#101

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 17:20
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Über Rechtstaatlichkeit das ich nicht lache.
Ihr habt Menschen zu Verbrechern gemacht,nur weil sie eine andere Meinung hatten als ihr.
Und erwartet jetzt das andere Nachsicht mit euch haben.
Ohne jegliches Unrechtsbewusstsein und ohne nachzudenken ,wegen nichtigkeiten ,man kann sagen Piss,
habt ihr Leute zu Assozialen Elementen abgestempelt und seit immer noch der Meinung das dies richtig war und ist.

Zitat von Feliks D. im Beitrag #49

Zitat von Zermatt

Zitat von Altermaulwurf
Das zeigt eigentlich wie bösartig und undifferenziert der Umgang mit ehmaligen inoffiziellen Kräften des MfS ist.

Wie sieht denn ein vernüftiger Umgang aus ?



Das Wirken und die Beweggründe jedes einzelnen IM differenziert zu betrachten und dann durch eine neutrale Gutachterkommission eventuelle arbeitsrechtliche Folgen festzulegen. Wie bei S51 verfahren wurde spottet jeder Rechtsstaatlichkeit und ist nichts anderes als eine Abrechnung des Siegers mit dem ehemaligen Gegner.

Pfui [wut]



nach oben springen

#102

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 17:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Heute das Wort zum Sonntag?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#103

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:07
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #101
Über Rechtstaatlichkeit das ich nicht lache.
Ihr habt Menschen zu Verbrechern gemacht,nur weil sie eine andere Meinung hatten als ihr.
Und erwartet jetzt das andere Nachsicht mit euch haben.
Ohne jegliches Unrechtsbewusstsein und ohne nachzudenken ,wegen nichtigkeiten ,man kann sagen Piss,
habt ihr Leute zu Assozialen Elementen abgestempelt und seit immer noch der Meinung das dies richtig war und ist.


"Die Errichtung eines neuen Regierungssystems darf [...] in keinem Teil Deutschlands zu einer politischen Verfolgung der Anhänger des alten Systems führen. Auch aus diesem Grund sollte nach Auffassung der Bundesregierung dafür Sorge getragen werden, dass nach der Wiedervereinigung Deutschlands niemands wegen seiner politischen Gesinnung oder nur, weil er in Behörden oder politischen Organisationen tätig gewesen ist verfolgt wird"
Memorandum der Bundesregierung vom 2. September 1956


nach oben springen

#104

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:15
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #103
Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #101
Über Rechtstaatlichkeit das ich nicht lache.
Ihr habt Menschen zu Verbrechern gemacht,nur weil sie eine andere Meinung hatten als ihr.
Und erwartet jetzt das andere Nachsicht mit euch haben.
Ohne jegliches Unrechtsbewusstsein und ohne nachzudenken ,wegen nichtigkeiten ,man kann sagen Piss,
habt ihr Leute zu Assozialen Elementen abgestempelt und seit immer noch der Meinung das dies richtig war und ist.


"Die Errichtung eines neuen Regierungssystems darf [...] in keinem Teil Deutschlands zu einer politischen Verfolgung der Anhänger des alten Systems führen. Auch aus diesem Grund sollte nach Auffassung der Bundesregierung dafür Sorge getragen werden, dass nach der Wiedervereinigung Deutschlands niemands wegen seiner politischen Gesinnung oder nur, weil er in Behörden oder politischen Organisationen tätig gewesen ist verfolgt wird"
Memorandum der Bundesregierung vom 2. September 1956


Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich hier immer nur die Rosinen rausgepickt werden, ansonsten aber der real- überlebende deutsche Staat hier mit Spott und Hohn überzogen wird. Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt..........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#105

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:22
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #104
Zitat von Mike59 im Beitrag #103
Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #101
Über Rechtstaatlichkeit das ich nicht lache.
Ihr habt Menschen zu Verbrechern gemacht,nur weil sie eine andere Meinung hatten als ihr.
Und erwartet jetzt das andere Nachsicht mit euch haben.
Ohne jegliches Unrechtsbewusstsein und ohne nachzudenken ,wegen nichtigkeiten ,man kann sagen Piss,
habt ihr Leute zu Assozialen Elementen abgestempelt und seit immer noch der Meinung das dies richtig war und ist.


"Die Errichtung eines neuen Regierungssystems darf [...] in keinem Teil Deutschlands zu einer politischen Verfolgung der Anhänger des alten Systems führen. Auch aus diesem Grund sollte nach Auffassung der Bundesregierung dafür Sorge getragen werden, dass nach der Wiedervereinigung Deutschlands niemands wegen seiner politischen Gesinnung oder nur, weil er in Behörden oder politischen Organisationen tätig gewesen ist verfolgt wird"
Memorandum der Bundesregierung vom 2. September 1956


Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich hier immer nur die Rosinen rausgepickt werden, ansonsten aber der real- überlebende deutsche Staat hier mit Spott und Hohn überzogen wird. Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt..........

Da hast du vollkommen recht - das ist kein Gefühl das ist Realität. Oder anders gesagt, das Hemd ist immer näher wie der Rock.


nach oben springen

#106

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:26
von Bugsy | 454 Beiträge

In all dem Gerede um IMs und Stasi scheint die einfache Tatsache unterzugehen, dass die Geheimdienste der Welt eigentlich einpacken könnten, hätten die keine Informanten, die ihnen diese oder jene Erkenntnisse liefern. Es ist in der Tat so, dass die Nachfolgeorganisation der Adolf-Nazis, NPD, nur deshalb bis anhin nicht schlicht verboten worden ist, weil die überwiegende Mehrzahl der Führungsköpfe "V-Leute" des BND bzw. Verfassungsschutzes sind. Das soll uns zu denken geben.

Ich war ab Mitte Februar 1990 bist fast Ende 1996 wieder in der DDR und habe den ganzen Kram mit IMs miterlebt. Vergebt mir bitte meine etwas "ausländische" Sicht der Dinge damals, aber für mich war eindeutig klar, dass die Ostdeutschen im allgemeinen, und in ihrem gefühlten Alltag, die Sache als weitestgehend nebensächlich betrachteten haben (quasi als zum Leben zugehörig), während die Wessis einen Riesentheater darob gemacht haben. Nach dem Motto: "Nun seht ihr, wie "unmenschlich“ diese Diktatur war!“ Dass in GB (und auch in den US) Polizisten in demokratische Bewegungen eingeschleust worden sind und einige davon sogar Kinder mit deren Migliederinnen gezeugt haben, um ihre "Legende“ aufrechtzuerhalten, scheint im Interesse des vermeintlichen "Gesamtziels des Kapitalismus“ in Vergessenheit geraten zu haben. Aber ist ein solches Verhalten nicht ebenso verwerflich?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
Kurt und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:35
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Und das war das Wort zum Montag.

LG von der grenzgaengerin

OT Könnt ihr euch noch an den "blauen Montag" in der DDR erinnern?


zuletzt bearbeitet 30.06.2013 18:37 | nach oben springen

#108

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:39
von Fritze (gelöscht)
avatar

Kleine Wochenendverlängerung ! Auf SV- Schein .


nach oben springen

#109

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:41
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #108
Kleine Wochenendverlängerung ! Auf SV- Schein .


Passt zwar, ist aber nicht damit gemeint.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#110

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 18:56
von utkieker | 2.925 Beiträge

Ich glaube die "Werber" der Stasi hätten leichtes Spiel mit mir gehabt, meine jugendliche Leichtgläubigkeit auszunutzen um mich erfolgreich als IM zu gewinnen. Zumindestens wäre ich zu einer partiellen Zusammenarbeit mit dem MfS nicht abgeneigt, um etwa Nazi- und Kriegsverbrecher aufzuspüren.Vieleicht wären unter diesen Lumpen auch die Nazi- Schläger, welche meinen Großvater auf den Gewissen haben. Unter Umständen kann man sich erhobenen Hauptes als IM präsentieren.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
seaman und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 19:00
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Eigentlich wollte ich zu diesem Thema keinen Kommentar mehr abgeben,da eigentlich vieles darüber geschrieben und geredet wurde.
Dennoch,um es gleich vorweg zu nehmen,Geheimdienste gab und giebt es immer ob die einen nun Kundschafter oder Spione heißen,ist eigentlich scheiss egal.
Die derzeitige Situation zeigt es.......nun gut Geheimdienst hin oder her.
Fakt ist aber eins ,so bald eine ganze armada von Im,s nur dazu dienten andersdenkende zu ueberwachen und wenn es geht über die Familie an Informationen heranzukommen.Dann muss ich doch selbst als 100%er bemerken ,das da etwas faul ist.
Wenn ganze Voelkerstaemme nur dazu dienten um einer kleinen machtbesessenen Clique,deren Erhalt zu sichern.
Und nicht ein Funke der Einsicht besteht,kann ich dafür auch kein Verständnis aufbringen.


zuletzt bearbeitet 30.06.2013 19:03 | nach oben springen

#112

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 19:36
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Es mag viele Gründe gegeben haben, warum sich Menschen bereit erklärt haben, als IM tätig zu werden. Und es mag auch die unterschiedlichsten Bereiche gegeben haben, wo IM's tätig waren.

Nur sollte man bei der Diskussion nicht die vergessen, die unmittelbar von deren Tätigkeit betroffen waren. Und das waren nicht nur Agenten, Spione, Alt und Jung Nazis. Es waren auch ganz normale Bürger der DDR, denen man mißtraute und sie so ins Fadenkreuz gerieten. Beispiele muss ja jetzt hier nicht bringen.

Viele von ihnen haben nach der Wende das für sich persönlich geklärt. Einige sind daran auch zerbrochen, als sie erfahren haben, daß Menschen aus dem persönlichen Umfeld ganz persönliche und zum Teil intime Informationen weitergetragen haben.

Für all die ist es nachträglich eine Ohrfeige, wenn sie der Diskussion hier folgen. So wie die Grenzer hier ihre Erinnerungen an die DDR - Zeit haben, so präsent sind diese auch bei den Betroffenen. Das sollte man vielleicht bedenken.

Und bevor ich mich in Rage schreibe, höre ich lieber auf.

LG von der grenzgaengerin


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#113

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 20:10
von damals wars | 12.189 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #111
Eigentlich wollte ich zu diesem Thema keinen Kommentar mehr abgeben,da eigentlich vieles darüber geschrieben und geredet wurde.
Dennoch,um es gleich vorweg zu nehmen,Geheimdienste gab und giebt es immer ob die einen nun Kundschafter oder Spione heißen,ist eigentlich scheiss egal.
Die derzeitige Situation zeigt es.......nun gut Geheimdienst hin oder her.
Fakt ist aber eins ,so bald eine ganze armada von Im,s nur dazu dienten andersdenkende zu ueberwachen und wenn es geht über die Familie an Informationen heranzukommen.Dann muss ich doch selbst als 100%er bemerken ,das da etwas faul ist.
Wenn ganze Voelkerstaemme nur dazu dienten um einer kleinen machtbesessenen Clique,deren Erhalt zu sichern.
Und nicht ein Funke der Einsicht besteht,kann ich dafür auch kein Verständnis aufbringen.



Kann mir nicht vorstellen, das die ehem. IM großen Wert auf Verständnis legen.
Und nach 20 Jahren sind die sicher mit sich im Reinen.
Nur ein paar Hubertusknaben sehen sich als die letzte Instanz an.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 20:51
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Hallo Hartmut
Es geht mir nicht darum das jemand IM war,das wurde doch schon 1000 mal durchgekaut,sondern um die uneinsichtigkeit ,sich immer noch im recht zu fühlen und Apfel mit Birnen vergleicht.


Zitat von utkieker im Beitrag #110
Ich glaube die "Werber" der Stasi hätten leichtes Spiel mit mir gehabt, meine jugendliche Leichtgläubigkeit auszunutzen um mich erfolgreich als IM zu gewinnen. Zumindestens wäre ich zu einer partiellen Zusammenarbeit mit dem MfS nicht abgeneigt, um etwa Nazi- und Kriegsverbrecher aufzuspüren.Vieleicht wären unter diesen Lumpen auch die Nazi- Schläger, welche meinen Großvater auf den Gewissen haben. Unter Umständen kann man sich erhobenen Hauptes als IM präsentieren.

Gruß Hartmut!


nach oben springen

#115

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 21:18
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Wer vergleicht den Äpfel mit Birnen?

Gerade hier geht es darum, "Keine Unterschiede". Wie unterwandern den heute die "Jungs" ihre Ziele, als Gleichgesinnte und Verbündete, wo ist da der Unterschied zu IM?
Genau um diese Ungleichbehandlung geht es hier, die einen werden verteufelt und die anderen dienen der demokratischen Grundordnung. Was ist mit "totalen Überwachnung" heute, gäbe es die nicht würden heute IM Tätigkeiten als Eurojob vom Amt angewiesen


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#116

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 21:37
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

@ddr-buerger
Wie möchtest du denn behandelt werden nach dem du jemanden weil er sich gegen Partei und Staatfuehrung negativ geeussert hat ,sein ganzes Leben verbaut hast,wenn möglich nach einer unbedachten aeusserung das er lieber in den Westen gehen wurde,oder aehnliches,gleich in den Knast,
Gesteckt wurde und und und......
Egal wie jetzt werde ich nicht dafür bestraft,wenn ich sage das ich mit der jetzigen Politik nicht einverstanden bin.
Lies einfach 3 Beiträge vorher da habe ich aehnliches schon geschrieben.


nach oben springen

#117

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.06.2013 23:10
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #116
@ddr-buerger
Wie möchtest du denn behandelt werden nach dem du jemanden weil er sich gegen Partei und Staatfuehrung negativ geeussert hat ,sein ganzes Leben verbaut hast,wenn möglich nach einer unbedachten aeusserung das er lieber in den Westen gehen wurde,oder aehnliches,gleich in den Knast,
Gesteckt wurde und und und......
Egal wie jetzt werde ich nicht dafür bestraft,wenn ich sage das ich mit der jetzigen Politik nicht einverstanden bin.
Lies einfach 3 Beiträge vorher da habe ich aehnliches schon geschrieben.

Es ist wohl das Verhältnis von Stress zu Resistance. Theoretisch hätte man 1000 politische Witze von sich geben können und es wäre dir nie etwas passiert aber einer hätte genügt um dich vor dem Kadi zu bringen. Für mich ist das aber nicht das Problem des Informanden, sondern des Informationsnutzers, der die Informationen "frei" interpretiert entweder für oder gegen den Observierten. Es sei denn, der Informand wollte den Observierten vorsätzlich schädigen. In so fern landete erheblich viel Müll in der Mielke- Behörde, welcher noch heute bei Jahn vorliegt. Die Anzahl der IM sagt ja noch nichts über die "Gefährlichkeit" des Observierten aus, sondern bestenfalls etwas über die Besessenheit des MfS. Ansonsten hätte man ja gleich ein Killerkommando auf die Beine stellen können um einen "Nörgler" und/ oder "Querulanten" zu eleminieren.
Aber ich möchte jetzt nicht schlafende Hunde einen Floh ins Ohr setzen.
Was Nazi- und Kriegsverbrecher anbelangt, habe ich mit denen nun weiß Gott kein Mitleid.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Küchenbulle 79 und EK 82/2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 23:15 | nach oben springen

#118

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.07.2013 01:13
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@ Bugsy:
Bist Du Dir sicher mit Deiner letzten Zeitangabe von 1990 bis 1996?


nach oben springen

#119

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.07.2013 09:13
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #111
Eigentlich wollte ich zu diesem Thema keinen Kommentar mehr abgeben,da eigentlich vieles darüber geschrieben und geredet wurde.
Dennoch,um es gleich vorweg zu nehmen,Geheimdienste gab und giebt es immer ob die einen nun Kundschafter oder Spione heißen,ist eigentlich scheiss egal.
Die derzeitige Situation zeigt es.......nun gut Geheimdienst hin oder her.
Fakt ist aber eins ,so bald eine ganze armada von Im,s nur dazu dienten andersdenkende zu ueberwachen und wenn es geht über die Familie an Informationen heranzukommen.Dann muss ich doch selbst als 100%er bemerken ,das da etwas faul ist.
Wenn ganze Voelkerstaemme nur dazu dienten um einer kleinen machtbesessenen Clique,deren Erhalt zu sichern.
Und nicht ein Funke der Einsicht besteht,kann ich dafür auch kein Verständnis aufbringen.


hallo gränzgänger, woher nimmst du deine weisheiten um über ca.100 tausend im`s das schwert zu ziehen und ihnen uneinsichtigkeit vorzuwerfen?meinst du nicht das es auch vele gibt die ihren (im jugendlichen leichtsinn,aus angst,aus glaube an das gute oder aus anderen gründen) entschluß der zusammenarbeit mit dem mfs schon lange bereut haben und abgebüßt sowieso? du meinst ein IM war nur darauf aus zu lauschen ob jemand SCHEISS DDR sagt und dann protokoll und ab in den knast.das war wirklich die wenigste aufgabe.aber nach über 20 jahren verschweigt man natürlich das es hauptsächlich um aufdeckung von kriminalitätsdelikte ging,denn nur die dreckige wäsche lohnt sich zum meckern.nur weil jemad etwas gegen die ddr sagte bekam er keine strafe,aber wenn er etwas plante wie republikflucht,anschläge oder andere straftaten dann schon.allerdings erkenne ich in deinen aussagen eine ungerechtigkeit welche du als gerecht empfindest indem du alle in einen topf wirfst,gibt es in der brd nicht soetwas wie die einzelfallprüfung? bei dir jedenfalls nicht.
ich gebe dir mal ein bsp.wenn du es verstehst.auch heute wie damals und in jedem staat werden alle erdenklichen informationen gesammelt um an die täter zu gelangen,diese informationen füllen aktenberge und am ende gibt es nur einen verhafteten aber über 100 leute stehen in den akten weil alles eine verbindung hat die zur ergreifung führte.denk mal nur an die telefon und internetüberwachung,wir werden hier auch überwacht aber keiner nimmt uns fest,so ähnlich war es damals auch. es gab und gibt ( wie utkieker richtig erwähnte ) immer einige die ihr machtpotential ausreizen wodurch eine ungerechtigkeit entsteht und die macht des mfs war schon sehr groß.
aber zum thema und dir zum nachdenken (auf den ersten 2 seiten wurde eigentlich schon alles gesagt ) , stelle heute einem jugentlichen mit 16 oder 18 jahren die frage ob er ein verdeckter ermittler werden möchte. ich denke die meisten werden ja sagen ohne die schwere der entscheidung zu kennen aus unreife und einmal gefangen ist wie mit gehangen.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 01.07.2013 09:46 | nach oben springen

#120

RE: ´Wie wurden IM geworben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.07.2013 09:39
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2 im Beitrag #119


aber nach über 20 jahren verschweigt man natürlich das es hauptsächlich um aufdeckung von kriminalitätsdelikte ging,




Danke EK 82/2 Danke, danke, danke! Nach 36 Jahren !!! weiß ich endlich in welche Schublade ich in der DDR gehört habe.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Berlinverbot,wie ging das ?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von PF75
10 05.03.2014 01:06goto
von S51 • Zugriffe: 1187
Wie haben Patrouillen gearbeitet - Wer reagiert auf Alarm ?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von H-K
6 17.01.2014 21:12goto
von GZB1 • Zugriffe: 483
DDR-Bürger im Westen geerbt, wie war das damals?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
11 26.11.2013 04:22goto
von schulzi • Zugriffe: 1449
Wie wurden sie nach der Flucht behandelt
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von home63
57 10.07.2012 14:40goto
von amigaguru • Zugriffe: 4812
Wie war das mit dem Empfang eines Kraftfahrzeuges ?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Trabi-xy
49 01.09.2015 22:53goto
von Lutze • Zugriffe: 3067
Wer hat in diesen Haeusern gewohnt und wie wurde das finanziert?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
25 27.12.2009 21:51goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 1377
Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von karl143
37 17.02.2014 01:50goto
von rei • Zugriffe: 2799
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18558
Grenzdurchbruch Wie wurden die eigentlich in der BRD aufgenommen
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von skylight
22 17.04.2009 13:32goto
von sentry • Zugriffe: 2325

Besucher
14 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 554 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558389 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen