#21

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Ich tu mir etwas schwer mit schnellen Vorverurteilungen. Ich möchte hier mal den 23-järigen Entwickler dieses Half-Live-II-Mods zu Wort kommen lassen:
«In dem Spiel kann man sich selbst hinterfragen: Wie verhalte ich mich? (...) Man kann zu dem Schluss kommen: Ich schieße nicht auf meine eigenen Landsleute. (...) Das Spiel richtet sich an alle, die gerne Ego-Shooterspiele spielen (...) Der Spieler hat die Möglichkeit sich erst so, dann später aber anders zu verhalten. Das kann keine Dokumentation bieten (...) Einige werden zwar erstmal einfach drauflos ballern. Dann aber kommen sie vor Gericht - und wenn es dann auch nur bei einem 'klick' macht und er ins Nachdenken kommt - dann habe ich schon etwas erreicht.»
Quelle: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1045633

Außerdem möchte ich an dieser Stelle auch auf die Pressemitteilung der 'Staatlichen Hochschule für Gestaltung' in Karlsruhe hinweisen:
http://www.hfg-karlsruhe.de/news/compute...ere-1378km.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#22

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:22
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Gab es nicht mal zu tiefsten kalten Kriegszeiten dieses "Todesspiel" im Westfernsehen? Wo Einer vom Punkt A zu Punkt B muss, immer von Kameras begleitet und die Zuschauer immer live dabei?
Das isses, das "Grenztodesspiel" werden wir es nennen und ohne die Sache hier ins Lustige zu ziehen muss ich mal so trocken sagen, die Gesellschaft, die heutige deutsche Gesellschaft hat es einfach drauf, da werden toternste Sachen solange verhunzt, bis der deutsche Michel herzhaft lacht, vor der Glotze mit nem Bier in der Hand, die Einschaltquote stimmt.
Und so wird es kommen, weil ich so gerne vorhersage: Es wird soweit kommen, das auch über die ehemalige innerdeutsche Grenze Filme gedreht werden, die aber auch keinen, nicht einen Spass auslassen, ohne hier jetzt ins Detail gehen zu wollen.
Erinnert mich eventuell mal Einer in Jahren an diesen meinen Text hier. Denn mit den Spielen fängt es an.

Rainer-Maria


nach oben springen

#23

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:34
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von icke46
Hallo,

gerade auf der Seite von ZDF-Heute gefunden:

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/21/0...8116213,00.html

Was soll man dazu sagen?


Das manche ihre Schwiegermutter für Geld verkaufen würden ist ja bekannt aber ich glaube gegen dieses Spiel geht die Schwiegermutter noch als Kavaliersdelickt durch.
Tja, in der Globalisierung kennt Geschmacklosigkeit keine Grenzen.


Oss`n

Gruss

icke


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#24

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:42
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Gab es nicht mal zu tiefsten kalten Kriegszeiten dieses "Todesspiel" im Westfernsehen? Wo Einer vom Punkt A zu Punkt B muss, immer von Kameras begleitet und die Zuschauer immer live dabei?
Das isses, das "Grenztodesspiel" werden wir es nennen und ohne die Sache hier ins Lustige zu ziehen muss ich mal so trocken sagen, die Gesellschaft, die heutige deutsche Gesellschaft hat es einfach drauf, da werden toternste Sachen solange verhunzt, bis der deutsche Michel herzhaft lacht, vor der Glotze mit nem Bier in der Hand, die Einschaltquote stimmt.
Und so wird es kommen, weil ich so gerne vorhersage: Es wird soweit kommen, das auch über die ehemalige innerdeutsche Grenze Filme gedreht werden, die aber auch keinen, nicht einen Spass auslassen, ohne hier jetzt ins Detail gehen zu wollen.
Erinnert mich eventuell mal Einer in Jahren an diesen meinen Text hier. Denn mit den Spielen fängt es an.

Rainer-Maria



american gladiators assault???

http://www.youtube.com/watch?v=1_o-mn2BDZ8


nach oben springen

#25

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Gab es nicht mal zu tiefsten kalten Kriegszeiten dieses "Todesspiel" im Westfernsehen? Wo Einer vom Punkt A zu Punkt B muss, immer von Kameras begleitet und die Zuschauer immer live dabei?
Das isses, das "Grenztodesspiel" werden wir es nennen und ohne die Sache hier ins Lustige zu ziehen muss ich mal so trocken sagen, die Gesellschaft, die heutige deutsche Gesellschaft hat es einfach drauf, da werden toternste Sachen solange verhunzt, bis der deutsche Michel herzhaft lacht, vor der Glotze mit nem Bier in der Hand, die Einschaltquote stimmt.
Und so wird es kommen, weil ich so gerne vorhersage: Es wird soweit kommen, das auch über die ehemalige innerdeutsche Grenze Filme gedreht werden, die aber auch keinen, nicht einen Spass auslassen, ohne hier jetzt ins Detail gehen zu wollen.
Erinnert mich eventuell mal Einer in Jahren an diesen meinen Text hier. Denn mit den Spielen fängt es an.

Rainer-Maria



genau so fängt es an.und wann kommt ein spiel wo man sich aussuchen kann ob man ein häftling oder ein ss mann im kz ist.noch ist die geschichte zu jung und man hat ja die grenze,aber wenn alles mal langweilig wird????bildung sollte anders aussehen.für verblödung reicht es aber.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#26

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:47
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

wehret den Anfängen !!!!!! , wollt ich schon sagen


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#27

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:54
von 94 | 10.792 Beiträge

Kann es sein, das hier Blinde von der Farbe sprechen? Oder mal anders gefragt, ihr mögt keine Computerspiele allgemein, hä?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 28.09.2010 19:54 | nach oben springen

#28

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 19:57
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von 94
Kann es sein, das hier Blinde von der Farbe sprechen? Oder mal anders gefragt, ihr mögt keine Computerspiele allgemein, hä?


Du sagst es und dieses scheint nur Müll zu sein.



nach oben springen

#29

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:06
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von 94
Kann es sein, das hier Blinde von der Farbe sprechen? Oder mal anders gefragt, ihr mögt keine Computerspiele allgemein, hä?



Um die Frage für mich zu beantworten: Ich spiele keine Computerspiele (mehr), habe im allgemeinen aber nichts dagegen. Ich bin nur der Meinung, dass sich die Entwickler von Spielen ein bisschen Gedanken machen sollten, was sie in ihr Spiel bringen. Das Problem ist doch, dass man heutzutage in Spielen alles simulieren kann - nur mal so aus dem Stegreif fallen mir die Hexenprozesse ein - man kann dann als Anleitung Maleus Maleficarum, den Hexenhammer, nehmen. Das wäre dann ein Bildungsspiel: wie foltere ich besonders fantasievoll.

Ich finde schon, dass es bei Spielen gewisse Grenzen geben sollte - ohne damit die Computerspiele generell abzuschaffen.

Gruss

icke



nach oben springen

#30

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:07
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von 94
Kann es sein, das hier Blinde von der Farbe sprechen? Oder mal anders gefragt, ihr mögt keine Computerspiele allgemein, hä?




In der DDR wäre solch ein Spiel natürlich verboten gewesen, das Schießen auf Flüchtlinge allerdings erlaubt. Also regt Euch mal nicht auf, besser so´n Spiel als echte Tote!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#31

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:09
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von 94
Kann es sein, das hier Blinde von der Farbe sprechen? Oder mal anders gefragt, ihr mögt keine Computerspiele allgemein, hä?



Ich bin nicht blind und spiele auch gerne Computerspiele, u.a.


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#32

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:10
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich für meinen Teil 94 bin zu alt für den Scheiss..musste das mal ausschreiben und mir egal, soll sich jeder belustigen und selig werden. Nur hinterher nicht jammern, wenn ihn mal die Wirklichkeit auf der Straße einholt? Ich denke da so an jungen Spieler, der nicht mehr zwischen Spiel und Realität unterscheiden kann...solls ja schon öfters gegeben haben, das der Verstand zur Matschbirne wird, und er läuft so als junger Grenzposten( das bildet er sich doch ein, weil er vollkommen ins Spiel übergegangen ist), da kommt Bruno Kasunke, der BRD-Proletarier, er will nur Brötchen holen beim Konditor linamax und der junge Spieler denkt...das isser, der Klassenfeind und bumms, ballert er ihn weg mit der Waffe von seinem Vater, die der nur im Nachtschrank...unverschlossen herumliegen hatte.
Ach was, alles nur Spass Männer, es ist das Spiel, es verwischt die Grenze zwischen Wirklichkeit und Scheinwelt, es ist einfach zu schön.
Junge, was habe ich gerne im Sandkasten mit meinen Zinnsoldaten gespielt...da kam aber keiner zu Schaden?

Rainer-Maria


nach oben springen

#33

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:11
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

mal gut, das es bei Adolf damals keine Computer gab .

Wie wär es dann mit diesem Spiel (Simulation)?!

http://de.wikipedia.org/wiki/Daisyworld
http://library.thinkquest.org/C003763/flash/gaia1.htm


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


zuletzt bearbeitet 28.09.2010 20:17 | nach oben springen

#34

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:17
von LO-driver | 750 Beiträge

- Geschmacklos

- armes Deurtschland

- nach Art einschlägiger Medien

- oje Studentenschaft

LO-D



nach oben springen

#35

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:17
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

realistisch gesehen hätte solch ein spiel in der ddr gar nicht verboten werden müßen das der pc ansich schon unzugänglich wäre und internet sowieso.aber gegen pc spiele im algemeinen habe ich nichts,ich spiele auch hin und wieder.die frage stellt sich mir nur:was möchte man damit erreichen.profit oder bildung?wohl eindeutig profit.warum jammern alle über amokläufe wo waffenbesitz doch in privater hand ein statussymbol ist und wenn die spiele den kids mal zu langweilig werden dann muß man ebend mal in echt stören.anstatt die waffen zu verbieten und taktik oder logikspiele auf ein inteligenzniveu zu gestalten.
interessant ist der gegenspruch an sich,in spielzeugläden darf kein kriegsspielzeug verkauft werden wie es zu meiner kinderzeit gab,panzer und soldaten,aber auf dvd ist ja alles ander.
meine meinung muß niht jeder teilen,aber in meinem haus hat solch ein schrott nichts verloren.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 28.09.2010 20:22 | nach oben springen

#36

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:26
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge
nach oben springen

#37

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:35
von 94 | 10.792 Beiträge

Nun, R-M-R, ich denke nicht das Du zu alt für Scheiß bist. Zumindest spielst Du hier täglich auf Don Angelones Online-Plattform, und dabei lebst Du auch recht ausschweifend diverse Alter Egos aus. Jetzt zum Beispiel bereitet es mir schon etwas Vergnügen, deine 'Jagd' auf eine Userpräsenz hier zu beobachten. Wobei Du allerdings (meiner Meinung nach) etwas, nun ich sage mal etwas plump zu Werke gehts. Aber ich schweife ab. Gefallen hat mir die Antwort von Wosch. Genau das trifft's. Und nicht das ich das Spiel, nach allem was ich bis jetzt in Erfahrung bringen konnte, für gelungen halte. Aber ein Detail wird mir sogar gefallen. Ich zitiere noch mal aus dem SZ-Artikel:
'Wahlloses Herumballern ist nicht vorgesehen. Entscheidet sich der Grenzsoldat zum tödlichen Schuss, wird er zwar vom DDR-Regime mit einem Orden ausgezeichnet, gleich darauf jedoch ins Jahr 2000 teleportiert: Dort wird ihm ein Mauerschützenprozess gemacht. Der Spieler ist zwischen 30 und 60 Sekunden aus dem Spiel genommen - und hat Zeit zum Nachdenken.'

Mal sehen ob das reicht, also die 30...60"

P.S.
@eisenringtheo goil, das alte Pong! Eigentlich die selbe Spielidee, "¡No pasarán!" *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 28.09.2010 20:38 | nach oben springen

#38

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 20:45
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Ich bin zu blöd für online Games:
http://www.sploder.com/games/members/ter...ay/berlin-wall/
Wo bitte schön ist hier die Berliner Mauer???
Gruss Theo


nach oben springen

#39

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 21:19
von Eumel | 139 Beiträge

Zitat von wosch

In der DDR wäre solch ein Spiel natürlich verboten gewesen, das Schießen auf Flüchtlinge allerdings erlaubt.



Wäre sicher verboten gewesen. Übrigens ist es auch heute noch so. Gerade bei Ballerspielen ist hier sehr viel verboten (und nicht nur indiziert) Albern fand ich zum Beispiel die deutsche Version von "Baldurs Gate". Ist ein Rollenspiel. Da wurden bei den Kämpfen mit Goblins und ähnlichen Getier die roten Flecken durch bunte Sternchen ersetzt . Wegen "Mortal Kombat" wurden wegen Besprechung des Spieles Auflagen von Spielezeitschriften eingestampft. Sportschützen dürfen allerdings eher an Waffen und "America's Army" (Werbespiel der Army) oder die Bundeswehr sind auch verfügbar

Zitat von wosch

[b]
Also regt Euch mal nicht auf, besser so´n Spiel als echte Tote!!

Schönen Gruß aus Kassel.



Da gebe ich dir uneingeschränkt recht.

P.S.: Willst du dich mit deinen bunten Beiträgen unbedingt wichtig machen? Zur Lesbarkeit trägt es nicht bei.

Edit wollte Erklärung zu "America's Army"


zuletzt bearbeitet 28.09.2010 21:21 | nach oben springen

#40

RE: Die Grenze - ein Spiel?

in Mythos DDR und Grenze 28.09.2010 21:35
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Eumel
Sportschützen dürfen allerdings eher an Waffen und "America's Army" (Werbespiel der Army) ...



Welchen Voreintrag in der WBK brauchts für dieses Spiel, hä? Oder läuft da jetzt was aus dem Ruder. Nicht, das ich demnächts keinen Driver mehr nehmen darf, nur weil eine Inschuranz das hier lustig fand.
http://www.myvideo.de/watch/187924/Boris...o_Wer_hilft_ihm

P.S.
ICH verabschiede mich erstmal heute von diesem Onlinespiel, also %savegame und %logoff


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 28.09.2010 21:37 | nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1357 Gäste und 92 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557750 Beiträge.

Heute waren 92 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen