#1

Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 15.09.2010 22:31
von ek53 | 54 Beiträge

Anwecken war *immer* eine Stunde vor dem geplanten Dienstbeginn. Revierreinigen gab's nur für diejenigen, die vormittags keinen Dienst und keine Nachtruhe hatten. Meist nur für 1./2. Diensthalbjahr, später aber auch fürs 3. Dhj, ich wurde ja schließlich auch mal EK!

Es gab ein ehernes Gesetz: Nachtruhe ist heilig, und Wecken eine Stunde vor Dienstbeginn durch den WE war heilig.
Der WE ging durch die Zimmer und weckte alle, die eine Stunde später dran waren. Nachts um 2 oder 3 Uhr ging der WE eine Viertelstunde später noch einmal durch, denn das waren die schlimmsten Aufstehzeiten. Ansonsten wurden alle in der Kompanie in Ruhe gelassen. Essen? Mußte jeder selber fassen.
Ausnahem gab es höchst selten - ich habe einen Gefechtsalarm erlebt, und zwei oder dreimal irgendwelche Sport- und Grenzausbildung. Letztere hat natürlich keiner ernst genommen, wie auch.

Wie war's denn bei anderen? Wurden da auch alle - bis auf den Grenzdienst selber - in Ruhe gelassen? Oder gab's woanders strengere Sitten?

ek53



nach oben springen

#2

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 16.09.2010 09:42
von sentry | 1.106 Beiträge

Prinzipiell alles genauso wie bei Dir. Auch das Wort "Anwecken" wurde benutzt. Wenn ich mich recht erinnere, hatte der UvD eine Liste mit denen, die zu wecken waren, weil sie z.B. in die Frühschicht ziehen sollten. Den eigentlichen Job musste der GUvD übernehmen. In Marienborn war es allerdings so üblich, dass er nur die Glatten, also die "jungen Genossen" des jeweils jüngsten Jahrgangs auf der Stube weckte. Die waren dafür verantwortlich, rechtzeitig die E's zu wecken. In der Regel standen die E's viel später auf, denn sie nahmen meist nicht am Frühstück teil. Die Posten mussten ausreichend viel Futter mit auf Stube bringen, damit die E's sich noch schnell ein bisschen was reinstopfen konnten. Allerdings war das keine harte Regel. Manche E's standen auch gleich mit auf.
Mir ist so, als ob bei uns sogar 1,5h vor dem eigentlichen Ablösungstermin angeweckt wurde, also um 2:30 um um 04:00 die Kameraden im Abschnitt zu erlösen. Die beschriebene Verfahrensweise brachte dem E gut und gerne 30-45 min mehr Schlaf.
Die blickigen GUvD's wussten genau, wo jeder schläft und konnten die ganze Anweck-Arie in wenigen Minuten ohne Licht über die Bühne bringen. Die weniger blickigen mussten mit der Taschenlampe die an die Betten geklebten Namensschildchen auswerten. Licht und Lärm waren auch bei uns absolut tabu.
Ein kleiner Kontrollgang ein wenig später wurde auch noch gemacht. Allerdings kam es schon mal vor, dass ein Postenführer auch da noch ein paar Minuten schinden wollte mit dem Effekt, dass er sich dann in Rekordzeit fertigmachen musste, weil der Rest schon auf dem Flur angetreten war. Dort wurde noch mal kurz gecheckt, ob alle da waren und nicht zu viel und nicht zu wenig Ausrüstung am Mann haben. Dann gings zum Waffenempfang und danach wurde draußen der bekannte Befehl zum Grenzdienst erteilt.

Es gab zwar ein paar lästige Ausbildungsmaßnahmen am Tage, aber ansonsten war es weitestgehend ruhig in der Kompanie. Alarmübungen mit Transsiphon oder Trillerpfeifen wie in der Knollenburg habe ich an der Grenze nie erlebt. Es wurde auch nicht auf den Fluren rumgebrüllt.
Dem zu Folge gab es auch keine E-Spielchen wie E-Kugel oder Schildkröte - höchstens mal als Teil des üblichen Unsinns, den junge Bengels nun mal verzapfen, aber auch dann nur, wenn mit Sicherheit keiner gestört wurde.


nach oben springen

#3

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 16.09.2010 18:58
von PF75 | 3.294 Beiträge

wir hatten Bat-sicherung da mußten alle gleich zeitg raus .


nach oben springen

#4

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 16.09.2010 19:13
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von PF75
wir hatten Bat-sicherung da mußten alle gleich zeitg raus .



stimmt.in marienborn gab es schon immer nur kompaniesicherung.den gk's fiel die umstellung darauf auch nicht leicht.wenn immer welche schlafen gelten andere gepflogenheiten


nach oben springen

#5

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 16.09.2010 19:17
von Roland 87 | 215 Beiträge

Bei uns war auch eine Stunde vor Dienstbeginn wecken.
Bei uns schliefen die EK`unten, das 2.Dhj. oben.Als EK hat man sein Bett,mit einer Decke zu gehangen, damit man ungehindert rungsen konnte.
Ruhe halten war oberstes Gebot.
MFG Roland 87



nach oben springen

#6

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 17.09.2010 10:07
von Südharzer | 570 Beiträge

Das Anwecken war eine schöne Sache wenn man derjenige war der die Leute wecken musste. Mit der Taschenlampe bewaffnet früh halb vier den zu weckenden anruckeln und dann den Scheinwerfer ins Gesicht halten war herrlich.


nach oben springen

#7

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 13.10.2010 22:05
von NPKCA (gelöscht)
avatar

Nach dem Ausgang (mit dem guten Aro aus Neudiethendorf) kam manchmal der kleine Hunger. Dann gabs noch ne Tasse Brühe, ne Knackwurst, Brot und reichlich Knobi (sollte angeblich gut gegen Kater sein). Die daraus resultierende Mischung machte beim Wecken fast Vollschutz nötig- armer GUvDi....


nach oben springen

#8

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 15.10.2010 21:16
von ek53 | 54 Beiträge

Mir fiel der Begriff "GUvD" auf. Den gab's in der Grenzkompanie gar nicht mehr. Der hieß dort WE, Wachtposten der Einheit, in seiner Bereitschaftszeit war er zwar schon der Ersatz-GUvD, aber gerufen wurde er immer WE.
Und noch was fiel mir auf: Den Grenzdienstbefehl gab es auf dem Flur zwischen KC-Zimmer und Waffenkammer. Nicht draußen an der frischen Luft. Ob wir da schon die Flinten in der Hand hielten? Weiß ich gar nicht mehr, könnte aber sein, daß wir die erst hinterher in Empfang nahmen. Oder war das nur nachts? Schon so lange her, kann mich nicht mehr erinnern.

Gruß
ek53



nach oben springen

#9

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 15.10.2010 21:28
von don71 (gelöscht)
avatar

GUvD und Wachposteneinheit gab es 71/72 noch. Vergattert wurden wir draußen.
Gruß Jürgen


nach oben springen

#10

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 15.10.2010 22:15
von ek53 | 54 Beiträge

Ich kann mich nicht an Vergatterung erinnern. Die gab's nur in den "normalen" Kasernen bei der Objektwache. Ich kenne nur den Grenzdienstbefehl, das ganze war 1988/89. Sollte da etwa noch hinterher einer "Vergatterung" gerufen haben? Wäre mir selber garantiert unangenehm gewesen, und ich würde mich bestimmt auch an eine Verulkung dieses Begriffes erinnern können. Werd' jetzt aber auch unsicher, die Halbwertszeit der Erinnerung ist schon weit überschritten ....

Gruß
ek53



nach oben springen

#11

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 15.10.2010 23:04
von moreau | 384 Beiträge

Ich kann mich nur an den normalen Grenzdienstbefehl im Gang vor der Waffenkammer mit Krawallnikov erinnern. Aber auch nur wenns mehr als 3 od.4 PP waren. Warens weniger da is nachen Waffenempfang jedes PP auf eigene Faust in den Busch geschlichen.

gruß

moreau


nach oben springen

#12

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 16.10.2010 12:26
von Ludwig | 252 Beiträge

Bei uns gab es UvD (UAZ oder Gefr. PoF), GUvD (immer Gefr.) und 3 WE`s. Hier war der WE 1 immer ein E, da er zuerst Wache hatte und dann bis früh schlafen konnte. Der WE3 war immer der "Angesch....", da er bis 0.00 Uhr schlafen "konnte" und dann bis früh Wache und Bereitschaft hatte. Bereitschaft mußte er im Gegensatz zum E auf der Pritsche "abdienen".



nach oben springen

#13

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 16.10.2010 18:02
von PF75 | 3.294 Beiträge

WE und Bereitschschaft kenne ich auch noch,der letzte Bereitschaftsposten hatte Wochenende immer Pech der mußte montag früh immer die Asche aus dem heizungsofen holen da der Hausmeister montags immer eine Saubere Heizung haben wollte.Das waren mitunter 2-3 mülltonnen voll Asche zu schaufeln und da haste ausgesehen wie ne Sau.


nach oben springen

#14

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 17.10.2010 12:10
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von ek53
Mir fiel der Begriff "GUvD" auf. Den gab's in der Grenzkompanie gar nicht mehr.



Hmm, wie war das mit dem GUvD?
Sicher weiß ich noch, die Schicht ging von/bis 16.00. Und falls ich mich recht erinnere gab es neben dem UvD tatsächlich nur drei Wachposten. Meist Soldaten oder Gefreite, die NICHT Postenführer waren. Diese waren recht selten, dann aber für diesen Job prädestiniert. Einer stand am Kompanietor, einer hatte 'frei' und der dritte war Gehilfe, also GUvD. Wechsel aller zwei Stunden. Dieser Dritte hatte auch die Binde(*) zu tragen und war für das 'Anwecken' zuständig.

(*) http://www.sammlerhaus-koethen.de/NEU/F_DDR018.htm


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#15

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 17.10.2010 13:08
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo zusammen,

möchte meinen senf dazu geben.Bei uns gab es immer einen Uvd ( Uffz oder ein Gefreiter ) und auch einen GUvd ( Gefreiter ) und ich glaube es waren 4 WE,da kann ich mich aber irren,vielleicht waren es nur 3. Die Wache hatte immer 24 Stunden Dienst, immer von 16.00 Uhr und Vergatterung gab es auch.Wir mußten vor dem Zimmer vom Spieß antreten und wurden dann vergattert.
Das mit dem wecken war genauso,so 1,5 Stunden vorher,bei uns hatten die die WE machten meistens schon am abend geschaut wo wer schlief damit das klappte und nach einiger Zeit wußte man wer wo lag.

04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen

#16

RE: Kennt noch jemand "Anwecken"

in Grenztruppen der DDR 18.10.2010 08:35
von sentry | 1.106 Beiträge

Zitat von ek53
Mir fiel der Begriff "GUvD" auf. Den gab's in der Grenzkompanie gar nicht mehr. Der hieß dort WE, Wachtposten der Einheit, in seiner Bereitschaftszeit war er zwar schon der Ersatz-GUvD, aber gerufen wurde er immer WE.
Und noch was fiel mir auf: Den Grenzdienstbefehl gab es auf dem Flur zwischen KC-Zimmer und Waffenkammer. Nicht draußen an der frischen Luft.



Um Unklarheiten zu vermeiden und vor allem den Eindruck der Allgemeingültigkeit wären hier Zusätze wie "zu meiner Zeit" und/oder "in meiner Einheit" angebracht gewesen - wie man auch an den Gegenbeispielen sieht.

In meiner Einheit zu meiner Zeit gab es sehr wohl einen GUvD zum UvD und der hieß auch so. Die gingen auch nicht auf Objektwache sondern hockten in einem Zimmer zwischen Eingang zum Kasernengebäude und Waffenkammer. Die Wacheinheit (WE) bestand aus zwei weiteren Soldaten, von denen einer immer im Wechsel mit dem Anderen den KDL bewachte und der andere derweil frei hatte und (glaube ich) beim UvD bzw. GUvD hockte. Ich habe den Turnus nicht mehr ganz genau im Kopf, aber wenn ich mich recht erinnere teilten sich UvD und GUvD den Innendienst auch irgendwie - GuvD machte die Nacht, UvD den Tag oder so. Dieses System hatte den Vorteil, dass die UvD-Bude nie leer war, selbst wenn "Anwecken" angesagt war.

Dass bei uns zu meiner Zeit der Befehl zum GD draußen erteilt wurde, schrieb ich ja schon.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wer kennt denn diesen Standort?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von
7 21.08.2015 23:17goto
von Hanum83 • Zugriffe: 1395
G7 in Lübeck Wer kennt sich mit Spezialeinheiten aus?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schlutup
58 23.04.2015 15:07goto
von Schlutup • Zugriffe: 2848
"Halt hier Grenze" bei "Wer kennt wen"
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Angelo
0 20.08.2009 07:00goto
von Angelo • Zugriffe: 544
Kult TV Serien aus der DDR welche kennt ihr?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
224 03.05.2016 13:24goto
von Josef • Zugriffe: 26759
Karikaturen der DDR wer kennt welche?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
91 10.06.2016 19:48goto
von Marius Arnaldus • Zugriffe: 27155

Besucher
17 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3761 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen