#21

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 19:48
von Sachse (gelöscht)
avatar

Na nun machs mal halblang. Das war mal ein Satz, den ich hier eingeworfen habe, weils grad gut passte.

Da gehts an anderen Stellen aber deutlich mülliger zu. Und letztlich hast du doch auch einen klitzekleinen Sinn für Humor.


nach oben springen

#22

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 19:48
von Sachse (gelöscht)
avatar

@Oberwachtmeister Pitti

Lies einfach mal, was ich hier schon Sachliches eingebracht habe.


nach oben springen

#23

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 19:53
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von Sachse
@Oberwachtmeister Pitti

Lies einfach mal, was ich hier schon Sachliches eingebracht habe.



und auch unsachliches..

nur mal zur erinnerung:du hast schon 2 gelbe karten,und "durftest "dich schon das 2.mal anmelden...ein 3.mal wird es nicht geben


nach oben springen

#24

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:11
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
@ wosch und sachse...könnt ihr mal sachlich was zum thema beitragen? oder einfach nur raushalten?




Pitti, kannst Du mir bitte mal erklären was an meinem Zweizeiler an Feliks so "würdig" war, daß Du mir mit dem Blaulicht kommen mußtest?
Wegen mir auch mittels PM, denn ich möchte nicht, daß man mir hinterher vorwirft daß Du wegen mir den Thread schließen mußtest!

Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 08.09.2010 20:12 | nach oben springen

#25

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:24
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

genau das wosch hätteste mich auch per pm fragen können!!!


nach oben springen

#26

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:25
von ek53 | 54 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Der größte Teil war schon sozialistisches Eigentum.



Oh, damit wäre ich aber vorsichtig!

Sehr viel Wald und Acker stand im Eigentum
von Bauern, manche mit Bodenreform-Sperrvermerk, manche ohne.
Ich glaube nicht, daß dieses unter sozialistisches Eigentum fiel, leider kann ich
meinen Opa dazu auch nicht mehr befragen. Vielleicht haben's manche staatlichen
Stellen versucht, es im Zuge der LPG-Bildung so zu behandeln, aber bestimmt nicht alle.

Ich habe mal von jemandem gehört, daß die Kirche der größte Grundbesitzer
gewesen sei, was allerdings schon insofern ungenau sein könnte, als daß es deren
mindestens zweier gab.

Aber die ursprüngliche Frage war doch vermutlich auf die Grundstücke entlang
der Grenzlinie gemünzt, Berliner und grüne Grenze.
Und sind die wirklich vollständig enteignet und auch im Grundbuch umgeschrieben
worden?

Diese Frage nach der Vollständigkeit kann doch sicherlich jemand aus Grund-
buch- oder Katasterämtern beantworten, habe ich ja schon mal gefragt, ob es
hier im Forum jemanden gibt.

Gruß
ek53



nach oben springen

#27

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens , die es auch bewirtschaftet haben.

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:28
von Sachse (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
genau das wosch hätteste mich auch per pm fragen können!!!



Pitti, wenn man dich was als PM fragt, kriegt man noch nicht mal lustige Einzeiler, da kriegt man 2 Wörter und 1 Smilie! Deswegen macht das gar keinen Sinn, wie ich vor 30 sec selbst erfahren bzw. erlesen habe.

Sorry, das passt zwar grad nicht her, aber du hast ja wosch auch öfftl. geantwortet.




Das vorgelagerte Gebiet gehörte tatsächlich gar nicht so selten Privatleuten, die es auch bewirtschaftet haben. Man hatte bei denen nur bedingt Angst, dass sie "stiften" gehen würden.


zuletzt bearbeitet 08.09.2010 20:32 | nach oben springen

#28

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:31
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
genau das wosch hätteste mich auch per pm fragen können!!!




Pitti, Du hast mich hier öffentlich angesprochen, deswegen hatte ich dir auch öffentlich geantwortet. wieso rügst du mich also? Wegen mir also "PM", dann kommt eine eventuelle Antwort auch auf dem selben Weg!!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 08.09.2010 20:34 | nach oben springen

#29

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:32
von PF75 | 3.291 Beiträge

Geht das schon wieder los


nach oben springen

#30

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:40
von Mike59 | 7.944 Beiträge

@ ek53

wie war mir denn? Galt genossenschaftliches Eigentum nicht auch als soz. Eigentum bzw. ein Art dessen?

Zu dem kirchlichen Eigentum habe ich folgendes gefunden

http://www.fowid.de/fileadmin/datenarchi...7,1986,2001.pdf

interessant fand ich das es in der Nachkriegszeit keine statistische Erhebung über das Eigentum der Kirchen gibt!?! sowie die Aussage das Kirchenbesitz in der DDR nicht angetastet wurde!

Mike59


nach oben springen

#31

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:41
von Gert | 12.354 Beiträge

@PF 75 das ist ein Wanderzirkus. Immer wenn Pitti einen Thread schließt, wandern sie zum nächsten. So geht das reihum.


Viele Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#32

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:45
von PF75 | 3.291 Beiträge

@ Gert

so kommt mir das auch manchmal vor,aber auf die Dauer wirds belastend.


nach oben springen

#33

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Mike59
@ ek53

wie war mir denn? Galt genossenschaftliches Eigentum nicht auch als soz. Eigentum bzw. ein Art dessen?

Zu dem kirchlichen Eigentum habe ich folgendes gefunden

http://www.fowid.de/fileadmin/datenarchi...7,1986,2001.pdf

interessant fand ich das es in der Nachkriegszeit keine statistische Erhebung über das Eigentum der Kirchen gibt!?! sowie die Aussage das Kirchenbesitz in der DDR nicht angetastet wurde!

Mike59




Habe gerade mal die angefügte Statistik über den Kirchenbesitz an Land studiert. Ich bin geschockt. So etwas kann doch nicht mit rechten Dingen erworben worden sein ?
Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#34

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 20:51
von Mike59 | 7.944 Beiträge

@ Gert

na wenn du 1000 Jahre und + dazu die Zeit hast. Da kommt schon was zusammen. Das andere ist ja aus der Geschichte mehr oder weniger bekannt.

Mike59


nach oben springen

#35

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 21:00
von PF75 | 3.291 Beiträge

Dabei beruft sich die Kirche auch bei abgaben teilweise noch auf gesetze und abmachungen aus dem mittelalter,gab vor jahren mal ein interessante Reportage darüber.
hatte ja gedacht für der 500-ersten beitrag ein besseres Thema zu haben,na egal


nach oben springen

#36

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 21:06
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von PF75
@ Gert

so kommt mir das auch manchmal vor,aber auf die Dauer wirds belastend.



Was kann ich doch froh sein, daß ich mit 68 Jahren noch belastbarer als Du mit Deinen 55 bist.
PF75, es zwingt Dich doch Keiner, Dir Dieses anzutun, wenn es belastend wird nimm einfach ´nen anderen Thread, es gibt auch welche, in denen Eitel Sonnenschein herrscht! Dies sollte keine Ironie sein, nicht Alle sind so zart besaitet, wie scheinbar Du.
Ich will Dich nicht ärgern, aber ich möchte mich hier auch streiten dürfen und es gibt genug was man nicht einfach nur "abnicken" kann!Hier soll es doch nicht zugehen wie in der "alten" DDR-Volkskammer, in der es seid ihres Bestehens nur Eine Nein-Stimme gab, oder?
Schönen Gruß aus Kassel.





Belastbar bin ich noch genug,nur es nervt wenn immer der selben Parolen verbreitet werden das wird langweilig und hat nichts mehr mit "Streiten dürfen" zu tuen und damit ist das thema für mich gestorben und es gibt auch keine weiteren antworten.


nach oben springen

#37

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 08.09.2010 21:25
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

wosch und sachse nehm ich dann mal vorläufig aus dem verkehr,wir werden im team beraten wie es mit ihnen weiter geht


zuletzt bearbeitet 08.09.2010 21:45 | nach oben springen

#38

RE: Wem gehörte das Land des Grenzstreifens

in DDR Staat und Regime 09.09.2010 07:14
von S51 | 3.733 Beiträge

Soweit mir bekannt, ist privates Eigentum im Bereich des grünen Bandes eher selten. Das hat damit zu tun, dass es auch im DDR-Recht die Möglichkeit gab, Eigentum zu enteignen, wenn dies u.a. für die Landesverteidigung erforderlich schien. Allerdings nicht entschädigungslos, wobei sicher viele Eigentümer über die Summen heutzutage nicht mal müde lächeln können - Herzkasper wäre wahrscheinlicher. Auf diesen Enteignungen besteht der Bund nach wie vor.
Ausnahmen gab es immer dann, wenn noch bewohnte Grundstücke direkt angrenzten. Das war gar nicht so selten. In Stapelburg sind mir Beispiele bekannt.
Bewirtschaftet wurde das Land trotzdem, da es ja in die LPG bzw. in die staatlichen Forstwirtschaftsbetriebe zur Nutzung überging. Besitzer und Nutzer waren in der DDR nicht zwangsläufig derselbe. Dort, wo privates Land an die LPG zur Nutzung überging, wurde keine Pacht gezahlt, da der Besitzer ja Mitglied der Genossenschaft wurde und somit über Lohn oder Deputat auch weiter Nutznießer war - wenigstens theoretisch.
Nach der Wende ging das Eigentum an diesen Gebieten an den Bund über, der inzwischen viele Abschnitte an die Länder, an Organisationen wie den BUND übereignet aber auch an frühere Besitzer rückübertragen oder gegen ganz "wenig" Geld verkauft hat.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 95 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2352 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557245 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen