#1

Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 20:18
von ABV | 4.202 Beiträge

Ehemalige MfS-Mitarbeiter haben es vor bundesdeutschen Gerichten nicht immer leicht. Die Gründe möchte ich jetzt nicht erörtern und auch nicht ob die erlebten Ungerechtigkeiten nur gefühlt oder tatsächlich real sind. Folgende Begebenheit aus Frankfurt (Oder) könnte Justizia auch in den Augen früherer MfS-Mitarbeiter etwas milder erscheinen lassen:
Der mit seinen neunundsiebzig Jahren noch sehr rüstige Herr X, stand früher im Diensten der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Frankfurt (Oder). Dort arbeitete er bis 1989 als Vernehmer. Herr X liebte es in Frankfurts Innenstadt, besonders im sehr belebten Bereich des Oderturms, einem Geschäfts und Bürogebäudes mitten in Frankfurt (Oder), spazierenzugehen. Hier kreuzten sich seine Wege desöfteren mit denen des Herrn Y, einem ebenfalls über siebzigjährigen,strammen CDU-Wähler, der nichts mit der früheren DDR und /oder dem MfS am Hut hat. Y hielt mit seiner Meinung nicht hinter dem berühmten Berg. Da er von der früheren Funktion des Herrn X "Wind bekam", beschimpfte er ihn mehrfach als "Stasispitzel" und " Nervenkranken Hund". Als "Tagesgruß" wählte Y gegenüber X nicht selten den ausgestreckten Mittelfinger, was dieser zwar nicht nett fand, aber zunächst ignorierte. Eines Abends platzte X angesichts einer weiteren Schimpfkanonade nun doch der Kragen. Er erstatte Strafanzeige wegen Beleidigung gegen Y. Es gab auch einige Augen und Ohrenzeugen der Vorfälle, welche sich bereitwillig als Zeugen zur Verfügung stellten. Und das obwohl auch sie von der Vergangenheit des X wußten. Nun könnten einige gleich wieder Rückschlüsse auf die "unbelehrbaren" Frankfurter ziehen. Aber niemand hat das Recht einen anderen in der Öffentlichkeit zu beschimpfen und zu beleidigen. Das sahen Staatsanwalt und Richer in dieser Woche vor dem Amtsgericht Frankfurt(Oder genauso. Herr Y muss nun tausend Euro von seiner Rente an die Staatskasse wegen Beleidigung zahlen.
Da sage nun noch einer das es vor bundesdeutschen Gerichten keine Gerechtigkeit gibt.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#2

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 20:33
von willie | 611 Beiträge

Super Beitrag ABV,
wenns nur immer so wäre!!!! Schade das es bei Gerichten zu oft anders läuft.....warum auch immer....
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#3

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 20:35
von Huf (gelöscht)
avatar

Hallo Uwe!
Sehr guter Beitrag und auch vollkommen okay aus meiner Sicht!
Aber die Herren der ehemaligen Firma 2000 hier im Forum werden Deine Schilderung gleich wieder verdrehen zu ihren Gunsten, nämlich: Wir werden in Diskussionen beleidigt, also, lieber Admin, lösche den Beitrag oder zeige dem Demokraten die Gelbe Karte!

Trotzdem danke für Deinen Beitrag, Uwe!

Huf


nach oben springen

#4

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 20:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

mir sagte selber mal ein anwalt das in deutschland kein recht gesprochen wird,sondern recht gegeben wird.es käme immer darauf an, wer den besten anwalt hat der die gesetze kennt.denn im stgb und bgb gibt es tausende grundsatzurteile die wirksam sind und wo sich keiner mehr auskennt,es gibt zu fast jedem gesetz ein gegengesetz.
das gespräch ist echt geschehen und wir erlben s täglich.
gerechtigkeit ist in der brd heute momentan mit stuttgart 21 zu beweisen.die staatsmacht prügelt nicht auf asoziale penner,sondern auf kinder und zivile personen.ohne weiteren kommentar,ich bilde mir meine meinung.

nur anmerkung,ich war nicht bei der stasi,aber pflichtwehrdienst grenzer.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 08.10.2010 20:49 | nach oben springen

#5

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 20:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

In diesem Fall blieb dem Gericht ja auch nichts anderes übrig, da die Sachlage wohl eindeutig ist. Ob der Richter hier Bauchschmerzen hatte oder vollstes Verständis für X ist ebenso unerheblich wie die ehem. Funktion des X, da Gesetze in der BRD ja eigentlich für alle gelten sollten.

Die 1000€ für die Staatskasse freut diese sicher sehr, beim Beleidigten selbst bzw. in Anbetracht seiner Vita bei der GRH e.V. wären diese jedoch sicher besser aufgehoben gewesen.


Was mich an der ganzen Geschichte eigentlich so richtig erschüttert ist die Tatsache, dass eine Verurteilung wegen Beleidigung eines ehem. MA in diesem Land selbst heute noch einen eigenen Thread wert und daher scheinbar im öffentlichen Bewusstsein keine Selbstverständlichkeit wie bei jedem anderem Bürger XYZ ist.


Edit: Huf, welche Laus ist Dir heute über die Leber....???


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 08.10.2010 20:54 | nach oben springen

#6

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 20:57
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

feliks,das wird wohl immer so bleiben und wenn wir mal nicht mehr sind wird in den geschichtsbüchern was stehen wovon "grimm" träumte.das ist der kleine unterschied,hättest du das alter und könntest vielleicht noch eine ss mitgliedschaft nachweisen,bekämmste heute sicher mehr geld.denn die wurden ja bis heute gut versorgt.das regt mich zb.auf das nazis gleichstellung erlangten und(egal wie das system war,es war besser als das 3.reich)ossis die dienten feinde sind.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 08.10.2010 20:58 | nach oben springen

#7

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 20:58
von Huf (gelöscht)
avatar

@Feliks, danke der Nachfrage, aber lasse bitte meinen arg gebeutelten inneren Organe ihre Ruhe, zumindest denen, die ich noch habe! Mein Post war rein provozierender Natur, und es hat wieder geklappt!

Huf


nach oben springen

#8

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:03
von willie | 611 Beiträge

Moin Felix,
ihr ward halt normale Bürger....nur mir einem anderen Job ... oder nicht. Und genau deshalb werden immer wieder Fragen kommen.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#9

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:19
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zitat von Huf
Hallo Uwe!
Sehr guter Beitrag und auch vollkommen okay aus meiner Sicht!
Aber die Herren der ehemaligen Firma 2000 hier im Forum werden Deine Schilderung gleich wieder verdrehen zu ihren Gunsten, nämlich: Wir werden in Diskussionen beleidigt, also, lieber Admin, lösche den Beitrag oder zeige dem Demokraten die Gelbe Karte!

Trotzdem danke für Deinen Beitrag, Uwe!

Huf



Seltsames Demokratieverständnis Huf, ich kann mich nich erinnern das von meiner Seite da je Forderungen kamen, also bitte konkretisieren oder lieber weglassen.
Stil und Anstand sollten unabhängig von der jeweiligen Haltung sein.


nach oben springen

#10

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:25
von Alfred | 6.841 Beiträge

HUF,

was ist denn "Firma 2000" ?


nach oben springen

#11

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:26
von Huf (gelöscht)
avatar

@AMW, ich habe es zur Kenntnis genommen.


nach oben springen

#12

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:32
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich kenn die 2000 nur von der grenze,stasi verdeckt nannten wir so.vielleicht hießen sie auch so?


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#13

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:44
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Alfred
HUF,

was ist denn "Firma 2000" ?



Mensch Alfred, es weiß doch wohl jeder wen oder was Huf mit der Bezeichnung " Firma 2000" gemeint hat.


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#14

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:46
von Huf (gelöscht)
avatar

Ja, danke Uwe, Deine Bratpfanne war berechtigt!

Huf


nach oben springen

#15

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:50
von Alfred | 6.841 Beiträge

ABV;

Fachlich bringt HUF ja kaum was, selbst die Bezeichnung "Firma 2000" ist nicht korrekt.

Aber wie schreibt HUF selbst : "Mein Post war rein provozierender Natur, und es hat wieder geklappt!"


nach oben springen

#16

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:52
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

bei uns hießen diese leute und alles was damit zu tun hatte"abteilung 2000" ob das richtig ist weis ich nicht,aber wir wusten acht zu geben.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#17

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 21:52
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von willie
Moin Felix,
ihr ward halt normale Bürger....nur mir einem anderen Job ... oder nicht. Und genau deshalb werden immer wieder Fragen kommen.
Gruß Willie


normale bürger das hast du aber nett ausgedrückt. in 40 jahren hat das mfs ja nicht viele pluspunkte gesammelt. das schwert und schild der sed. troztdem !!!! beleidigungen sind keine lösungen. der rentner ist zu recht verurteilt wurden. mfs mitarbeiter sind kein freiwild.



nach oben springen

#18

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:01
von willie | 611 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat von willie
Moin Felix,
ihr ward halt normale Bürger....nur mir einem anderen Job ... oder nicht. Und genau deshalb werden immer wieder Fragen kommen.
Gruß Willie


normale bürger das hast du aber nett ausgedrückt. in 40 jahren hat das mfs ja nicht viele pluspunkte gesammelt. das schwert und schild der sed. troztdem !!!! beleidigungen sind keine lösungen. der rentner ist zu recht verurteilt wurden. mfs mitarbeiter sind kein freiwild.





Ja waren sie denn "normale Bürger"?


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#19

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:03
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

mich verwundert manchmal nach nunmehr 20 jahren das einzelne leute des mfs chikaniert oder alle über einen kamm geschert werden.die putzfrau wie der major.man redet soviel von migranten intregieren obwohl sie kein deutsch können,nicht mal eine geburtsurkunde haben und mit 21 noch als angebliche 13 jährige straftaten begehen dürfen.armes deutschland,ich glaube deutschland hat sein eigenes volk verraten und das selbstbewustsein verloren.oder wir sind schon von ausländern politisch unterwandert und merken es nicht.bei allen trennungen der länder in den 90er jahren entwickelten die volksgruppen ein starkes nationalgefühl.bei unserer vereinigung entzweit es und das kann kein gutes ende nehmen.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#20

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:04
von Huf (gelöscht)
avatar

@Alfred,

natürlich bringt der Huf nichts Fachliches in Sachen Stasi. Glücklicherweise bin ich nicht in Eure sog. Fachkreise involviert gewesen!
Das hätte ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren können!

Ohne Dich, mein lieber Alfred in Verlegenheit bringen zu wollen, denn ich habe erfahren, wer Du wirklich bist, agiere ich in Fachkreisen, die Dir und Deinen Gesinnungsgenossen für ewig verschlossen bleiben werden! Nämlich, der Mensch!!!

Aber lassen wir das! In unserem Land, das Du als Feindesland empfindest, ist auch Platz für Dich und Deinesgleichen!

Huf


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gerecht?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
51 18.09.2016 07:50goto
von Georg • Zugriffe: 1471
Europa, wohin gehst du?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GKUS64
23 18.12.2014 18:58goto
von Freienhagener • Zugriffe: 946
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20671
werden unsere Staatsdiener gerecht bezahlt?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Lutze
27 20.06.2013 12:28goto
von Moskwitschka • Zugriffe: 714
E. Honecker 100. Geburtstag
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
111 09.04.2013 20:49goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 8121
Gerecht ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
61 10.07.2011 18:56goto
von LO-Fahrer • Zugriffe: 2504
Gerechte Opferrenten für politisch Verfolgte in der DDR
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
70 18.07.2013 17:56goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 5902

Besucher
9 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 47 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen