#21

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 00:20
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Auf der anderen Seite gibt es Leute genug lieber Wolfgang und Gert, die die Verlogenheit und krankhafte Selbstzufriedenheit dieses Systems hier durchschaut haben. Das ständige immer plumbere Herumhacken auf der DDR soll von eigenen Unzulänglichkeiten und inneren Widersprüchen ablenken.

Zum Thema Rechtsstaat, der wird doch ständig ausgehölt, verwässert und unterwandert. Was ist von den im GG verankerten Grundrechten noch im Kern erhalten geblieben ? Was ist der Ausbeutung durch Dumpinglöhne und Zeitarbeit ? Wie bedienen sich die Parteien mit ihrer Klientelpolitik am Volk ? Was ist Chancengleichheit der Kinder und sozialer Durchlässigkeit des Bildungssystems ?
Wie wurde die Bankenkrise finanziert ? und und und

Was hier getrieben wird, sind dass Verbrecher "haltet den Dieb" schreien um von ihren eigenen Vergehen und Versagen ab zu lenken.

Wer das nicht merkt, dem hat man nix eingepflanzt sondern dem fehlt vielleicht etwas................

Gruß AMW


zuletzt bearbeitet 05.10.2010 01:52 | nach oben springen

#22

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 06:54
von matloh | 1.203 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von wosch
manchmal denke ich, Du machst Dir nur einen Spaß mit uns denn wie kann ein gebildeter Mensch nur so´ne Phrasen dreschen!!??

Wolfgang, komisch, den gleiche Gedanken hatte ich auch schon.


Es könnte auch sein, dass wir uns hier in einem psychologischen Experiment befinden. Wie käme sonst jemand auf die Idee, einen Nickname zu verwenden, der (mit etwas Phantasie) an einen russischen Massenmörder erinnert?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 05.10.2010 06:55 | nach oben springen

#23

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 07:15
von S51 | 3.733 Beiträge

Du spielst auf Dzerschinksi an. Er kam aus Weißrussland und war polnischer Herkunft.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#24

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 07:28
von S51 | 3.733 Beiträge

Was hat die Leistung von BuKaKo in Bezug auf die Wiedervereinigung (manche sagen auch Anschluß dazu) mit der Frage zu tun, ob die DDR nun ein Unrechtsstaat war oder nicht?
Was hat eine entsprechende Äußerung von jemand, der den Rechtsstaat mit seinen Aktionen politisch und juristisch ins Leere laufen lies, damit zu tun? Der dies getan hat obwohl er politisch wenigstens zeitweise einer seiner wichtigsten Vertreter war. Wenn nicht, von seinen eigenen Aktionen abzulenken? Oder es mal dem politischen Gegner einzutunken, hier mal der SPD?
Natürlich muss er besorgt sein denn der Bürger könnte Vergleiche ziehen, die nicht nur ihm äußerst unangenehm wären.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#25

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 08:21
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von S51
Du spielst auf Dzerschinksi an. Er kam aus Weißrussland und war polnischer Herkunft.




Richtig, aber in russischen ( sowjetischen )Diensten !

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#26

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 08:56
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

nach 2 seiten möchte ich mal kurz zusammenfassen. es wurden unterschiedliche ansichten zu helmut kohl und seinen leistungen ausgetauscht.
@gert, muss als erstes anderen usern gegen das schienbein treten, weil er fachliches nicht beitragen möchte (kann ?) @wosch ist glücklich über @gert seine steilvorlage und nimmt den ihm zugespielten ball dankbar auf. man macht sich gegenseitig mut.

es ist alles normal hier im forum...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#27

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 09:01
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Altermaulwurf
Auf der anderen Seite gibt es Leute genug lieber Wolfgang und Gert, die die Verlogenheit und krankhafte Selbstzufriedenheit dieses Systems hier durchschaut haben. Das ständige immer plumbere Herumhacken auf der DDR soll von eigenen Unzulänglichkeiten und inneren Widersprüchen ablenken.

Zum Thema Rechtsstaat, der wird doch ständig ausgehölt, verwässert und unterwandert. Was ist von den im GG verankerten Grundrechten noch im Kern erhalten geblieben ? Was ist der Ausbeutung durch Dumpinglöhne und Zeitarbeit ? Wie bedienen sich die Parteien mit ihrer Klientelpolitik am Volk ? Was ist Chancengleichheit der Kinder und sozialer Durchlässigkeit des Bildungssystems ?
Wie wurde die Bankenkrise finanziert ? und und und

Was hier getrieben wird, sind dass Verbrecher "haltet den Dieb" schreien um von ihren eigenen Vergehen und Versagen ab zu lenken.

Wer das nicht merkt, dem hat man nix eingepflanzt sondern dem fehlt vielleicht etwas................

Gruß AMW




Roman, sei mir bitte nicht allzu böse, wenn ich jetzt die (nicht ernst gemeinte) Vermutung äußere, daß man die "Dinger" damals wahrscheinlich in Serie hergestellt hatte und auch Du Eines davon abbekommen hattest. Ich weiß, wir liegen "meilenweit" auseinander, aber was Du hier geschrieben hast wird dem Thema in keinster Weise gerecht! Nun erwarte ich von Dir ja gar nicht, daß Du zu einem Verfechter des Dir "aufgezwungenen" politischen Systems wirst, aber wenn in der Vergangenheit ca 3 Millionen Arbeiter und Bauern ihr "Paradies" verlassen hatten, sollte man die Betrachtung und die Bewertung darüber nicht als "plumbes Herumhacken" bezeichnen. Ich will mal auf Deinen Vergleich mit den "Verbrechern" die "Haltet den Dieb" schreien nicht weiter eingehen, nur soviel: Es hätte Dir besser gestanden wenn Du die "Verbrecher" ebenfalls mit Anführungszeichen garniert hättest.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#28

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 09:04
von S51 | 3.733 Beiträge

Nach der Wende sind auch nicht weniger gegangen. Eher mehr. Freilich, dann durfte man.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#29

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 09:07
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
nach 2 seiten möchte ich mal kurz zusammenfassen. es wurden unterschiedliche ansichten zu helmut kohl und seinen leistungen ausgetauscht.
@gert, muss als erstes anderen usern gegen das schienbein treten, weil er fachliches nicht beitragen möchte (kann ?) @wosch ist glücklich über @gert seine steilvorlage und nimmt den ihm zugespielten ball dankbar auf. man macht sich gegenseitig mut.

es ist alles normal hier im forum...




Gilbert," Es wächst zusammen was zusammen gehört!", Willy Brandt
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#30

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 11:48
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zu Beginn, gerade von Helmut Kohl erwarte ich keine Belehrung über Recht und Unrecht. Denn was unter seiner Ägide geschah, ich nenne hier nur mal Treuhandanstalt und Parteienfinanzierung disqualifiziert ihn zu solchen Bewertungen !

Sicher ist vieles in der DDR nicht so gelaufen wie erwünscht und bestimmte Verhältnisse lassen sich aus der Sicht von Heute, ohne genaue Kenntnis der damaligen Verhältnisse und Zwänge einfach nicht bewerten.
Ausgangspunkt einer jeden Betrachtung muß die als Ergebnis des II WK erfolgte Teilung Deutschlands sein, diese lag nicht in Deutscher Hand, sondern wurde wie vieles in der Nachkriegsordnung durch die jeweiligen Siegermächte diktiert.
Die Rechtsordnung der jeweiligen Staaten ( BRD / DDR ) reflektierte dann auch die gesellschaftspolitischen Vorstellungen, Wertbegriffe und Traditionen der jeweiligen Siegermacht. Desweiteren mußte sie den jeweiligen Staatsgebilde Stabilität und Bestand sichern.

Viele hier kritisierte Gesetze und Verordnungen waren aber auch durch Handlungsweisen des Westens bedingt, als wirtschaftlich schwächeres System hätten offene Grenzen und freie Wirtschaft den Kollaps der DDR bedeutet und wären von der Sowjetunion nie aktzeptiert wurden, schließlich war die DDR für sie damals noch von immenser geopolitischer und ökonomischer Bedeutung.

Als Historiker sind dem EX Kanzler diese Zusammenhänge auch bewußt und er fürchtet wohl, dass die Entwicklung nach 1989 mehr in den Zenit der Betrachtung kommt und für die jetzigen Verhältnisse verantwortlich gemacht wird.
Zwanghaft wird nach über 20 Jahren Marktwirtschaft versucht der DDR Schuld für die jetzigen Verhältnisse zu geben, nur gleiten diese gebetsmühlenartigen Vorwürfe langsam ins Lächerliche ab und verlieren Glaubwürdigkeit.


nach oben springen

#31

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 12:30
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Altermaulwurf
Zu Beginn, gerade von Helmut Kohl erwarte ich keine Belehrung über Recht und Unrecht.

Dazu müßte man allerdings auch den Unterschied zwische Recht und Unrecht erkennen können! Wenn man über viele Jahre die falschen Lehrmeister hatte ist es nicht verwunderlich daß ein Demokrat ( der nebenbei noch an Deinem Job gesägt hat) nicht gerade in Deiner Gunst Oben an steht.


Zwanghaft wird nach über 20 Jahren Marktwirtschaft versucht der DDR Schuld für die jetzigen Verhältnisse zu geben, nur gleiten diese gebetsmühlenartigen Vorwürfe langsam ins Lächerliche ab und verlieren Glaubwürdigkeit.




Roman, wahrscheinlich lesen wir verschiedene Zeitschriften, hören und sehen verschiedene Sendungen in Funk-und Fernsehen und leiden unter verschiedenen Wahrnehmungen!
Wahrscheinlich glaubst Du selber was Du schreibst, deswegen von mir: "Mildernde Umstände".

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#32

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 12:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
nach 2 seiten möchte ich mal kurz zusammenfassen. es wurden unterschiedliche ansichten zu helmut kohl und seinen leistungen ausgetauscht.
@gert, muss als erstes anderen usern gegen das schienbein treten, weil er fachliches nicht beitragen möchte (kann ?) @wosch ist glücklich über @gert seine steilvorlage und nimmt den ihm zugespielten ball dankbar auf. man macht sich gegenseitig mut.

es ist alles normal hier im forum...



wir sind doch eine unglaublich glückliche " Gemeinschaft "


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#33

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 13:21
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

hat denn @wosch überhaupt nichts fachliches zum thema beizutragen, so dass er sich wieder an anderen usern reiben muss ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#34

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 13:28
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
hat denn @wosch überhaupt nichts fachliches zum thema beizutragen, so dass er sich wieder an anderen usern reiben muss ?



Würde mich freuen wenn er auf Argumente eingeht und die Rolle seines Idols Helmut Kohl mal genauer analysiert.


nach oben springen

#35

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 13:48
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
hat denn @wosch überhaupt nichts fachliches zum thema beizutragen,

Liegt vielleicht daran daß ich keine "Fachkraft für Unrecht" war!


so dass er sich wieder an anderen usern reiben muss ?




Das muß ich wohl von Dir haben, kannst es doch selbst nicht lassen!
The cold war is over

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#36

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 13:52
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Altermaulwurf

Zitat von GilbertWolzow
hat denn @wosch überhaupt nichts fachliches zum thema beizutragen, so dass er sich wieder an anderen usern reiben muss ?



Würde mich freuen wenn er auf Argumente eingeht und die Rolle seines Idols Helmut Kohl mal genauer analysiert.



nach oben springen

#37

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 14:04
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

würde einer von euch die güte besitzen und @wosch mal die luft aus dem rolllator lassen ? das kann sich doch keiner mehr antun.

pssst, nehmt ihm seine apothekenrundschau bitte gleich mitweg...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#38

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 14:06
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch

Zitat von Altermaulwurf

Zitat von GilbertWolzow
hat denn @wosch überhaupt nichts fachliches zum thema beizutragen, so dass er sich wieder an anderen usern reiben muss ?



Würde mich freuen wenn er auf Argumente eingeht und die Rolle seines Idols Helmut Kohl mal genauer analysiert.







Nein Maulwurf, Du machst es Dir zu einfach indem Du hier von Argumenten sprichst und dabei nur die "Deinen" meinst. Bei unserem immerhin angenehmen Treffen vor einem Monat in Kassel sind wir uns darüber einig gewesen, daß wir uns Beide nicht gegenseitig bekehren wollen und deswegen habe ich auch nicht die Absicht mich mit Dir über den @Kohl auseinander zu setzen. Was ich vom "Kanzler der deutschen Einheit" halte, habe ich an anderen Stellen schon deutlich zu "Papier" gebracht und da ich davon ausgehe,daß ich mit weiteren Ergänzungen damit bei Dir keine Pluspunkte sammeln werde, denke ich mal ich lasse es auch lieber, bevor es zu einer unendlichen Geschichte ausarten würde.
Schönen Gruß aus Kassel, auch an Nadine.


nach oben springen

#39

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 14:10
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
würde einer von euch die güte besitzen und @wosch mal die luft aus dem rolllator lassen ? das kann sich doch keiner mehr antun.

pssst, nehmt ihm seine apothekenrundschau bitte gleich mitweg...




Dann troll Dich doch!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#40

RE: Kohl besorgt über Beschönigung des "Unrechtsstaats" DDR

in Das Ende der DDR 05.10.2010 14:47
von josy95 | 4.915 Beiträge

...ich bin auch besorgt über die von einigen immer realitätsferner agierenden Damen und Herren weiterhin glorifizierte einstige Äußerung eines Herrn Kohl von den blühenden Landschaften...! Diese Äußerung damals vielleicht etwas euphorisch- leichtsinnig gemacht, aber unter gewissen Umständen und mit dem berühmten Blick für Realität auch nicht ganz unlogisch. Aber hier bewahrheitet sich immer wieder der Satz: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt...!
Im interpretierten Nachsatz, wenn Egoismus und Lobbyismus die Oberhand über Realismus, Solidarität und ein Zusammengehöhrigkeitsgefühl einer Gesellschaft, eines Volkes die Oberhand gewinnt und krankhafte Sympthome annimmt!

Es ist nun auch nicht alles unter den Generalverdacht des Mißlungenen zu stellen, aber wenn ich ehrlich bin, blühende Landschaften in nunmehr ganz Deutschland sehe ich fast (!) nur dort noch, wo für eine Minderheit nur noch das ganz schnelle und viele Geld zu machen ist. Und das auch nur in Inselform..., anderswo, so auch in den alten Bundesländern sehe ich den brachialen sozialen Abstieg, die sopziale Ausgrenzung breiter Massen, Verslummung, Dumping- und Sklavenlöhne, drastischer Geburtenrückgang = Bevölkerungsrückgang, Altersarmut und disproportionale Überfremdung.......

Eigentlich eine Entwicklung, gegen die wir 1989 auf die Straße gegangen sind...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2377 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen