#1

Bernd Böttgers, Erfinder des Aqua-Scooters

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.09.2010 17:47
von 94 | 10.792 Beiträge

[Zitat http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserschlitten#Entwicklung]

Erfinder des Aqua-Scooter ist Bernd Böttger aus der damaligen DDR. Im Alter von 27 Jahren baute er einen Vorläufer und versuchte mit dieser Schwimmhilfe im Jahr 1967 von Boltenhagen über die Ostsee aus der DDR zu fliehen. Dieses Vorhaben wurde von einem Bekannten Böttgers im Vorfeld an die Staatssicherheit verraten. Am Abend der beabsichtigten Flucht wurde er deshalb am Strand bereits von DDR-Grenzsoldaten erwartet und verhaftet. Der Scooter wurde beschlagnahmt.

Nach acht Monaten Gefängnis baute er sich 1968 einen neuen Aqua-Scooter, der in einigen Details verbessert und auch leiser war, und unternahm einen zweiten, diesmal erfolgreichen, Fluchtversuch. Seine Erfindung wurde anschließend in Zusammenarbeit mit den Pinneberger Ilo-Motorenwerken zur Serienreife weiterentwickelt und über Jahre hinweg verkauft. Nach Insolvenz der Pinneberger Ilo-Motorenwerke baut die Firma Arkos in Italien den Aqua-Scooter weiter und vermarktet ihn weltweit. Aqua-Scooter ist ein geschützter Markenname und ist ausschließlich mit einem Zwei-PS-Verbrennungsmotor im Umlauf.

Bernd Böttger verstarb am 27. August 1972 unter ungeklärten Umständen während eines Tauchgangs.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#2

RE: Bernd Böttgers, Erfinder des Aqua-Scooters

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.09.2010 18:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Schau an, ich kannte das Ding nur elektrisch...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3

RE: Bernd Böttgers, Erfinder des Aqua-Scooters

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.09.2010 19:32
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Für eine Flucht praktisch-klein ,zügig und wendig.Gut,ein Risiko bleibt immer.



nach oben springen

#4

RE: Bernd Böttgers, Erfinder des Aqua-Scooters

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.09.2010 20:50
von wosch (gelöscht)
avatar

Hallo!
1973 kaufte ich mir solch einen Aqua-Scooter der Firma Ilo für 999,-DM, in den 90ern kaufte ich mir das verbesserte italienische Modell. Das Original, mit dem seinerzeit die Flucht über die Ostsee gelungen war, hatte optisch allerdings nicht sehr viel Ähnlichkeit mit den beiden Modellen die ich mir zugelegt hatte. Das Original konnte man im Mauermuseum am Checkpoint-Charly besichtigen, es war in der Ausstellung mit eingebunden. Meine Modelle hatten ein Spritfassungsvermögen für gut 2 Stunden Dauerbetrieb und einen integrierten Luftank, der den Auftrieb gab, Für die Sauerstoffversorgung des Zweitaktmotors verfügte der Scooter über ein Ansaugröhrchen von ca 80cm Länge, auf das man noch ein e Verlängerung aufsetzen konnte. Mit genügend Kraft in den Oberarmen konnte man das Gefährt durchaus als "Unterwasserfahrzeug benutzen, indem man es gegen den eigenen Auftrieb noch unten drückte. Das besondere an den Geräten war: wenn man es aus den Händen verlor und der Motor weiter lief, es immer zu dem Punkt zurück kam an dem es abgängig wurde. Hierfür zuständig war eine gewollt eingebaute Gewichtsverlagerung im kombinierten Luft-Benzintank. Gas gab man mit dem Daumen der rechten Hand und wenn man sich an den Füßen des "Fahrers festhielt zog das Ding immer noch mit etwa 3-4 kmh durchs Wasse. Alleine schaffte ich so um die 7-8! Beim richtigen Halten des Scooters bekam man durch den Propeller eine kostenlose Bauchmassage. Ein Anfänger bekam aber auch in der ersten Zeit einen schönen Muskelkater in den Armen, aber Spaß hat es gemacht, so ein Ding ist wirklich sein Geld wert gewesen!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Das können Sie nicht wissen, Captain, das ist eine russische Erfindung"
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Gesamtdeutscher Kamerad
51 11.07.2016 22:57goto
von Hanum83 • Zugriffe: 2057
V-Leute und V- Mann- Führer des BfV
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von GilbertWolzow
6 24.01.2014 17:32goto
von Eisenacher • Zugriffe: 1803
Bernd Eichinger ist tot !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
2 26.01.2011 18:02goto
von driverfriedhelm • Zugriffe: 262

Besucher
2 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen