#21

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 17:26
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ich denke,das Thema Abhauen hat (fast)jeden beschäftigt,den einen mehr den anderen weniger.Naiv zu denken,das dieser Gedanke keine Rolle gespielt hätte.So nah an der Nahtstelle zwischen Ost und West,im einfachsten Fall mit einem Schritt(Gakl),das liegt ja auf der Hand.Wenn man sich aber mal intensiver damit beschäftigte,gab es doch wohl zuviel Gründe,die dagegen sprachen.



nach oben springen

#22

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 18:21
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Zermatt
Ich denke,das Thema Abhauen hat (fast)jeden beschäftigt,den einen mehr den anderen weniger.Naiv zu denken,das dieser Gedanke keine Rolle gespielt hätte.So nah an der Nahtstelle zwischen Ost und West,im einfachsten Fall mit einem Schritt(Gakl),das liegt ja auf der Hand.Wenn man sich aber mal intensiver damit beschäftigte,gab es doch wohl zuviel Gründe,die dagegen sprachen.



Ich sehe das anders.
seaman


nach oben springen

#23

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 18:31
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zermatt,

auch ich muss DICH enttäuschen, abhauen spielte in meinen Leben nie eine Rolle.


nach oben springen

#24

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 19:07
von bruno | 598 Beiträge

Zitat von Alfred
Zermatt,

auch ich muss DICH enttäuschen, abhauen spielte in meinen Leben nie eine Rolle.



alfred, hättest du die möglichkeit dazu gehabt?


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#25

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 19:21
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Alfred
Zermatt,

auch ich muss DICH enttäuschen, abhauen spielte in meinen Leben nie eine Rolle.


Ich spreche von Grenzern und nur von diesen.Warst du einer ?



nach oben springen

#26

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 19:45
von ek53 | 54 Beiträge

Für mich war abhauen nie ein Thema. Ich stellte mir auch nicht vor,
wie es wäre, suchte auch nie nach der Stelle, wo es am einfachsten
gewesen wäre.

Ich fertigte auch keine Zeichnung des Grenzabschnittes und des Hinter-
landes an, ich weiß von anderen, daß sie das taten.

Ich war auch keinem Gram, daß ich nicht vor den vorderen Zaun durfte.
Wenn ich zum Staubfuß erklärt worden wäre, hätte mich das schon eher
getroffen.

Und? Bin trotzdem im Westen angekommen. Und gehöre als Ingenieur
sicher auch zu den Gewinnern der Wende :)

Zitat: "Warum sind so wenige Grenzer abgehauen?" Was ist denn viel?
Wer legt denn das fest? Wer kommt denn hier mit Erwartungen um die Ecke?

Übrigens, bei Angelo hieß das "nur ein Schritt in die *Freiheit*", Sonne
benutzte *abgehauen*. Interessant.

Gruß
ek53



nach oben springen

#27

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 19:53
von Sonne | 510 Beiträge

Hallo Sonne,



Was mich an Deiner Frage irritiert ist,das gerade Du das fragst,Du warst doch selbst dort,könnte man also fragen "Warum bist Du hiergeblieben"

Meine Frage war doch nicht so gestellt das ich weg wollte-keinesfalls- mich interessierten aber mal auch die Beweggründe bzw.ein für und wieder- aller die an der Grenze dienten.


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen

#28

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 20:12
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich schrieb schon mal so sinngemäß: Mit 24 Jahren war man kein Habenichts mehr in der DDR. Normalerweise nennt der Esel sich zuerst, also bin ich mal der Esel. Ich war verheiratet, wir hatten eine kleine Tochter, unsere 80qm Ausbauwohnung war gerade bezugsfertig geworden...hieß, ich wurde am kommenden Tag eingezogen.
Warum bitteschön sollte ich diesen Schritt...diesen "Einen Schritt in die Freiheit" vollziehen, und wir waren öfters auf vorgelagertem Gebiet durch den 501-Trupp und mehr wie dutzende Male vorn an der Säule, so auf dem Elbdamm bei Horst im Sack.
Ich schmeiß doch nicht meine Familie weg, überlasse sie einer unübersehbaren Reihenfolge von dann folgenden Problemen nur um...ne, ne Wosch oder besser Wolfgang, da tickte wir Zwei wohl aneinander voll vorbei.

Rainer-Maria


nach oben springen

#29

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 22:01
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Ich schrieb schon mal so sinngemäß: Mit 24 Jahren war man kein Habenichts mehr in der DDR. Normalerweise nennt der Esel sich zuerst, also bin ich mal der Esel. Ich war verheiratet, wir hatten eine kleine Tochter, unsere 80qm Ausbauwohnung war gerade bezugsfertig geworden...hieß, ich wurde am kommenden Tag eingezogen.
Warum bitteschön sollte ich diesen Schritt...diesen "Einen Schritt in die Freiheit" vollziehen, und wir waren öfters auf vorgelagertem Gebiet durch den 501-Trupp und mehr wie dutzende Male vorn an der Säule, so auf dem Elbdamm bei Horst im Sack.
Ich schmeiß doch nicht meine Familie weg, überlasse sie einer unübersehbaren Reihenfolge von dann folgenden Problemen nur um...ne, ne Wosch oder besser Wolfgang, da tickte wir Zwei wohl aneinander voll vorbei.

Rainer-Maria



"nur um...WAS??" Wenn Du schon meinst Dich einbringen zu müssen, dann komme hier nicht nur mit abgehackten Wortfetzen. Du bist doch der deutschen Sprache mächtig, dann benutze sie auch und laß den geneigten Leser nicht Rätselraten! Du mußt Dich hier auch nicht dafür rechtfertigen daß Du "Deinem" Schlaraffenland treu geblieben warst und wenn Du meinst, deswegen bist der Bessere von uns Beiden gewesen, so möchte ich nur darauf hinweisen, daß ich bis zum heutigen Zeitpunkt nicht eine einzige "Tretmine" verlegt habe. Was das "Wegschmeissen" der Familie betrifft: Ich behaupte mal daß ich meiner Familie durch meine, Flucht mehr Nutzen als Schaden bereitet habe, bevor Du Dir (unqualifizierte) Urteile darüber erlaubst solltest Du erst einmal Deinen eventuellen Alkoholpegel auf das Normalmaß herunterfahren. Sollte ich mit meinem Verdacht Unrecht haben, entschuldige ich mich schon jetzt in aller Form und hoffe Pitti nimmt das auch zur Kenntnis.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#30

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 22:06
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von ek53

Zitat: "Warum sind so wenige Grenzer abgehauen?" Was ist denn viel?
Wer legt denn das fest? Wer kommt denn hier mit Erwartungen um die Ecke?



1988 im Verhältnis 1/3/10, wovon 2 jedoch nicht im Dienst sondern im Urlaub realisiert wurden. Werten darfst Du das nun selber.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.09.2010 22:08 | nach oben springen

#31

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 22:32
von ek53 | 54 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von ek53

Zitat: "Warum sind so wenige Grenzer abgehauen?" Was ist denn viel?
Wer legt denn das fest? Wer kommt denn hier mit Erwartungen um die Ecke?



1988 im Verhältnis 1/3/10, wovon 2 jedoch nicht im Dienst sondern im Urlaub realisiert wurden. Werten darfst Du das nun selber.




Hi Feliks!
Hilf mir doch bitte mal auf die Sprünge. Ich kann mit "1/3/10, zwei davon" nicht wirklich was anfangen. Und in welchem Bereich gilt das? Hast Du eine bestimmte Gruppe vor Augen? 1/3/10 könnte gut ein Zug in einer Grenzkompanie gewesen sein :) Oder eine Kompanie, Bataillon, Regiment, GK, die ganzen GT?

ek53



nach oben springen

#32

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 22:38
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Vereinfacht gesagt 14 Fahnenfluchten nach der BRD bzw. WB im Gesamtjahr 1988 aus dem Bereich der GT. Davon wurden 12 im Dienst und 2 während eines Urlaubs, unter Ausnutzung der im Dienst erworbenen Kenntnisse des Grenzsicherungssystems, realisiert. 1/3/10 bezog sich lediglich auf die Dienstgrade der betreffenden Täter.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.09.2010 22:49 | nach oben springen

#33

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 22:58
von wosch (gelöscht)
avatar

Mehr zum Thema:
http://home.snafu.de/veith/deserteu.htm

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#34

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 23:31
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge
nach oben springen

#35

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.09.2010 23:33
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von Sigurd
Erweiterung der Frage:

Ist jemals einer von den Grenzern abgehauen die im Vorfeld der Grenze tätig waren?
Also nur ein Schritt und man ist im Westen

Sigurd




Ja, dies kam vor.
Hatten wir doch kürzlich erst in einem anderen Threat!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#36

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2010 07:05
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Guten Morgen Wolfgang oder wosch oder" Habenichts" zu der Zeit, als du die Kurve in...und jetzt folgt die Auflösung des meines Rätsel aus dem Vortext von gestern Abend..."den schönen Westen "sollte es heißen, bekammst.
"Du junger Spund", das schrieb ich ebenfalls schon mal so sinngemäß hattest doch nichts zu verlieren außer deiner Mama und dem Papa und deinem Taschenmesser in der Hose, deinem einzigen Besitz?"
Wer sollte sich denn um dich Sorgen machen, du junge damalige Pfeife und für wenn warst du verantwortlich, so wie es ein junger Familienvater, und davon gab es tausende in der damaligen DDR verantwortlich war, der dann an die Grenze gezogen wurde, hingestellt, so das er noch nicht mal sagen konnte" Ich will das hier Alles nicht, es geht mir zu schnell und nein Bitte, ich möchte doch zu den Panzern wie wosch?
Komm mir bloß nicht so schräg, mein älterer Freund und eh mich Pitti gleich sperrt...es war früher Morgenhumor mein Wolfgang, zwar ein bißchen derb aber so denke ich zutreffend.
Einen guten Tag ins Forum.

Rainer-Maria


nach oben springen

#37

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2010 07:59
von seaman | 3.487 Beiträge

Vielleicht sollte man ganz einfach zur Kenntnis nehmen,dass es viele junge DDR-Bürger gab,die trotz der Möglichkeit eines Schrittes in den "goldenen Westen" davon aus verschiedensten Gründen einfach keinen Gebrauch machten...
Lehrlinge z.b. waren mit ca. 16 Jahren keine Familienväter.

seaman


zuletzt bearbeitet 15.09.2010 08:13 | nach oben springen

#38

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2010 10:05
von küche69 | 428 Beiträge

Hallo!

Ich habe von 04.88 bis 10.89 gedient und bei uns waren auch viele verheiratet oder hatten eine feste Freundin und auch schon 1 oder 2 Kinder und wollten nach der Dienstzeit heiraten. Andere wieder hatten einen tollen Beruf oder zumindestens Spaß an der Tätigkeit, was ich sagen möchte, ist, hier wusste man was man sich geschaffen hatte (Auto, Gartengrundstück Haus ect.), aber was auf jeden zukam wusste man halt nicht. Und wenn man es nicht rüber schaffte wusste jeder was einem blühte.

Ganz abgesehen davon, hatte die die zurück bleibenden Angehörigen bestimmt immer mit Komplikationen und Einschränkungen zu kämpfen!

Ende 88 war von einem Kameraden die Schwester über Ungarn in den Westen gegangen, dass wurde dann schnell bekannt (er hat es im Ausgang selber erzählt), jedenfalls wurde er dann fix in Hinterland versetzt, also weit weg von der Grenze.

Grüße von Küche69

_________________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die Ganze Wahrheit sehn!"



nach oben springen

#39

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2010 11:24
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Guten Morgen Wolfgang oder wosch oder" Habenichts" zu der Zeit, als du die Kurve in...und jetzt folgt die Auflösung des meines Rätsel aus dem Vortext von gestern Abend..."den schönen Westen "sollte es heißen, bekammst.
"Du junger Spund", das schrieb ich ebenfalls schon mal so sinngemäß hattest doch nichts zu verlieren außer deiner Mama und dem Papa und deinem Taschenmesser in der Hose, deinem einzigen Besitz?"
Wer sollte sich denn um dich Sorgen machen, du junge damalige Pfeife und für wenn warst du verantwortlich, so wie es ein junger Familienvater, und davon gab es tausende in der damaligen DDR verantwortlich war, der dann an die Grenze gezogen wurde, hingestellt, so das er noch nicht mal sagen konnte" Ich will das hier Alles nicht, es geht mir zu schnell und nein Bitte, ich möchte doch zu den Panzern wie wosch?
Komm mir bloß nicht so schräg, mein älterer Freund und eh mich Pitti gleich sperrt...es war früher Morgenhumor mein Wolfgang, zwar ein bißchen derb aber so denke ich zutreffend.
Einen guten Tag ins Forum.

Rainer-Maria




Der Abendschiß der kommt gewiß
und wenn es erst am Morgen ist!!

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#40

RE: Warum sind so wenig Grenzer abgehauen ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2010 12:18
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von SFGA
Es ist auch zu erwähnen das Soldaten ihre Kameraden erschossen/entwaffneten um abzuhauen.
Teilweise war das auch Kurzschlussreaktion aufgrund der Lage abzuhauen.




Leben geht über Freiheit. Daher ist die Tötung der eigenen Kameraden unakzeptabel.


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558745 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen