#121

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:07
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat
Allerdings gilt sie für ALLE Richter ALLER Staaten ALLER Zeiten.

Naja, war das Justizsystem mit einem rechtsstaatlichen Justizsystem vergleichbar?
In wie fern war die Gewaltenteilung zwischen Legislative, Exekutive und Judikative gegeben?

http://books.google.at/books?id=PE8Xym2s...epage&q&f=false
http://www.stz-online.de/nachrichten/thu.../art2478,837343
http://de.wikipedia.org/wiki/DDR-Justiz

cheers matloh

Edit sagt: zu spät - Gert ist mir zuvorgekommen.


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 05.11.2010 13:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#122

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:09
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
na @mara, müssen wir wieder ein paar plattheiten lostreten ?



Gegenfrage, wurdest du so behandelt wegen deiner politischen Meinung im Westen, wie deine Firma es mit kritischen Menschen in der DDR tat....???? Zum Vergleichen kannst du ja gerne die Leute anhören oder deren Berichte lesen....davon gibt es viele....

...das es dir nicht gefällt, das Menschen sagen oder berichten, was sie erlebt haben, das kann ich verstehen aber es ist jede Menge passiert und das sollte nicht vergessen werden....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#123

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:13
von Peter1960HH | 125 Beiträge

hmmm Gert ...

Gewaltenteilung - Gewaltmonopol - Unabhängigkeit der Judikataive von den Legislative und Exekutive ...

alles richtig.

was hältst du aber von dem gedankengang:

schon mit der verfassung sind betimmte intereressen bestimmter machtgruppen gesichert und die anwendung verfassungsgemäßer gesetze durch die richter sichert somit die interessen dieser machtgruppen?

die postulierte unabhängikeit der richter ist daher nur auf andere art nicht gegeben?

die einflussnahme ist indirekter, aber doch da?

die einflussnahme ist gar nicht nötig, da die gesetze per se den interessen bestimmter machtgruppen entsprechen?

der spruch "die großen läßt man laufen, die kleinen müssen büßen" ist ja nicht aus der luft geholt, blos die großen sind in diesem jetzigen deutschland eben andere als in der ddr.

aber es gibt sie!!

ist das nicht alles nachdenkenswert?

Gert, ich schreib dies alles nur, weil ich bei dir immer ein bedürfnis zum nachdenken verspüre - ich hoffe, ich täusche mich da nicht.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#124

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:20
von Peter1960HH | 125 Beiträge

Zitat
"mara"
Gegenfrage, wurdest du so behandelt wegen deiner politischen Meinung im Westen, wie deine Firma es mit kritischen Menschen in der DDR tat....???? Zum Vergleichen kannst du ja gerne die Leute anhören oder deren Berichte lesen....davon gibt es viele....



vor ca. einer viertelstunde fuhr an meiner wohnung in hamburg-barmbek die hundertschaft der bereitschaftspolizei vorbei in richtung süden.

ich würde mich nicht wundern, wenn heute in den nachrichten meldungen erscheinen, dass mal wieder in gorleben demonstranten gewaltsam an ihrem recht auf meinungsfreiheit gehindert wurden.

frag mal die, wie die darüber denken, wie mit ihrer kritik umgegangen wird.

man muss nicht mehr als 20 jahre zurückgehen, um zu erleben, dass es DIE meinungsfreiheit nicht gibt und dass jeder staat zur not auch mit repressivsten methoden dagegen vorgeht, dass andersartige meinungen, welche dem staatsinteresse zuwiderlaufen, zuviel gehör bekommen.

und nun erzähl mir keiner, der gorleben-demonstrant wäre NUR ein ruhestörer, chaot, arbeitscheuer schreihals, radikaler gewaltbereiter, gegen die sich eine demokratie schützen muss



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#125

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:26
von matloh | 1.204 Beiträge

@Peter1960HH:
Ich dachte dass wir über die Gesetze per se nicht diskutieren wollten? Dann müsste man nämlich auch die Gummiparagraphen der DDR diskutieren. Das wäre eine Diskussion natürlich wert - allerdings in einem anderen Thread meiner Meinung nach.

Die Frage war ja eher, inwiefern ein Richter die Gesetze umsetzt. Und das dürfte in der DDR doch ein wenig anders gelaufen sein als jetzt. Vor allem bei politischen Gefangenen.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#126

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:27
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
leider kommt hier zu selten etwas fachliches, man verliert sich lieber darin gehörte plattheiten von sich zu geben...



Na dann laß doch einfach mal DDR-Inhaftierte zu Wort kommen....dann erfährst du es aus erster Hand Gilbert....du kannst dir natürlich auch Bücher der Menschen kaufen, die es fertig gebracht haben ihre Erlebnisse aufzuschreiben....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#127

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:47
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
seaman kann es ja auch, aber der wurde schon durch sinnloses bla- bla vergrault. leider kommt hier zu selten etwas fachliches, man verliert sich lieber darin gehörte plattheiten von sich zu geben...


Zitat von wosch
Gilbert, außer solchen Litaneien kommt von Dir auch nicht gerade viel Erleuchtendes. Kommt von Dir etwas zu Themen aus Deiner Sicht, so erwartest Du, daß man das für bare Münze nimmt und beschimpfst Diejenigen, Die in Deiner DDR andere Erfahrungen gemacht hatten, wahrscheinlich auch nur um Deine ehemalige Tätigkeit beim MfS in ein Dir genehmes Licht darzustellen.


auch du solltest es langsam begreifen, dass ich keinen "beschimpfe" o.ä. der andere erfahrungen gemacht hat (auch hier schreibst du erneut wieder ins blaue hinein) sondern ich wehre mich gegen unwahrheiten und nachgekauten plattheiten. bei nachfragen, eure behauptungen und plattheiten zu belegen kommt selten etwas mit substanz. mara z.b. hatte diesbezüglich vor kurzem erst den bock abgeschossen, auf die nachfrage ihre plattheiten zu belegen, indem sie sinngemäss äusserte: "such doch selbst..."

diese zeilen werden meine letzten antworten auf texte deinerseits darstellen, da ich es leid bin, von dir mit neuen baustellen eingedeckt zu werden und du sowieso nicht bereit bist, zum fachthema etwas beizutragen.

verschone mich bitte in der zukunft mit irgendwelchen texten deinerseits.

nachtrag: gab es eigentlich schon ein fachthema welches du nicht kaputt gelabert hast ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 05.11.2010 13:48 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#128

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:54
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Peter1960HH
hmmm Gert ...

Gewaltenteilung - Gewaltmonopol - Unabhängigkeit der Judikataive von den Legislative und Exekutive ...

alles richtig.

was hältst du aber von dem gedankengang:

schon mit der verfassung sind betimmte intereressen bestimmter machtgruppen gesichert und die anwendung verfassungsgemäßer gesetze durch die richter sichert somit die interessen dieser machtgruppen?

die postulierte unabhängikeit der richter ist daher nur auf andere art nicht gegeben?

die einflussnahme ist indirekter, aber doch da?

die einflussnahme ist gar nicht nötig, da die gesetze per se den interessen bestimmter machtgruppen entsprechen?

der spruch "die großen läßt man laufen, die kleinen müssen büßen" ist ja nicht aus der luft geholt, blos die großen sind in diesem jetzigen deutschland eben andere als in der ddr.

aber es gibt sie!!

ist das nicht alles nachdenkenswert?

Gert, ich schreib dies alles nur, weil ich bei dir immer ein bedürfnis zum nachdenken verspüre - ich hoffe, ich täusche mich da nicht.




@Peter
Nun, ich kenne natürlich nicht alle Gesetze, wer kennt die schon. Ich weiss aber, dass bei der Abfassung von Gesetzen bestimmte Interessenvertreter mitwirken und ich habe darüber gelesen, dass sie mitunter Gesetzestexte formulieren. Es ist natürlich einerseits schwer für Abgeordnete fachliche Dinge aus unterschiedlichen Sachgebieten immer sauber in Gesetzesform zu giessen, also braucht es Fachleute dafür. Dass die dann auch manchmal gewisse eigennützige Ziele verfolgen finde ich zwar nicht gut aber man wird es nicht ganz vermeiden können, dass die Lobby immer öfter auf dem Schoss der Abgeordneten sitzt. Die Welt ist kompliziert und wird in Zukunft wahrscheinlich noch komplizierter. Insofern stimme ich dir zu, dass die Einflussnahme im Vorfeld der Gerichte, also bei der Legislativen stattfindet.Ist nicht gut, aber wir werden es wohl mehr oder weniger hinnehmen müssen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#129

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 13:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Es ging ja hier mal recht sachlich zu... bis wosch dann mit Nebenschauplätzen begann und so die Diskussion mittlerweile um Justizsysteme, Gesetze, Richter und anderes geht... aber nicht mehr um das eigentliche Thema an sich. Scheinbar ist das hier immer noch nicht der Ort für sachliche Diskussionen (das schließt auch Anklagen und Kritik von Betroffenen wie SN geäußert ein) und so werde ich mit SN per PN weiter kommunizieren.

Es wäre für interessierte Leser besser gewesen Du @Wosch hättest Dich an dein Versprechen von der ersten Seite gehalten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 05.11.2010 13:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#130

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:00
von Peter1960HH | 125 Beiträge

Zitat
"mara"
Na dann laß doch einfach mal DDR-Inhaftierte zu Wort kommen....dann erfährst du es aus erster Hand Gilbert....du kannst dir natürlich auch Bücher der Menschen kaufen, die es fertig gebracht haben ihre Erlebnisse aufzuschreiben....



ach mara - ja und nein ...

ich erinnere mich gut daran, wie es war, wenn ehemalige kz-insassen (ich kenne noch zeiten, da gab es davon noch eine menge) ihre augenzeugenberichte persönlich oder in buchform darlegten.

immer spannend zuzuhören oder zu lesen, immer sehr inforamtiv UND IMMER sehr subjektiv.

sie waren damals - und deine angeführten quellen sind es heute - für mich EINE subjektive meinungsäußerung, welche man sich immer zu gemüte ziehen sollte - aber NIE die alleinige quelle meiner meinungsbildung.

wer einseitig eine wahrheitszuordnung macht und diese für die allein richtige postuliert, wird nie der wahrheit nahe kommen.

DAS ist eine MEINER lehren aus meiner Zeit in der DDR - mittlerweile lebe ich genauso lange bewußt in dieser gesellschaftsordnung wie ich in der vorherigen gelebt habe und hab für mich so manche lehre gezogen.

denn eines wollte ich nie sein - ein ewig gestriger, der das gestern verherrlicht und verklärt

dass es diese auf beiden seiten gibt ist nicht ungewöhnlich, das war auch schon immer so.

davon geht die welt nicht unter und sie wird auch nicht an denen scheitern - da gibt es ganz andere gefahren



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#131

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:00
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Es ging ja hier mal recht sachlich zu... bis wosch dann mit Nebenschauplätzen begann und so die Diskussion mittlerweile um Justizsysteme, Gesetze, Richter und anderes geht... aber nicht mehr um das eigentliche Thema an sich. Scheinbar ist das hier immer noch nicht der Ort für sachliche Diskussionen (das schließt auch Anklagen und Kritik von Betroffenen wie SN geäußert ein) und so werde ich mit SN per PN weiter kommunizieren.

Es wäre für interessierte Leser besser gewesen Du @Wosch hättest Dich an dein Versprechen von der ersten Seite gehalten.




@Feliks sind (Untersuchungs)richter nicht Teil des Aufnahmeverfahrens in die UHaft des MfS gewesen, habt ihr alles selbst gemacht ?

Sorry, ich bin meinen Gesetzesdiskussionen mit dem Peter auch offtopic geraten ich breche das hier ab.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#132

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:03
von Peter1960HH | 125 Beiträge

Zitat
"Gert"
Insofern stimme ich dir zu, dass die Einflussnahme im Vorfeld der Gerichte, also bei der Legislativen stattfindet.Ist nicht gut, aber wir werden es wohl mehr oder weniger hinnehmen müssen.



müssen wir das wirklich?

haben die oppositionellen kräfte in der ddr doch auch nicht gemacht ...

Zitat
"Gert"
Sorry, ich bin meinen Gesetzesdiskussionen mit dem Peter auch offtopic geraten ich breche das hier ab.



stimmt, ich auch - hier - gern neues thema.



zuletzt bearbeitet 05.11.2010 14:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#133

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:08
von chucky | 1.213 Beiträge

könnt ihr mal deutsch schreiben!!!! versteh kein ton


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#134

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:11
von Peter1960HH | 125 Beiträge

Zitat von chucky
könnt ihr mal deutsch schreiben!!!! versteh kein ton




sorry chucky - bei manchen themen verfällt man leider leicht ins fach-kauderwelsch.

ich versuche, allgemeinverständlicher zu sein - will es aber nicht verpsrechen - manche sachverhalte lassen sich leider nicht klar darlegen ohne entsprechende fachbegriffe



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#135

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:15
von chucky | 1.213 Beiträge

ok, iss nur scheiss zu lesen als, OSSI


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#136

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:22
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von chucky
könnt ihr mal deutsch schreiben!!!! versteh kein ton





...das mußt Du auch nicht. In einigen der letzten Beiträge wird wieder nur wieder mit faulen Eiern geworfen.

Schön verpackt, nicht in einem "Äerpäppschen", wie der Sachse sagen würde, sondern in fragwürdigen und leeren Worthülsen...!


Schönen Gruß vom Ilsestrand und schönes Wochenende!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#137

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:25
von chucky | 1.213 Beiträge

jaThomas, keiner will ,alle könn


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#138

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:29
von Peter1960HH | 125 Beiträge

auch nen ossi bin

und chucky - wer was nicht versteht, der fragt nach, wenn er es verstehen will - ich zumindest mach das so und du hast ja selbst schon erlebt, dass ich dann gern vernünftig antworten gebe.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#139

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:33
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von chucky
könnt ihr mal deutsch schreiben!!!! versteh kein ton





...das mußt Du auch nicht. In einigen der letzten Beiträge wird wieder nur wieder mit faulen Eiern geworfen.

Schön verpackt, nicht in einem "Äerpäppschen", wie der Sachse sagen würde, sondern in fragwürdigen und leeren Worthülsen...!


Schönen Gruß vom Ilsestrand und schönes Wochenende!


josy95





entschuldige Josy aber was du hier schreibst ist einfach dummes Zeug, wenn du meine Posts gemeint hast. Wenn man etwas nicht versteht, so muss man es nicht gleich der Lächerlichkeit preisgeben, sondern vielleicht mal nachfragen und sich erklären lassen, was man nicht versteht. so mache ich das jedenfalls.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#140

RE: Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2010 14:34
von chucky | 1.213 Beiträge

he, frage ich!!!bleib ich genau so blau wie vorher. aber ich möchte gern mit dir reden


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
7 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 637 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen