#21

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 20:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Feliks D.
Wenn es das Thema wäre, dann müßten hier bereits gute 7-8 Beiträge von mir sein, inkl. angesprochenem Bild.




dann such sie mal.wäre hilfreich




Sind scheinbar der Löschaktion zum Opfer gefallen, der Thread ist weg.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#22

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 20:50
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Ordnung 018/9/656

FHG-Ordnung

Angefügte Bilder:
FHG-Ordnung 018-9-656 aus 1980 Deckblatt web.jpg

"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#23

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 20:59
von wosch (gelöscht)
avatar

Auch meine Beiträge aus dem alten Thread fehlen. Find ich einfach "Scheisse" werde mich an diesem "Gekapptem" deswegen auch nicht beteiligen, habe keine Lust Dazu!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#24

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 21:14
von Greso | 2.377 Beiträge

Hallo,die FHG waren zu uns immer freundlich und bei Sauwetter,gab es immer Tee in der Ziegelei,aber am Tag danach,gab es einen Anschiß vom KC.
Greso.


nach oben springen

#25

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 21:40
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Greso
Hallo,die FHG waren zu uns immer freundlich und bei Sauwetter,gab es immer Tee in der Ziegelei,aber am Tag danach,gab es einen Anschiß vom KC. Greso.


Sauerei



nach oben springen

#26

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 21:50
von bleschen (gelöscht)
avatar

hallo
habe mal selber als fhg bei einem wettkampf verschiedener fhg-gruppen in tarnewitz(liegt bei boltenhagen an der ostsee) mitgemacht,ein sehr guter bekannter(berufssoldat)in kühlungsborn von der dortigen gk fragte mich ob ich nicht lust hätte mitzumachen,er wusste ja das meine zeit als aktiver grenzer noch nicht so lange zurückliegt,und guter nachwuchs ist schwer zu bekommen,zumal seine kleine gruppe die er betreute schon etwas überaltert schien.gesagt getan,kurzerhand den antrag ausgefüllt und mitgemacht,vor dem wettkampf waren 3tage training angesagt(gab ne freistellung vom betrieb),hauptschwerpunkt war natürlich schießen,aber auch die waffe auf zeit zerlegen und wieder zusammenbauen,ebenso wurde erste hilfe abverlangt,diese 3tage haben wir dann auch in gk kühlungsborn verbracht(musste schon schmunzeln,wie mich dort die matrosen anschauten,ich in felddienst,ohne dienstgrad,gab die kalaschnikow in der waffenkammer ab,war ja zu diesem zeitpunkt auch nicht älter als die dort dienenden),einen tag sind wir dann auch aufs gelände des gar in k,born,wo auch die kampfschwimmer untergebracht waren,und haben uns dort ein wenig ausgetobt.beim wettkampf selber,es waren ganz schön viele dort,ging es dann richtig militärisch vor,schiedsrichter waren schon berufssoldaten,die haben schon auf jede kleinigkeit geachtet.


nach oben springen

#27

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 22:05
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Hatten wir das Thema nicht schon einmal?

Also ich find es jetzt nicht, bin mir aber sicher dazu schon einiges geschrieben zu haben da ich z.B. genau weiß das ich ein Bild der betreffenden Armbinde eingestellt hatte nachdem die Diskussion über das Aussehen derselben geführt wurde.

@Boelleronkel

Erstmals eingesetzt wurden FHG ab dem Jahr 1952 und in den 1960er Jahre erhielten sie auch offiziell die Bezeichnung Freiwillige Helfer der Grenztruppen.



...........................................................................................
at Felix,

der grösste Vorteil bei den FHGs war Ihre enorme Kenntnis über Alles was sich in der Gegend befand,arbeitete und überhaupt wer macht was.
Sie hatten einen enormes Wissen über Ihre Abschnitte.


nach oben springen

#28

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2010 23:04
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Greso
Hallo,die FHG waren zu uns immer freundlich und bei Sauwetter,gab es immer Tee in der Ziegelei,aber am Tag danach,gab es einen Anschiß vom KC. Greso.


Sauerei




Das will ich aber meinen,ganz große Sauerei.
Greso


nach oben springen

#29

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.05.2010 11:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Pitti53

Zitat von Feliks D.
Wenn es das Thema wäre, dann müßten hier bereits gute 7-8 Beiträge von mir sein, inkl. angesprochenem Bild.


dann such sie mal.wäre hilfreich



Sind scheinbar der Löschaktion zum Opfer gefallen, der Thread ist weg.


Jo,scheint so zu sein,leider.
Hatte zu diesem Thema auch schon geschrieben.
Nur Rainmans existiert noch.
Ich schreibe dazu nichts noch mal,soll wohl nicht sein.


nach oben springen

#30

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.03.2011 16:22
von MK1987 | 50 Beiträge

Mal noch ´ne Frage zu den FHG: Gab es auch an den Ostgrenzen zu Polen bzw. der Tschechoslowakei FHG´s?



nach oben springen

#31

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.03.2011 17:35
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von Zermatt
Sicher, so kann man es auch sehen,aber die meisten haben genau das in Kauf genommen,dieses Risiko.Was da vorne passieren konnte,war klar.Von daher
war es für sie natürlich eine Entäuschung,schon so früh geschnappt zu werden.


Da bin ich mir nicht so sicher. Wer (ausser Angehörige der GT) hat schon mal eine Mine gesehen? Wer hat schon mal eine explodieren sehen? Wer wusste, was Stalinmatten sind? Wer weg wollte, ist doch einfach losgezogen und wenn er Glück hatte, wurde er schon von der Trapo aufgehalten...
Theo


nach oben springen

#32

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.03.2011 17:45
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von MK1987
Mal noch ´ne Frage zu den FHG: Gab es auch an den Ostgrenzen zu Polen bzw. der Tschechoslowakei FHG´s?



Ja, die gab es! Angeleitet wurden die FHG vom jeweiligen Grenzabschnittsposten. Die Hauptaufgabe der FHG an der polnischen Grenze war der Streifendienst auf dem Oderdamm, bzw. direkt am Oderufer. Es gibt wohl keinen Angler, welcher damals nicht von ihnen kontrolliert wurde. Die FHG trugen im Dienst wie ihre Kollegen an der Westgrenze, einen Felddienstanzug ohne Dienstgradabzeichen. Natürlich durfte auch die grüne Armbinde mit der Aufschrift - Helfer der Genztruppen-, nicht feheln.

Viele Grüße vom Oderstrand
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#33

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.03.2011 19:31
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Um die Medaille der 6. Stufe zu erreichen, musste man fast von Anfang dabei sein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Medaille_f%...ischen_Republik
Theo


zuletzt bearbeitet 05.03.2011 19:33 | nach oben springen

#34

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.03.2011 19:52
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zu den Grenzhelfern eine Ergänzungsfrage:

So wie ich es hörte wurden nicht nur bei Boltenhagen und auf Darß-Prerow sondern gar so weit östlich wie auf Usedom teilweise von Feriengästen ( Partei- oder Angehöriger der Organe? ) Strandwachen gehalten um Fluchtabenteuer zu unterbinden.

1. Stimmt das?

2. Auf Usedom kann man da wirklich von Fluchtverhinderung reden oder eher beschützendes Abhalten von lebensgefährlichen leider oft genug tödlicher Dummheiten?



nach oben springen

#35

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.03.2011 20:12
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von SET800
Zu den Grenzhelfern eine Ergänzungsfrage:

So wie ich es hörte wurden nicht nur bei Boltenhagen und auf Darß-Prerow sondern gar so weit östlich wie auf Usedom teilweise von Feriengästen ( Partei- oder Angehöriger der Organe? ) Strandwachen gehalten um Fluchtabenteuer zu unterbinden.

1. Stimmt das?

2. Auf Usedom kann man da wirklich von Fluchtverhinderung reden oder eher beschützendes Abhalten von lebensgefährlichen leider oft genug tödlicher Dummheiten?



Hallo SET800,

auf Usedom war die GBK für die Grenzsicherung zuständig,man hat sie in verschiedenen Orten so gut wie nie gesehen,in anderen gerade zur polnischen Grenze dann schon öfter mal. In Zinnowitz fuhr z.b. im Sommer unregelmäßig nach Sonnenuntergang ein Fahrzeug der GBK mit einem riesigem Scheinwerfer an den Strand, da es ja als Grenzgebiet galt,war nachts das Baden verboten. Wenn du dann aus der Bar kommst und dich noch mal abkühlen wolltest,konnte es passieren ,daß es auf einmal Taghell warin den 70 gern wurde man noch rausgeholt,später belies man es dabei denjenigen anzuleuchten,so nach dem Motto " he,wir haben dich gesehen"
Von zivilen Kontrollen ist mir nichts bekannt,
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#36

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.03.2011 20:50
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von mannomann14
[quote="SET800"]Zu den Grenzhelfern eine Ergänzungsfrage:

So wie ich es hörte wurden nicht nur bei Boltenhagen und auf Darß-Prerow sondern gar so weit östlich wie auf Usedom teilweise von Feriengästen ( Partei- oder Angehöriger der Organe? ) Strandwachen gehalten um Fluchtabenteuer zu unterbinden.

1. Stimmt das?

2. Auf Usedom kann man da wirklich von Fluchtverhinderung reden oder eher beschützendes Abhalten von lebensgefährlichen leider oft genug tödlicher Dummheiten?



Kann nur soviel sagen dazu.War mal damals auf den Campingplatz in Warnemünde/ Markgrafenheide um ne Bekannte zu Besuchen.Nach Einbruch der Dunkelheit wurden wir Kontrolliert von Leuten mit Armbinden---was das für Leute waren, entzieht sich meine Kenntnis.Hab mir auch kein Kopf darüber zerbrochen,nehme an das war so was --wie eine Zeltplatzwache.
Dann wurde ich mal Kontrolliert in Warnemünde am Strand,höhe Neptun Hotel--saß mit einer Bekannten im Strandkorb.Aber das waren die Kameraden von Grenzkommando Küste,der Kumpel wollte mir erklären--ab wann bis wann ich mich am Strand aufhalten darf.Ich gab ihn zu verstehen-das ich ein Jahr lang am Kanten gedient habe und das mit einen Std, vor und nach Sonnenuntergang kenne.
Und noch was--kenne das auch mit den Scheinwerfer--die Ostsee ableuchten.Das war bei Warnemünde an der Steilküste in der Nähe oder auch so gesagt auf der Höhe von der Ortschaft Diedrichshagen,damals sind sie vorgefahren mit einen G5 wo ein Scheinwerfer drauf montiert war. Später stand dort ein BT11 und zwischen Diedrichshagen und Elmenhorst befand sich ein Raketenstützpunkt für die Luftabwehr.Hoffe das ich damit richtig liege. Gruß Rostocker


nach oben springen

#37

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.03.2011 03:36
von Major Tom | 851 Beiträge

Hat denn auch mal ein Grenzhelfer die Gunst der Stunde genutzt und ist getürmt?


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#38

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.03.2011 08:59
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

Da bin ich davon Überzeugt Major Tom,waren doch nicht alle Dumm und Überzeugte.


nach oben springen

#39

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.03.2011 09:03
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Major Tom
Hat denn auch mal ein Grenzhelfer die Gunst der Stunde genutzt und ist getürmt?



ehrlich gesagt ich weiß es nicht, allerdings waren die FHG nur im Hinterland eingesetzt und standen demzufolge auch wie alle anderen vor dem Problem den Schutzstreifen zu überwinden.... ich denke die FHG an der Polnische Grenze hatten da bessere Chancen

VG exgakl

P.S. @Pit... war wieder eine super Beitrag von Dir!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 06.03.2011 09:03 | nach oben springen

#40

RE: Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.03.2011 09:21
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Es wäre also klug gewesen, neben der Tätigkeit als FHG, sich noch als besonders tüchtiger und linientreuer Agronom auszuzeichnen, um einen Passierschein für den Schutzstreifen mit rotem diagonalem Schrägstrich zu erhalten?
Durften sich eigentlich FHG übehaupt im Wirkungsgebiet der GT aufhalten?
Theo


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 442 Gäste und 33 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 33 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen