#561

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 14:45
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #559
Genau, in der Schweiz hat so ziemlich jeder Haushalt eine Schusswaffe. Wenn es dort klappt, warum nicht auch bei uns?
Und die gleichen Medien die Dir einreden das Waffenbesitz zu mehr Kriminalitaet fuehren, wenn das direkte Gegenteil der Fall ist, reden Dir auch ein das jede Koranschule den Terrorismus foerdert. Das ist naemlich genau so weit weg von der Realitaet wie die Behauptung das Waffen unsere Gesellschaft gefaehrlicher machen.

Wuensche auch Dir ein frohes Weihnachtsfest.

Wer sagt denn, dass es in der Schweiz klappt?
Ich wohne zwar in einem Land in dem nicht jeder Volli...t mit einer Waffe herumläuft und deswegen muss ich mich mit dem Thema nur selten beschäftigen. Aber war da nicht die stark angestiegene Anzahl an Familienstreitigkeiten, die immer häufiger sehr tragisch endeten? Seither versucht das Militär glaub ich die Waffen etwas restriktiver zu handhaben.
Bitte die, die es besser wissen mich zu korrigieren.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#562

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 14:57
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Wenn man bedenkt, wieviele Hobbyhandwerker sich schon mit Winkelschleifern und Handkreissägen selbst verstümmelt haben, ist es besser, Hausfrauen und Heimwerker von Waffen jeglicher Art fernzuhalten, schon zum Selbstschutz.
Einen Schuß kann man nicht zurückholen so wie man ein falsches Wort immer noch korrigieren kann, wenn es einem Leid tut.
Im Moment, wo man die Waffe tatsächlich gebrauchen könnte, muß man auch noch kaltblütig, zielsicher und beherrscht genug sein, die auch im Sinne der Verteidigung auch anzuwenden, mal ganz davon abgesehen, daß im Handgemenge eine Waffe auch mal den Besitzer wechseln kann.
Es spricht nichts aber auch gar nichts gegen ein Verbot des privaten Waffenbesitzes von Leuten, die nicht geschult sind im Umgang damit.
Und so hoffe ich, daß so etwas bei niemandem unterm Weihnachtsbaum liegt dieser Tage.



frank und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#563

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 15:05
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #562

Es spricht nichts aber auch gar nichts gegen ein Verbot des privaten Waffenbesitzes von Leuten, die nicht geschult sind im Umgang damit.
.


genau das ist doch inhalt des deutschen waffengesetzes!


Winch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#564

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 15:39
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #562
Wenn man bedenkt, wieviele Hobbyhandwerker sich schon mit Winkelschleifern und Handkreissägen selbst verstümmelt haben, ist es besser, Hausfrauen und Heimwerker von Waffen jeglicher Art fernzuhalten, schon zum Selbstschutz.
Einen Schuß kann man nicht zurückholen so wie man ein falsches Wort immer noch korrigieren kann, wenn es einem Leid tut.
Im Moment, wo man die Waffe tatsächlich gebrauchen könnte, muß man auch noch kaltblütig, zielsicher und beherrscht genug sein, die auch im Sinne der Verteidigung auch anzuwenden, mal ganz davon abgesehen, daß im Handgemenge eine Waffe auch mal den Besitzer wechseln kann.
Es spricht nichts aber auch gar nichts gegen ein Verbot des privaten Waffenbesitzes von Leuten, die nicht geschult sind im Umgang damit.
Und so hoffe ich, daß so etwas bei niemandem unterm Weihnachtsbaum liegt dieser Tage.




wie wahr !!! beim zweiten rot mark : verteidigung oder vorsatz ??? nur zwei worte aber jeder weiß was ihm strafrechtlich blühen würde ??? diese sachen haben wie du schon treffend bemerkt hast unterm weihnachtsbaum auch in form als 'spielsachen' nicht's aber auch rein gar nicht's zu suchen ! gesellschaftsspiele wären da vielleicht pädagogisch wertvoller und würden unserer , ach so kommunikationsarmen jugend , ein wenig 'auf die sprünge helfen' !! für mich haben diese 'tötungsmaschinen' nicht's in 'zivielen haushalten' zu suchen !!
einsammeln , verschrotten und gut ist !!!



nach oben springen

#565

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 18:02
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

[quote=StabsfeldKoenig|p222700

.......
(Sachkundenachweis analog des Führerscheins, .......[/quote]

Dabei bitte auch bedenken, daß für manche auch das Auto eine Waffe ist und seit der Zeit des Führerscheins bis zum frust- oder alkoholindizierten tödlichen Unfall Jahrzehnte verstrichen sein können.
Nein, Waffen in Privatbesitz gehören nicht in eine gesunde Gesellschaft mit einem einigermaßen funktionierenden Gemeinwesen, da bin ich ohne jegliche Toleranz.
Mitglieder von Schützenvereinen haben ihr Handwerkszeug getrennt von der Munition in einem Safe außerhalb von Privatgelände zu deponieren, damit könnte wohl jeder leben.
Die Argumentationslinie amerikanischer Waffenproduzenten vor dem Hintergrund der "Weiten des Landes" und des "Bösen da draußen" ist einfach nur lächerlich bzw. ein Zeichen des Verfalls und Abstiegs eines vielleicht einstmals vorbildlichen Gemeinwesens.
In New York soll es Projekte des "Abfotografierens gefahrenträchtiger Situationen" und der direkten Datenübermittlung (one touch - Bedienung des Fotohandys, direkt zur zuständigen Polizeistelle) geben, was ohne weiters Täter abschrecken würde, da sie -"einmal geknippst" - nicht mehr weit kommen würden, zumal oft die Todesstrafe bei unzweifelhafter Situation drohen würde.
Dorthin sollte die Reise gehen anstatt ein ohnehin schon durchgeknalltes hysterisches Volk mit noch mehr Munition und noch schnelleren Waffen zu versorgen, die Technik läßt das zu es ist nur nicht gewollt.



nach oben springen

#566

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 18:27
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #565

Nein, Waffen in Privatbesitz gehören nicht in eine gesunde Gesellschaft mit einem einigermaßen funktionierenden Gemeinwesen, da bin ich ohne jegliche Toleranz.


warum braucht man Waffen? Weil z.b.das Erwürgen des Rehs in manchen Kulturkreisen als unfein gilt und unserer beispielsweise ein solcher Kulturkreis wäre? Offensichtlich muss man sich im Niveau der Diskussion deutlich nach unten begeben um verstanden zu werden!


Zitat von Hackel39 im Beitrag #565

Mitglieder von Schützenvereinen haben ihr Handwerkszeug getrennt von der Munition in einem Safe außerhalb von Privatgelände zu deponieren, damit könnte wohl jeder leben.



Nein, damit kann man nicht leben! Aus logistischen-, technischen-, organistorischen-, sicherheits,- und rechtlichen Gründen! Alles schon mehr als einmal hier vorgebracht, nie wiederlegt aber immer wieder durchgekaut!

Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedlich und glücklich gewesen sein.

Frohes Fest und schöne Bescherung!

SCORN


nach oben springen

#567

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 18:50
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #566
Zitat von Hackel39 im Beitrag #565

Nein, Waffen in Privatbesitz gehören nicht in eine gesunde Gesellschaft mit einem einigermaßen funktionierenden Gemeinwesen, da bin ich ohne jegliche Toleranz.


warum braucht man Waffen? Weil z.b.das Erwürgen des Rehs in manchen Kulturkreisen als unfein gilt und unserer beispielsweise ein solcher Kulturkreis wäre? Offensichtlich muss man sich im Niveau der Diskussion deutlich nach unten begeben um verstanden zu werden!


Zitat von Hackel39 im Beitrag #565

Mitglieder von Schützenvereinen haben ihr Handwerkszeug getrennt von der Munition in einem Safe außerhalb von Privatgelände zu deponieren, damit könnte wohl jeder leben.



Nein, damit kann man nicht leben! Aus logistischen-, technischen-, organistorischen-, sicherheits,- und rechtlichen Gründen! Alles schon mehr als einmal hier vorgebracht, nie wiederlegt aber immer wieder durchgekaut!

Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedlich und glücklich gewesen sein.

Frohes Fest und schöne Bescherung!

SCORN



Das war wohl ein Blattschuß.
Den Hexen auf dem Scheiterhaufen des Mittelalters wäre ein Erschießungskommando wohl sicher lieber als ein brennender Holzstapel unter den Füßen - eine typische Huhn- Ei- Problematik.
Wenn man den Entwicklungsstand des 13 Jahrhunderts mit den Waffen von heute "bereichert" hätte, so hätten wir wohl schon lange die Zivilisation hinter uns.
Das mit der sicheren Verwahrung von Waffen geht sehr wohl, es ging ja in der DDR auch, wo alle Zivilisten, die schießen wollten zur GST gegangen sind, die wiederum all das ordentlich verwahrt hat, was durchgeknallte Einzelpersonen für ihre Privatkatastrophen gebraucht hätten.
Gegen Jäger habe ich übrigens nichts, die meinte ich auch gar nicht, da deren Schußwaffengebrauch nachweislich nützlich ist.
Und morgen gibts Wildschwein.....also auch für Dich frohe Weihnachten SCORN.



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#568

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 19:07
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #567

Gegen Jäger habe ich übrigens nichts, die meinte ich auch gar nicht, da deren Schußwaffengebrauch nachweislich nützlich ist.
Und morgen gibts Wildschwein.....also auch für Dich frohe Weihnachten SCORN.



nun kommen wir der Sache näher, Jäger sind nützlich, Sportschützen sind durchgeknallte Idioten und allesamt potentielle Amokläufer!
deutlicher kann man die wirkung des medialen dauerbeschusses der "qulitätsmedien" kaum darlegen! super von fach- und sachwissen völlig ungetrübt wird lustig ein Vorurteil nach dem anderen zu besten gegeben!
anstatt hier den DDR Zeiten hinterher zu trauern solltest du mal ein paar vorschläge machen wie du die 17 millionen legalen waffen ausserhalb von privatgelände "sicher" aufbewahren willst!

ich werde heute am heiligen abend keine diesbezügliche diskusion mehr führen, empfehle dir aber mal ein bischen mehr fakten und hintergrundwissen zu eruieren als bildzeitung, spiegel und stern bieten. es ist möglich, man muss es nur wollen!

SCORN


nach oben springen

#569

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 19:16
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #566
Zitat von Hackel39 im Beitrag #565

Nein, Waffen in Privatbesitz gehören nicht in eine gesunde Gesellschaft mit einem einigermaßen funktionierenden Gemeinwesen, da bin ich ohne jegliche Toleranz.


warum braucht man Waffen? Weil z.b.das Erwürgen des Rehs in manchen Kulturkreisen als unfein gilt und unserer beispielsweise ein solcher Kulturkreis wäre? Offensichtlich muss man sich im Niveau der Diskussion deutlich nach unten begeben um verstanden zu werden!


Zitat von Hackel39 im Beitrag #565

Mitglieder von Schützenvereinen haben ihr Handwerkszeug getrennt von der Munition in einem Safe außerhalb von Privatgelände zu deponieren, damit könnte wohl jeder leben.



Nein, damit kann man nicht leben! Aus logistischen-, technischen-, organistorischen-, sicherheits,- und rechtlichen Gründen! Alles schon mehr als einmal hier vorgebracht, nie wiederlegt aber immer wieder durchgekaut!

Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedlich und glücklich gewesen sein.
Frohes Fest und schöne Bescherung!

SCORN



was ist das denn für eine logik ? schußwaffen der 'neuzeit' und das befinden des menschen im mittelalter ?? waffen kann man seit gedenken des menschen in jeder epoche ausmachen und ich glaube kaum das was man damals als waffe benutzt hatte in jeder 'hütte' herumstand ? da hätte der jeweilige 'burgherr' bestimmt was dagegen ???



nach oben springen

#570

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 19:20
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #568
Zitat von Hackel39 im Beitrag #567

Gegen Jäger habe ich übrigens nichts, die meinte ich auch gar nicht, da deren Schußwaffengebrauch nachweislich nützlich ist.
Und morgen gibts Wildschwein.....also auch für Dich frohe Weihnachten SCORN.



nun kommen wir der Sache näher, Jäger sind nützlich, Sportschützen sind durchgeknallte Idioten und allesamt potentielle Amokläufer!
deutlicher kann man die wirkung des medialen dauerbeschusses der "qulitätsmedien" kaum darlegen! super von fach- und sachwissen völlig ungetrübt wird lustig ein Vorurteil nach dem anderen zu besten gegeben!
anstatt hier den DDR Zeiten hinterher zu trauern solltest du mal ein paar vorschläge machen wie du die 17 millionen legalen waffen ausserhalb von privatgelände "sicher" aufbewahren willst!

ich werde heute am heiligen abend keine diesbezügliche diskusion mehr führen, empfehle dir aber mal ein bischen mehr fakten und hintergrundwissen zu eruieren als bildzeitung, spiegel und stern bieten. es ist möglich, man muss es nur wollen!

SCORN


warum sollte 'er' ???



nach oben springen

#571

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 20:10
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #568
Zitat von Hackel39 im Beitrag #567

Gegen Jäger habe ich übrigens nichts, die meinte ich auch gar nicht, da deren Schußwaffengebrauch nachweislich nützlich ist.
Und morgen gibts Wildschwein.....also auch für Dich frohe Weihnachten SCORN.



nun kommen wir der Sache näher, Jäger sind nützlich, Sportschützen sind durchgeknallte Idioten und allesamt potentielle Amokläufer!
deutlicher kann man die wirkung des medialen dauerbeschusses der "qulitätsmedien" kaum darlegen! super von fach- und sachwissen völlig ungetrübt wird lustig ein Vorurteil nach dem anderen zu besten gegeben!
anstatt hier den DDR Zeiten hinterher zu trauern solltest du mal ein paar vorschläge machen wie du die 17 millionen legalen waffen ausserhalb von privatgelände "sicher" aufbewahren willst!

ich werde heute am heiligen abend keine diesbezügliche diskusion mehr führen, empfehle dir aber mal ein bischen mehr fakten und hintergrundwissen zu eruieren als bildzeitung, spiegel und stern bieten. es ist möglich, man muss es nur wollen!

SCORN


An jenem Sommertag erfuhr ich von dieser Tragödie nach der Ankunft in meinem IBIS Hotel in Deiner Heimatstadt Karlsruhe, unmittelbar nachdem sie passiert war (Eilmeldung auf n-tv).
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ge...s-a-843070.html
Versuche doch mal zu verstehen, wie ich das mit der Minimierung des Schußwaffenbesitzes meine, alleine schon Deine Unterstellung "Sportschützen= duchgeknallte Idioten..."usw., wo habe ich das so formuliert ?
Wie kommst Du auf 17 Mio. Schußwaffen, die warum aufbewahrt werden sollten ?
Vielleicht liegt es daran, daß ich nur Bahnhof verstehe, weil ich Eisenbahner bin.
Ich kann Dir auch versichern, daß ich genau zwei Personen im Ort sowie drei ehemalige Arbeitskollegen und Waffenträger kenne, von denen ich nicht mal ein gebrauchtes Fahrrad abkaufen würde.
Einer davon bot mir eine Knarre (Modell hab ich vergessen) für 200 Mark an, ein anderer fragte mal in meiner Anwesenheit seinen befeindeten Nachbarn, ob er wüßte "was er zu Hause im Schrank habe", der dritte hat auf der Berliner Brücke in Halle zwei randalierende Halbstarke mit der ausgepackten Waffe aufgefordert, "sich vom Acker" zu machen.
Beim letzten Fall war ich nicht zugegen, der Kamerad hat das aber erzählt sowie mir und anderen diese Pistole wenige Wochen vorher auch mal gezeigt, das war 2004 und das ist kein Spaß mehr und wohl Tag für Tag oft nur noch Zufall, daß nichts schlimmeres passiert.
Wenn solche auf "gleichwertige" Gegner treffen, könnte es blutig werden.



nach oben springen

#572

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 20:30
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #571


An jenem Sommertag erfuhr ich von dieser Tragödie nach der Ankunft in meinem IBIS Hotel in Deiner Heimatstadt Karlsruhe, unmittelbar nachdem sie passiert war (Eilmeldung auf n-tv).




ich habe diese Sache aus nächster Nähe mitbekommen! Wie mittlerweile bekannt waren alle Waffen des Täters illegal! @Hackel, ich kann dir nur dringend empfehlen wenn du Kenntnis über Personen hast welch unsachgemäß oder fahrlässig mit Waffen umgehen dies umgehend der Polizei oder wenigstens der zuständigen Waffenbehörde zu melden! Und seien es auch Kollegen! Es ist im Ureigensten Interesse aller verantwortungsbewussten legal Waffenbesitzer die Schwarzen Schafe zu finden und wenn es sein muss auch die Waffen weg zu nehmen!

Zu den Fakten und Daten, ich werde zum wiederholten male in den nächsten Tagen einiges einstellen nebst der Quellenangabe. Die Zahl 17 Millionen Waffen deutet sich nach der Einführung der zentralen Waffendatei vor kurzem an!

SCORN


Winch hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2012 20:31 | nach oben springen

#573

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 24.12.2012 21:52
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #571
Zitat von SCORN im Beitrag #568
Zitat von Hackel39 im Beitrag #567

Gegen Jäger habe ich übrigens nichts, die meinte ich auch gar nicht, da deren Schußwaffengebrauch nachweislich nützlich ist.
Und morgen gibts Wildschwein.....also auch für Dich frohe Weihnachten SCORN.



nun kommen wir der Sache näher, Jäger sind nützlich, Sportschützen sind durchgeknallte Idioten und allesamt potentielle Amokläufer!
deutlicher kann man die wirkung des medialen dauerbeschusses der "qulitätsmedien" kaum darlegen! super von fach- und sachwissen völlig ungetrübt wird lustig ein Vorurteil nach dem anderen zu besten gegeben!
anstatt hier den DDR Zeiten hinterher zu trauern solltest du mal ein paar vorschläge machen wie du die 17 millionen legalen waffen ausserhalb von privatgelände "sicher" aufbewahren willst!

ich werde heute am heiligen abend keine diesbezügliche diskusion mehr führen, empfehle dir aber mal ein bischen mehr fakten und hintergrundwissen zu eruieren als bildzeitung, spiegel und stern bieten. es ist möglich, man muss es nur wollen!

SCORN


An jenem Sommertag erfuhr ich von dieser Tragödie nach der Ankunft in meinem IBIS Hotel in Deiner Heimatstadt Karlsruhe, unmittelbar nachdem sie passiert war (Eilmeldung auf n-tv).
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ge...s-a-843070.html
Versuche doch mal zu verstehen, wie ich das mit der Minimierung des Schußwaffenbesitzes meine, alleine schon Deine Unterstellung "Sportschützen= duchgeknallte Idioten..."usw., wo habe ich das so formuliert ?
Wie kommst Du auf 17 Mio. Schußwaffen, die warum aufbewahrt werden sollten ?
Vielleicht liegt es daran, daß ich nur Bahnhof verstehe, weil ich Eisenbahner bin.
Ich kann Dir auch versichern, daß ich genau zwei Personen im Ort sowie drei ehemalige Arbeitskollegen und Waffenträger kenne, von denen ich nicht mal ein gebrauchtes Fahrrad abkaufen würde.
Einer davon bot mir eine Knarre (Modell hab ich vergessen) für 200 Mark an, ein anderer fragte mal in meiner Anwesenheit seinen befeindeten Nachbarn, ob er wüßte "was er zu Hause im Schrank habe", der dritte hat auf der Berliner Brücke in Halle zwei randalierende Halbstarke mit der ausgepackten Waffe aufgefordert, "sich vom Acker" zu machen.
Beim letzten Fall war ich nicht zugegen, der Kamerad hat das aber erzählt sowie mir und anderen diese Pistole wenige Wochen vorher auch mal gezeigt, das war 2004 und das ist kein Spaß mehr und wohl Tag für Tag oft nur noch Zufall, daß nichts schlimmeres passiert.
Wenn solche auf "gleichwertige" Gegner treffen, könnte es blutig werden.



Das kenne ich. Manchmal wird man auch bewußt falsch verstanden.



nach oben springen

#574

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 25.12.2012 10:45
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #572
Zitat von Hackel39 im Beitrag #571


An jenem Sommertag erfuhr ich von dieser Tragödie nach der Ankunft in meinem IBIS Hotel in Deiner Heimatstadt Karlsruhe, unmittelbar nachdem sie passiert war (Eilmeldung auf n-tv).




ich habe diese Sache aus nächster Nähe mitbekommen! Wie mittlerweile bekannt waren alle Waffen des Täters illegal! @Hackel, ich kann dir nur dringend empfehlen wenn du Kenntnis über Personen hast welch unsachgemäß oder fahrlässig mit Waffen umgehen dies umgehend der Polizei oder wenigstens der zuständigen Waffenbehörde zu melden! Und seien es auch Kollegen! Es ist im Ureigensten Interesse aller verantwortungsbewussten legal Waffenbesitzer die Schwarzen Schafe zu finden und wenn es sein muss auch die Waffen weg zu nehmen!

Zu den Fakten und Daten, ich werde zum wiederholten male in den nächsten Tagen einiges einstellen nebst der Quellenangabe. Die Zahl 17 Millionen Waffen deutet sich nach der Einführung der zentralen Waffendatei vor kurzem an!

SCORN



Genau das ist aber ein Problem.
Vielleicht kannst Du Dir vorstellen, was ich für einen Ärger kriege, wenn (Beispiel bewaffneter Lokführerkollege) Züge wegen Klärung eines Sachverhalts nicht weiter kommen, weil ich erst noch den Streetworker für solche verkrachten Existenzen spielen muß, incl. Polizeiprotokoll, Zeugenaussage usw.
Ich habe das durch mit einer positiven Alkoholkontrolle, die ich anzeigen mußte, was ich auch immer wieder tun würde (aber das ist ja eine Krankheit des Kollegen gewesen...anderes Thema), aber die Firma hat das über 10.000 Euro gekostet, weil der Zug nun fest steckte.
Unabhängig von solchen Besonderheiten frage ich Dich nun, was schützt uns vor Waffenbesitzern, die anfangs noch unter der Aufsicht und Kameradschaft des Schützenvereins normal tickten und keine Gefahr waren, wenn die sich plötzlich zurückziehen, weil die Frau abgehauen ist oder der Job gekündigt wurde, die behalten doch auch dann ihre Waffenbesitzkarte oder ist das falsch ?
Wenn man sich darauf verständigen könnte, daß solche Privatwaffen ohne reguläre Vereinsmitgliedschaft mit nachweislich akiver Mitarbeit tabu wären, so könnte das ein Kompromiß sein.
Ich halte Sportschützen nicht für krank, wie Du es mir unterstellst aber es muß Hürden geben, die Waffenbesitzer vor sich selbst schützen und so wie man dem sehschwachen Opa den Führerschein wegnehmen muß, so darf auch der charakterschwache Schütze keine Waffe besitzen, da ordnen sich Individualrechte dem Sicherheitsinteresse der Allgemeinheit unter, so sehe ich das.
Übrigens habe ich sogar schon einmal bei einen "Teambuilding" meiner Firma in der Eifel Paintballschießen mit gemacht, aber nur zwei Durchgänge, weil es mir eigentlich keinen Spaß machte und trotz meiner Ablehnung von Waffen in Privatbesitz habe ich der Gemeinschaft wegen doch teilgenommen.
Man kann es ja auch mit dem Boxer vergleichen, der zieht sich schließlich auch Handschuhe an, um das sportliche Antlitz zu wahren.



nach oben springen

#575

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 25.12.2012 10:58
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #574

Wenn man sich darauf verständigen könnte, daß solche Privatwaffen ohne reguläre Vereinsmitgliedschaft mit nachweislich akiver Mitarbeit tabu wären, so könnte das ein Kompromiß sein..


Der Weg geht dahin! Wer sich für dauerhaft vom Schießsport zurückzieht hat kein "Bedürfniss" mehr Waffen zu besitzen! Es ist gängige Praxis dass Vereinsaustritte von den Verbänden an die unteren Waffenbehörden gemeldet werden! Schon jetzt muss man bei vielen Waffenbehörden sein Schießbuch bei neu Einträgen vorlegen um zu belegen dass man aktiv diesen Sport betreibt!

SCORN


nach oben springen

#576

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 25.12.2012 19:07
von Gert | 12.356 Beiträge

in USA hat schon wieder ein guter Mensch mit einem Gewehr gefehlt um einen bösen Menschen mit einem Gewehr zu stoppen. 2 arglose Feuerwehrleute, davon ein 19 jähriger, sind diesem zum Opfer gefallen . Stehen die Libertaerer in Sachen Waffen immer noch zu der Parole "Waffen an alle" ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#577

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 25.12.2012 21:05
von S51 | 3.733 Beiträge

Natürlich, wenn du so fragst.
Kein Verbrecher, kein Bandit kümmert sich um Gesetze. Der ließe sich also auch durch Gesetze nicht entwaffnen. Wie viele Vorfälle auch hierzulande beweisen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#578

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 25.12.2012 22:01
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #576
in USA hat schon wieder ein guter Mensch mit einem Gewehr gefehlt um einen bösen Menschen mit einem Gewehr zu stoppen. 2 arglose Feuerwehrleute, davon ein 19 jähriger, sind diesem zum Opfer gefallen . Stehen die Libertaerer in Sachen Waffen immer noch zu der Parole "Waffen an alle" ?




würde hier in deutschland einer auf feuerwehrleute im einsatz schießen ??? natürlich nicht !!! das sind einfach die waffengesetze der 'usa' und ihrer 'lobby' !!! ganz zu schweigen von ein paar 'sektenspinner'n' !!!



nach oben springen

#579

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 25.12.2012 22:09
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #578


würde hier in deutschland einer auf feuerwehrleute im einsatz schießen ??? natürlich nicht !!! das sind einfach die waffengesetze der 'usa' und ihrer 'lobby' !!! ganz zu schweigen von ein paar 'sektenspinner'n' !!!


blödsinn! weder ein gesetz noch eine "lobby" kann schießen noch feuert sich ein waffe alleine ab! das bedarf immer dem zutun eines menschen!

das ganze erinnert mich an bilder- oder maschinenstürmerei!


nach oben springen

#580

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 25.12.2012 22:21
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #579
Zitat von frank im Beitrag #578


würde hier in deutschland einer auf feuerwehrleute im einsatz schießen ??? natürlich nicht !!! das sind einfach die waffengesetze der 'usa' und ihrer 'lobby' !!! ganz zu schweigen von ein paar 'sektenspinner'n' !!!


blödsinn! weder ein gesetz noch eine "lobby" kann schießen noch feuert sich ein waffe alleine ab! das bedarf immer dem zutun eines menschen!das ganze erinnert mich an bilder- oder maschinenstürmerei!





sicher ohne frage !! kann aber ideologisch menschen beeinflussen , wo das zu millionenfachem leid aus der vergangenheit hingeführt hat müßte sich heut zu tage jedem erschließen !!! mit meinen nachbarn unterhalte ich mich 'verbal' und nicht mit einer waffe und das gild auch für menschen die einfach nur nach dem weg fragen ! alles andere hat in einer 'vernünftigen' und 'modernen zivillisation', nicht's zu suchen ( meine meinung ) !!!



nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1716 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen