#61

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 12.10.2010 15:12
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Alfred
Gert,

warum hat denn die Bundesregierung nicht die Auslieferung der RAF Leute aus der DDR verlangt ?



Vermutlich weil sie nicht nachweisen konnte, das diese Leute in der DDR untergetaucht sind. Dass der Staat DDR mit seiner Unterstützung für die RAF Verbrecher Bauchschmerzen hatte, konnte man ja nachträglich daran sehen, mit welcher Akribie die Stasi eine Legende für diese Leute zusammenbaute, um das Ganze ja nicht auffliegen zu lassen. Es wäre im letzteren Fall für die internationale Reputation der DDR sicher nicht günstig gewesen, wenn das bekannt geworden wäre. Ich denke da stimmst du sicher mit mir überein.

Viele Grüße aus dem Rheinland





@Gert, Deine Position sehe ich,
vielleicht ist aber auch ein anderer Blickwinkel denkbar: Ein Auslieferungsersuchen an die DDR käme einer Quasi-Anerkennung gleich und diese wollte man ja auf keinen Fall -zu dieser Zeit jedenfalls. Und RAF - Terroristen in der DDR sind doch ganz praktisch: Sie richten einerseits auf dem Territorium der BRD keinen Schaden an, was politisch gewünscht war, und man kann den Aufenthalt dieser Leute politisch bei passender Gelegenheit ordentlich ausschlachten, was ja nach 1989 auch geschah. Die BRD konnte doch nur gewinnen!
Ich gehe mal davon aus, dass die westlichen Dienste clever genug waren, herauszubekommen, wo sich die untergetauchten RAF- Mitglieder aufhielten. Und eine Enttarnung dieser zur Unzeit wäre vermutlich nicht im Sinne der Dienste gewesen, denn dann wären mit Sicherheit auch wichtige Quellen über die Wupper gegangen. Der negative Effekt wäre wohl weitreichender gewesen als der kurzfristige Erfolg. Jetzt stell Dir mal vor, damals hätte die DDR die RAF Leute nicht aufgenommen oder die DDR hätte ausgeliefert - dann könnten wir hier nicht diskutieren und orakeln.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#62

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 12.10.2010 19:48
von Merkur | 1.019 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
Komisch, das die Terroristen so schnell entlarvt wurden nach der Wende....ich dachte doch, das sie neue Identitäten bekamen oder etwa nicht....und hat das MfS denn nich anfangs die echt brisanten Akten vernichtet...???
groetjes
Mara



Ja, das war wirklich komisch. Ja, sie hatten natürlich auch alle operative Legenden (Identitäten), mit denen man sie auf herkömmlichen Wege nur schwerlich gefunden hätte. Ja, die "echt brisanten" Akten wurden zuerst vernichtet.
Alles richtig @Mara und dennoch wurden sie enttarnt.



nach oben springen

#63

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 12.10.2010 19:53
von Merkur | 1.019 Beiträge

Zitat von glasi
2. oder die ddr hätte es nicht zugegeben.



Natürlich hat man so etwas logischerweise nicht öffentlich gemacht. Auf die Anfrage von Generalbundesanwalt Rebmann an den Generalstaatsanwalt der DDR gab es natürlich ein klares NEIN. War ja auch nicht gelogen, denn der wusste es wirklich nicht.



nach oben springen

#64

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 12.10.2010 21:35
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ich neulich noch gelesen,das 1991 enthüllte Stasi Akten aussagen,das man Mitgliedern der RAF nicht nur Aufenthalt und Schutz bot,sondern sie auch aktiv unterstützte.In Ostdeutschland wurden Anschläge vorbeitet und geprobt,Schiessen und auch Umgang mit verschiedensten Arten von Sprenstoff wurden vermittelt.Diese Kenntnisse sollten bei Anschlägen auf Westgebiet in den 80er jahren umgesetzt werden.



nach oben springen

#65

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 12.10.2010 22:06
von Alfred | 6.849 Beiträge

Zermatt,

wenn Personen sich in der DDR aufhielten, wie sollten denn diese in der BRD Wissen anwenden ?


nach oben springen

#66

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 08:22
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Alfred
Zermatt,

wenn Personen sich in der DDR aufhielten, wie sollten denn diese in der BRD Wissen anwenden ?




tztztz Alfred, das bekommst Du doch aber besser hin... oder?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#67

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 09:51
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Alfred
wenn Personen sich in der DDR aufhielten, wie sollten denn diese in der BRD Wissen anwenden ?



Sagt einer der es wissen müßte....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#68

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 10:10
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Alfred
Zermatt,

wenn Personen sich in der DDR aufhielten, wie sollten denn diese in der BRD Wissen anwenden ?




@Alfred, ...entweder tut sich bei mir jetzt eine Bildungslücke auf oder eine noch nicht medizinisch erforschte Form der Demenz entwickelt sich...:

Erläutere mal bitte, was Du mit Deinem Satz konkret meinst, sagen willst!


Und @Zermatt, was bedeutet denn bei Dir "tztztz" ?
...ist doch nicht etwa eine Abkürzung für Alfred Tetzlaff...???

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 13.10.2010 10:11 | nach oben springen

#69

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 11:02
von Alfred | 6.849 Beiträge

Josy,

ganz einfach.

Wenn Herr X in der DDR ist und auch nicht in die BRD reisen darf , kann er kaum sein Wissen in der BRD einbringen.


nach oben springen

#70

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 11:21
von glasi | 2.815 Beiträge

bis 1984 unterstütze das mfs die RAF aktiv. da würde ich gerne mal wissen wie die ausgesehen hat. 1997 wurden einige mfs offziere verurteilt, wegen strafvereitelung. 1998 wurde aber das urteil vom bundesgerichtshof wieder gekippt? zu recht? JAEin? vorallem der grund ist echt intesannt. egal. mann kann in diesem fall nicht von siegerjustitz sprechen. wie das hier immer gerne gemacht wird. lg glasi



nach oben springen

#71

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 11:38
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Alfred
ganz einfach.

Wenn Herr X in der DDR ist und auch nicht in die BRD reisen darf , kann er kaum sein Wissen in der BRD einbringen.



Nunja, es waren ja keine Normalen Herr'n Xse und auch keine normalen Frau'n Ypse....gedeckt durch das MfS, für das die Grenze schon durchlässig war....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#72

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 12:33
von glasi | 2.815 Beiträge

aber ob die RAF mitglieder in der ddr glücklich waren? schließlich war es ein ganz anderes leben. und sie mußten öfters ihren namen und standort wechseln.



nach oben springen

#73

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 16:13
von Merkur | 1.019 Beiträge

Zitat von glasi
aber ob die RAF mitglieder in der ddr glücklich waren? schließlich war es ein ganz anderes leben. und sie mußten öfters ihren namen und standort wechseln.



Was hatten sie denn für Alternativen ?



nach oben springen

#74

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 16:36
von Merkur | 1.019 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von Alfred
ganz einfach.

Wenn Herr X in der DDR ist und auch nicht in die BRD reisen darf , kann er kaum sein Wissen in der BRD einbringen.



Nunja, es waren ja keine Normalen Herr'n Xse und auch keine normalen Frau'n Ypse....gedeckt durch das MfS, für das die Grenze schon durchlässig war....




Und Du glaubst allen Ernstes, dass man für diese Leute die Grenze durchlässig gemacht hätte ? Das widerspricht allem Aufwand für ihr Einbürgerung und den klar umrissenen Regeln der Konspiration.
Träume mal schön weiter.



nach oben springen

#75

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 17:46
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von Alfred
Zermatt,

wenn Personen sich in der DDR aufhielten, wie sollten denn diese in der BRD Wissen anwenden ?




@Alfred, ...entweder tut sich bei mir jetzt eine Bildungslücke auf oder eine noch nicht medizinisch erforschte Form der Demenz entwickelt sich...:

Erläutere mal bitte, was Du mit Deinem Satz konkret meinst, sagen willst!


Und @Zermatt, was bedeutet denn bei Dir "tztztz" ? ...ist doch nicht etwa eine Abkürzung für Alfred Tetzlaff...???

josy95



Wo hab ich denn das geschrieben oder brauche ich eine Brille ?



nach oben springen

#76

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 19:43
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Merkur
[...
Wenn Herr X in der DDR ist und auch nicht in die BRD reisen darf , kann er kaum sein Wissen in der BRD einbringen.



Nunja, es waren ja keine Normalen Herr'n Xse und auch keine normalen Frau'n Ypse....gedeckt durch das MfS, für das die Grenze schon durchlässig war....
[/quote]

Und Du glaubst allen Ernstes, dass man für diese Leute die Grenze durchlässig gemacht hätte ? Das widerspricht allem Aufwand für ihr Einbürgerung und den klar umrissenen Regeln der Konspiration.
Träume mal schön weiter.[/quote]

Schreiben wir nicht ein bischen mit Absicht um den heißen Brei herum? Es gab einerseits die Aussteiger aus der RAF, die in der DDR gewissermaßen ausgelagert wurden. Für diese Menschen gab es nur noch die Alternative, als ganz normale Mitbürger ein sehr ziviles und außerordentlich gut behütetes Leben in der DDR zu führen. Nichts mit Reisen, nichts mit Waffen in irgendeiner Art aber dafür auch eine relative Sicherheit für Leben und private Freiheit. Der Preis waren manchmal nicht nur eine neue Identität und der Verlust einer Vergangenheit als sozialer Mensch. Diese Leute waren definitiv raus aus dem "Geschäft", es wäre ihnen zum Verhängnis geworden, hätten sie den Wiedereinstieg auch nur versucht.
Die meisten werden es so gewollt haben. Zwar sicher leben aber auch niemanden mehr bedrohen.
Es gibt aber auch Berichte, denen zufolge aktive Angehörige über die DDR in der Weltgeschichte herumgereist sind. Teilweise hatten die Antiterrorspezialisten auch Kenntnis davon. Es gibt immer mal Berichte, dass Angehörige der RAF wie auch anderer, sagen wir mal Befreiungsbewegungen, in der DDR eine militärische Grundausbildung erhalten haben sollen. Erst unlängst war da ein Beitrag im MDR, der die RAF im Zusammenhang mit dem Anschlag auf Hr. Rohwedder in Verbindung mit der AGM-S brachte. Ist das alles Spinne?


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#77

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 20:39
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Tjaa Alfred und die andern, Spekulatius gibbet da genuch....

Ich träum nich....ich weiß nur, das die DDR den Klassenkampf wie einen heiligen Krieg propagierte.....

fijne avond

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#78

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 21:58
von Merkur | 1.019 Beiträge

Zitat von S51
Erst unlängst war da ein Beitrag im MDR, der die RAF im Zusammenhang mit dem Anschlag auf Hr. Rohwedder in Verbindung mit der AGM-S brachte. Ist das alles Spinne?



Im April 1991 gab es bekanntlich die AGM/S schon eine ganze Weile nicht mehr. Ich betrachte die Vorwürfte als bewusste Stimmungsmache der damaligen Zeit ohne realen Hintergrund.



nach oben springen

#79

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2010 22:32
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Merkur

Zitat von S51
Erst unlängst war da ein Beitrag im MDR, der die RAF im Zusammenhang mit dem Anschlag auf Hr. Rohwedder in Verbindung mit der AGM-S brachte. Ist das alles Spinne?



Im April 1991 gab es bekanntlich die AGM/S schon eine ganze Weile nicht mehr. Ich betrachte die Vorwürfte als bewusste Stimmungsmache der damaligen Zeit ohne realen Hintergrund.




Wenn man mir woanders so antwortet klingeln alle Alarmglocken. Sorry, mußte ich mal schreiben.
Niemand auch nicht in diesen vielen "Berichten" behauptet, dass die AGM/S 1991 nach dem Ende der DDR noch existiert hätte. Die Rede ist wie auch in den Fragen der logistischen Unterstützung vom Zeitraum 1978 bis 1982 und nach einer Unterbrechng bis 1985.
Es geht um Transit und auch um technische Ausbildung.
Ein nicht sehr aussagekräftiges Beispiel hier:
http://www.focus.de/politik/deutschland/...aid_134356.html

Ein Beispiel, wo weniger auf Fakten (oben auch nicht) als auf Behauptungen wert gelegt wird, hier:
http://www.poolalarm.de/kindersuchdienst/raf/raf-ddr.htm

Eine vermutlich seriösere Einschätzung findet sich hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee_Fraktion

Es bleiben tatsächlich einige Fragen offen:
Gab es diese Waffenausbildung tatsächlich? Als Beispiel diese ominöse Geschichte mit der "Panzerfaust". In Anführungsstrichen deshalb, weil der Schreiber offensichtlich mit einer RPG nichts anzufangen weiß. Was ihn schon sehr disqualifiziert. Sicher brauchte es so etwas nicht unbedingt. Verwendete Waffen waren und sind dank Exportpolitik von West und Ost weltweit verfügbar. Wobei sich so etwas natürlich auch in einem beliebigen Schützenverein in Deutschland freilich nur mit Einzelfeuer üben ließe.
Gab es tatsächlich geduldeten Transit?


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#80

RE: Die RAF in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2010 10:11
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Zermatt


josy95


Wo hab ich denn das geschrieben oder brauche ich eine Brille ?[/quote]


@Zermatt, mein Bester! Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

Sorry, kannst Du mir noch mal verzeihen????

Es liegt ganz einfach eine Verwechslung vor, die Frage hätte/ geht an @exgakl, bezogen auf seinen Beitrag v. 13.10.2010 08:22 Uhr, wo er Dich zitierte....!


Also @exgakl, hier an Dich noch mal die Frage, was bedeutet denn "tztztz"

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 928 Gäste und 66 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558201 Beiträge.

Heute waren 66 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen