#301

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 13:46
von damals wars | 12.145 Beiträge

Das Gert und ich mal übereinstimmen, und das zu hundert Prozent.

Abgesehen davon war ich während des Studiums auch Sportschütze.
Wir haben mit Diabolo- Gewehren (10 m) geschossen.
Der einzige Tote, von dem ich weiß, gab es mit diesen Geschossen in der Lindenstraße

Und selbst diese Gewehre landeten in der Waffenkammer.
Hat mich überhaupt nicht gestört.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#302

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 13:51
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Marder

Zitat von Gert
und wozu braucht ihr alle eine Waffe ?





Schon mal was von Jagd gehört??

Oder Schießsport??

MfG Jürgen




Mal eine Frage:

Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#303

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 13:58
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo

Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?

Das ist ja schon mal wieder eine abwertende Formulierung.

Im DSB sind sehr viele dieser Schützen und üben sehr oft. Nicht jeder nimmt an grossen Wettkämpfen teil, aber viele sind im Schießsportverein und haben dort ein gutes Vereinsleben unter anderem auch mit sportlichem Schießen innerhalb dieses Vereins.

Mal abwarten, wann Taschenmessr verboten werden. Damit kann man auch töten!!! Mein Küchenmesser ist auch geeignet.

MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#304

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 14:32
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Marder
Hallo

Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?

Das ist ja schon mal wieder eine abwertende Formulierung.

Im DSB sind sehr viele dieser Schützen und üben sehr oft. Nicht jeder nimmt an grossen Wettkämpfen teil, aber viele sind im Schießsportverein und haben dort ein gutes Vereinsleben unter anderem auch mit sportlichem Schießen innerhalb dieses Vereins.

MfG Jürgen





Eine qualifizierte Antwort auf meine Frage hätte ich gerne, wenn möglich!!

P.S.: Es gibt auch Mitglieder in den Schützenvereinen, die seit Jahren nicht mehr sportlich Schießen, auchnicht innerhalb des Vereins, dennoch ihre Schießeisen besitzen.
Vereinsleben kann man so und so pflegen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#305

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 14:53
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat TH

"Eine qualifizierte Antwort auf meine Frage hätte ich gerne, wenn möglich!!

P.S.: Es gibt auch Mitglieder in den Schützenvereinen, die seit Jahren nicht mehr sportlich Schießen, auchnicht innerhalb des Vereins, dennoch ihre Schießeisen besitzen."

Na dann stelle doch mal eine qualifizierte Frage.

Muss ein Rennfahrer, wenn er keine Rennen mehr fährt seinen Rennwagen verkaufen.

Warum kann man nicht frei entscheiden ob man seine LEGALE Waffe behalten darf, sofern man zuverlässig ist.

Ich zwinge niemanden Briefmarken zu sammeln oder Ski zu fahren. Lasse doch jeden selbst entscheiden, welches Hobby er hat.

Solang die Waffe ordnungsgemäss aufbewahrt wird hat normalerweise keiner ein Problem damit.

MfG Jürgen

PS. bei uns sind alle diejenigen die eine Waffe besitzen auch aktiv im Sport. Wie das woanders ist kann ich dir nicht sagen. QUALIFIZIERT GENUG!!!


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 03.06.2012 14:53 | nach oben springen

#306

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 15:04
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Thunderhorse


Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?



die verwendung von "vorgeblich" im Bezug auf Sportschützen stellt alle unter den Generalverdacht nur diesen Sport zu betreiben um an Waffen zu kommen. Das hätte ich von dir Thunder, so nicht erwartet. Natürlich gibt es Leute die zwar im Verein sind aber nicht mehr aktiv oder regelmäßig schießen oder an Wettkämpfen teilnehmen. Das hat viele Ursachen, persönliche, berufliche, gesundheitliche. Sollen diese dann quasi Enteignet werden, man bedenke das Waffen einen nicht geringen Wert darstellen. Ich halte diesen Denkansatz für sehr bedenklich! Auch ich kann oftmals längere Zeit weder zur Jagd noch zum Training oder gar Wettkampf gehen, ganz allein aus dem Grund das ich über längere Zeiträume, auch Jahre, beruflich im Ausland tätig bin!

Gesagt werden muss aber auch das es Leute gibt die zwar über den Verein sich Waffen besorgt haben sich aber dem Training und auch Wettkampf unter fadenscheinigen Argumenten teils über Jahre verweigern. Hier sind die Vereine gefragt diese Personen an zu sprechen und bei Bedarf auch das wegfallen des "Bedürfnisses" eine Waffe zu besitzen an die Unteren Waffenbehörden zu melden welche letztendlich die Waffen einziehen sollten! Hier könnte mit Sicherheit jeder legale Waffenbesitzer mitgehen.


SCORN


zuletzt bearbeitet 03.06.2012 15:11 | nach oben springen

#307

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 15:10
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Gert

Waffen sind primär Werkzeuge zum Töten ob Mensch oder Tier, es ist gleich.
]



sicher sind Waffen ursprünglich zum Töten gemacht worden, aber so alt die Menscheit ist werden Waffen auch zu Kult-, Sport-, Kunst-, Sammel- und Statuszwecken genutzt.


zuletzt bearbeitet 03.06.2012 15:10 | nach oben springen

#308

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 15:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zwar OT,aber trotzdem mal eine Frage an die Jäger in diesem Forum.
Unser Sohn hatte am Wochenende einen Unfall mit Wild.
Ein Rehbock sprang ihm vors Auto.
Sohn ist zum Glück wohlauf,Auto vorn total breit.
Zu gleicher Zeit wie die Polizei, erschienen dann zwei Jäger.
Diese suchten dann das verletzte oder verendete Tier.
Und sie suchten lange,ca.1,5h.
Es war Nachts,so gegen 00:30 Uhr.
Der Hund hatte den Rehbock dann aufgespürt.
Das Tier wurde wohl durch die Wucht des Aufpralls (ca.80km/h) gleich getötet,berichteten die Jäger.
Meine Frage ist,wie lange wird so ein Tier gesucht?
Muss es gefunden werden oder wird die Suche dann nach eigenem Ermessen abgebrochen und eingestellt?
Der Rehbock lag dann bei den Jägern im Kofferraum.
Auf meine Frage,ob das Tier jetzt in eine Wildgaststätte "wandert",antworteten sie mit "Mal sehen was man noch gebrauchen kann".
(Wirbelsäule war durch und der ganze Bauchraum offen.....Magen geplatzt.......)
Was passiert mit so einem Tier,wenn es nicht den Weg in ein Lokal findet?
Nun sind es drei Fragen geworden.

Gruß ek40


nach oben springen

#309

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 16:13
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo Ek40,

man versucht natürlich schon das verletzte Wild zu finden, damit es nicht mehr leiden muss als nötig. Das kann schon mal länger dauern. Ein Zeitlimit gibt es da nicht.

Falls das Tier nicht mehr verwertbar ist, wird es entsorgt. Oft ist nach einem Wildunfall nicht sehr viel von dem Reh zu gebrauchen, weil es zu starken Ausblutungen in das Gewebe kommt.

MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#310

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 16:49
von StabsfeldKoenig | 2.643 Beiträge

Eine Bombe kann man auch aus einem Wasserbehälter (z.B. Badewanne) in einem geschlossenen Raum und einer Gleichstromquelle (z.B. Autobatterie) bauen. Wie das geht, hat jeder in der Schule (Chemieunterricht) gelernt. Deswegen gehe ich hier nicht ins Detail, denn dies ist keine Nachilfe-Plattform für Terror-Dilettanten.



nach oben springen

#311

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 16:57
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

[quote="Marder"]Zitat TH

"Eine qualifizierte Antwort auf meine Frage hätte ich gerne, wenn möglich!!

P.S.: Es gibt auch Mitglieder in den Schützenvereinen, die seit Jahren nicht mehr sportlich Schießen, auchnicht innerhalb des Vereins, dennoch ihre Schießeisen besitzen."

Na dann stelle doch mal eine qualifizierte Frage.

MfG Jürgen
quote]


Na dann wiederhole ich die Frage:
Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#312

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 16:59
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von Thunderhorse


Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?



die verwendung von "vorgeblich" im Bezug auf Sportschützen stellt alle unter den Generalverdacht nur diesen Sport zu betreiben um an Waffen zu kommen. Das hätte ich von dir Thunder, so nicht erwartet. Natürlich gibt es Leute die zwar im Verein sind aber nicht mehr aktiv oder regelmäßig schießen oder an Wettkämpfen teilnehmen. Das hat viele Ursachen, persönliche, berufliche, gesundheitliche. Sollen diese dann quasi Enteignet werden, man bedenke das Waffen einen nicht geringen Wert darstellen. Ich halte diesen Denkansatz für sehr bedenklich! Auch ich kann oftmals längere Zeit weder zur Jagd noch zum Training oder gar Wettkampf gehen, ganz allein aus dem Grund das ich über längere Zeiträume, auch Jahre, beruflich im Ausland tätig bin!

Gesagt werden muss aber auch das es Leute gibt die zwar über den Verein sich Waffen besorgt haben sich aber dem Training und auch Wettkampf unter fadenscheinigen Argumenten teils über Jahre verweigern. Hier sind die Vereine gefragt diese Personen an zu sprechen und bei Bedarf auch das wegfallen des "Bedürfnisses" eine Waffe zu besitzen an die Unteren Waffenbehörden zu melden welche letztendlich die Waffen einziehen sollten! Hier könnte mit Sicherheit jeder legale Waffenbesitzer mitgehen.


SCORN





Bewußt verwendet.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#313

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 16:59
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
[quote="Marder"]Zitat TH

"Eine qualifizierte Antwort auf meine Frage hätte ich gerne, wenn möglich!!

P.S.: Es gibt auch Mitglieder in den Schützenvereinen, die seit Jahren nicht mehr sportlich Schießen, auchnicht innerhalb des Vereins, dennoch ihre Schießeisen besitzen."

Na dann stelle doch mal eine qualifizierte Frage.

MfG Jürgen
quote]


Na dann wiederhole ich die Frage:
Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?





Sehr viele!!

Qualifiziert genug jedenfalls in Bezug auf die Frage!!! Bzw. Auf wieviel Nachkommastellen genau willste das wissen???


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 03.06.2012 17:10 | nach oben springen

#314

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 16:59
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Marder
Hallo

Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?

Das ist ja schon mal wieder eine abwertende Formulierung.

Im DSB sind sehr viele dieser Schützen und üben sehr oft. Nicht jeder nimmt an grossen Wettkämpfen teil, aber viele sind im Schießsportverein und haben dort ein gutes Vereinsleben unter anderem auch mit sportlichem Schießen innerhalb dieses Vereins.

Mal abwarten, wann Taschenmessr verboten werden. Damit kann man auch töten!!! Mein Küchenmesser ist auch geeignet.

MfG Jürgen




Gut, ich kann mir zwar bei der Ballerei nichts abgewinnen, aber wenn es Zeitgenossen gibt, die das Sportschiessen in Vereinen betreiben, warum schafft der Verein nicht eine gesicherte Waffenkammer/Tresor an, in denen die Waffen in der Zeit der Nichtnutzung unter Verschluss gehalten werden und nur für das Training und die Wettbewerbe ausgegeben werden ? Das würde nach meiner Überzeugung den Missbrauch von Waffen erheblich verringern.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 03.06.2012 17:00 | nach oben springen

#315

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 17:02
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Marder
Hallo

Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?

Das ist ja schon mal wieder eine abwertende Formulierung.

Im DSB sind sehr viele dieser Schützen und üben sehr oft. Nicht jeder nimmt an grossen Wettkämpfen teil, aber viele sind im Schießsportverein und haben dort ein gutes Vereinsleben unter anderem auch mit sportlichem Schießen innerhalb dieses Vereins.

Mal abwarten, wann Taschenmessr verboten werden. Damit kann man auch töten!!! Mein Küchenmesser ist auch geeignet.

MfG Jürgen




Gut, ich kann mir zwar bei der Ballerei nichts abgewinnen, aber wenn es Zeitgenossen gibt, die das Sportschiessen in Vereinen betreiben, warum schafft der Verein nicht eine gesicherte Waffenkammer/Tresor an, in denen die Waffen in der Zeit der Nichtnutzung unter Verschluss gehalten werden und nur für das Training und die Wettbewerbe ausgegeben werden ? Das würde nach meiner Überzeugung den Missbrauch von Waffen erheblich verringern.






Gert,

genau so wird es gemacht!!!

Manche haben ihre waffen allerdings auch zu Haus in einem Waffenschrank, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist

MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 03.06.2012 17:03 | nach oben springen

#316

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 17:25
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Marder

Zitat von Thunderhorse
[quote="Marder"]Zitat TH

"Eine qualifizierte Antwort auf meine Frage hätte ich gerne, wenn möglich!!

P.S.: Es gibt auch Mitglieder in den Schützenvereinen, die seit Jahren nicht mehr sportlich Schießen, auchnicht innerhalb des Vereins, dennoch ihre Schießeisen besitzen."

Na dann stelle doch mal eine qualifizierte Frage.

MfG Jürgen
quote]


Na dann wiederhole ich die Frage:
Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?



Sehr viele!!

Qualifiziert genug jedenfalls in Bezug auf die Frage!!! Bzw. Auf wieviel Nachkommastellen genau willste das wissen???




Danke fürs Gespärch.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#317

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 17:27
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Marder

Zitat von Gert

Zitat von Marder
Hallo

Wieviele der vorgeblichen Sportschützen nehmen denn letztlich an sportlichen Wettkämpfen teil?

Das ist ja schon mal wieder eine abwertende Formulierung.

Im DSB sind sehr viele dieser Schützen und üben sehr oft. Nicht jeder nimmt an grossen Wettkämpfen teil, aber viele sind im Schießsportverein und haben dort ein gutes Vereinsleben unter anderem auch mit sportlichem Schießen innerhalb dieses Vereins.

Mal abwarten, wann Taschenmessr verboten werden. Damit kann man auch töten!!! Mein Küchenmesser ist auch geeignet.

MfG Jürgen




Gut, ich kann mir zwar bei der Ballerei nichts abgewinnen, aber wenn es Zeitgenossen gibt, die das Sportschiessen in Vereinen betreiben, warum schafft der Verein nicht eine gesicherte Waffenkammer/Tresor an, in denen die Waffen in der Zeit der Nichtnutzung unter Verschluss gehalten werden und nur für das Training und die Wettbewerbe ausgegeben werden ? Das würde nach meiner Überzeugung den Missbrauch von Waffen erheblich verringern.






Gert,

genau so wird es gemacht!!!

Manche haben ihre waffen allerdings auch zu Haus in einem Waffenschrank, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist

MfG Jürgen




Wieviel ist manche??
Hier gibts Regional bedingt Unterschiede.

Na man muß seine Pfründe heftig verteidigen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#318

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 17:32
von Marder | 1.413 Beiträge

Also gut Th

"Wieviel ist manche??"

Zwölf!!

MfG Jürgen

PS . Und ich kann an deren Häusern vorbeigehen ohne erschossen zun werden. Und Nein es geht nicht um Pfründe. Von Pfründen lebt man.

Es gibt eben Rechte in Deutschland. Besitz, Waffen, Fischen usw. Warum soll ich mich enteignen.


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 03.06.2012 17:42 | nach oben springen

#319

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 17:58
von zoni-94 | 176 Beiträge

Hallo Leute
Schieß-Sport ist Hochleistungs-Sport, nehmen wir mal die Druckluft-Pistole,...
es werden 40 Wertungsschüsse abgegeben (Probe innerhalb eines Zeitlimit nach belieben,
wird allerdings die Wertung begonnen, sind keine Probeschüsse mehr möglich.
Es gibt ein Zeitlimit, ...auf Papierscheiben mit selbstständigen Wechsel = 75 Min,
auf elektronischer Anzeige = 60 Min.

Bild 1 = PSV Olympia Berlin,...Bild 2 = Schießsportzentrum Frankfuhrt/Oder (beide Runden Wettkämpfe)
Bild 3 + 4 = Halberstadt (Landesmeisterschaft,....Senioren A = 358 Ringe. 2. Platz)



Wir Kämpfen NUR gegen uns selber, wir treten unseren Nachbarn nicht, zerren nicht an seinen
Klamotten und brauchen auch keine 100-Schaften Polizei, so wie der ach so tolle Fußball...

Bevor man etwas verurteilt, sollte man es selber probiert haben...

Gruß zoni


nach oben springen

#320

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 03.06.2012 18:09
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Bild 3 gefällt mir am besten


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen