#81

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 26.09.2010 17:30
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

glasi, womit wir wieder am Anfang wären, ohne deinen letzten Text kritisieren zu wollen. Man könnte wieder anfangen mit " warum gab es eine Grenze zwischen beiden deutschen Staaten....und enden mit...weshalb sind denn nicht alle 17.Millionen DDR-Bürger abgehauen?"
Mich persönlich stört heute immer, wenn man als ganz normaler DDR-Bürger der man war aber auch heute voll ins Boot mit" Denen" gesetzt wird, denen der eigene Staat quer unter der Nase lag.
Diese Menschen, ich geh jetzt mal von damals aus...nicht von heute, waren mir aber auch sowas von...ich habe sie schlecht verstanden, ihre Beweggründe schlecht verstanden, denn ich sah, und das schrieb ich schon öfters in Texten, das es Ihnen doch sonst ganz gut ging im Staate DDR.
Warum ich mich eigentlich andauernd verteidige, nur das ich mein Leben im zugegeben nicht fehlerlosen Sozialismus gelebt habe, frei gewählt habe....ich glaube fast ich muss mal langsam aufhören damit und in einen weinerlichen Singsang verfallen, wie "beschissen" es mir doch ging. Könnte ja sein, das man damit im heutigen Staate BRD noch etwas Geld machen würde?
Ich glaube ferner, wir drehen uns im Kreis, gerade weil permanent das alte Feindbild noch da ist, nicht mehr mit der Waffe aber im Kopf, und das wird immer krasser, lese ich so im Forum.
Aber genug, das ganze ermüdet auch irgendwie.

Rainer-Maria


nach oben springen

#82

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 26.09.2010 17:54
von glasi | 2.815 Beiträge

ach rainer.. ich bin doch nicht dein feind. ich habe doch nur meine meinung gesagt. es stimmt doch wenn man dem staat nicht dumm gekommen ist konnte mann in der ddr gut leben. ich will nicht alle versorgungsmängel ansprechen, denn verhungert ist in der ddr ja keiner. du mußt mich auch verstehen. ich war sehr oft an der grenze zwischen hessen und der ddr und habe bei meinen besuchen immer gedacht: oh mein gott. ist das alles wirklich war. du mußt mit dem tot rechnen wenn du von lauchröden nach herleshausen willst. verstehst du mich jetzt ein wenig rainer.



nach oben springen

#83

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 26.09.2010 18:29
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von glasi
hallo felix.. ich muß mal was zu dem thema sagen. ich denke mal wer in der ddr nicht auffiel, keine eigene meinung hatte,nicht in denn westen wollte, brav zur arbeit ging und das machte was die partei wollte der hatte bestimmt ein gutes leben. was aber wenn nicht. wenn man zb in den westen wollte und geschnappt wurde für den war doch kein normales leben mehr möglich. auch nicht wenn man seine haftstrafe abgessen hatte. mann konnte doch froh sein vom westen freigekauft zu werden. in einer hinsicht hat die ddr gegen das menschenrecht verstoßen. keinen deutschen darf es verwehrt werden von deutschland nach deutschland zu kommen. soory. aber das darf es nie wieder geben. lg glasi


-----------------------------------------------------------------------
Hallo glasi,

ich gebe dir vollkommen Recht - so etwas sollte es nie wieder geben!

Zu bedenken gebe ich, das es ein (wenn auch umstrittenes) Rechtssystem in der DDR gab. Wir haben auch heute ein Rechtssystem das offensichtlich von der Masse der Bevölkerung getragen wird. Nicht alle fühlen sich heute, wie damals, durch die "Staatsmacht" gerecht behandelt. Was wird die nachfolgende Generation über diesen Zustand ins www, oder was es dann geben wird, stellen.

Mike59


zuletzt bearbeitet 26.09.2010 18:30 | nach oben springen

#84

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 26.09.2010 19:05
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Mike59

Zitat von glasi
hallo felix.. ich muß mal was zu dem thema sagen. ich denke mal wer in der ddr nicht auffiel, keine eigene meinung hatte,nicht in denn westen wollte, brav zur arbeit ging und das machte was die partei wollte der hatte bestimmt ein gutes leben. was aber wenn nicht. wenn man zb in den westen wollte und geschnappt wurde für den war doch kein normales leben mehr möglich. auch nicht wenn man seine haftstrafe abgessen hatte. mann konnte doch froh sein vom westen freigekauft zu werden. in einer hinsicht hat die ddr gegen das menschenrecht verstoßen. keinen deutschen darf es verwehrt werden von deutschland nach deutschland zu kommen. soory. aber das darf es nie wieder geben. lg glasi


-----------------------------------------------------------------------
Hallo glasi,

ich gebe dir vollkommen Recht - so etwas sollte es nie wieder geben!



Mike59



hallo mike . danke für deine antwort. ich finde es toll das jemand sowas schreibt , der früher diese grenze bewacht hat. zum system heute . na ja. dazu habe ich gestern schon etwas geschrieben. lg glasi



nach oben springen

#85

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 28.09.2010 15:03
von Arnstädter | 266 Beiträge

Hallo jungs.Bin kurz mal hier und habe mich wieder umgeschaut .Euer Thema ist ja sehr interressant.Ich selbst wohne hier im vereinten Deutschland im ehemaligen Westen seit 19 Jahren.Manch einer der alt Bundesbürger denkt echt noch ,das wir mit der Trommel kommuniziert haben.Unsere Arbeitsleistung wird kaum respektiert. Unsere Facharbeiter haben ja nur einen hochtrappenten Namen!
Habe ich echt von einen West Bundesbürger zu hören bekommen.(Nachbar)
Im übrigen gelden hier die selben Gesetzmäßigkeiten wie in einen soz.System
Wer nicht für mich ist ,ist gegen mich ,und wer gegen mich ist muß niedergehalten werden.(siehe Sahazin)


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#86

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 28.09.2010 18:44
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Arnstädter..."gelten hier die selben Gesetzmäßigkeiten....? Die Betonung liegt auf "Hier" und meinst du mit deiner Aussage das Forum hier?
Ist nur zum besseren Verständnis, meine Frage, um dich aber auch gleich mit der Keule...nein, nein mein Freund, wir sind "Hier" sowas von friedlich, das glaubst du nicht.

Rainer-Maria


nach oben springen

#87

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 28.09.2010 19:17
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

rmr wenn ich das richtig lese,meint er mit "hier" seinen jetzigen wohnort also mal keine aufregung


nach oben springen

#88

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 14.10.2010 18:18
von matloh | 1.204 Beiträge

Ein interessanter Artikel zu dem Thema:
http://www.amnesty.de/umleitung/1997/deu...e%3Dtext%2Fhtml

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#89

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 14.10.2010 23:58
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Arnstädter
Hallo jungs.Bin kurz mal hier und habe mich wieder umgeschaut .Euer Thema ist ja sehr interressant.Ich selbst wohne hier im vereinten Deutschland im ehemaligen Westen seit 19 Jahren.Manch einer der alt Bundesbürger denkt echt noch ,das wir mit der Trommel kommuniziert haben.Unsere Arbeitsleistung wird kaum respektiert. Unsere Facharbeiter haben ja nur einen hochtrappenten Namen!
Habe ich echt von einen West Bundesbürger zu hören bekommen.(Nachbar)
Im übrigen gelden hier die selben Gesetzmäßigkeiten wie in einen soz.System
Wer nicht für mich ist ,ist gegen mich ,und wer gegen mich ist muß niedergehalten werden.(siehe Sahazin)




Sag mal auf welchem Stern wohnst du denn ? Was du da zusammenschreibst, ist ja haarsträubend( entschuldige bitte aber anders kann ich es nicht bezeichnen?

Viele Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#90

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 15.10.2010 09:11
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Arnstädter
Hallo jungs.Bin kurz mal hier und habe mich wieder umgeschaut .Euer Thema ist ja sehr interressant.Ich selbst wohne hier im vereinten Deutschland im ehemaligen Westen seit 19 Jahren.Manch einer der alt Bundesbürger denkt echt noch ,das wir mit der Trommel kommuniziert haben.Unsere Arbeitsleistung wird kaum respektiert. Unsere Facharbeiter haben ja nur einen hochtrappenten Namen!
Habe ich echt von einen West Bundesbürger zu hören bekommen.(Nachbar)
Im übrigen gelden hier die selben Gesetzmäßigkeiten wie in einen soz.System
Wer nicht für mich ist ,ist gegen mich ,und wer gegen mich ist muß niedergehalten werden.(siehe Sahazin)




Sag mal auf welchem Stern wohnst du denn ? Was du da zusammenschreibst, ist ja haarsträubend( entschuldige bitte aber anders kann ich es nicht bezeichnen?

Viele Grüße aus dem Rheinland




es geht eben manchmal den Menschen ,wie den Leuten
mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#91

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 15.10.2010 14:16
von Arnstädter | 266 Beiträge

Es bleibe dabei,die Gedanken sind frei


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#92

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 15.10.2010 14:21
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Arnstädter
Es bleibe dabei,die Gedanken sind frei



Solang es lediglich Gedanken blieben und sich daraus keine strafbewehrten Handlungen ergaben, stand dem nichts entgegen!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#93

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 15.10.2010 15:40
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Arnstädter
Es bleibe dabei,die Gedanken sind frei



Solang es lediglich Gedanken blieben und sich daraus keine strafbewehrten Handlungen ergaben, stand dem nichts entgegen!





Die Gedanken sind frei
Wer kann sie erraten?
Sie rauschen vorbei
Wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
Kein Jäger sie schießen.
Es bleibet dabei:
Die Gedanken sind frei!

2. Ich denke was ich will
Und was mich beglücket,
Doch alles in der Still
Und wie es sich schicket.
Mein Wunsch und Begehren
Kann niemand verwehren.
Es bleibet dabei:
Die Gedanken sind frei!

3. Und sperrt man mich ein
Im finsteren Kerker,
Das alles sind rein
Vergebliche Werke;
Denn meine Gedanken
Zerreißen die Schranken
Und Mauern entzwei:
Die Gedanken sind frei.

4. Nun will ich auf immer
Den Sorgen entsagen,
Und will mich auch nimmer
Mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen
Stets lachen und scherzen
Und denken dabei:
Die Gedanken sind frei.

5. Ich liebe den Wein,
Mein Mädchen vor allen,
Die tut mir allein
Am besten gefallen.
Ich sitz nicht alleine
Bei einem Glas Weine,
Mein Mädchen dabei:
Die Gedanken sind frei.


Schade das man die Gedanken nicht lesen konnte. Das MfS hätte viel effizienter arbeiten können.
Von Milva gesungen gehört es mit zu meinen Lieblingsliedern.

Gruß Peter(turtle)


nach oben springen

#94

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 15.10.2010 15:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Mensch, Turtle, das war freie Gedankenübertragung. Zum Glück schau ich immer nochmal in Hauptverzeichniss, bevor ich poste. Und diesmal war der Schildkröt schneller als die Krähe.

Eine Frage noch an FED, wie kann dann Vorsatz strafbar sein.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#95

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 15.10.2010 15:51
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von 94
Mensch, Turtle, das war freie Gedankenübertragung. Zum Glück schau ich immer nochmal in Hauptverzeichniss, bevor ich poste. Und diesmal war der Schildkröt schneller als die Krähe.

Eine Frage noch an FED, wie kann dann Vorsatz strafbar sein.



Na da frage einmal einige Herren! Zum Beispiel der Vorsatz zu Republikflucht !!
Gruß Peter(turtle)


nach oben springen

#96

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 15.10.2010 19:26
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Gilbert, um mal wieder etwas Erotik in das trockene Thema zu bringen und Recht hast du, das war "sexuelle Not, sexuelle Notlage, herausgerissen aus dem Alltag und hineingeworfen in einen Ablauf, der Frauen nicht vorsah, außer den Küchenfrauen im Objekt. Das Dumme war, diese waren meistens verheiratet, also keine Chance zum baggern.
Ein Außenstehender kann das heute gar nicht mehr nachvollziehen, was es hieß, neben einer Frau jeden Morgen aufzuwachen und dann...bumms, von heute auf morgen die kommenden 18 Monate nur noch Männergesichter zu sehen. Und logisch, wenn das Glück und der Vorgesetzte einem hold waren, dann aller 12 Wochen Entspannung für volle 3 Tage, was wiederum zuwenig war. So muss es einem Seemann gegangen sein, der immer im Turnus aller so und soviel Monate mal Nachhause kam?
Ja, und dann kamt ihr, die Briefkontrolle und ich erinnere mich an ein Bild meiner Frau an der Tür vom Spind, was relativ freizügig war, ihr Pullover straff gezogen, um aber auch....den Rest lass ich weg.
Also habt ihr ebenfalls genossen, die Genossen von der Postkontrolle und gut, das es eure Frauen nicht wussten und ja, es hat eurer Erotik auf die Sprünge geholfen...ich denke mir fast, deine Frau musste dann ebenfalls einmal nen knappen Pulli anziehen...um ihn dann anschließend auszuziehen...ha,ha,ha?

Rainer-Maria


Das Du keine anderen Probleme gehabt hast


nach oben springen

#97

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 16.10.2010 13:17
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von turtle

Zitat von 94
Mensch, Turtle, das war freie Gedankenübertragung. Zum Glück schau ich immer nochmal in Hauptverzeichniss, bevor ich poste. Und diesmal war der Schildkröt schneller als die Krähe.

Eine Frage noch an FED, wie kann dann Vorsatz strafbar sein.



Na da frage einmal einige Herren! Zum Beispiel der Vorsatz zu Republikflucht !!
Gruß Peter(turtle)





Peter gab es auch eine versehentliche oder fahrlässige Republikflucht ??

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#98

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 16.10.2010 16:47
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von glasi
hallo felix.. ich muß mal was zu dem thema sagen. ich denke mal wer in der ddr nicht auffiel, keine eigene meinung hatte,nicht in denn westen wollte, brav zur arbeit ging und das machte was die partei wollte der hatte bestimmt ein gutes leben. was aber wenn nicht. wenn man zb in den westen wollte und geschnappt wurde für den war doch kein normales leben mehr möglich. auch nicht wenn man seine haftstrafe abgessen hatte. mann konnte doch froh sein vom westen freigekauft zu werden. in einer hinsicht hat die ddr gegen das menschenrecht verstoßen. keinen deutschen darf es verwehrt werden von deutschland nach deutschland zu kommen. soory. aber das darf es nie wieder geben. lg glasi


-----------------------------------------------------------------------
Hallo glasi,

ich gebe dir vollkommen Recht - so etwas sollte es nie wieder geben!

Zu bedenken gebe ich, das es ein (wenn auch umstrittenes) Rechtssystem in der DDR gab. Wir haben auch heute ein Rechtssystem das offensichtlich von der Masse der Bevölkerung getragen wird. Nicht alle fühlen sich heute, wie damals, durch die "Staatsmacht" gerecht behandelt. Was wird die nachfolgende Generation über diesen Zustand ins www, oder was es dann geben wird, stellen.

Mike59





@Mike59, hast`e gut geschrieben..., muß wohl am Jahrgang liegen!

Schlimm ist wirklich, das derzeit unübersehbar Tendenzen zur staatlich, oder besser vom Gesetzgerber geduldeten Beugung des Rechts des Einzelnen erkennbar sind. Früher (in der DDR hatte die Partei "...immer recht...!" - man beweyhräucherte sich dabei sogar noch mit einem eigens dafür kreiertem Lied...
Recht haben und Recht kriegen wird in einer BRD Anno 2010, einer Grundordnung, die sich nach wie vor freiheitlich- demokratisch nennt- leider immer mehr abhängig vom Füllstand des Geldbeutels...

Ich weiß nicht und bekomme dabei immer massive Bauchschmerzen, wenn man das Unrecht, was es in der DDR nun mal gegebern hat in einer Art legalisieren und kaschieren will, das es in vielen Facetten bei Nachbarn oder heut im eigenen Ländle nicht viel anders aussieht.

Das sind die Vergleiche, die schon seit Urzeiten hinken, wie der Volksmund immer dazu sagt...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 16.10.2010 19:51 | nach oben springen

#99

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 16.10.2010 17:07
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Arnstädter
Hallo jungs.Bin kurz mal hier und habe mich wieder umgeschaut .Euer Thema ist ja sehr interressant.Ich selbst wohne hier im vereinten Deutschland im ehemaligen Westen seit 19 Jahren.Manch einer der alt Bundesbürger denkt echt noch ,das wir mit der Trommel kommuniziert haben.Unsere Arbeitsleistung wird kaum respektiert. Unsere Facharbeiter haben ja nur einen hochtrappenten Namen!
Habe ich echt von einen West Bundesbürger zu hören bekommen.(Nachbar)
Im übrigen gelden hier die selben Gesetzmäßigkeiten wie in einen soz.System
Wer nicht für mich ist ,ist gegen mich ,und wer gegen mich ist muß niedergehalten werden.(siehe Sahazin)




Sag mal auf welchem Stern wohnst du denn ? Was du da zusammenschreibst, ist ja haarsträubend( entschuldige bitte aber anders kann ich es nicht bezeichnen?

Viele Grüße aus dem Rheinland





@Gert, mal abgesehen von den kleinen Fehlerteufelchen kann ich Dir sagen, auf welchem Stern der @Arnstädter wohnt, Stern ist vielleicht der falsche Ausdruck. Planet ist besser: Es ist der Planet Erde, es ist der europäische Kontinent und es ist ein Land namens BRD im Jahre dee4s Herren 2010...!

Oder stimmt das mit dem Herrn Sarrazin etwa nicht??? Und wieviel kleine Sarrazins hat es schon gegeben???

@Gert, wir haben wieder einen langen Weg vor uns, bis wir endlich zu einer einigermaßen Respektanz des $ 1 des, unseres Grundgesetzes kommen. Wenn wir es überhaupt noch erleben!

"...die Würde des Menschen ist unantastbar...!"

Wir waren schon mal nahe dran, vor 20 Jahren. Wurden aber blind. Blind u. a. durch die Euphorie der Wende, der Wiedervereinigung, durch eine suggesierte Fun- und Spaßgesellschaft, durch gesteuerten und über die Medien vorgegaukelten Wohlstand...!

Und was macht es eigentlich für einen Unterschied, wenn Menschenrechte, Menschenwürde verletzt wird:

a) von einer Partei, die einen Alleinherrschaftsansdpruch beanspruchte (SED),

b) von einem System, was sich dem zügellosen Lobbyismus, der maßlosen Macht und Gier des Großkapials und der Unterwandereung der Grundrechte breiter Massen auf ganzer Ebene unterworfen hat?

Da sieht der "kleine Mann" dann nicht mehr viel Unterschied zwischen einer Diktatur und einer verbal, medial maximal aufgebauschten (Schein-) Demokratie...

Mir fallen dazu zwei Sprüche aus der Wendezeit ein: "Wir sind das Volk!" und "Bleibe im Lande und wehre Dich täglich!"

Das war mein Wort zum Samstag...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 16.10.2010 19:53 | nach oben springen

#100

RE: DDR-Regime trat Menschenrechte mit Füßen

in DDR Staat und Regime 16.10.2010 17:53
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von Gert

Zitat von Arnstädter
Hallo jungs.Bin kurz mal hier und habe mich wieder umgeschaut .Euer Thema ist ja sehr interressant.Ich selbst wohne hier im vereinten Deutschland im ehemaligen Westen seit 19 Jahren.Manch einer der alt Bundesbürger denkt echt noch ,das wir mit der Trommel kommuniziert haben.Unsere Arbeitsleistung wird kaum respektiert. Unsere Facharbeiter haben ja nur einen hochtrappenten Namen!
Habe ich echt von einen West Bundesbürger zu hören bekommen.(Nachbar)
Im übrigen gelden hier die selben Gesetzmäßigkeiten wie in einen soz.System
Wer nicht für mich ist ,ist gegen mich ,und wer gegen mich ist muß niedergehalten werden.(siehe Sahazin)




Sag mal auf welchem Stern wohnst du denn ? Was du da zusammenschreibst, ist ja haarsträubend( entschuldige bitte aber anders kann ich es nicht bezeichnen?

Viele Grüße aus dem Rheinland





@Gert, mal abgesehen von den kleinen Fehlerteufelchen kann ich Dir sagen, auf welchem Stern der @Arnstädter wohnt, Stern ist vielleicht der falsche Ausdruck. Planet ist besser: Es ist der Planet Erde, es ist der europäische Kontinent und es ist ein Land namens BRD im Jahre dee4s Herren 2010...!

Oder stimmt das mit dem Herrn Sarrazin etwa nicht??? Und wieviel kleine Sarrazins hat es schon gegeben???

@Gert, wir haben wieder einen langen Weg vor uns, bis wir endlich zu einer einigermaßen Respektanz des $ 1 des, unseres Grundgesetzes kommen. Wenn wir es cüberhaupt noch erleben!

"...die Würde des Menschen ist unantastbar...!"

Wir waren schon mal nahe dran, vor 20 Jahren. Wurden aber blind. Blind u. a. durch die Euphorie der Wende, der Wiedervereinigung, durch eine suggesierte Fun- und Spaßgesellschaft, durch gesteuerten und über die Medien vorgegaukelten Wohlstand...!

Und was macht es eigentlich für einen Unterschied, wenn Menschenrechte, Menschenwürde verletzt wird:

a) von einer Partei, die einen Alleinherrschaftsansdpruch beanspruchte (SED),

b) von einem System, was sich dem zügellosen Lobbyismus, der maßlosen Macht und Gier des Großkapials und der Unterwandereung der Grundrechte breiter Massen auf ganzer Ebene unterworfen hat?

Da sieht der "kleine Mann" dann nicht mehr viel Unterschied zwischen einer Diktatur und einer verbal, medial maximal aufgebauschten (Schein-) Demokratie...

Mir fallen dazu zwei Sprüche aus der Wendezeit ein: "Wir sind das Volk!" und "Bleibe im Lande und wehre Dich täglich!"

Das war mein Wort zum Samstag...josy95




................und der Samstag ist noch lang @Josy95. Hängt Menschenwürde nicht auch damit zusammen, dass der Mensch als Einzelwesen, stolz sein kann auf Erreichtes. Was dieser in einem langen arbeitsreichen Leben, unabhängig von Systemen der Gesellschaftsordnungen geschaffen hat. Sich selbst geschaffen hat...........................ich meine JA. Was möchte ich damit sagen? In der Bundesrepublik Deutschland, wird u.a. so in offiziellen Verlautbarungen - die Menschenwürde als höchstes Gut betrachtet. Auf der anderen Seite hingegen, werden Personen und Personengruppen, welche in der DDR gelebt und gearbeitet haben, teilweise von diesem ausgegrenzt. Es steht mir nicht zu, an dem Grundsystem der Bundesrepublik Deutschland zu zweifeln. Ich haltes es jedoch für bedenklich, wenn immer noch zwischen Deutschen mit zweierlei Mass gemessen wird. Dies betrifft unterschiedliche Bezahlungen in Ost und West, Nichtanerkennung von militärischen in der DDR erreichten Rängen (gedient in fremden Heeren), teilweise nicht Anerkennung von in der DDR erreichen Diploma oder Berufen (z.B. der Industriemeister für Organisation)...............usw. usw.. Wird nicht die Würde des Menschen angegriffen............wenn diesem erreichte Erfolge, durch die Wiedervereinigung gestrichen werden? Ich meine JA. Das Ritterkreuz des Dritten Reiches darf getragen werden - die Medaillie für vorbildlichen Grenzdienst verstoßt jedoch gegen den Odre Publik. Ein Schlem wer jetzt Böses denkt


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 879 Gäste und 84 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557950 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen