#21

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 22:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von glasi
felix. du warst doch gar nicht beim bund bzw nva?



Nein, aber was hat dies mit meiner Aussage zu tun? Uniform und Eid galten wohl auch bei der NVA den meisten etwas und zu den anderen na ja...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#22

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 22:38
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Na ist Ok

http://de.wikipedia.org/wiki/Fahneneid_der_NVA

das bezieht sich ja auf einen Staat der mich im Stich gelassen hat. Ich hatte eine bringe Pflicht, die habe ich erfüllt. Bin mir da keiner Schuld bewusst. Die Fürsorgepflicht endete auf einmal abrupt.
Das finde ich nicht lustig.

Mike59


zuletzt bearbeitet 26.09.2010 22:43 | nach oben springen

#23

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 22:39
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

kann sich keiner mehr erinnern? mir ist im unterbewustsein noch bekannt das es grenzbegradigungen gab aus der presse west wie ost (tv).da können schon mal differenzen auftauchen und was sollen 5km mehr oder weniger?


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#24

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 22:55
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Feliks D.

Zitat von glasi
felix. du warst doch gar nicht beim bund bzw nva?



Nein, aber was hat dies mit meiner Aussage zu tun? Uniform und Eid galten wohl auch bei der NVA den meisten etwas und zu den anderen na ja...


felix. am 3 oktober sind die nva soldaten von ihren verpflichtungen entlassen worden. sie haben somit ihren eid nicht verraten. was dann passiert ist war nartürlich nicht richtig. ich meine die herabstufungen um einen dienstgrad und das sich die ausgeschiedenen soldaten nicht ihren rang behalten konnten(zb. oberst der nva ad) . aber was sollten wir machen. ich habe mich immer korekt gegenüber meinen ostdeutschen kamaraden verhalten. meine neuen vorgesetzten hatten meinen vollen respekt. keine spur von kalten krieg. was sagst du dazu felix?



nach oben springen

#25

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 23:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ein Eid endet nicht einfach nur weil irgendeine dahergelaufene Regierung ihn für beendet erklärt. Von einem Eid kann mich nur der entbinden, dem gegenüber ich diesen geschworen habe und diese Situation war spätestens ab dem 18.03.1990 nicht mehr gegeben. Auch Abseits von Eid sollte es noch so etwas wie Anstand und eine innere Einstellung geben, die es einem verbieten über Nacht die Uniform zu tausche und die des Feindes zu tragen.

Das Du deine ostdeutschen Kamaraden immer geachtet hast ehrt Dich, ändert aber bei der Betrachtung dieser Sache an sich nichts. Mir an deiner Stelle wäre jemand der gestern noch "überzeugt" die Uniform des Feindes trug und nun ebenso "überzeugt" die eigene mehr als nur suspekt gewesen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 26.09.2010 23:11 | nach oben springen

#26

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 23:17
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Die immer noch geltende rechtliche Stellung offenbart doch den Charakter der BRD und ihrer Bundeswehr zu den eingegliederten NVA Angehörigen. Die totale Ausgrenzung der Reservisten und die Herabstufung der NVA / DDR Bew. Kräfte galt und gilt aber nicht für Angehörige des Kaiserlichen Deutschen Heeres, der Wehrmacht oder Waffen SS.

http://www.bgd1.com/archiv/udh066eks.html ( Ehrenerklärungen u.a. Adenauer / SS Oberstgruppenführer Hausser )

Auch bei der Versorgung werden diese bevorteilt, während es auf der anderen Seite Strafrenten gab und gibt.

Der Film hat die Enttäuschung und Erniedrigungen die im Rahmen der Eingliederung in die BuWe vorkamen, nur ansatzweise und bewußt geschönt dargestellt. Gewollt war ein aufrechter Gang der zu Übernehmenden nicht, es war ein zu Kreuze kriechen der Bewerber.
Ich spreche jetzt bewußt vom politischen Rahmen, innerhalb der Soldaten Ost / West war das zusammenwachsen sicher ein Prozess und für beide Seiten nicht einfach.


nach oben springen

#27

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 23:21
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Ein Eid endet nicht einfach nur weil irgendeine dahergelaufene Regierung ihn für beendet erklärt. Von einem Eid kann mich nur der entbinden, dem gegenüber ich diesen geschworen habe und diese Situation war spätestens ab dem 18.03.1990 nicht mehr gegeben. Auch Abseits von Eid sollte es noch so etwas wie Anstand und eine innere Einstellung geben, die es einem verbieten über Nacht die Uniform zu tausche und die des Feindes zu tragen.

Das Du deine ostdeutschen Kamaraden immer geachtet hast ehrt Dich, ändert aber bei der Betrachtung dieser Sache an sich nichts. Mir an deiner Stelle wäre jemand der gestern noch "überzeugt" die Uniform des Feindes trug und nun ebenso "überzeugt" die eigene mehr als nur suspekt gewesen.


------------------------------------------------------
Dein Standpunkt ehrt dich, du hast meinen Respekt.

Den gesellschaftlichen Umwälzungen in unserem Land wir das aber irgend wie nicht gerecht.

Mike 59


nach oben springen

#28

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 23:27
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von glasi
felix. du warst doch gar nicht beim bund bzw nva?



Nein, aber was hat dies mit meiner Aussage zu tun? Uniform und Eid galten wohl auch bei der NVA den meisten etwas und zu den anderen na ja... [mundzu]




hallo feliks,

also ich kann dir versichern, das mir mein "eid" bei der bw schon gesetz war!! ich weiß, aber was du meinst, es gibt und gab, auch da vermehrt chaoten und kasper die noch NIE was von soldatenehre gehört haben

VG
Janos


zuletzt bearbeitet 26.09.2010 23:31 | nach oben springen

#29

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 23:37
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Na Felix,
da beleibt ja nur der Aufruf zum bewaffneten Widerstand.

Mike59


zuletzt bearbeitet 26.09.2010 23:42 | nach oben springen

#30

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 23:41
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Ein Eid endet nicht einfach nur weil irgendeine dahergelaufene Regierung ihn für beendet erklärt. Von einem Eid kann mich nur der entbinden, dem gegenüber ich diesen geschworen habe und diese Situation war spätestens ab dem 18.03.1990 nicht mehr gegeben. Auch Abseits von Eid sollte es noch so etwas wie Anstand und eine innere Einstellung geben, die es einem verbieten über Nacht die Uniform zu tausche und die des Feindes zu tragen.

Das Du deine ostdeutschen Kamaraden immer geachtet hast ehrt Dich, ändert aber bei der Betrachtung dieser Sache an sich nichts. Mir an deiner Stelle wäre jemand der gestern noch "überzeugt" die Uniform des Feindes trug und nun ebenso "überzeugt" die eigene mehr als nur suspekt gewesen.


Zitat

die nva war nicht mein feind.



nach oben springen

#31

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.09.2010 23:51
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ glasi kann ich so auch bescheinigen, seit ich mit der bw zutun habe , hatte ich persönlich nie irgendwelche anfeindungen gegen die nva erlebt. im gegenteil heute verstehen sich die "deutschen" soldaten , egal ob aus west oder ost, als kameraden! und das ist auch gut so


ps : sie gehen sogar gemeinsam auf den schießstand und vergleichen sich, sprich man respektiert und achtet sich.


nach oben springen

#32

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 00:52
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Janos

Ist schön für Dich. Allerdings sind mittlerweile nicht mehr viele gedient NVA. Frage doch mal so einen kleinen Wehrpflichtigen was die NVA war, so viel zum Thema Anfeindungen zu Deiner Zeit.

@Felix,

Nach Deiner Logik hätte auch für die Wehrmacht der Eid am 9.Mai 45 nicht geendet sondern weiterhin bestehen. Irgendwie hatte ich nur darauf gewartet das wieder der Vergleich zun Wehrmacht/Waffen-SS kommt.
Bevor ihr immer auf adenauer rumhakt bedenkt bitte die verschiedenen Situationen 1955 und 1990 ! Zitat " Woher soll ich einen 20jährigen General nehmen.
Und auch Kurt Schuhmacher gab eine Ehrenerklärung ab,
Die NVA Gründer waren ebenfalls in der Wehrmacht (nicht nur Verräter aus den Reihen des BDO/NKFD).

In den 2+4 Gesprächen/Einigungsvertrag wurde festgelegt das die Zukünftige Bundeswehr auch verkleinert wird. Also wozu soll ich dann die komplette Armee übernehmen. Die Fehler die mann gemacht hat wurden ja in dem Beitrag erwähnt


nach oben springen

#33

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 07:08
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Gutes Wort" Soldatenehre" und was versteht man überhaupt darunter, wenn ich Janos seinen Text mal aufgreifen darf? Guten Morgen noch zusammen und ich schrieb ja schon mal sinngemäß" Fahneneid, was war Fahneneid?"
Den hab ich so heruntergeplappert immer mit Blick auf meine Frau und den Gedanken, das ich sie an diesem Nachmittag und Abend für mich ganz alleine haben werde. Das war doch tausendmal wichtiger wie Fahneneid, dieser Quatsch.
Nun kommt mal wieder herunter, wenn ich hier so verschiedene Texte lese, am liebsten nochmal die Uniform anziehen und strammstehen, ihr heutigen Zivilisten und mensch, das ist alles Geschichte, mittlerweile schöne und auch für den Anderen beschissene Geschichte.
Da macht man sich heiß über Fahneneid. Wie schrieb hier mal Einer so sinngemäß: Das hätte ich sehen mögen, wenn der Osten den Westen übernommen hätte?
Da wären so ein paar Altnazis bei der Bundeswehr als erstes in den Knast gewandert...so füge ich jetzt an, alte SS-Rentnern wäre die Rente komplett gestrichen worden und so ließe sich das noch ellenlang fortsetzen?
Aber das mit der Soldatenehre ist gut. Also ich verstehe darunter, das damals kein Grenzsoldat den Mann neben sich erschiesen musste, um mal schnell die Seite zu wechseln. Denn hat er es gemacht, dann hatte er keine Ehre im Leib.
Einen guten Tag allen ins Forum.

Rainer-Maria


nach oben springen

#34

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 07:09
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76
@Janos

Ist schön für Dich. Allerdings sind mittlerweile nicht mehr viele gedient NVA. Frage doch mal so einen kleinen Wehrpflichtigen was die NVA war, so viel zum Thema Anfeindungen zu Deiner Zeit.

@Felix,

Nach Deiner Logik hätte auch für die Wehrmacht der Eid am 9.Mai 45 nicht geendet sondern weiterhin bestehen. Irgendwie hatte ich nur darauf gewartet das wieder der Vergleich zun Wehrmacht/Waffen-SS kommt.
Bevor ihr immer auf adenauer rumhakt bedenkt bitte die verschiedenen Situationen 1955 und 1990 ! Zitat " Woher soll ich einen 20jährigen General nehmen.
Und auch Kurt Schuhmacher gab eine Ehrenerklärung ab,
Die NVA Gründer waren ebenfalls in der Wehrmacht (nicht nur Verräter aus den Reihen des BDO/NKFD).

In den 2+4 Gesprächen/Einigungsvertrag wurde festgelegt das die Zukünftige Bundeswehr auch verkleinert wird. Also wozu soll ich dann die komplette Armee übernehmen. Die Fehler die mann gemacht hat wurden ja in dem Beitrag erwähnt



Der Ehrenerklärungen kann man noch in soweit folgen,dass sich die überwiegende Mehrheit Angehörigen der Wehrmacht und auch der Waffen SS sicher ebenso "korrekt" wie die Soldaten anderer kriegsbeteiligter Staaten verhalten haben, dies sollte dann auch aber für die Angehörigen und Reservisten der DDR gelten. Dabei gibt es Dinge symbolischer Bedeutung wie das Tragen ehemaliger Dienstgrade, militärische Zermonielle, das Absprechenjeglicher Tradition u.ä., dies erhielten sogar theoretisch Angehörigen des Kaiserlichen Heeres, der Wehrmacht usw. zu. Der rechtliche Status ehemaliger NVA Angehöriger als gedient in "Fremden Streitkräften" charakterisiert nur den Hohn, eine gewisse Bösartigkeit und wurde bis heute nicht berichtigt.
Daneben gibt es viele offene Fragen der Anrechnung erworbener Leistungen wie der Altersversorgung bei Angehörigen der bewaffneten Organe, wo die Kürzungen pauschalen Charakter tragen und nicht an das Vorhandensein individueller Schuld gebunden sind.
Die überwiegende Mehrheit der NVA Angehörigen bzw. rechtlich gleich gestellten leistete normalen Militärdienst unter vergleichsweise sogar unzweifelhaft schwierigeren Bedingungen als in der Bundeswehr und haben durch ihr verantwortungsbewußtes Handeln mit zur Erhaltung des Friedens beigetragen. Hier wird die Lebensleistung vieler Menschen provokativ entwertet, Stolz und Ehre genommen.


nach oben springen

#35

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 07:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Mike59

Dein Standpunkt ehrt dich, du hast meinen Respekt.

Den gesellschaftlichen Umwälzungen in unserem Land wir das aber irgend wie nicht gerecht.



Da vieles von meiner Einstellung und meiner Ansicht dem momentanen Zeitgeist nicht gerecht wird, kann ich auch bei diesem Punkt damit leben.

Zitat von Mike59
Na Felix,
da bleibt ja nur der Aufruf zum bewaffneten Widerstand.



1. Sehe ich den Zusammenhang nicht, wenn dann hätte dies bereits Anfang 1990 erfolgen müssen.
2. Zum Thema Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Ordnung unter Einsatz aller bewaffneter und gesellschaftlicher Kräfte hatte ich mich bereits geäußert.
3. Erfolgt solch ein Aufruf ganz sicher nicht von mir und wäre aktuell auch recht fruchtlos.
4. Wenn es so weitergeht wie momentan, dann wird die "bildungsferne", "armutsbedrohte" und arbeitslose "Unterschicht" auch ohne Aufruf irgendwann für die notwendigen gesellschaftlichen Umwälzungen sorgen.

Zitat von glasi
die nva war nicht mein feind.



Möglich, aber Du weißt was ich meine.

Zitat von Wolle76
Nach Deiner Logik hätte auch für die Wehrmacht der Eid am 9.Mai 45 nicht geendet sondern weiterhin bestehen.



Ich denke nicht wenige von Ihnen fühlten sich innerlich bis zu ihrem Tod an ihn gebunden.

Abschließend möchte ich nur sagen, wer dem ehemaligen Gegner nicht einmal seinen Dientgrad belässt und sich dann hinstellt und sagt aus Feinden werden Freunde, der ist in Sachen Zynismus nur noch schwer zu überbieten. Ob die ehemaligen Feinde dies mit den neuen Freunden nun auch so sehen blieb in dem Beitrag ja mangels Beteiligung offen, der gekaufte Freund dort zählt für mich nicht!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 27.09.2010 07:13 | nach oben springen

#36

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 07:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Guten Morgen noch zusammen und ich schrieb ja schon mal sinngemäß" Fahneneid, was war Fahneneid?"
Den hab ich so heruntergeplappert immer mit Blick auf meine Frau und den Gedanken, das ich sie an diesem Nachmittag und Abend für mich ganz alleine haben werde. Das war doch tausendmal wichtiger wie Fahneneid, dieser Quatsch.



RMR ich verstehe deine Ansicht aber Du solltest nicht vergessen, dass es neben Wehrpflichtigen auch Berufsoldaten gab die sich ganz bewusst für ihren Dienst an der DDR entscheiden und ihr Leben ganz in den Dienst des Sozialismus gestellt haben. Dank derer hattest Du im Übrigen auch deine schon oft beschriebenen 36 ruhigen und friedlichen Jahre in der DDR! Das all denen ihr mit vollem Bewusstsein und mit ganzem Herzen gegebener Eid mehr wert war wie dem Wehrpflichtigen und das diese ihn auch heute noch für etwas anderes halten als "Quatsch" solltest Du zur Kenntnis nehmen, bevor Du dies ins Lächerliche ziehst.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 27.09.2010 07:28 | nach oben springen

#37

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 07:36
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Feliks, ich achte es hoch das euch Männern vom ehemaligen MfS nicht die Ehre abhandengekommen ist. Das ist wichtig, auch zu seiner Sache zu stehen, den schau doch mal Leute wie Stiller an, denen vollkommen wiederum diese Ehre abhanden gekommen ist. Da muss er auf einmal ein Buch schreiben, nur weil ihm die Kohle ausgegangen ist, der Vaterlandsverräter.
Ich ziehe hier nicht ins Lächerliche und es ist schon richtig, ein Berufssoldat betrachtet es eben wieder anders wie Einer, dem seine Handwerkerehre wichtiger war wie der ganze Wehrdienstkram.
Man sollte auch heute das Allesnicht so überspitzt sehen...wei, ist ja schon zwanzig Jahre her. Nichts für ungut, wir haben eben unterschiedliche Blickwinkel auf die längst vergangenen Zeiten.

Rainer-Maria


nach oben springen

#38

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 09:23
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@ AMW,

Das ist es ja was in dem Film auch von Jörg Schönbohm gesagt wurde. Das ist einer der größten Fehler die man damals gemacht hat.
Und wie schon zig mal gesagt, da kann ich jeden Verstehen,


nach oben springen

#39

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 09:36
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Ich fand es eine noble Geste von Schönbohm, gegenüber den Angehörigen der NVA mit ihren Teilstreitkräften


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 27.09.2010 09:38 | nach oben springen

#40

RE: ZDF Blickpunkt: Aus Feind wird Freund

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 27.09.2010 10:37
von werner | 1.591 Beiträge

Ja, @Harsberg, aber es hat sich noch keiner gefunden, der diesen Fehlgriff auch juristisch heilt, auch wenn sich viele der damaligen NVA Berufssoldaten nach 20 Jahren in ihr Schicksal ergeben haben oder in die innere Emigration zurückgezogen haben, für sehr viele hat die biologische Uhr aufgehört zu schlagen.
Hätteste mal in den ersten Jahren sehen sollen, was am Sitz des Verteidigungsministeriums abgegangen ist...


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aus Feind wird Freund Als die NVA die Waffen streckte
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von
66 24.09.2012 23:35goto
von glasi • Zugriffe: 4812
Aus Feinde werden Freunde
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Wanderer zwischen 2 Welten
43 11.04.2012 13:36goto
von exgakl • Zugriffe: 1906
Ein Gedicht für Dich, mein Freund Jens
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Krelle
13 23.11.2011 21:12goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 1596
Freunde, die die Welt regieren
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
14 10.11.2011 18:54goto
von Polter • Zugriffe: 683
Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
114 08.03.2011 12:25goto
von S51 • Zugriffe: 5831
Die Feinde Russlands und Putins
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
25 24.01.2011 19:41goto
von 94 • Zugriffe: 1488
Onkel Wackelflügel wird 90
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Blanco
12 12.10.2010 15:23goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 1091
Wenn das einstige Stasi-Gefängnis zum Lesesaal wird
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 08.10.2008 09:44goto
von Angelo • Zugriffe: 1367

Besucher
32 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558678 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen