#81

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 10:40
von KTM77 (gelöscht)
avatar

Hallo Bendix
Warum Du bestraft wurdest 8 Std. nur zu stehen ist eine andere Sache,"Scheinangriffe" britischer Einheiten ,ist doch Schwachsinn,blöde Kommentare von drüben,nie erlebt, und das es im Winter kalt ist,das hat der Erfinder so eingerichtet. Ich jedenfalls hätte nie mit einem Mot-Schützen oder so tauschen wollen.
Richtig und dem stimme ich voll zu war der kommentar stolz zu sein nie die Waffe benutzt zu haben.


nach oben springen

#82

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 12:07
von bendix | 2.642 Beiträge

Hallo KTM77,
-also als Bestrafung sah ich es nicht an 8 Stunden oder länger dort zu „rumzustehen“, das war ja unsere Aufgabe.
-Die Scheinangriffe hat es während meines Dienstjahres 2 mal gegeben.
-Winter soll vorkommen, da steh ich heute drüber…..
-Ich gehe mit Dir konform wenn Du sagst Du hättest mit nem Mot-Schützen nicht tauschen mögen.
-Ja wir hatten Glück das wir nie die Waffe angesichts dieser Situation benutzt haben, da können wir wahrlich stolz sein.

Spaß sieht bei mir dann aber doch anders aus.

@Stabsfähnrich
Was Du in Deinem Beitrag geschrieben hast spricht mir aus dem Herzen.
Vieles war unangenehm, das bringt das Soldatenleben nun mal so mit sich.
Man hat versucht sich mit den zur Verfügung stehenden Mitteln dieses Leben so angenehm wie möglich zu machen, was nicht immer der Dienstvorschrift entsprach und mitunter sogar gefährlich war für Leib und Leben.
So haben der Grenzdienst und Dienste anderer Waffengattungen vieles von uns abverlangt und wir können froh und stolz sein, das uns es nicht so ergangen ist wie unseren Vätern oder Großvätern.

Und wir sollten uns wünschen, das unsere Söhne und Enkel ebenso unbeschadet durchs Leben gehen können.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
zuletzt bearbeitet 13.10.2010 12:08 | nach oben springen

#83

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 12:50
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von bendix
Hallo KTM77,
-also als Bestrafung sah ich es nicht an 8 Stunden oder länger dort zu „rumzustehen“, das war ja unsere Aufgabe.
-Die Scheinangriffe hat es während meines Dienstjahres 2 mal gegeben.
-Winter soll vorkommen, da steh ich heute drüber…..
-Ich gehe mit Dir konform wenn Du sagst Du hättest mit nem Mot-Schützen nicht tauschen mögen.
-Ja wir hatten Glück das wir nie die Waffe angesichts dieser Situation benutzt haben, da können wir wahrlich stolz sein.

Spaß sieht bei mir dann aber doch anders aus.

@Stabsfähnrich
Was Du in Deinem Beitrag geschrieben hast spricht mir aus dem Herzen.
Vieles war unangenehm, das bringt das Soldatenleben nun mal so mit sich.
Man hat versucht sich mit den zur Verfügung stehenden Mitteln dieses Leben so angenehm wie möglich zu machen, was nicht immer der Dienstvorschrift entsprach und mitunter sogar gefährlich war für Leib und Leben.
So haben der Grenzdienst und Dienste anderer Waffengattungen vieles von uns abverlangt und wir können froh und stolz sein, das uns es nicht so ergangen ist wie unseren Vätern oder Großvätern.

Und wir sollten uns wünschen, das unsere Söhne und Enkel ebenso unbeschadet durchs Leben gehen können.

Gruß bendix



Scheinangriffe der BAOR an der Grenze habe ich in meinen fast acht Jahren an der grünen Grenze zwar nicht erlebt, aber ich kann bezeugen dass 1987 im Bereich Schramper Straße eine Großübung des BGS statt gefunden hat. Zu diesem Zeitpunkt war ich KGSi. Konnte direkt von der FüSt auf das Geschehen blicken. An der Übung nahmen so weit ich mich erinnern kann - Kräfte der Fliegerstaffel Nord und Küste mit PHS sowie Kräfte der GSA Nord1 und Nord 2 mit Kraftfahrzeugen teil. Aufgeklärt werden konnten auch ein T-Zug aus Winsen. Gleichzeitig traten in dem Abschnitt (halb links - feindwärts - FüSt) verstärkt gegnerische Kräfte des GZD auf. Aufgeklärt werden konnte auch der BFSO "Strong" - jedoch ohne Begleitung, was ansich recht ungewöhnlich war.
Auf Entschluß des KC der 2. GK wurde zur gefechtsmäßigen Grenzsicherung übergegangen. Ich selber wurde als KGSi herausgelöst und mußte weiterhin auf der FüSt als Posten verbleiben.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#84

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 13:42
von KTM77 (gelöscht)
avatar

Ich denke schon das wir noch auf einen gemeinsamen Nenner kommen.Na klar vergißt man die schlechten Stunden.Ich meinte auch mit Spass vor allen den Sommer,und das an der grünen Grenze.Man war jung,hatte eine richtige MPi,und war da wo alle anderen nicht hin kommen.Und so überzeugte DDR Bürger waren viele nicht,und so haben Postenpunkte wo vor allen an den Wochenenden was los war richtig Spass gemacht.


nach oben springen

#85

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 13:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo @Stabsfähnrich, @benedix und @KTM77

Hat der Grenzdienst Spaß gemacht?
Schöne Frage und eigentlich ein neues Thema wert. Hmm, lag vielleicht auch an jedem ein bissel selbst. Nur mit dem 'Stolz', die Schußwaffe nicht angewendet zu haben, tue ich mir bissel schwer. Ich selbst betrachte es als 'Glück', nicht in eine entsprechnde Situation gekommen zu sein. Achso, 8h an einem PP mit Handlungsraum 5m, nun, einige Buckel haben das schon irgendwie als Erziehungsmaßname definiert. Nur schnitt in meinen Augen ein KGSi, der solche 'Druckmittel' aus was für Gründen auch immer gegen seine (!) Posten einsetzte, sich kräftig ins eigene Fleisch. Ein nur halbwegs blickiger Postenführer kannte seinen Abschnitt und fand fast immer ein Platz zum Überleben/Durchstehen einer solchen Schicht. Nur bei einer Lage war der Posten nicht dort, wo ihn der KGSi vermutete. Schon irgendwie blöd, odär?

Auf jeden Fall sind die physischen Einflüsse in einem FPS nicht simulierbar, die psyschischen schon. Und darauf kam es dem Entwickler an, wie in seinem Statements auch beschrieben. Schleierhaft ist mir aber nach wie vor die Note 1, die ihm seine Profs gegeben haben. Sehr schlecht recherchiert und ausgestattet, warscheilich war der Autor zu sehr auf ein Remake seines Erstlingswerks 'Frontiers' fixiert. Sobald ich das Teil offiziell haben kann, werde ich diese Meinung auch an mb...(ät)hfg-karlsruhe(punkt)de senden.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#86

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 14:20
von KTM77 (gelöscht)
avatar

Ja genau, da hast Du recht man kann darüber diskutieren ob es spass gemacht hat,ich persönlich kann nur von der grünen reden,und da hat mir der überwiegende teil eben spass gemacht.Super Landschaft,gutes essen u.s.w.


nach oben springen

#87

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 18:08
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Was haben die letzten 8 Beiträge mit dem ursprünglichen Thema zu tun?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#88

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2010 18:17
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
Was haben die letzten 8 Beiträge mit dem ursprünglichen Thema zu tun?




Gute Frage: Aber die Antworten der in den überwiegenden letzten acht Beiträgen, sind die Folge auf gestellte Fragen in den Beiträgen. Das Thema lautet - Die Grenze 1378 km ein Spiel ?- . Ich glaube kaum............dass eine Grenze - gleich welcher Art, ein Spiel ist. Und dies wollten wir - ich spreche mal für Alle - in unseren Beiträgen klar machen.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#89

RE: Die Grenze - 1378km ein PC Spiel in der Kritik

in Mythos DDR und Grenze 07.01.2013 20:32
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Es ist ruhig geworden um das Spiel, selbst mit Kopfschuss noch flink, die GV..

Theo


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 92 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 92 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen