#21

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 15:18
von Backe | 480 Beiträge

Lexikapool.de
bergen - Befreiung von Lebewesen (Mensch und Tier)
retten - Abwenden einer Gefahr/Menschenrettung/Rettungsdienst

VG aus Brandenburg


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#22

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 15:19
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Im übrigen @ Feliks bin ich kein Held im Gegensatz zu Dir,Dein Heldentum konntest Du bestimmt gross Ausleben.


nach oben springen

#23

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 15:21
von SFGA | 1.519 Beiträge

Es ist doch Hupe ob bergen oder geborgen (geborgen ist nicht immer Exitus) . Fakt ist es wird immer der Zustand gesagt. Beginnen mit bergung der Person ersichtlicher Zustand xxxx . Person geborgen Zustand xxx

Aber zum Thema

Das der Fechtner heroisch wie all die anderen in die deutsche Geschichte eingehen ist normal. Das die aber selbst schuld sind darüber redet keiner wie bei vielen anderen dingen.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#24

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 15:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59

Man sollte sich erst einmal kundig machen bevor mann solchen Schwachsinn schreibt.Der Rettungsdienst heisst so weil Verletzte gerettet werden.oder wurden die Kumpel in chile geborgen ? Es ist so und das ist keine Erfindung von mir.Wer geborgen werden muss ist Tot,da beisst die Maus keinen Faden ab.Slogan der Feuerwehr RETTEN-BERGEN-LÖSCHEN.



Ich zitiere mal:

Zitat
Bergen bedeutet als Tätigkeit:

Die Verbringung von Personen oder Sachen aus einer Gefahrenzone an sichere Orte



Auch die Kumpel wurden, entgegen deiner Aussage, in fast allen Berichten geborgen!

http://www.google.de/search?hl=de&client...ql=&oq=&gs_rfai=

Müll bleibt Müll, egal wie oft Du es wiederholst. Selbst dein Beispiel der Kumpel ist ja nun widerlegt, denn die wurden auch alle geborgen.


P.S. Deine Personeneinschätzung interessiert mich herzlich wenig und mein Wirken wirst Du am wenigsten beurteilen können.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 05.01.2011 15:26 | nach oben springen

#25

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 15:42
von Alfred | 6.841 Beiträge

Ungedienter und Co.

Damit die Sache mal ein Ende findet.

Militärlexikon der DDR, Seite 45.

Bergung:

„Alle Maßnahmen, die dazu dienen geschädigte oder verwundete Menschen bzw. ausgefallene Fahrzeuge, Schiffe und andere technische Mittel … in Sicherheit zu bringen“.


nach oben springen

#26

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 15:54
von 94 | 10.792 Beiträge

Eh, FED, kannste mir ma 'ne Mark borgen?

edit: Bitte beim Thema bleiben. Danke!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 05.01.2011 15:56 | nach oben springen

#27

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 16:44
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von Pit 59
So ein Müll, warum üben Feuerwehr und DRK dann Verletzte bergen? Zitat@Feliks

Man sollte sich erst einmal kundig machen bevor mann solchen Schwachsinn schreibt.Der Rettungsdienst heisst so weil Verletzte gerettet werden.oder wurden die Kumpel in chile geborgen ? Es ist so und das ist keine Erfindung von mir.Wer geborgen werden muss ist Tot,da beisst die Maus keinen Faden ab.Slogan der Feuerwehr RETTEN-BERGEN-LÖSCHEN.




Pit 59,
lies mal selber nach,vieleicht revidierst du dann deine Meinung

http://www.feuerwehr-ense.de/aufgaben.htm

gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
zuletzt bearbeitet 05.01.2011 16:46 | nach oben springen

#28

RE: Flucht aus Berlin

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2011 16:49
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Wenn ihr sonst keine Problem habt. Auf Der Leiblingsseiten unseres Users 94 wir erklärt wie es zu der Unterscheidung kommt.:

"Unabhängig davon existiert im Sprachgebrauch der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eine andere Definition. Hier wird explizit zwischen der „Rettung“ von Lebewesen und „Bergung“ von Gegenständen bzw. Toten unterschieden. Dies beruht auf der Feuerwehrdienstvorschrift 2[2] in der von der Bergung von Sachen (Teil I Rahmenrichtlinien) und der Rettung als Tätigkeit zur Befreiung von Personen aus lebensbedrohlichen Zwangslagen und In-Sicherheit-Bringen von Personen (2.2.1 Truppmannausbildung Teil I) die Rede ist. Eine Begriffsdefinition findet jedoch nicht statt.

Als ständiges Mitglied des SKK ist jedoch auch bei der Feuerwehr die obige Definition verwendbar."


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von berlin3321
107 23.08.2016 16:40goto
von berlin3321 • Zugriffe: 3790
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10342
Studenten verhalfen 200 Menschen die Flucht aus der DDR
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
43 12.08.2013 19:47goto
von connies9 • Zugriffe: 4188
Freies Schussfeld mitten in Berlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
22 29.10.2013 18:46goto
von andyman • Zugriffe: 3528
Die Flucht mit dem Fahrgastschiff“ Friedrich Wolf” 1962
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
19 05.06.2016 23:08goto
von Zeitzeuge • Zugriffe: 8566
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3717
Zwei Fluchten am Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
9 22.11.2009 21:43goto
von Feliks D. • Zugriffe: 3517
Die Flucht von Werner Stiller Dienstübergang des Bahnhof Berlin Friedrichstraße
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
33 17.01.2010 22:37goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 10087
Flucht aus der DDR: 2 DDR Bürger schwimmen durch die Spree
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
24 19.01.2013 20:08goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 7169

Besucher
22 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2366 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen