#41

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 20.09.2010 18:23
von seaman | 3.487 Beiträge

Dann schau mal diesen link:

http://home.snafu.de/veith/syrien.htm

seaman


nach oben springen

#42

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 20.09.2010 18:35
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
Dann schaut mal in diesen Link, da ist beschrieben wie die DDR in den Yom Kippurkrieg 1973 eingriff.


www.moak.de/forum/forum_entry.php?id=1822

Gruß Gert



Mein lieber Gert Du glaubst doch nicht ernsthaft die Politik in diesem Lande hätte diese Sache im Rahmen ihrer Delegitimierungskampagne nicht schon lange und ausführlich breitgetreten, wenn auch nur ein Fünkchen Wahrheit an der Geschichte wäre?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#43

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 20.09.2010 19:01
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Gert
Dann schaut mal in diesen Link, da ist beschrieben wie die DDR in den Yom Kippurkrieg 1973 eingriff.


www.moak.de/forum/forum_entry.php?id=1822

Gruß Gert




eine seeeehr zuverlässige quelle


nach oben springen

#44

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 20.09.2010 20:08
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von seaman
Dann schau mal diesen link:

http://home.snafu.de/veith/syrien.htm

seaman



Ja und ? da steht nichts anders als in meinem Link. Meine Aussage sollte ja auch nur die Propaganda widerlegen, die DDR sei immer so friedfertig . Tatsächlich mischte sie verschiedentlich mit Waffenexporten, vor allem an arabische und afrikanische Staaten mit. Alexander Sch. G. könnte darüber sicher ne Menge erzählen, wird er aber nicht.
Die Geschichte mit dem Yom Kippur Krieg ist natürlich besonders brisant. Wenn die Israelis erfahren hätten, dass im Hintergrund Deutsche mitmischen, dann hätte die DDR aber ein handfestes Problem gehabt. Die Drohung mit dem atomaren Enthauptungsschlag war sicher wirkungsvoll, da sind die arabischen Traumtänzer, die die Juden mehrfach ins Mittelmeer jagen wollten, aus ihrem Märchen Ali Baba....... aufgewacht. Ich kann die Israelis verstehen, nach allem was diese Volk erlebt hat, gings und wird in der Zukunft um alles oder nichts gehen. Die Mittel dazu haben sie, ich hoffe dass die arabischen Staaten und auch der Iran irgendwann zur Vernunft kommen und dieses Potential akzeptieren, ob es ihnen gefällt oder nicht.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#45

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 20.09.2010 20:14
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Dann schaut mal in diesen Link, da ist beschrieben wie die DDR in den Yom Kippurkrieg 1973 eingriff.


www.moak.de/forum/forum_entry.php?id=1822

Gruß Gert



Mein lieber Gert Du glaubst doch nicht ernsthaft die Politik in diesem Lande hätte diese Sache im Rahmen ihrer Delegitimierungskampagne nicht schon lange und ausführlich breitgetreten, wenn auch nur ein Fünkchen Wahrheit an der Geschichte wäre?





Feliks und auch Pitti, ihr seid soooooooooooooooo berechenbar, dass man schon den Wortlaut eurer Antworten im Voraus kalkulieren kann

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#46

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 08:09
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Wie eingangs schon angeführt, enthüllte die NZZ diese Angriffspläne des Warschauerpaktes:
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/in...?printview=true
Doch es ist wieder Ruhe eingekehrt. Kennt jemand neue Fakten dazu?
Theo


nach oben springen

#47

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 10:58
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo

Wie eingangs schon angeführt, enthüllte die NZZ diese Angriffspläne des Warschauerpaktes:
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/in...?printview=true
Doch es ist wieder Ruhe eingekehrt. Kennt jemand neue Fakten dazu?
Theo



Ist das so richtig? Aus dem Artikel:"Wie ein ehemaliger ostdeutscher Offizier sichtlich enttäuscht feststellt, gibt es bis heute keinerlei Hinweise auf die Existenz klassischer Aggressionsplanungen der Nato. Es wäre auch seltsam, wenn es sie gäbe. Denn dann hätte die atlantische Allianz wohl kaum jahrzehntelang ausschliesslich die Defensive geübt, während der Warschaupakt unentwegt Offensivoperationen einstudierte. An dem Versuch, diesen Sachverhalt umzudeuten, scheitern selbst die talentiertesten Dialektiker."
Fritz


nach oben springen

#48

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 12:42
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Wie eingangs schon angeführt, enthüllte die NZZ diese Angriffspläne des Warschauerpaktes:
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/in...?printview=true
Doch es ist wieder Ruhe eingekehrt. Kennt jemand neue Fakten dazu?
Theo



Man sollte sich mal die Autoren des Artikels ansehen:

* Hans Rühle ist ehemaliger Chef des Planungsstabes im Bonner Verteidigungsministerium; Michael Rühle leitet den Planungsstab in der politischen Abteilung der Nato in Brüssel.

Merkwürdigerweise wird hier überhaupt nichts detailliertes zu den Plänen der NATO geschrieben, warum wohl???

Auch anonyme ehemalige ostdeutsche Offiziere eignen sich immer bestens als glaubwürdige Zeugen.


zuletzt bearbeitet 02.04.2011 13:46 | nach oben springen

#49

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 13:02
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

So weit ich mich erinnern kann, konnten die amerikanischen Pershings II das Unmögliche möglich machen. Einen kontrollierten nuklearen Erstschlag. Dank der Treffgenauigkeit hätten meisten russischen Raketen nicht mehr starten können. Was doch noch in die Luft gelangt wäre, hätte man dort eliminiert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Strategic_Defense_Initiative
Falls jetzt ostdeutsche Offiziere a.D angeben würden, die Nato hätte Angriffspläne gehabt, glauben könnte man das schon...
Theo


nach oben springen

#50

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 18:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ist doch ein alter Hut! Planungen mussten, und müssen auch heute noch, nun einmal alle Eventualitätenabdecken.
Warum legt man nicht gleichzeitig die entsprechenden Pläne der NATO offen? Man will ein Bild zeichnen in das nun einmal nur die Akten der einen Seite passen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#51

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 22:14
von utkieker | 2.920 Beiträge

@NZZ "Einzig die DDR arbeitete auf alter Grundlage weiter. Noch in der Übung «Stabstraining 1989» plante sie die Verwüstung grenznaher Landstriche Schleswig-Holsteins durch 76 teilweise grosskalibrige Nuklearwaffen."

Der Haken ist nur der, die DDR verfügte seit 1988 über keinerlei Nuklearwaffen mehr auf ihren Territorium. Dafür lagern aber immernoch Atomwaffen im Westen Deutschlands, obwohl die DDR überhaupt nicht mehr existiert.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#52

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 23:34
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von utkieker
@NZZ "Einzig die DDR arbeitete auf alter Grundlage weiter. Noch in der Übung «Stabstraining 1989» plante sie die Verwüstung grenznaher Landstriche Schleswig-Holsteins durch 76 teilweise grosskalibrige Nuklearwaffen."

Der Haken ist nur der, die DDR verfügte seit 1988 über keinerlei Nuklearwaffen mehr auf ihren Territorium. Dafür lagern aber immernoch Atomwaffen im Westen Deutschlands, obwohl die DDR überhaupt nicht mehr existiert.

Gruß Hartmut!





na und ? wo ist das Problem?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#53

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 02.04.2011 23:52
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker
@NZZ "Einzig die DDR arbeitete auf alter Grundlage weiter. Noch in der Übung «Stabstraining 1989» plante sie die Verwüstung grenznaher Landstriche Schleswig-Holsteins durch 76 teilweise grosskalibrige Nuklearwaffen."

Der Haken ist nur der, die DDR verfügte seit 1988 über keinerlei Nuklearwaffen mehr auf ihren Territorium. Dafür lagern aber immernoch Atomwaffen im Westen Deutschlands, obwohl die DDR überhaupt nicht mehr existiert.

Gruß Hartmut!



Siehst du Hartmut, daran erkennst du, dass die Atomwaffen nicht gegen die DDR gerichtet waren. Sonst wären sie doch weg.
Und was 1988 betrifft, da lagerten natürlich noch Atomwaffen in der DDR. 100%ig!
Erst im Juni 1991 verließen die letzten russischen Atomsprengköpfe über den Rügener Hafen Mukran deutschen Boden.
Fritz


nach oben springen

#54

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 03.04.2011 09:30
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritz
Denn dann hätte die atlantische Allianz wohl kaum jahrzehntelang ausschliesslich die Defensive geübt, während der Warschaupakt unentwegt Offensivoperationen einstudierte. An dem Versuch, diesen Sachverhalt umzudeuten, scheitern selbst die talentiertesten Dialektiker."
Fritz



Hallo Fritz,
Deine Darlegung ist falsch! Ohne ein talentierter Dialektiker zu sein ist folgendes fetszustellen: Mit dem Konzept des US Army Training and Doctrine Command 525-5 "Operational Concept for the Airland Battle and Corps Operations 1986" vom 25.3.1981 und dem in der Felddienstvorschrift der US Army "FM 100-5 Operations" verankerten operativ-taktischen und zugleich militäristrategischen Prinzip eng miteinander verbundener, äußerst beweglicher Luft-und Landoperationen sollte ermöglicht werden: Die Gruppierungen der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages gleichzeitig und in der gesamten taktischen und operativen Tiefe zu bekämpfen und zu zerschlagen!
Eine reine Defensive Strategie, wie von dir behauptet, sieht anders aus!

Grüße
Peter


zuletzt bearbeitet 03.04.2011 09:31 | nach oben springen

#55

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 03.04.2011 10:07
von utkieker | 2.920 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von utkieker
@NZZ "Einzig die DDR arbeitete auf alter Grundlage weiter. Noch in der Übung «Stabstraining 1989» plante sie die Verwüstung grenznaher Landstriche Schleswig-Holsteins durch 76 teilweise grosskalibrige Nuklearwaffen."

Der Haken ist nur der, die DDR verfügte seit 1988 über keinerlei Nuklearwaffen mehr auf ihren Territorium. Dafür lagern aber immernoch Atomwaffen im Westen Deutschlands, obwohl die DDR überhaupt nicht mehr existiert.

Gruß Hartmut!





na und ? wo ist das Problem?

Gruß Gert




Hallo Gert,

Das Problem liegt ganz einfach darin, wenn die DDR ihre Kernwaffen zurückschickt, warum sollen dann Kernwaffenschläge gegen Schleswig Holstein simuliert werden?


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#56

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 03.04.2011 10:23
von utkieker | 2.920 Beiträge

Zitat von Fritz

Zitat von utkieker
@NZZ "Einzig die DDR arbeitete auf alter Grundlage weiter. Noch in der Übung «Stabstraining 1989» plante sie die Verwüstung grenznaher Landstriche Schleswig-Holsteins durch 76 teilweise grosskalibrige Nuklearwaffen."

Der Haken ist nur der, die DDR verfügte seit 1988 über keinerlei Nuklearwaffen mehr auf ihren Territorium. Dafür lagern aber immernoch Atomwaffen im Westen Deutschlands, obwohl die DDR überhaupt nicht mehr existiert.

Gruß Hartmut!




Siehst du Hartmut, daran erkennst du, dass die Atomwaffen nicht gegen die DDR gerichtet waren. Sonst wären sie doch weg.
Und was 1988 betrifft, da lagerten natürlich noch Atomwaffen in der DDR. 100%ig!
Erst im Juni 1991 verließen die letzten russischen Atomsprengköpfe über den Rügener Hafen Mukran deutschen Boden.
Fritz




Hallo Fritz,

gut möglich, daß 1991 die letzten Kernwaffen aus der DDR transportiert worden sind. Ein Fakt ist, daß die DDR über 54 nukleare Sprengköpfe verfügte (offiziell). Wieviele Atomwaffen angeblich 1991 abgezogen worden sind habe ich nicht herausfinden können. Recht seltsam ist die Logik mit den verbliebenen Atombomben im Westen Deutschlands nur weil die DDR nicht mehr existiert, waren sie auch nicht gegen die DDR gerichtet. Wozu wurden sie denn dann dort gelagert? Wegen der Verschwendungssucht der Politiker? Um sich Altlasten zu halten? Warum liegt der Scheiß immer noch da?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 03.04.2011 10:27 | nach oben springen

#57

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 03.04.2011 10:26
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von EK86II

Hallo Fritz,
Deine Darlegung ist falsch! Eine reine Defensive Strategie, wie von dir behauptet, sieht anders aus!

Grüße
Peter



Hallo Peter,
ich bitte dich nicht etwas von mir zu behaupten, was ich so nie gesagt habe. Meine "Darlegung" war nur ein Zitat des Artikels, über den ich mich wunderte. Und ich fragte deshalb: Ist das so richtig?
Aber trotzdem danke für deine Ausführungen auf meine Frage.
Gruß, Fritz


nach oben springen

#58

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 03.04.2011 10:38
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Hallo Fritz,

gut möglich, daß 1991 die letzten Kernwaffen aus der DDR transportiert worden sind. Ein Fakt ist, daß die DDR über 54 nukleare Sprengköpfe verfügte (offiziell). Wieviele Atomwaffen angeblich 1991 abgezogen worden sind habe ich nicht herausfinden können. Recht seltsam ist die Logik mit den verbliebenen Atombomben im Westen Deutschlands nur weil die DDR nicht mehr existiert, waren sie auch nicht gegen die DDR gerichtet. Wozu wurden sie denn dann dort gelagert? Wegen der Verschwendungssucht der Politiker? Um sich Altlasten zu halten? Warum liegt der Scheiß immer noch da?

Gruß Hartmut!

[/quote]

Hallo,bezugnehmend auf Deinen aufgedeckten Fakt,daß die DDR über 54 A.Sprengköpfe verfügte,muß also wieder einmal die Geschichte der DDR umgeschrieben werden.Denn hier so in einem Nebensatz zu erfahren,daß die DDR über Kernwaffen verfügte erstaunt mich schon sehr.


nach oben springen

#59

RE: Offizielle Friedenspolitik der DDR

in DDR Zeiten 03.04.2011 10:41
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker


Wieviele Atomwaffen angeblich 1991 abgezogen worden sind habe ich nicht herausfinden können.




Hallo Hartmut, die genauen Zahlen, wann etwas abgezogen wurde, kennen nur Oberbefehlshaber Burlakow und seine Insider. Selbst GL Schönbohm war hier unsicher. Die Info Burlakows, dass ab März 91 alles weg war, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit falsch. Das passierte im Juni. Dafür sprechen Fakten die u.a. in der MDR-Sendung "Atomwaffenlager DDR" verbreitet wurden.
Und die Atomwaffen in Deutschland könnten heute wirklich abgezogen werden, ohne Frage. Gruß,Fritz


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557971 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen