#1

Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:32
von Obraun (gelöscht)
avatar

Hallo Ex-Grenzsoldaten,

ich hoffe, Ihr könnt mir etwas weiterhelfen. Ich bin Schriftsteller und versuche gerade mir den Ablauf an der Innerdeutschen Grenze vorzustellen. Persönliche Erfahrungen habe ich damit keine. Deshalb habe ich ein paar Fragen. Ich bin in meinem aktuellen Roman an einer Stelle, wo der Hauptdarsteller (ein Amerikaner) gezwungen ist, 1963 per Transit im Auto von Westberlin durch die DDR nach Westdeutschland zu fahren. Damit ich nicht totalen Blödsinn schreibe, habe ich mich hier angemeldet und hoffe auf hilfreiche Antworten.

1. Gab es das gelegentlich, dass Amerikaner mit dem Auto durch die DDR fuhren?
2. Würde ein Amerikaner, der das macht, bei der Ein/Ausreise anders behandelt werden, als der durchschnittliche Westdeutsche? Wenn ja, wie?
3. Wurde auf jeden Fall ins Auto und ins Gepäck geschaut, oder blieb es bei einer Passkontrolle?
4. Der gute Mann ist leider gezwungen, eine Waffe irgendwo im Auto (Ford Taunus) zu verstecken. Wie macht er das am besten, damit der durchschnittliche Grenzsoldat diese nicht findet?
5. Was würde passieren, wenn diese Waffe dann doch gefunden würde?

Herzlichen Dank im Voraus!


nach oben springen

#2

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:41
von icke46 | 2.593 Beiträge

Vielleicht wäre es hilfreich, zu wissen, welchen Status dieser Amerikaner hat - also Armeeangehöriger oder normaler Tourist - wobei ich mir generell nicht sicher bin, ob nicht auch für amerikanische Touristen der Transit durch die DDR über die Sowjetischen Kontrollpunkte stattfand.

Zu den normalen Kontrollen zur damaligen Zeit kann ich nichts sagen - war seinerzeit erst 7 Jahre alt.

Gruss

icke



nach oben springen

#3

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:42
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Hallo Schriftsteller,
willkommen im Forum und viel Spass.

Im Anschluß etwas zu deiner Anfrage. Fahrzeugkontrollen (also die Kontrolle des Fahrzeuges) hat nach meinem Kenntnisstand der Zoll erledigt. Und die Kotrolle des Passes wurde durch die Passkontrolleinheit, kurz PKE durchgeführt. Weder die einen (Zoll) noch die anderen (PKE) waren durchschnittliche Grenzsoldaten. Die waren dort erst nach dem Mauerfall im November 1989 im Einsatz.

Gruß Mike59


nach oben springen

#4

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:45
von Obraun (gelöscht)
avatar

Der Amerikaner ist Zivilist. Und der Begriff "durchschnittlich" war nicht abwertend gemeint. Mir ging es dabei darum, den "normalen" Ablauf zu erfahren.


zuletzt bearbeitet 17.09.2010 19:46 | nach oben springen

#5

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:47
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Dafür haben wir mehrere Fachleute hier und da einer von diesen recht häufig online ist, wirst Du sicher eine umfassende Antwort erhalten.
Allerdings nicht für den Zeitraum von 1963, da liefen die meisten von uns noch in Zivil durch die Welt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#6

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:49
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Obraun
Der Amerikaner ist Zivilist. Und der Begriff "durchschnittlich" war nicht abwertend gemeint.



Du hast Mike falsch verstanden, für die von Dir geschilderte Situation waren Grenzsoldaten nicht zuständig. Verantwortlich waren Zoll und PKE, beides waren keine Grenztruppenangehörige.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zollverwaltung_der_DDR
http://de.wikipedia.org/wiki/Passkontrolleinheit
http://www.passkontrolle-ddr.de/


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 17.09.2010 19:51 | nach oben springen

#7

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:53
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Obraun
Der Amerikaner ist Zivilist. Und der Begriff "durchschnittlich" war nicht abwertend gemeint. Mir ging es dabei darum, den "normalen" Ablauf zu erfahren.


----------------------------
Ist schon klar, ich hatte das "durchschnittlich" auch nicht abwertend verstanden. Quasi ein 08/15 Grenzer , die gab es dort aber auch nicht.
Zoll gehört zum Finanzministerium, war in der DDR wohl auch so und die
PKE war eine Abteilung die dem MfS unterstand
Grenzer, also sprich "Angehörige der Grenztruppen" haben da mehr oder weniger nur Sicherungsaufgaben wahrgenommen.

Mike59


nach oben springen

#8

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:55
von icke46 | 2.593 Beiträge

Mich würde aber wirklich interessieren, ob Us-Bürger durch den normalen Transit gingen. Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, bei meinen vielen Reisen zwischen Berlin und Helmstedt in den Warteschlangen in Drewitz bzw. Marienborn Autos mit amerikanischen Kfz.-Kennzeichen gesehen zu haben.

Gruss

icke



nach oben springen

#9

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:56
von Obraun (gelöscht)
avatar

Ich schreibe ja kein geschichtliches Sachbuch, sondern einen Roman. Daher möchte ich grobe Patzer vermeiden, bei dem informierte Leser (wie Ihr) die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Es kommt mir nicht darauf an, ganz exakt zu erfahren, wie das 1963 abgelaufen ist, sondern eher wie das Prinzip dahinter war. Ich möchte einfach nichts grundsätzlich Falsches schreiben.


nach oben springen

#10

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 20:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Die Waffe könnte Dein Protagonist am Motor des Fahrzeuges verstecken. Vielleicht die größere Ölwanne von einem Tuner oder vom nächstgrößeren Modell. Will jetzt aber nicht weiter in's Detail, habe glaube schon zuviel aus'm Nähkästchen geplaudert.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#11

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 20:17
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

durch die militärkontrolle gingen auch nur angehörige der alleierten,auch in zivil
war er mir einem normalen zivilfahrzeug unterwegs,ging er auch durch die normale kontrolle.aber sei sicher: mit einem amerikanischen paß wurde er gesondert kontrolliert...wozu muß er die pistole haben?

von einem ,der ein wenig ahnung hat


nach oben springen

#12

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 20:19
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Pitti53

...wozu muß er die pistole haben?




Ich mutmasse doch mal, zum Schiessen - anderer Verwendungszweck fällt mir auf die Schnelle nicht ein.

Gruss

icke



nach oben springen

#13

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 20:26
von bruno | 598 Beiträge

Zitat von icke46

Zitat von Pitti53

...wozu muß er die pistole haben?




Ich mutmasse doch mal, zum Schiessen - anderer Verwendungszweck fällt mir auf die Schnelle nicht ein.





die antwort gefällt mir, klasse

icke



nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
zuletzt bearbeitet 17.09.2010 20:26 | nach oben springen

#14

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 20:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Nun, die Makarow (und ich denke auch die Walter) ist auch hervorragend als Kapselheber (ich meine einen Flaschenöffner) geeignet.

Magazin raus
Verschluß auf
und auf den Fanghebel hängen lassen
Nun gibt die Stelle zwischen Lauf und Führung einen 1A-Flaschöffner ab *grins*

Übrigens, nach Gebrauch erst zumachen und dann Magazin rein, weil sonst Erklärungsnotstand *nichtmehrgrins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 17.09.2010 20:39 | nach oben springen

#15

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:07
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von 94
Nun, die Makarow (und ich denke auch die Walter) ist auch hervorragend als Kapselheber (ich meine einen Flaschenöffner) geeignet.

Magazin raus
Verschluß auf
und auf den Fanghebel hängen lassen
Nun gibt die Stelle zwischen Lauf und Führung einen 1A-Flaschöffner ab *grins*

Übrigens, nach Gebrauch erst zumachen und dann Magazin rein, weil sonst Erklärungsnotstand *nichtmehrgrins*


-------------------------------------
Komplizierter geht nimmer.

Das Magazin hätte doch vollkommen gereicht, bei der AK ebenso . Nee, die Offiziere immer.

Mike59


nach oben springen

#16

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:33
von werraglück | 679 Beiträge

Meine erste und auch einzige Kontrolle bei den GT war eine am Busengraben, nein es war keine Frau, es war ein Ikarus.


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#17

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.11.2010 22:36
von missionstourist (gelöscht)
avatar

Hallo,transit für allierte oder zivilisten die so "eingerahmt" wurden - das heisst jede personnen mit ausweis aus USA, UK und Frankreich konnten von ihre "berliner besatzung regierung" ein movement order/laisser passer und der russische namen dafür( habe keine kyrillische tastatur) bekommen, dieser war in sprache erstellt und war gültig für eine hin & zurückreise zwischen checkpoint alpha und bravo. Das fahrzeug konnte rein zivil sein aber mit USA, UK, FR zulassung oder auch selbstvertändig mit sondern nummer von allierte in deutschland oder berlin. Die USA gaben auch nichtamerikaner eine US IDcard wenn sie als wichtige mitarbeiter oder als partner / familie mietglied ein amerikanischer mitglied der streikräfte


nach oben springen

#18

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.11.2010 22:51
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von 94
Nun, die Makarow (und ich denke auch die Walter) ist auch hervorragend als Kapselheber (ich meine einen Flaschenöffner) geeignet.

Magazin raus
Verschluß auf
und auf den Fanghebel hängen lassen
Nun gibt die Stelle zwischen Lauf und Führung einen 1A-Flaschöffner ab *grins*

Übrigens, nach Gebrauch erst zumachen und dann Magazin rein, weil sonst Erklärungsnotstand *nichtmehrgrins*


-------------------------------------
Komplizierter geht nimmer.

Das Magazin hätte doch vollkommen gereicht, bei der AK ebenso . Nee, die Offiziere immer.

Mike59




Ne Patrone(Hülse) reicht als Flaschenöffner. Greso


nach oben springen

#19

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.11.2010 22:57
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von 94
Die Waffe könnte Dein Protagonist am Motor des Fahrzeuges verstecken. Vielleicht die größere Ölwanne von einem Tuner oder vom nächstgrößeren Modell. Will jetzt aber nicht weiter in's Detail, habe glaube schon zuviel aus'm Nähkästchen geplaudert.



Also am Motor,da lacht oder lächelt jedes Kontrollorgan
Greso


nach oben springen

#20

RE: Ablauf von Fahrzeugkontrollen

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.11.2010 23:11
von Eumel | 139 Beiträge

Auch wenn es für den Schriftsteller sicherlich zu spät ist: Bei Touristen war es völlig egal, welchen Pass sie hatten. Ob Franzosen, Briten oder Touristen aus der USA ... die hatten normale Grenzkontrolle. Ansonsten hat Pitti recht. Allierte Militärangehörige hatten in Berlin den Checkpoint Charlie ... manchmal sind sie aber auch über andere Kontrollpunkte (in diesem Fall Güst) gereist.


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 505 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen