüßen.


nach oben springen

#122

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 19:26
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von S51
...verbieten wir jetzt
Autos sowie den privaten Besitz derselben?


Für bestimmte lernresistente Bürger würde ich dass begrüßen.




Wieso das denn? Nein, wenn dann für alle!!! Ausnahmslos (ich will eine Sondererlaubnis, versteht sich...)!!!
Wie bei Waffen, schließlich können Autos ja auch Waffe sein.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#123

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 19:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von S51

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von S51
...verbieten wir jetzt
Autos sowie den privaten Besitz derselben?


Für bestimmte lernresistente Bürger würde ich dass begrüßen.




Wieso das denn? Nein, wenn dann für alle!!! Ausnahmslos (ich will eine Sondererlaubnis, versteht sich...)!!!
Wie bei Waffen, schließlich können Autos ja auch Waffe sein.



Jetzt wirds albern, ich klinke mich raus...


nach oben springen

#124

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 21:11
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
...sich...)!!!
Wie bei Waffen, schließlich können Autos ja auch Waffe sein...Jetzt wirds albern, ich klinke mich raus...



Kann ich verstehen.
Albern jedoch nur, weil diese Schlußfolgerung halt unbequem ist. Berechtigt wäre sie genauso wie die Forderung, Waffen zu verbieten. Denn auch mit Autos, Küchenmessern, Schlaftabletten nur so als recht willkürliche Beispiele werden ungleich mehr Menschen verletzt oder getötet als mit Waffen an sich. Von daher also wäre das berechtigt. Allerdings würde man dann noch viel mehr Freiheiten einschränken und gar nicht selten auch Freiheiten der Leute die anderer Menschen Rechte und Freiheiten nicht genug stutzen können.
Nach Waffenverboten zu rufen ist halt einfacher, man hat nicht gar so viele Kontrahenten. Es geht auch einfach, auch ganz ohne Fachwissen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#125

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 21:59
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Jetzt wirds albern, ich klinke mich raus...



"albern" ist eine sehr vornehme umschreibung dessen was du in den letzten stunden hier abgeliefert hast! trotzdem könntest du meine frage zum biathlonsport beantworten!


zuletzt bearbeitet 08.03.2012 22:00 | nach oben springen

#126

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 22:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SCORN

Zitat von EDGE-Henning

Jetzt wirds albern, ich klinke mich raus...



"albern" ist eine sehr vornehme umschreibung dessen was du in den letzten stunden hier abgeliefert hast!



Oha, dann waren die ganzen Amokläufe mit privaten Schusswaffen wohl ein Versehen. Entschuldigung!


nach oben springen

#127

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 22:07
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#128

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 22:22
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning


Oha, dann waren die ganzen Amokläufe mit privaten Schusswaffen wohl ein Versehen. Entschuldigung!



Traurige Einzelfaelle die von der links-liberalen Presse unnoetig aufgeblasen werden. Und wo kommt es denn zu Amoklaeufen? Doch nur dort wo das Waffenrecht schon erheblich eingeschraenkt ist und die Taeter sicher sein koennen nicht auf bewaffneten Widerstand der auserwaehlten Opfer zu stossen. Oder hast Du schon mal was von Amoklaeufen in Montana, Vermont oder NH gehoert?


nach oben springen

#129

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 22:23
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von SCORN

Zitat von EDGE-Henning

Jetzt wirds albern, ich klinke mich raus...



"albern" ist eine sehr vornehme umschreibung dessen was du in den letzten stunden hier abgeliefert hast!



Oha, dann waren die ganzen Amokläufe mit privaten Schusswaffen wohl ein Versehen. Entschuldigung!




Bevor du herum eierst solltest du erst mal meine Frage beantworten! Kann doch nicht so schwer sein! Ansonsten können wir gerne jeden einzelnen Amoklauf mal im Detail analysieren!


nach oben springen

#130

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 22:30
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Thema Amoklauf

O.k., Schusswaffen sollen verboten werden um Amoklaeufe zu verhindern. Allerdings nicht jeder Amoklaeufer bewaffnet sich mit Schusswaffen. Ganze normale Werkzeuge oder Haushaltsgegenstaende tun es naemlich auch wenn man drauf aus ist anderen Schaden zuzufuegen. Sollen jetzt Beile usw auch verboten werden um die Sicherheit zu erhoehen?

http://www.netzeitung.de/vermischtes/1466779.html


nach oben springen

#131

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 22:51
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Thema Amoklauf

O.k., Schusswaffen sollen verboten werden um Amoklaeufe zu verhindern. Allerdings nicht jeder Amoklaeufer bewaffnet sich mit Schusswaffen. Ganze normale Werkzeuge oder Haushaltsgegenstaende tun es naemlich auch wenn man drauf aus ist anderen Schaden zuzufuegen. Sollen jetzt Beile usw auch verboten werden um die Sicherheit zu erhoehen?

http://www.netzeitung.de/vermischtes/1466779.html



ist doch mal ne ansage .! zumindest wird die welt damit nicht gefährlicher . !!!



nach oben springen

#132

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 23:05
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo
Zitat
"O.k., Schusswaffen sollen verboten werden um Amoklaeufe zu verhindern."
Zitat Ende

Also mit legalen Waffen ist es verboten und illegale Waffen sind auch verboten!!!
Dann haben wir es doch schon so wie es sein soll.
MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#133

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 11.03.2012 16:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kurz und knapp,so wie das Waffengesetz in Deutschland festgeschrieben steht,passt es schon!
Für Sportschützen ok.
Aber kein freier Verkauf!
Brauchen hier keine "Rambos".
Das ist meine Meinung.


nach oben springen

#134

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 11.03.2012 22:24
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Ich gebe es ehrlich zu, ich schieße gern. Hatte zwar keine Gelegenheit, die Schützenschnur zu machen, aber bei den Kampfgruppen haben mich die Nachbargruppen immer "ausgeborgt", mir ein paar Mumpeln mehr gegeben und ich habe dann mit der AK 47, als die 400-Meter-Scheiben auftauchten, diese weggeputzt, den Befehl nach Dauerfeuer vom Leitturm ignorierend.
Ich wäre schon beizeiten in einen Schützenverein eingetreten, aber Zeit /Außendienst) und die Mitgliedsgebühren haben mich davon abgehalten. Beim Reservistenausscheid in der Firma habe ich regelmäßig die Büchse Ananas als 1.Platz mitgebracht. Bei einem Luftbüchsenausscheid der Messeaussteller bei einer Messe 30 Ringe bei 30 Möglichen, ohne Stechen. Zu Hause habe ich eine Daisy Powerline Luftdruck Seitenspanner mit Diabolos. Aber ich könnte als Schützenvereinsmitglied damit leben, daß meine Waffen wohlverwahrt im gesicherten Vereinshaus verwahrt sind und ich sie nur erhalten, wenn Training oder Wettkämpfe angesagt sind.



nach oben springen

#135

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 12.03.2012 17:55
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von ek40
Kurz und knapp,so wie das Waffengesetz in Deutschland festgeschrieben steht,passt es schon!
Für Sportschützen ok.
Aber kein freier Verkauf!
Brauchen hier keine "Rambos".
Das ist meine Meinung.



Natuerlich brauchen wir keine Rambos, aber freie und muendige Buerger die in jeder Lage auf ein Recht auf Selbstverteidigung und Selbstschutz zurueckgreifen koennen.


nach oben springen

#136

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 12.03.2012 18:12
von werner | 1.591 Beiträge

Muss ja ´n dolles Land sein, wo man sich ständig bedroht fühlen muss. . .

Wobei ich eher das Gefühl habe, dass diese Denkweise eher den Zeiten entspringt, als das Gelobte Land hauptsächlicher Zufluchtsort von outlaws war und sich dort jeder das nehmen konnte, wonach ihm war, solange er schneller ziehen konnte.

Erst rückt man in ein fremdes Land ein, legt jeden um, der sich in den Weg stellt. Wenn es dann auch noch jemanden gibt, der mit Pfeil und Bogen zurückschießt - also was für eine Frechheit - dann muss man sich noch bessere Waffen zulegen, damit man wieder einen Vorsprung hat.

Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, was die Ursachen dafür sind, dass Menschen sich mit Gewalt etwas nehmen und wie man diese Ursachen bekämpft. Ich rede nicht von den paar Kriminellen, die auf Grund einer Störung nicht mehr zwischen richtig und falsch unterscheiden können.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#137

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 12.03.2012 18:25
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten


Natuerlich brauchen wir keine Rambos, aber freie und muendige Buerger die in jeder Lage auf ein Recht auf Selbstverteidigung und Selbstschutz zurueckgreifen koennen.



Hallo Wanderer,
obwohl ich legaler Waffenbesitzer bin muss ich sagen dass es nicht sinnvoll wäre das derzeit bestehende Waffenrecht dahingehend zu ändern dass sich alle Bürger ohne Einschränkung bewaffnen können! Zum einen wird es sowieso nicht so kommen zum anderen gibt es auch andere Gründe! Dem Missbrauch wäre Tür und Tor geöffnet und was viel schwerer wiegt, die Masse der "Neu Waffenbesitzer" wäre nicht gründlich in der Sachkunde und im praktischen Umgang mit der Waffe geschult und somit eine Gefahr für sich selbst und andere! Das ist Fakt! Übrigens ist es ein Irrtum wenn man annimmt das es in den USA überall einfach ist Waffen zu erwerben und zu führen! Dem ist nicht so, es gibt Bundesstaaten welche ein restriktiveres Waffengesetz haben wie hierzulande! Auch sind die Rahmenbedingungen grundsätzlich anders da die kriminelle Szene dort grundsätzlich und extrem gut bewaffnet ist. Ganz so ist es hierzulande noch nicht und das ist auch gut so und sollte auch so bleiben! Deutschland hat derzeit ein sehr gutes und restriktives Waffengesetz welches eine unkontrollierbare Massenbewaffnung verhindert aber trotzdem den legalen überprüften Waffenbesitz zulässt. Wenn es nicht schlimmer kommt kann ich damit leben!

Gruß
SCORN


zuletzt bearbeitet 12.03.2012 18:27 | nach oben springen

#138

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 12.03.2012 22:20
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten


Natuerlich brauchen wir keine Rambos, aber freie und muendige Buerger die in jeder Lage auf ein Recht auf Selbstverteidigung und Selbstschutz zurueckgreifen koennen.



Hallo Wanderer,
obwohl ich legaler Waffenbesitzer bin muss ich sagen dass es nicht sinnvoll wäre das derzeit bestehende Waffenrecht dahingehend zu ändern dass sich alle Bürger ohne Einschränkung bewaffnen können! Zum einen wird es sowieso nicht so kommen zum anderen gibt es auch andere Gründe! Dem Missbrauch wäre Tür und Tor geöffnet und was viel schwerer wiegt, die Masse der "Neu Waffenbesitzer" wäre nicht gründlich in der Sachkunde und im praktischen Umgang mit der Waffe geschult und somit eine Gefahr für sich selbst und andere! Das ist Fakt! Übrigens ist es ein Irrtum wenn man annimmt das es in den USA überall einfach ist Waffen zu erwerben und zu führen! Dem ist nicht so, es gibt Bundesstaaten welche ein restriktiveres Waffengesetz haben wie hierzulande! Auch sind die Rahmenbedingungen grundsätzlich anders da die kriminelle Szene dort grundsätzlich und extrem gut bewaffnet ist. Ganz so ist es hierzulande noch nicht und das ist auch gut so und sollte auch so bleiben! Deutschland hat derzeit ein sehr gutes und restriktives Waffengesetz welches eine unkontrollierbare Massenbewaffnung verhindert aber trotzdem den legalen überprüften Waffenbesitz zulässt. Wenn es nicht schlimmer kommt kann ich damit leben!

Gruß
SCORN




Das stimmt, US Waffengesetze sind nicht einheitlich. In vielen Staaten zB NJ, NY versucht man von staatlicher Seite das 2nd Amendment einzuschraenken, was auch zu staendigen Klagen vor Gericht fuehrt. Aber die Gruendungsvaeter haben das 2nd A in die US Verfassung geschrieben nicht in erster Linie zur Verbrechensbekaempfung, sondern um den Buergern die Werkzeuge in die Hand zu geben um sich vor staatlichem Machtmissbrauch zu schuetzen. Ich hab es schon einmal gesagt und wiederhole es hier. Haette die Weimarer Verfassung eine Art 2nd Amendment enthalten, dann haette es Hitler nicht so einfach gehabt seine Notstandsgesetze und andere Zwangsmassnahmen die zur Nazidiktatur fuehrten durchzusetzen.
So wie es heute in Deutschland und anderen Laendern Europas ist besitzen staatliche Organisationen ein Waffenmonopol, weil der Buerger mit leeren Haenden dasteht. So wer verteidigt uns jetzt gegen Machtmissbrauch??????


nach oben springen

#139

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 12.03.2012 23:21
von SFGA | 1.519 Beiträge

Man! Jeder der eine scharfe Waffe will bekommt eine auch Gruppierungen im verdeckten!


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#140

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 12.03.2012 23:46
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

wir leben in einer welt wo nicht die waffe regiert, sondern das geld und die waffe dient den verbrechern zur kurzzeitigen umverteilung des geldes. wer genug geld hat kauft sich einen flugzeugträger und bracht keine billige pistole mehr. hier fängt das problem an.
kleine spielzeugsoldaten sind verboten aber dem großen geschäft läßt man freien lauf.
andy mit unverständnis für jede patrone die verschoßen wird auf unschuldige menschen.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 12.03.2012 23:50 | nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558745 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen