#381

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 13:39
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #378
...senkt man das Risiko eines Mißbrauches erheblich und der Waffenfreund kann trotzdem noch seiner Leidenschaft fröhnen.Er kann halt nur nicht mehr seine Flinte liebkosen bevor er ins Bett geht,soviel Kompromissbereitschaft sollte man eigentlich erwarten können.Wie gesagt,ich gehe ja auch aus der Kneipe um zu rauchen,weil ich weiß,daß nervt die Nichtraucher und bin gewillt das zu akzeptieren,den Kompromiss halt.


Und du leihst dir sicherlich die Zigaretten beim Wirt. OK.
Damit würde man das Risiko nur steigern, weil dann die Waffen und Munition als gesammelte Werke für Kriminelle erreichbar wären. Das hat es in der jüngeren Vergangenheit ja schon gegeben. Nicht mal bei Polzens waren die Eisen sicher.
Mit Verlaub, Flinte im Bett liebkosen? Oder vor dem Bett? Wie geht das? Allein die Vorstellung, irgendwie unbequem. Sogar für Jäger gibt es entschieden Netteres.
Selbst zu DDR-Zeiten hat man gegen Ende mehr und mehr kapiert, dass diese Variante (mit der zentralen Lagerung, nicht mißverstehen, bitte) nicht funktioniert. Und, oh Schreck! Es hat trotzdem keine Amok-Läufe (eigentlich Massenmorde, keine Amokläufe) gegeben. Es kann also nicht am Waffenbesitz liegen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Winch hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2012 13:42 | nach oben springen

#382

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:11
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Ich gebe es auf mit Euch Waffenfreaks,Ihr seid mir einfach eine zu schwierige KundschaftLassen wir alles so wie es ist,es geht einfach nicht anders,vieleicht können wir ja noch die SEKs aufstocken(möchte auch mal etwas populistisch sein)


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#383

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:21
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Tröste dich mit dem Gedanken an die nächste kommunistische Weltrevolution. Da kann jede Waffe in Privathand Gold wert sein ,um das verruchte kapitalistische Ausbeutersystem zu stürzen.


Wanderer zwischen 2 Welten hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#384

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:27
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #383
Tröste dich mit dem Gedanken an die nächste kommunistische Weltrevolution. Da kann jede Waffe in Privathand Gold wert sein ,um das verruchte kapitalistische Ausbeutersystem zu stürzen.

Na dann,auf ein Neues.
Rot Front


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#385

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:39
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Ist es denn wirklich ein Zufall das sowas passiert gerade dann wenn die US Regierung versucht den Buergern mehr Einschraenkungen des Waffenrechts schmackhaft zu machen?
Die Medien sprechen von einem Amoklauf. Das war es auf keinen Fall, sondern eine geplante Aktion. Und warum passierte es wieder mal an einer Schule? Weil Schulen in den USA zu gesetzlich waffenfreien Zonen zaehlen. Nicht mal die Lehrer oder der Hausmeister duerfen im und in der Naehe vom Schulgelaende eine Waffe mit sich fuehren. Wer da natuerlich ein Massaker plant, der waehlt natuerlich eine Schule oder einen anderen Tatort wo er mit ganz wenig oder gar keiner Gegenwehr zu rechnen hat.
Anstelle Buerger zu entwaffnen, ihnen das Recht auf Selbstschutz zu nehmen, sollte man besser die waffenfreien Zonen abschaffen, damit die Buerger auch von ihrem Recht auf Selbstschutz gebrauch machen koennen.

Angefügte Bilder:
44609_257535617706769_1261482814_n.jpg

nach oben springen

#386

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:43
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #385

Anstelle Buerger zu entwaffnen, ihnen das Recht auf Selbstschutz zu nehmen, sollte man besser die waffenfreien Zonen abschaffen, damit die Buerger auch von ihrem Recht auf Selbstschutz gebrauch machen koennen.

Bei allem Mitgefühl für die unschuldigen Opfer,meinst Du das wirklich ernst?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#387

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:44
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #383
Tröste dich mit dem Gedanken an die nächste kommunistische Weltrevolution. Da kann jede Waffe in Privathand Gold wert sein ,um das verruchte kapitalistische Ausbeutersystem zu stürzen.


Und das ist ja auch der Grund warum Buerger ueberall entwaffnet werden. Die Globalisten wollen nicht das wir uns verteidigen koennen gegen das totalitaere System das sie errichten wollen.
Aus der deutschen Geschichte koennen wir hier was lernen. Hitler hat auch den Privatbesitz von Schusswaffen erheblich eingeschraenkt und fuer einige Volksgruppen, die Juden z.B., ganz aufgehoben, bevor er den Sack voellig zuschnuerte.


nach oben springen

#388

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:52
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #387
Zitat von Eisenacher im Beitrag #383
Tröste dich mit dem Gedanken an die nächste kommunistische Weltrevolution. Da kann jede Waffe in Privathand Gold wert sein ,um das verruchte kapitalistische Ausbeutersystem zu stürzen.


Und das ist ja auch der Grund warum Buerger ueberall entwaffnet werden. Die Globalisten wollen nicht das wir uns verteidigen koennen gegen das totalitaere System das sie errichten wollen.
Aus der deutschen Geschichte koennen wir hier was lernen. Hitler hat auch den Privatbesitz von Schusswaffen erheblich eingeschraenkt und fuer einige Volksgruppen, die Juden z.B., ganz aufgehoben, bevor er den Sack voellig zuschnuerte.

Was machen wir uns überhaupt verrückt,am 21.12.ist doch sowieso schluss.Die paar Tage lohnt es sich nicht mehr aufzuregen.Trinken wir lieber noch einen


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#389

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 15:57
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #386
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #385

Anstelle Buerger zu entwaffnen, ihnen das Recht auf Selbstschutz zu nehmen, sollte man besser die waffenfreien Zonen abschaffen, damit die Buerger auch von ihrem Recht auf Selbstschutz gebrauch machen koennen.

Bei allem Mitgefühl für die unschuldigen Opfer,meinst Du das wirklich ernst?


Genau das meine ich. Haette nur ein Lehrer oder sonst ein Erwachsener der an diesem Tag in der Schule war eine Schusswaffe an sich gehabt, dann waere das ganz anders ausgegangen. Warum passiert sowas denn immer in USA und niemals in Israel? Weil in Israel in vielen Schulen die Lehrer bewaffnet sind und in einigen Faellen haben auch aeltere oder erwachsene Schueler das Recht dort Waffen zur Verteidigung mit sich zu fuehren.
Haette man in den USA nicht im Verlauf der letzten 30 oder so Jahre den zweiten Zusatz zur US Verfassung systematisch abgegraben so das heute davon nur noch ein paar Fragmente existieren die man nun auch noch beseitigen will, dann waere es wahrscheinlich nie zu diesem Zwischenfall gekommen.

Angefügte Bilder:
262743_309044132528543_1335569148_n.jpg

nach oben springen

#390

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 16:06
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Na dann,trinken wir eben einen auf die schöne neue Welt,Marke Israel.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#391

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 16:13
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #390
Na dann,trinken wir eben einen auf die schöne neue Welt,Marke Israel.


KARNAK, es hat doch keiner gefordert israelische verhältnisse einzuführen!


nach oben springen

#392

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 16:51
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat
"Only in America and other socialist Countries ...."

steht unter dem Bild. Birnkrebs?

Mike59


nach oben springen

#393

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 17:40
von josy95 | 4.915 Beiträge

Mir treibt einfach nur die Erschütterung, die Trauer und die Ohnmacht, die blanke Wut die Tränen ins Gesicht, was sich hier wieder abgespielt hat, nur weil eine stärkere Lobby die andere übertrumpfen will. Die Lobby der Waffenhändler, die sich um nichts auf dieser Welt ihr Geschäft auch mit dem Töten von Menschen, selbst total unschuldigen Kindern vermiesen lassen will und die Lobby der Produzenten von Gewalt verherrlichenden Spielen, Filmen und dem ganzen anderen Psychoschrott. Alles in allem das dann mehr als zynisch als s. g. "Freiheit des Einzelnen" verkaufen wollen und in Politik und Gesetzgebung genug willfähige Handlanger finden.

Meine Trauer ist bei den Opfern und Angehöhrigen. Meine Wut bei Lobbyisten und Politikern!

Bei der Tragik dieser Ereignisse ist dies vielleicht untergegangen. Hier ganz in der Nähe hat sich am Freitag oder Samstag auch ein tragisches Familiendrama abgespielt. In Quedlinburg hat ein 25- jähriger polizeibekannter Gewalttäter seinen Vater und dessen Lebensgefährtin mit einer Schusswaffe getötet, seinen älteren Bruder schwer verletzt.

Im Verlauf der bundesweiten Fahndung nach dem flüchtigen Täter hat man diesen in Bielefeld heute erwischt.

Kompliment der Polizei, den Ermittlern!

Fragt sich nur, was im irgendwann folgenden Prozeß wieder strafmildernd wirkt..., schlechte Kindheit..., schlechter Umgang, Alkohol, Drogen...

Wenn ich dabei an alle diese sinnlosen Opfer und die Hinterbliebenen denke, ich kann sowas nicht mehr höhren, lesen. Es kotzt mich einfach nur an!

Denkt von mir, was ihr wollt. Weltverbesserer, fallt über mich her. Würde es mein Kind, einen nahen und lieben Angehöhrigen betreffen, ich glaube, ich würde zum Märtyrer werden und mir das Schwein eigenhändig vorknöpfen...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
DoreHolm und Pzella 82 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2012 17:42 | nach oben springen

#394

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 17:52
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #393
Die Lobby der Waffenhändler, die sich um nichts auf dieser Welt ihr Geschäft auch mit dem Töten von Menschen, selbst total unschuldigen Kindern vermiesen lassen will

Bei der Tragik dieser Ereignisse ist dies vielleicht untergegangen. Hier ganz in der Nähe hat sich am Freitag oder Samstag auch ein tragisches Familiendrama abgespielt. In Quedlinburg hat ein 25- jähriger polizeibekannter Gewalttäter seinen Vater und dessen Lebensgefährtin mit einer Schusswaffe getötet, seinen älteren Bruder schwer verletzt.

josy95


eins vorweg, es gibt wohl keinen vater hier bei dem sich nicht das herz zusammen krampft bei den schockierenden ereignissen in newton/con.
und schon wird sofort die ursache benannt: die laxen waffengesetze in den staaten und die waffenlobby. so einfach ist das!

kein wort davon daß in conneticut vergleichsweise scharfe waffengesetze gelten, durchaus mit manchen europäischen staaten vergleichbar!

josy, du führst hier das beispiel quedlinburg an! welche waffenlobby ist hier schuld dass ein notorisch krimineller looser mit einer illegalen waffe töten kann?

es wird nicht lange dauern bis in den medien die ereignisse in newton und quedlinburg als beweis herhalten müssen um auch hierzulande den legalen waffenbesitz zu verbieten! wollen wir wetten!

SCORN


Eisenacher und Winch haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2012 17:54 | nach oben springen

#395

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 18:12
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #394
Zitat von josy95 im Beitrag #393
Die Lobby der Waffenhändler, die sich um nichts auf dieser Welt ihr Geschäft auch mit dem Töten von Menschen, selbst total unschuldigen Kindern vermiesen lassen will

Bei der Tragik dieser Ereignisse ist dies vielleicht untergegangen. Hier ganz in der Nähe hat sich am Freitag oder Samstag auch ein tragisches Familiendrama abgespielt. In Quedlinburg hat ein 25- jähriger polizeibekannter Gewalttäter seinen Vater und dessen Lebensgefährtin mit einer Schusswaffe getötet, seinen älteren Bruder schwer verletzt.

josy95


eins vorweg, es gibt wohl keinen vater hier bei dem sich nicht das herz zusammen krampft bei den schockierenden ereignissen in newton/con.
und schon wird sofort die ursache benannt: die laxen waffengesetze in den staaten und die waffenlobby. so einfach ist das!

kein wort davon daß in conneticut vergleichsweise scharfe waffengesetze gelten, durchaus mit manchen europäischen staaten vergleichbar!

josy, du führst hier das beispiel quedlinburg an! welche waffenlobby ist hier schuld dass ein notorisch krimineller looser mit einer illegalen waffe töten kann?

es wird nicht lange dauern bis in den medien die ereignisse in newton und quedlinburg als beweis herhalten müssen um auch hierzulande den legalen waffenbesitz zu verbieten! wollen wir wetten!

SCORN





@SCORN, es ist mir relativ egal, wenn Du hier etwas falsch verstanden oder interpretiert hast, interpretieren willst.

Ich habe in meiner Satzstellung hinter meiner Meinung betreffs Waffen- und anderer Lobbyisten bewußt einen Absatz gelassen, um einen Zusammenhang mit den Ereignissen in den USA und Quedlinburg zu vermeiden. Auch ist mir der Unterschied zwischen den relativ laxen US- amerikanischen Waffengesetzen und den europäischen (deutschen) Gott sei Dank strengeren Waffengesetzen gut bekannt.

Ich weiß, Du selbst bist ein Sportschütze und verteidigst natürlich Dich und alle (besonnenen) Waffenbesitzer. Das ist Dein gutes Recht.

Eine Logik gestattest Du mir aber noch vorzubringen, oder?

Je mehr legale Waffen "auf dem Markt" oder wo auch immer sind, desto mehr illegale Waffen wird es geben. Und leider ist es so, das auch mit legalen Waffen derartige Tragödien angerichtet wurden..., nicht nur in den USA...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#396

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 18:17
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #389
Zitat von KARNAK im Beitrag #386
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #385

Anstelle Buerger zu entwaffnen, ihnen das Recht auf Selbstschutz zu nehmen, sollte man besser die waffenfreien Zonen abschaffen, damit die Buerger auch von ihrem Recht auf Selbstschutz gebrauch machen koennen.

Bei allem Mitgefühl für die unschuldigen Opfer,meinst Du das wirklich ernst?


Genau das meine ich. Haette nur ein Lehrer oder sonst ein Erwachsener der an diesem Tag in der Schule war eine Schusswaffe an sich gehabt, dann waere das ganz anders ausgegangen. Warum passiert sowas denn immer in USA und niemals in Israel? Weil in Israel in vielen Schulen die Lehrer bewaffnet sind und in einigen Faellen haben auch aeltere oder erwachsene Schueler das Recht dort Waffen zur Verteidigung mit sich zu fuehren.
Haette man in den USA nicht im Verlauf der letzten 30 oder so Jahre den zweiten Zusatz zur US Verfassung systematisch abgegraben so das heute davon nur noch ein paar Fragmente existieren die man nun auch noch beseitigen will, dann waere es wahrscheinlich nie zu diesem Zwischenfall gekommen.





Es wäre wohl auch nicht zu diesem Zwischenfall gekommen, wenn von Anfang an der private Besitz von Schusswaffen dieser Art so eingeschränkt gewesen wäre, wie heute vielfach gefordert, also nicht privat zu Hause. Aber so ist heute eigentlich alles zu spät für restriktivere Gesetze. Wie Felix schon schrieb, es bleiben dann nur noch die Millionen von illegalen Waffen und die dürften wohl mehrheitlich in den Händen von Leuten liegen, die nicht unbedingt für die friedliche Lösung von Problemen bekannt sind. Und auch der Täter von Quedlinburg hätte es ungleich schwerer gehabt, an eine Pistole zu kommen. Illegal eine Schusswaffe zu erwerben und damit ein Verbrechen zu begehen, wird zwar auch bei den restriktivsten Waffengesetzen nie 100%ig ausgeschlossen werden können, aber es kann sehr erschwert werden.
Ich sage das, obwohl ich mich eigentlich auch ein bischen zu den "Waffennarren" zählen könnte, was meine diesbezüglichen Interessen angeht. Ich schieße gern, bin auch nicht schlecht darin, habe zu Hause eine Luftdruck-Sportpistole, war früher in der GST "Schießsport" und wäre auch nach der Wende einem Schützenverein beigetreten, wenn der Zeitfaktor und der finanzielle Faktor mich nicht daran gehindert hätten und ganz sicher hätte ich jetzt einen Waffenschrank mit ein oder zwei Schießeisen zu Hause. Aber für die Sicherheit der Allgemeinheit hätte ich eine Einschränkung akzeptiert.



nach oben springen

#397

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 18:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #385
Ist es denn wirklich ein Zufall das sowas passiert gerade dann wenn die US Regierung versucht den Buergern mehr Einschraenkungen des Waffenrechts schmackhaft zu machen?
Die Medien sprechen von einem Amoklauf. Das war es auf keinen Fall, sondern eine geplante Aktion. Und warum passierte es wieder mal an einer Schule? Weil Schulen in den USA zu gesetzlich waffenfreien Zonen zaehlen. Nicht mal die Lehrer oder der Hausmeister duerfen im und in der Naehe vom Schulgelaende eine Waffe mit sich fuehren. Wer da natuerlich ein Massaker plant, der waehlt natuerlich eine Schule oder einen anderen Tatort wo er mit ganz wenig oder gar keiner Gegenwehr zu rechnen hat.
Anstelle Buerger zu entwaffnen, ihnen das Recht auf Selbstschutz zu nehmen, sollte man besser die waffenfreien Zonen abschaffen, damit die Buerger auch von ihrem Recht auf Selbstschutz gebrauch machen koennen.
Das glaub ich jetzt nicht,ich nehme deine Aussage nicht ernst.....
Wenn ich deinen Text so lese müsste ich zu dem Schluß kommen,dass du es befürworten würdest,dass jeder Schüler ne Knarre mit in die Schule oder den Unterricht mitbringen darf.......
Die Folgen wären meines Erachtens fatal und nicht auszudenken.......

ek40


nach oben springen

#398

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 18:22
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #395


Eine Logik gestattest Du mir aber noch vorzubringen, oder?

Je mehr legale Waffen "auf dem Markt" oder wo auch immer sind, desto mehr illegale Waffen wird es geben. Und leider ist es so, das auch mit legalen Waffen derartige Tragödien angerichtet wurden..., nicht nur in den USA...!

josy95




Josy, mich würde die Quelle interessieren nach welcher du darauf schliest daß mehr legale Waffen gleichzeitig mehr illegale bedeuten! Mir sind nur Studien bekannt welche das exakte Gegenteil beweisen. Bei Bedarf kann ich die entsprechenden Links einstellen, ich denke aber daß diese hier schon im Forum geschehen ist.

SCORN


nach oben springen

#399

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 18:40
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #398
Zitat von josy95 im Beitrag #395


Eine Logik gestattest Du mir aber noch vorzubringen, oder?

Je mehr legale Waffen "auf dem Markt" oder wo auch immer sind, desto mehr illegale Waffen wird es geben. Und leider ist es so, das auch mit legalen Waffen derartige Tragödien angerichtet wurden..., nicht nur in den USA...!

josy95




Josy, mich würde die Quelle interessieren nach welcher du darauf schliest daß mehr legale Waffen gleichzeitig mehr illegale bedeuten! Mir sind nur Studien bekannt welche das exakte Gegenteil beweisen. Bei Bedarf kann ich die entsprechenden Links einstellen, ich denke aber daß diese hier schon im Forum geschehen ist.

SCORN









Danke, nicht nötig. Die Smylies sagen bestimmt merhr wie viele Worte.

Du kannst hinterfragen und einstellen was Du möchtest, meine Meinung änderst Du nicht!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#400

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 16.12.2012 18:59
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #398
Zitat von josy95 im Beitrag #395


Eine Logik gestattest Du mir aber noch vorzubringen, oder?

Je mehr legale Waffen "auf dem Markt" oder wo auch immer sind, desto mehr illegale Waffen wird es geben. Und leider ist es so, das auch mit legalen Waffen derartige Tragödien angerichtet wurden..., nicht nur in den USA...!

josy95




Josy, mich würde die Quelle interessieren nach welcher du darauf schliest daß mehr legale Waffen gleichzeitig mehr illegale bedeuten! Mir sind nur Studien bekannt welche das exakte Gegenteil beweisen. Bei Bedarf kann ich die entsprechenden Links einstellen, ich denke aber daß diese hier schon im Forum geschehen ist.

SCORN



Auch Studien, und seien sie auch von noch so seriös erscheinenden Agenturen erhoben, sollte man nicht blindlinks vertrauen.



nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen