#61

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 26.01.2011 17:26
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ob vielleicht mal jemand den Beitrag in lesbare Form bringen kann? Ich würde mich gerne damit auseinandersetzen - leider kann ich aus dem Wirrwarr nichts sinnvolles herausfiltern.

Wenn ich mit Google nach dem Namen Walter Piehl suche, wird mir nur die Seite einer Gemäldegalerie angezeigt - es scheint sich um einen Maler zu handeln, aber das passt überhaupt nicht zu dem Text.

Gruss

icke



nach oben springen

#62

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 26.01.2011 17:33
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von icke46
Ob vielleicht mal jemand den Beitrag in lesbare Form bringen kann? Ich würde mich gerne damit auseinandersetzen - leider kann ich aus dem Wirrwarr nichts sinnvolles herausfiltern.

Wenn ich mit Google nach dem Namen Walter Piehl suche, wird mir nur die Seite einer Gemäldegalerie angezeigt - es scheint sich um einen Maler zu handeln, aber das passt überhaupt nicht zu dem Text.

Gruss

icke




...................................Du brauchst hinter den Namen nur "Generalstaatsanwalt" zu setzen, dann findest Du ihn.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#63

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 26.01.2011 17:57
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von wosch



...................................Du brauchst hinter den Namen nur "Generalstaatsanwalt" zu setzen, dann findest Du ihn.
Schönen Gruß aus Kassel.



Danke für den Tipp - google scheint manchmal etwas eigenwillig zu sein - wenn ich den Namen alleine eingebe, gibt es nur den einen Link mit dem Museum (was ich so schon seltsam fand, bei den Mengen, die google normalerweise findet).

Nichtsdestotrotz kann ich mit dem Text dennoch nicht viel anfangen, weil es einfach keine vernünftige Struktur darin gibt - eigentlich schade.

Schönen Gruss nach Kassel

icke



nach oben springen

#64

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 26.01.2011 17:57
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von icke46
Ob vielleicht mal jemand den Beitrag in lesbare Form bringen kann?



Schau doch mal auf www.stasi-folteropfer.de, vielleicht ist es da etwas übersichtlicher. Übrigens, besagter Staatsanwalt war im sogenannten RIAS-Agenten-Prozeß ein Vertreter der Anklage.

Und @adriaapartments.de, willkommen hier. Auf dich bin ich gespannt! Und wie war das mit der Forumsregel 4.2 und/oder 9b


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#65

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 26.01.2011 18:09
von SET800 | 3.094 Beiträge

Mich interessiert ob, wie und wobei DDR-Justiz und Verwaltung korrupt waren, nicht nur rein finanziell sondern private andere Bevorteilung via Amtsweg.

Z.B.. untadelige alte Bildungsbürgerfamilie mit ererbten schönem Seegrundstück im Raum Potsdam, darauf ein Kieker eines höherrangigen SED-Mitglied. Theoretisch wäre denkbar einen Vorwurf bei irgendwelchen Westkontakten zu konstruieren....



nach oben springen

#66

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 26.01.2011 19:52
von utkieker | 2.914 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von KID
@Sentry Ja, diese Verallgemeinerung wollte ich gerade zum Ausdruck bringen. Iss ja klar, dass die Reiseverbote nach Kuba nicht mit den Reisebestummungen der DDR zu verlgleichen sind. ABER...selbst den Begriff 'Staatsbeleidigung' gibt es hier zu Lande NICHT. Mann kann den Staat nicht beleidigen, da ein Objekt, ein Gegenstand, ja eine Regierung, die mich gegebenfalls zu repraesentieren mag, kann keine Beleidgung empfinden. Wo Staatsbeleidigung als Delikt betrachtet wird, kann kein demokratischer Rechststaat existieren. Wir haben hier in den Staaten das Recht unseren Praesidenten persoenlich in grobster Weise zu beleidigen -wird auch gemacht, weil diese Meinungsfreiheit Eckstein unserer Demokratie ist- Solange er keiner Bedrohung oder Aehniches ausgesetzt wird, muss er einfach hilflos da stehen und zuhoeren. Und es ist richtig so. Wenn ich meinen BeKannten hier erzaehle, wie in Deutschkand mit Gesetzen und Verboten gehandhabt wird, sagen sie als Erstes, es erinnere man nicht an die boese DDR sondern an Nazi-Deutschland. Ich will die leute hier nicht anstacheln... es ist wirklich so. Der Ruf des freiheitlichen, demokratischen deutschen Staates sieht also nicht so gut aus. Ich schlage vor, statt Unrechststaat zu definieren, sollten wir uns lieber auf die beduetung des Begriffes 'Freiheit' einigen.
Jens, der seine Regierung ohne Angst von Repressalien beleidigen darf.



Jens, das hast du schön gesagt.....so ist es.....

groetjes

Mara




Es ist lächerlich zu glauben, Beleidigungen aller Art seien durch Meinungsfreiheit gedeckt. Natürlich kann ich auch nach der Strafgesetzgebung der BRD wegen Beleidigung verurteilt werden. Es bleibt natürlich jeden selbst überlassen, was er oder sie riskieren möchte, ist ja meistens eine Sache des Geldbeutels.
§ 90 StGB: Verunglimpfung des Bundespräsidenten (früher nannte man das Majestätsbeleidigung)
§ 90 a : Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole
§ 90 b : Verfassungsfeindliche Verunglimpfung von Verfassungsorganen
§ 166 : Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen ("Gotteslästerung")
§ 188 : Üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens
dies möchte ich nur als Auszug verstehen, nicht als Wertung
Staatsbeleidigung gab es als Paragraphen tatsächlich nicht in der DDR, man sprach von "Staatsverleumdung" gemäß §220 StGB der DDR und war so konstruiert um politische Gegner an den Pranger zu stellen.


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#67

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 24.02.2011 22:00
von Rabe (gelöscht)
avatar

Hallo,

Herr de Maiziere kämpft an allen Fronten: Wer Freunde hat, braucht bekanntlich keine Feinde.

/link http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,747611,00.html


Rabe


nach oben springen

#68

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 25.02.2011 06:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Hallo Rabe... Du sprichst von Thomas de Maizière, wir waren aber bisher bei seinem Cousin Lothar de Maizière.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#69

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 25.02.2011 08:07
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Hallo Rabe... Du sprichst von Thomas de Maizière, wir waren aber bisher bei seinem Cousin Lothar de Maizière.


Ich habs geahnt, daß da was nicht stimmt!

Tut mir leid! Ich habe einen Fehler gemacht. Keine Ordnung im Zettelkasten. Ich wollte auch nicht bewußt jemanden täuschen.
Ich lasse meine Schreibwut 2 Tage ruhen.

Rabe
aber schlimm ist es trotsdem!


zuletzt bearbeitet 25.02.2011 08:08 | nach oben springen

#70

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 25.02.2011 08:17
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Das sollte kein Vorwurf sein, bei einer politisch so aktiven Familie kann man schon einmal durcheinander kommen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#71

RE: Lothar de Maizière hält DDR nicht für einen Unrechtsstaat

in Leben in der DDR 25.02.2011 09:43
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Der wird in der DDR auch nichts aus zu stehen gehabt haben,der Gute.


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen