#21

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 20.07.2009 19:11
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Eben!
Und deshalb - sozusagen als Einstieg - hab ich den Link hier rein gesetzt.

Ja, ich bin wirklich froh, hier in so einer tollen Landschaft zu wohnen. Und da nimmt man doch gern jeden Tag zwei Stunden Fahrt zur Arbeit auf sich, wenn man abends und am WE durch so schöne Touren entschädigt wird.


nach oben springen

#22

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 20.07.2009 19:46
von nimmnix | 196 Beiträge

Zitat von Bürger
Hallo Heldrasteiner,

Super Beitrag mit vielen Erinnerungen. Werde morgen auch in den Harz fahren und in Sorge das Grenzmuseum sowie meine Ehemalige Grenzkompanie besichtigen. Fahre dann weiter nach Elend und Schierke und möchte noch mal auf dem Brocken stehen.
Nochmals danke für diesen Beitrag.

Gruß Bürger



viel spass im harz !
Und wenn du auf dem brocken stehst (wie auch immer du ihn erklommen hast ,ob mit hsb oder zu fuss )
dann gib mal blinkzeichen richtung salzgitter !
ich wünsche dir eine schöne rundumsicht und wenn du auf dem brocken kameras erblickst so lächle ,
weil du bist dann live im internet .
ob sich der aufstieg lohnt findest du unter http://www.harztourist.de/brockencam.asp


nach oben springen

#23

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.07.2009 11:57
von Bürger (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

Danke für die Anteilnahme zur Brockenbesteigung. Als erstes waren wir natürlich in Sorge und habe das Gebäude der GK besichtigt. Danach direkt auf verbotenen Wegen mit dem Auto durch den ehemals Abschnitt 7 nach Hohe Geis. Von da wieder zurück nach Sorge und nun kommt der größte anschiss aller Zeiten sind wir zum (Grenzmuseum) gelaufen. 2 km berg auf bei 27 Crad und dann endlich da. Wo ist das Museum????????????????????
Da steht ein BT 9 und ein stück Grenzzaun das war das Grenzmuseum. Hallo ??
Ich sagte zu meiner Frau, nur für die Aktion haben wir jetzt 3 Stunden verblämbert. Zum glück hat uns ein Ehepaar aus Sorge mit dem Auto zurück genommen.
Ja, Leute merkt es Euch gut. Nicht nach Sorge fahren ins (Grenzmuseum)
Sie erzählten uns daß schon sehr viele Leute darüber sehr verärgert waren. Na ja wir wollten dann zum Brocken. Sprachen darüber mit unseren Erlösern mit dem Auto und sie sagten uns das die Parkplätze sehr teuer in Schierk sind und der Roland pro Nase hin und zurück 26 €uro kostet. Da das uns für eine fahrt auf den Brocken zu teuer war sind wir kurz entschlossen nach Braunlage gefahren um mit der Seilbahn auf dem Wurmberg zu fahren.
Da ich damals immer den Wunsch hegte als ich auf der 42 saß ( BT 9 genau gegen über vom Wurmberg Schanzenauslauf )auch einmal da oben zu stehen habe ich mir den Wunsch nach 30 Jahren erfüllt.
Werde auch ein paar Fotos der Allgemeinheit zur Ansicht präsentieren.

Gruß Bürger

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#24

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.07.2009 12:12
von karl143 (gelöscht)
avatar

Hallo Bürger,
in Schierke gibt es aber auch günstige Parkplätze. Wir waren damals zu Fuß über die Alte Bobbahn hochgelaufen. Direkt am Ende der Bobbahn war ein Privatparkplatz wo ein älterer Herr für ca. 5 Euro den ganzen Tag den Wagen hütete. Der Wurmberg mit der Seilbahn kann absolut als adäquater Ersatz angesehen werden. Ich bin selber ein großer Brockenfan, weil ich ihn früher immer nur sehen konnte aber aus dem Westen war er genauso unerreichbar wie für euch. Mittlerweile ist dort aber vieles reine Abzocke. Das fängt mit der HSB, welche unter dem Deckmantel des Umweltschutzes die selben Preise zum Brocken nimmt, egal ob ich von Wernigerode oder von Schierke hochfahr. Da wird eben ein Monopol so richtig ausgenutzt. Andere Bahnen (egal ob Museums- oder Hobbybahnen) sind da weitaus preiswerter. Ich hoffe aber, der Wurmberg hat dir auch gefallen.


nach oben springen

#25

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.07.2009 12:12
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Danke Bürger, für Deinen Bericht und die Bilder!
Das ist ja wirklich blöd, daß Sorge so enttäuschend für Dich war. Aber hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzmuseum_Sorge
ist auch nur die Rede von Außenanlagen. Stimmt das wenigstens?

Aber verplämpert war die Zeit nicht - Du hast was für Deine Kondition getan
Und der Besuch des Wurmbergs hat Dich ja dann für die negative Erlebnisse entschädigt, oder?

Wenn man mal mit der HSB fahren will, muß es auch nicht unbedingt der Brocken sein (auch, wenn ich gleich gesteinigt werde: von da oben aus sieht man die meiste Zeit des Jahres eh nix), sondern man kann auch prima nach Wernigerode oder so fahren. Das ist auch nen tolles Erlebnis und kostet nur ein Bruchteil wie die Brockenfahrt.


zuletzt bearbeitet 22.07.2009 12:13 | nach oben springen

#26

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.07.2009 13:02
von Bürger (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

karl 143, war als Grenzer genug bei jedem Wetter auf dem Brocken und konnte die Aussicht genießen also von da her. War dann noch mal mit der ganzen Familie am12.08.1990 da oben.
Der Wurmberg hat uns im vollsten maße entschädigt. War ja auch der dritte Anlauf, konnten vorher nicht nach oben fahren wegen starker Winde. Es ist schon ein tolles Gefühl da oben zu stehen. Im übrigen wird 2009/2010 da Skispringen der Damen (Europa) ausgetragen. Steht in großen Lättern da angeschrieben.

Heldrasteiner,

Bin bestimmt etwas verwöhnt wenn es um Museen geht. Da meine bessere hälfte nicht so gut laufen kann (Schlaganfall) war es für uns schon verblämberte Zeit, denn Grenzzaun und B-Turm kennen wir beide zu genüge. Hatte gehofft noch ein wenig in der Geschichte zu wandern. (Bildern, Karten u.s.w.) . Mir Persönlich hat es nichts ausgemacht. Bin halt einer Erfahrung reicher geworden und hab durch den Umstand noch schöne Geschichten von den Leuten gehört.
Würde man die alte Grenzkompanie nutzen als Museum dann wäre es auch angemessen und das Gebäude stände nicht dem Verfall preis.

Gruß Bürger


nach oben springen

#27

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.07.2009 17:06
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Gut,Museum ist in diesem Fall natürlich stark übertrieben,ist ja nur ein Stück Zaun ,der BT und der Ring der Erinnerung.
Immerhin in schöner Natur und alles Orginal.
Bis bald Bürger



nach oben springen

#28

RE: Das Grüne Band:Früher Todesstreifen heute ein Stück Natur für viele Vögel und Bodentiere

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.07.2009 17:10
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Ja und ein Stück weiter der Grenzsignalzaun mit Tor.
Ok die Natur und die Ruhe entschädigt auch schon was


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen