#241

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 10.10.2014 23:12
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

32 Jahre in Uniform....da fällt es selbstverständlich schwer, die Sinnhaftigkeit zu bezweifeln.
Ich lese lieber Gefreiten-Bücher.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#242

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 11.10.2014 00:10
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #240
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #238
Zitat von rei im Beitrag #237
Hallo!
Lest doch mal das Buch von Horst Jüttner
"Grenzalarm"
]



Und was dann?

Dann wüstest Du jetzt,das es keinen Schießbefehl gab und wer den Befehl zum Mauerbau gab.


Sicherlich nicht! Dazu brauchst mehr wie so ein Büchlein.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#243

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 11.10.2014 09:00
von manudave | 390 Beiträge

Lesen kann auch zur Verblödung beitragen...


nach oben springen

#244

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 11.10.2014 09:12
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave im Beitrag #243
Lesen kann auch zur Verblödung beitragen...

Dann muss es bei Dir sehr weit sein.
Ich kenne nur den Satz, : Lesen bildet.
PS. hier im Forum darfst Du dann nur die Bilder anschauen. Zitat von Dir, das Lesen auch zur Verblödung beiträgt.


zuletzt bearbeitet 11.10.2014 09:25 | nach oben springen

#245

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 11.10.2014 09:30
von manudave | 390 Beiträge

Oh, eine Beleidigung - sowas aber auch...


nach oben springen

#246

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 11.10.2014 09:35
von manudave | 390 Beiträge

Aber mal ernsthaft:

Besonders TH entlarvt immer wieder zahlreiche Fehler in diversen Büchern, von diversen "Experten" geschrieben. Wenn man sich schon als Leser mit Zahlen der Grenze beschäftigt, was erfreulicherweise zahlreiche User dieses Forums tun, dann sollten sie auch stimmen.

Wie Verblödung funktioniert, zeigt beispielsweise der Satz "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"... aber das wäre ein anderes Thema.


nach oben springen

#247

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 11.10.2014 11:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn einer seine Erlebnisse während seiner Dienstzeit aufschreibt und in Buchform bringt, dann sind das Momentaufnahmen aus der jeweiligen Situation die mann nicht verallgemeinern kann. Wenn aber mit konkreten Zahlen gearbeitet wird, müsste eigentlich ordentlich recherchiert werden. Da existiert ein Bild von Asbach mit dem Kommentar, dass in dem Bereich Erdmienen gelegen haben. Ich habe mit Grenzern die vor mir und auch mit welchen die nach mir dort gedient haben gesprochen. Alle haben eindeutig erklärt, dass im Raum Asbach keine Mienen gelegen haben. Ich kenne es auch nur so, dass in unmittelbarer Ortsnähe keine Mienensperren aufgebaut wurden.

Der Hesselfuchs


zuletzt bearbeitet 11.10.2014 18:00 | nach oben springen

#248

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 12.10.2014 22:36
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von rei im Beitrag #237
Hallo!
Lest doch mal das Buch von Horst Jüttner
"Grenzalarm"
Erinnerungen ehemaliger Grenzsoldaten.


Na Hallo, den Hinweis auf dieses Buch finde ich sehr gut, vermisse aber die ISBN die ich hier hinzufügen möchte.
ISBN 978-3-89793-132-9
Der Horst Jüttner hatte mich von 76-86 unter seinen Fittichen und ich habe bis heute noch einen sehr guten Kontakt zu ihm.
G. Michael


nach oben springen

#249

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 12.10.2014 23:07
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von G. Michael im Beitrag #248
Zitat von rei im Beitrag #237
Hallo!
Lest doch mal das Buch von Horst Jüttner
"Grenzalarm"
Erinnerungen ehemaliger Grenzsoldaten]


Na Hallo, den Hinweis auf dieses Buch finde ich sehr gut, vermisse aber die ISBN die ich hier hinzufügen möchte.

Der Horst Jüttner hatte mich von 76-86 unter seinen Fittichen und ich habe bis heute noch einen sehr guten Kontakt zu ihm.
G. Michael


Na sags doch; Werbung!!!
Wurde hier schon mehrmals beworben. Machts auch nicht besser!
Die Werbeabteilung ist übrigens anderweitig im Forum abgelegt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 12.10.2014 23:09 | nach oben springen

#250

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 12.10.2014 23:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #249
Na sags doch; Werbung!!!
Wurde hier schon mehrmals beworben. Machts auch nicht besser!
Na jetzt übertreibste aber ä bissel, immerhin hat'r ja nicht diesen Link veröffentlicht ...
http://www.edition-ost.de/programm-2/car...&id_product=630

Zitat
Die Werbeabteilung ist übrigens anderweitig im Forum abgelegt.


Ähm, wo genau? Ach, Du meinst dös hier ... klick (Ist das der Hort der alleinigen allgültigen Wahrheit der Grenze?)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 12.10.2014 23:20 | nach oben springen

#251

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 12.10.2014 23:31
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #250
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #249
Na sags doch; Werbung!!!
Wurde hier schon mehrmals beworben. Machts auch nicht besser!
Na jetzt übertreibste aber ä bissel, immerhin hat'r ja nicht diesen Link veröffentlicht ...
http://www.edition-ost.de/programm-2/car...&id_product=630

Zitat
Die Werbeabteilung ist übrigens anderweitig im Forum abgelegt.

Ähm, wo genau?



Helf Dir mal über die Wand:
DDR Grenze Literatur

Und noch was zum Nachdenken:
„Dummheit”

Und die Dummheit traf die Wahrheit, die keiner erkannte weil die Lüge ihr den goldenen Mantel stahl. Wo soll ich nur hin? Fragte die Dummheit die Wahrheit. Die Wahrheit sprach: Geh dahin wo alle glauben schlau zu sein, dort kannst du ewig leben! Die Dummheit lebt nun in der Ewigkeit, die Wahrheit erkennt man immer noch nicht!
Trollweisheiten, zweites Buch, Abschnitt drei. Der Troll weiß Bescheid!
http://www.tigerente-hort.de/v_trollweisheiten.html


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 12.10.2014 23:34 | nach oben springen

#252

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 12.10.2014 23:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Mönsch Donnergaul, Du hast ja mal richtig Humor ... also das ich das mal noch erleben darf *breites_grins*

Na und mit den Unterforen haste och irgendwie recht, nur sind die dermaßen krude hier eingeteilt (teilweise überlappen sich Themen, andere fehlen ganz), so das man eigentlich nur noch darauf achten sollte obs intern (nur angemeldet) oder auch weltweit lesbar ist.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#253

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 13.10.2014 08:18
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von G. Michael im Beitrag #248
Zitat von rei im Beitrag #237
Hallo!
Lest doch mal das Buch von Horst Jüttner
"Grenzalarm"
Erinnerungen ehemaliger Grenzsoldaten.


Na Hallo, den Hinweis auf dieses Buch finde ich sehr gut, vermisse aber die ISBN die ich hier hinzufügen möchte.
ISBN 978-3-89793-132-9
Der Horst Jüttner hatte mich von 76-86 unter seinen Fittichen und ich habe bis heute noch einen sehr guten Kontakt zu ihm.
G. Michael

G. Michael ; dann hast du sicher seine Telefonnummer, und weist wo er wohnt?
PS: gebe mal etwas über PM rüber.


zuletzt bearbeitet 13.10.2014 08:21 | nach oben springen

#254

RE: Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

in DDR Staat und Regime 04.11.2014 19:54
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #4
Welche Rolle,bzw Schuld trägt denn die damalige BRD/West Berlin an den Ereignissen an der Grenze ?



Hallo,
z.B. durch die westdeutsche Politik der EINEN DEUTSCHEN Staatsbürgerschaft. Das war der Grund warum nach Helsinki und KSZE Polen,Ungarn, Tschechsolwaken und Rümänen ausgedente westreisen machen konnten ( sofern das Geld reichte ), manche in Frankreich schwarz arbeiteten usw., DDR-Bürger aber nicht.

Die Ergenisse des 2.Weltkrieges führten eben dazu daß nach machtvoller Politikvorgabe durch die UdSSR die DDR ein funktionsfähiger Industrie- und weitgehend selbstversorgender Agrarstaat sein musste. Auf auswanderungswillige Bewohner konnte nur sehr begrenzt verzichtet werden, immer eine Abwägungsache zwischen volkswirtschaftlichen Nutzen und Überwachungsaufwand von Störenden, bewußtes Unangenehmsein sollte aber mit Rauswurf nicht allgemein belohnt werden, nur in Ausnahmefällen wurden Lästige expediert ( Biermann z.B. ) .



nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 295 Gäste und 29 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558749 Beiträge.

Heute waren 29 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen