#81

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 19:47
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Sehr gut, sehr aussagekräftig, dein Text Gert. Du hast es einfach drauf, du bist unvoreingenommen, fair...und nun will ich dir mal nicht zu viel schmeicheln und ich hatte echt überlegt: Was macht er draus, lässt er dich eventuell abblitzen?
Aber ich war angenehm überrascht, so wie bei meinem Freund Peter/turtle, der seine wilde Anfangszeit im Westen schon öfters bei Treffen der Forumones sehr gut erzählt hatte.
Das ist Zeitgeschichte pur, ohne Schnörkel, ohne Überflüssiges....wir sind schon ein gutes Forum, muss ich mal so einfügen, mein älter Freund...wenn ich dich so nennen darf?

Rainer-Maria


nach oben springen

#82

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 20:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Sehr gut, sehr aussagekräftig, dein Text Gert. Du hast es einfach drauf, du bist unvoreingenommen, fair...und nun will ich dir mal nicht zu viel schmeicheln und ich hatte echt überlegt: Was macht er draus, lässt er dich eventuell abblitzen?
Aber ich war angenehm überrascht, so wie bei meinem Freund Peter/turtle, der seine wilde Anfangszeit im Westen schon öfters bei Treffen der Forumones sehr gut erzählt hatte.
Das ist Zeitgeschichte pur, ohne Schnörkel, ohne Überflüssiges....wir sind schon ein gutes Forum, muss ich mal so einfügen, mein älter Freund...wenn ich dich so nennen darf?

Rainer-Maria



du darfst, aber es ist kein verdienst älter oder alt zu sein


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#83

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:08
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo Gert, ist zwar jetzt vollkommen OffTopic, aber alt werden, also richtig alt werden, ist IMHO die einzige Leistung, die man hochachtungsvoll anerkennen sollte.
So, und jetzt wirklich Wochenende, Tschüß bis Mond-tag


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#84

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:10
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von sentry


Vielleicht kann ja wosch das mal noch ein bisschen von der anderen Seite beleuchten. Würde mich wirklich und ohne miese Hintergedanken interessieren. Er hat ja auch diesen Schritt gewagt und meint sogar, er hätte damit seiner Familie sogar mehr genützt als geschadet.
Da würden mich wirklich mal die Gedankengänge bezüglich der Zurückgelassenen und Selbstrechtfertigungen dieses gewaltigen Schrittes interessieren. Hattest Du das z.B. vorher mit deiner engsten Familie besprochen?
Erzähl mal was darüber. Die Grenzer die hier geblieben sind, haben auch ganz gut ihre Motive offenbart, denke ich.




Also Sentry, auch wenn Du mir vor ca 7 Stunden mit der virtuellen Bratpfanne Eins rübergezogen hattest und auf die Gefahr hin, das RMR sich darüber lustig machen kann, versuche ich es mal:
Über meine Beweggründe der DDR den Rücken zu kehren habe ich schon soviel geschrieben, daß es jetzt reicht wenn ich Dir sage daß der auslösende Aspekt der war, daß man mir mit dem Hinweis auf meine Mutter (Unterstufenlehrerin) eine "freiwillige" Verpflichtungserklärung für die NVA abgepresst hatte. 5 Tage später war ich weg!! Meine Mutter lag zu diesem Zeitpunkt im Krankenhaus, meine Geschwister wohnten in Leipzig, bzw in einer anderen Stadt und selbst mein Vater wußte nichts von meiner spontanen Flucht. Direkte Schwierigkeiten, bis auf die üblichen Befragungen durch die staatlichen Organe bekam Keiner, Post, Pakete und Telefongespräche wurden allerdings besonders gründlich kontrolliert. Wenn ich geschrieben hatte, daß die Familie mehr Vorteile als Nachteile durch meine Flucht hatte, ist das so zu verstehen.Außer den sehr umfangreichen materiellen Zuwendungen gab es da noch etwas was viel wichtiger anzusehen ist, nämlich die medizinische Versorgung, die ich meiner Mutter und zwei Töchtern meiner Schwester zukommen lassen konnte. Es handelte sich hierbei um Medikamente, die für meine Mutter lebenswichtig waren und die sie nicht in der DDR bekommen hatte. 3 Jahre nach meiner Flucht wurde sie wegen ihren Krankheiten Frühinvalidin und durfte mich regelmäßig hier in Kassel besuchen. Diese Aufenthalte wurden unter Anderem dazu genutzt, ihr eine ärztliche Medikation zukommen zu lassen, wozu ihre Ärzte in der DDR geraten hatte, in etwa so: "Roli, Du hast doch einen Sohn im Westen, denn könntest Du doch.....! Ich will nicht weiter in Einzelheiten verfallen, nur soviel, im Alter von 65 ist sie gestorben, ohne mein Zutun wäre es früher geschehen. Das weiß ich von ihren Ärzten, deren Namen ich aber für mich behalten werde. Einer meiner Nichten, mit einer so gut wie nicht heilbaren Hauterkrankung, deren Ursache ich im Abstand von so vielen Jahren nicht mehr nachvollziehen kann, mußte jedes Jahr für ein paar Wochen in die Berliner Charitee, kam da in eine Röhre die bewirken sollte, daß sie sonnenlicht verträgt. Selbst bei schönstem Wetter durfte ihre Haut keine Sonne abbekommen. Zur Behandlung brauchte sie eine Salbe, die es in der DDR nicht gab und für die sie ganz spezielle Bescheinigungen brauchte um diesen "Westexport" in einer ganz bestimmten Ostberliner Apotheke zu erwerben. Leider reichte die zugestandene Menge nicht aus und ich besorgte den erforderlichen Nachschub. Als man ihr im Alter von 21 Jahren ,durch was auch immer, aus beiden Brüsten die darin immer größer werdenden Knoten rausoperierte, besorgte ich aus Amerika für sie Mamma-Plastiken, die ihr dann in der Rostocker Uni-Klinik von DDR-Ärzten eingesetzt wurden, damit sie nicht mit ihren 21 Jahren rumlaufen mußte wie eine alte Oma! Von der anderen Nichte nur soviel, daß sie auch relativ viel zu früh gestorbe ist, mit 34 Jahren. Meine Bemühunge ihr in ihrer schwersten Zeit zu helfen zu helfen, will ich aus bestimmten Gründen hier nicht weiter ausführen. Vielleicht reicht Dir auch was ich geschrieben habe, im Bezug auf "mehr genützt als geschadet" Wie gesagt von den materiellen Vorteilen will ich nicht reden, nur soviel daß man dafür durchaus ein kleines Eigenheim hätte bauen können!

Schönen Gruß aus Kassel.

PS. Und das ich meiner Familie in und nach der Wendezeit eine große Hilfe gewesen bin, muß ich wohl nicht weiter erläutern!!!!


zuletzt bearbeitet 17.09.2010 22:29 | nach oben springen

#85

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:20
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Respekt @wosch, wirklich ein guter Beitrag der einem Respekt abnötigt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#86

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:26
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ich schliesse mich Feliks D. an - es wäre eine Bereicherung des Forums, wenn Du mehr solche Beiträge schreiben könntest. Und ich glaube auch offen gestanden nicht, dass RMR sich über Deinen Beitrag lustig machen würde.

Gruss

icke



nach oben springen

#87

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:28
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ wosch


sehr guter beitrag von dir!!!! warum nicht immer so? trotzdem danke ich dir für deine offene und ehrliche erzählung. ist ernst gemeint!!!


nach oben springen

#88

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:32
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von HpTGefr82
@ wosch


sehr guter beitrag von dir!!!! warum nicht immer so? trotzdem danke ich dir für deine offene und ehrliche erzählung. ist ernst gemeint!!!




Weißt Du Janos, das "warum nicht immer so? " hättest Du Dir sparen können!! Das ist auch ernst gemeint!
Trotzdem schönen Gruß aus Kassel und denk mal drüber nach!


nach oben springen

#89

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:35
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von icke46
Ich schliesse mich Feliks D. an - es wäre eine Bereicherung des Forums, wenn Du mehr solche Beiträge schreiben könntest. Und ich glaube auch offen gestanden nicht, dass RMR sich über Deinen Beitrag lustig machen würde.
Gruss

icke


Bestimmt nicht,vieleicht ein wenig stutzig,aber nicht lustig.



nach oben springen

#90

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:38
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ wosch zitat---------------------------> "warum nicht immer so? "

sorry , ich wollte dich nicht beleidigen oder wollte dir blöd kommen!


nach oben springen

#91

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:41
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von HpTGefr82
@ wosch zitat---------------------------> "warum nicht immer so? "

sorry , ich wollte dich nicht beleidigen oder wollte dir blöd kommen!




Einverstanden! E.H., ähh, ich meinte Wosch!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#92

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:47
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

aber wie ich sehe hast du dein humor ja wieder gefunden?!

E.H., ähh,


nach oben springen

#93

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:47
von icke46 | 2.593 Beiträge

Weisst Du, wosch, ich finds ein bisschen schade, dass Du so schnell wieder in die alten Mechanismen zrückfällst - immerhin hat sich HpTGefr82 bei dir entschuldigt, was ich persönlich auch gut finde - dann sollte man das vielleicht ganz ausnahmsweise - wo es ja eigentlich nur am 30. Februar erlaubt ist - ohne einen flapsigen Spruch reagieren.

Gruss

icke



nach oben springen

#94

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:54
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von icke46
Weisst Du, wosch, ich finds ein bisschen schade, dass Du so schnell wieder in die alten Mechanismen zrückfällst - immerhin hat sich HpTGefr82 bei dir entschuldigt, was ich persönlich auch gut finde - dann sollte man das vielleicht ganz ausnahmsweise - wo es ja eigentlich nur am 30. Februar erlaubt ist - ohne einen flapsigen Spruch reagieren.

Gruss

icke




Icke, wenigsten hat mir der Janos den Erich Honnecker nicht übel genommen und das "einverstanden" sollte auch nur bedeuten, daß ich sein Statement akzeptiert hatte und der Winke-Winke hat das doch auch noch bestätigt!
Also hack mal nicht auf mich rum, es war nicht böse gemeint![blau][b]

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#95

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 22:57
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ich sage mal - manchmal bist Du schwer zu verstehen - aber mit Deinem Beitrag, um den es hier geht, hast Du Dich doch zumindest mir etwas verständlicher gemacht.

Apropos - rumhacken is nicht so mein Ding;-).

Hoffe auf weitere gute Beiträge von DIr.

Gruss

icke



nach oben springen

#96

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2010 23:03
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ icke

das mit dem " schwer verstehn" geht mir manchmal bei wosch ähnlich. ich brauchte auch nen augenblick um seinen humor richtig aufzufassen( fällt mir manchmal noch sehr schwer).

aber was wäre unser forum ohne unseren.........................


LG

Janos


nach oben springen

#97

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2010 10:57
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Freedom
Ich wollte zu diesen Thema der Fahnenflucht gen Westen was wissen. Wie hat das überhaupt geklappt das gleich 2 Kameraden in den Westen geflüchtet sind? Beispiele habe ich nicht, habe jedoch davon gehört.


Das beste Beispiel bin ich . Ich bin 1967 mit meinen Vorgesetzten in den Westen geflohen .
Gruß linamax


nach oben springen

#98

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2010 11:34
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von linamax

Zitat von Freedom
Ich wollte zu diesen Thema der Fahnenflucht gen Westen was wissen. Wie hat das überhaupt geklappt das gleich 2 Kameraden in den Westen geflüchtet sind? Beispiele habe ich nicht, habe jedoch davon gehört.


Das beste Beispiel bin ich . Ich bin 1967 mit meinen Vorgesetzten in den Westen geflohen .
Gruß linamax




Hallo Linamax, das ist interessant, kannst du den Ablauf erzählen, vor allem wie du die Hürde genommen hast zusammen mit dem Vorgesetzten ( Mißtrauen bei der Verabredung usw.) Ich selbst bin auch ehem. Grenzsoldat habe aber erst nach meiner Entlassung aus den GT im Frühjahr 1965 den " großen" Sprung in den Westen gemacht.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 18.09.2010 11:35 | nach oben springen

#99

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2010 12:27
von bruno | 598 Beiträge

ende juni 1989, ausbildungskompanie eisenach, feldlager.
ein soldat meiner kompanie bekam post von seiner verlobten,
sie hatten eine gemeinsame wohnung, darin schrieb sie sinngemäß,
das sie es nicht aushalten würde 18 monate auf ihm zu warten und sie
beendete mit diesem brief die beziehung. natürlich war der soldat
total fertig und niedergeschlagen, er teilte sich einem freund mit,
dieser ging sofort zum polit (hauptmann f.) und erzählte ihm alles.
sofort wurde der soldat aus dem "rennen" genommen, hpt f. fuhr mit
den soldaten zu seiner freundin nach k. um mit ihr zu sprechen.
diese lies sich nicht mehr von ihrer getroffenen entscheidung umstimmen,
daraufhin besorgte hpt f. eine neue wohnung und organisierte den umzug
des soldaten. dieser kam nach ende der ausbildung (20.juli1989) auch nicht
mehr an die grenze, sondern auf den böller(schießplatz) nach nordhausen.
was ich damit sagen will, man tat schon von seiten gt alles um eine
mögliche fahnenflucht zu verhindern. ich denke das viele fahnenfluchten
bei gt eine kurzschlußreaktion war.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#100

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2010 12:45
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Wolfgang/ wosch, endlich kam mal der Mensch in dir rüber und nicht Der, der Anderen eine voll mit der Bratpfanne verplätten will, die doch die DDR im anderen Licht wie du gesehen haben. Und es stimmt wie schon geschrieben...was sollte ich mich lustig machen, denn meine kleine Enkelin hat ebenfalls so ein von dir beschriebenen "Sonnenproblem".
Also steht der Opa immer wie ein " Schatten, ein Fels in der Brandung, ein sozialistischer gestählter Proletarier" neben ihr, das die Dosis der Sonne ihn trifft und nicht seinen kleinen Schatz.
Na hoffentlich halte ich es aus, aber mein Vater wurde schon " Bedingt Tropentauglich"bei Adolf gemustert, nur zu Rommel kam er nicht, nur nach Russland, der Glückspilz.
Sollte ich jetzt voll am Thema vorbei sein, egal, ich wollte nur sagen, guter Text, dein Text über deine Familie nach deiner Flucht in den frühen Jahren der DDR, mein älterer Freund.

Rainer-Maria


nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen