#1

Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 18:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

ZITAT VON GERT zur Diskussion

Zitat von Gert
@ AMW
Zitat
Dein Erlebnis ist eine Momentaufnahme und nicht repräsentativ, rein zahlenmäßig wäre die von Dir unterstellte Durchdringung gar nicht möglich gewesen.

Die Zahlen:

Politische Polizei des dritten Reiches : 1 Beamter auf 8500 Einwohner
Politische Polizei der ehema. DDR : 1 Mitarbeiter auf 180 Einwohner
Politische Polizei der UdSSR : 1 Mitarbeiter auf 595 Einwohner

Der Staatsicherheitsdienst der DDR war der größte Geheimdienst, der je auf dieser Erdkugel exisitierte.
Quelle : Wikipedia

Zur Qualität des MfS

Du stellst in Abrede, dass das MfS kein Staat im Staat gewesen ist. Ich sage es war einer:

1) weil das MfS ohne richterliche Anordnung Verhaftung, Durchsuchungen, Überwachungen durchführen konnte, also Polizeiaufgaben übernahm.
2) weil das MfS die Funktionen einer Anklagebehörde ( Staatsanwaltschaft ) inne hatte.
3) weil das MfS Gefängnisse ausserhalb der normalen Haftanstalten unterhielt. ( Parallelgerichtsbarkeit)
4 ) weil das MfS eine politische Polizei war und nach Gutdünken festlegte : wer nicht für uns ist gegen uns. Nach diesem Prinzip wurden auch die operativen Vorgänge geplant und durchgeführt und die Bevölkerung überwacht.
5) weil das MfS keinerlei Kontrolle ausgesetzt war, mit anderen Worten sie haben so etwas wie Gott gespielt, sie waren allmächtig
6) weil das MfS in einem Raum operierte, wo die Gesetzmäßigkeit eines demokratischen Staates : strikte Trennung der 3 Gewalten Legislative, Exekutive und Judikative völlig außer Kraft gesetzt wurde.

Noch mehr Fakten ???

Viele Grüße aus dem Rheinland
P.S ich glaube damit habe ich aber das eigentliche Thema verlassen, sorry


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 23.08.2010 19:18 | nach oben springen

#2

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 19:05
von SFGA | 1.519 Beiträge

Also konnten Sie machen was und wie sie wollten. Als Bsp. diese Person passt nicht also wird Sie umgebracht egal wer oder wie? Also deiner Meinung nach hatte das MfS einen Freifahrtsschein. So 3-5 Fakten mehr würde mich schon interessieren.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#3

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 19:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert
Politische Polizei [...] Quelle : Wikipedia



Naja, nicht ursprünglich. Hier mal die Primärquelle: http://www.bstu.bund.de/cln_012/nn_13283...762620bodyText3
'Während diese Sicherheitsapparate ebenfalls wuchsen und schließlich (nach derzeit bekannten Daten) eine Überwachungsdichte von etwa 600 (UdSSR) bis 1.600 (Polen) Bürgern pro hauptamtlichen Mitarbeiter erreichten, lag das MfS mit circa 180 DDR-Bürgern pro Mitarbeiter unangefochten an der Spitze. Gemessen an der Bevölkerungszahl entwickelte sich das Ministerium für Staatssicherheit in den "langen siebziger Jahren" zum wohl größten geheimpolizeilichen und geheimdienstlichen Apparat der Weltgeschichte.'

Ich störe mich etwas (aber wirklich nur etwas) am Begriff 'Politische Polizei'
Die Wikipedia meint dazu 'Seit dem Zweiten Weltkrieg gibt es in Deutschland keine vergleichbare Einrichtung mehr.'
Die DDR wird übrigens weder im- noch explizit in diesem Artikel erwähnt. Falls das Irgendjemand ändern möchte, bitteschön:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...zei&action=edit


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 23.08.2010 19:12 | nach oben springen

#4

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 19:57
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Gert
Politische Polizei [...] Quelle : Wikipedia



Naja, nicht ursprünglich. Hier mal die Primärquelle: http://www.bstu.bund.de/cln_012/nn_13283...762620bodyText3
'Während diese Sicherheitsapparate ebenfalls wuchsen und schließlich (nach derzeit bekannten Daten) eine Überwachungsdichte von etwa 600 (UdSSR) bis 1.600 (Polen) Bürgern pro hauptamtlichen Mitarbeiter erreichten, lag das MfS mit circa 180 DDR-Bürgern pro Mitarbeiter unangefochten an der Spitze. Gemessen an der Bevölkerungszahl entwickelte sich das Ministerium für Staatssicherheit in den "langen siebziger Jahren" zum wohl größten geheimpolizeilichen und geheimdienstlichen Apparat der Weltgeschichte.'

Ich störe mich etwas (aber wirklich nur etwas) am Begriff 'Politische Polizei'
Die Wikipedia meint dazu 'Seit dem Zweiten Weltkrieg gibt es in Deutschland keine vergleichbare Einrichtung mehr.'
Die DDR wird übrigens weder im- noch explizit in diesem Artikel erwähnt. Falls das Irgendjemand ändern möchte, bitteschön:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...zei&action=edit




@ 94 ich wollte mich eigentlich nicht an der Diskussion beteiligen, sondern es zur Diskussion meines Standpunktes kommen lassen.
Aber zu dem Begriff politische Polizei möchte ich etwas sagen : Sie, die Angehörigen des MfS, bezeichneten sich als Schild und Schwert der Partei, welcher Partei, der SED, einer (hoch)politischen Partei. Ist der Begriff dann falsch gewählt ??

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#5

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 21:23
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Welches Verhältnis gab es denn in Bezug auf Anzahl MA V2000 und anderer Diensteinheiten plus IMs inBezug zurAnzahl AGT DDR?


nach oben springen

#6

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 21:35
von Alfred | 6.854 Beiträge

1987 gab es im für die HA I genau 12.585 registrierte IM aller Kategorien.

das war im Verhältnis zur Zahl der Angehörigen eine recht hohe Anzahl. Hier muss man dann aber wieder sehen, dass die bew. Organe einer der hauptschwerpunkt für die Geheimndienste anderer Länder waren.


nach oben springen

#7

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 21:37
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
1987 gab es im für die HA I genau 12.585 registrierte IM aller Kategorien.

das war im Verhältnis zur Zahl der Angehörigen eine recht hohe Anzahl. Hier muss man dann aber wieder sehen, dass die bew. Organe einer der hauptschwerpunkt für die Geheimndienste anderer Länder waren.



Kann man bei den AGT von einem Verhältnis 1/9 ausgehen ?


nach oben springen

#8

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 21:40
von Alfred | 6.854 Beiträge

BO,

kann ich nicht sagen, da ich im Moment keine zahlen für die GT "griffbereit" habe.

Und Schätzungen möchte ich nicht abgeben.


nach oben springen

#9

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 21:43
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
BO,

kann ich nicht sagen, da ich im Moment keine zahlen für die GT "griffbereit" habe.

Und Schätzungen möchte ich nicht abgeben.



Ok,
wäre mal ein interessanter Aspekt Genaueres zu erfahren

Zitat


nach oben springen

#10

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 22:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Boelleronkel
Kann man bei den AGT von einem Verhältnis 1/9 ausgehen ?



Hmm, einer pro Gruppe? Könnte (gefühlt) hinkommen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#11

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 22:13
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von 94

Zitat von Boelleronkel
Kann man bei den AGT von einem Verhältnis 1/9 ausgehen ?



Hmm, einer pro Gruppe? Könnte (gefühlt) hinkommen.





Du kannst "Fühlungen"haben 94zig aber


nach oben springen

#12

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 22:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Na da ich in den Augen Einiger der mir vor Gesetzen ein wandelndes Delikt samt meinem Zug war, waren Fühlungen in dieser Richtung schon was wert.
Hatte glaube ich mal ein halbes Jahr lang einen teil-legendierten HA als GWDler im 'Platoon', tschuldschung in meinem Zug. Komisch war der Typ schon irgendwie, ein gespielter Legasteniker. Der entscheidende Tip kam vom LdK, der den Parteibeitrag kassierte. Und in den Nummern der GO's war ja auch irgendein System, hmm. Das hatte wohl jemand über- oder als irrelevant angesehen.
Bei Leiter der Küche war ich übrigens recht gern, der betreute auch einen 'fliegenden' Buchverkauf in dem es einige Druckwerke gab, die sonst nur unterm Tresen zu bekommen waren. Gut erinnern kann ich mich an 'Kin Ping Meh' zum Beispiel, aber spätesten jetzt wirds oT.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#13

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2010 23:34
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Abend Gert, ich komme gerade von Arbeit und Du haust mir hier jede Menge Zahlen und Fakten um die Ohren, die einer genaueren Analyse und Überprüfung so nicht standhalten. Aus Zeitgründen muß ich die genauere Aufschlüsselung noch verschieben, aber hier werden Vergleiche gezogen die so nicht in Ordnung sind.
In die zahlenmäßige Aufstellung werden MA eingerechnet die so nie operative Arbeit geleistet haben, deren Zahl war wesentlich geringer und verändert das Zahlenverhältnis beträchtlich.
- Angehörige mit Wach und Sicherungsaufgaben
- mat. Sicherstellung ( Lager, Küche, Hausmeister usw. )
- Aufgabengebiete wie PKE, technische Dienste u.ä.
- Personenschutz, Spezialeinheiten Anti Terror
Ursache war das breite Einsatzspektrum des MfS, was Vergleiche hinsichtlich der Personalstärke schwieig macht.
Zu den anderen Fakten setze ich mich später noch gern auseinander, nur fehlt mir augenblicklich leider die Zeit dazu.

AMW


nach oben springen

#14

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.08.2010 07:35
von sentry | 1.108 Beiträge

Zitat von Boelleronkel
Kann man bei den AGT von einem Verhältnis 1/9 ausgehen ?



Im NVA-Forum wurde mal ein kopiertes MfS-Dokument veröffentlicht (dass ich leider nicht gesichert habe und auch nicht wiederfinde), in dem unter anderem sinngemäß geschrieben stand, es wäre in den GT ein IM-Anteil von 20% anzustreben. Inwieweit das letztendlich gelungen ist, kann ich nicht sagen, aber das ist auch das Verhältnis, dass in gängiger Literatur über die Grenze angegeben wird.
In Marienborn hatten wir ziemlich unterschiedliche Soldatenbuden von 4-Mann- bis m.M.n. 8-Mann-Zimmer. Wenn man da in jedem Zimmer einen unterbringen wollte, könnte im Mittel knapp 20% halbwegs realistisch sein.


nach oben springen

#15

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.08.2010 13:13
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von sentry

Zitat von Boelleronkel
Kann man bei den AGT von einem Verhältnis 1/9 ausgehen ?



Im NVA-Forum wurde mal ein kopiertes MfS-Dokument veröffentlicht (dass ich leider nicht gesichert habe und auch nicht wiederfinde), in dem unter anderem sinngemäß geschrieben stand, es wäre in den GT ein IM-Anteil von 20% anzustreben. Inwieweit das letztendlich gelungen ist, kann ich nicht sagen, aber das ist auch das Verhältnis, dass in gängiger Literatur über die Grenze angegeben wird.
In Marienborn hatten wir ziemlich unterschiedliche Soldatenbuden von 4-Mann- bis m.M.n. 8-Mann-Zimmer. Wenn man da in jedem Zimmer einen unterbringen wollte, könnte im Mittel knapp 20% halbwegs realistisch sein.






Sicher wirds in den jeweiligen Einheiten Unterschiede gegeben haben und auf die GT hatte das MfS eben ein besonderes Augenmerk.
Aus dem was ich lesen konnte waren es bei uns 4 Personen die regelmässig "Berichte"verfasst haben.
Über den Zeitraum waren ca.16 Leute,mal mehr oder weniger dauerhaft anwesend.
Da hatte der "Zivilbeschäftigte"bis zum "wiederkehrenden Wachsoldaten"eben auch andere Funktionen.
Unabhängig von den Personen haben AGT Angehöhrige,schon allein aus Ihrer Dienststellung herraus "Einschätzungen"abgeliefert.
Demnach ist es schon nicht so einfach eine genaue Analyse zu betreiben.


nach oben springen

#16

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.08.2010 13:59
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von SFGA
Also konnten Sie machen was und wie sie wollten. Als Bsp. diese Person passt nicht also wird Sie umgebracht egal wer oder wie? Also deiner Meinung nach hatte das MfS einen Freifahrtsschein. So 3-5 Fakten mehr würde mich schon interessieren.



Also Sören, sie hatten die Fähigkeit dazu und offenbar wenn notwendig auch den Willen. Es wurde sogar wissenschaftlich erforscht, wie man lautlos tötet. In der damaligen Bundesrepublik ging die Nachricht um, dass der in den Westen geflüchtete Dynamo Fussballer Lutz Eigendorff auf Befehl Mielkes gezielt getötet wurde ( fingierter Autounfall ) Beweise konnte man dafür aber wohl nicht eindeutig finden, na ja , es waren offensichtlich Profis am Werk. Siehe auch unten der Link


www.tommoak.de/mord/toxdat.htm ( in der Tabelle " Anleitung zu Mord udn Totschlag")

Viele Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#17

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.08.2010 14:04
von Alfred | 6.854 Beiträge

Gert,

lautloses töten gehört wohl zu jeder Armee , Spezialeinheit , oder ?

Auch Spezialeinheiten von heute beherrschen dies.

Zu den ganzen Thema "Gift" hatte Merkur schon mal was geschrieben.

Daraus Schlussfolgerungen zu ziehen ist Schwachsinn.

Und bei Eigendorf sollte man sich an das halten was es war, ein UNFALL .

Vor einiger Zeit war doch mal wieder eine neuer Zeuge in der Sache aufgetaucht und gebracht hat es auch nichts.

Ich muss heute noch laut lachen, wenn ich da an den "Serienmörder" denke, den man vor Jahren ausgegraben hatte.....


zuletzt bearbeitet 24.08.2010 14:08 | nach oben springen

#18

RE: Flächendeckende Überwachung & Imperium in Imperio?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.08.2010 14:09
von SFGA | 1.519 Beiträge

Den Fußballerfall kenne ich wollten die nicht auch den anderen Jörg Berger töten? Der Link zur HP ist ja geil danke dir. Kennst du die Vids original Stasi bei Youtube? Erforscht das lautlos töten , das war doch damals schon und entsprechende Personen gab es auch also mich wundert es etwas.

MKG aus ABI


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Freier Journalismus - gibt es ihn noch ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von chantre
2 18.05.2014 18:59goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 202
Honeckers Jahrhundertbau Die DDR-Erdgastrasse
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
16 02.05.2014 18:44goto
von rei • Zugriffe: 2434
Zeitgeschichte-Nato-Mitgliedschaft eines geeinten Deutschlands !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
0 24.05.2010 07:15goto
von kinski112 • Zugriffe: 622
Als der Ostblock Geschichte wurde - Ungarn
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
5 10.09.2014 23:44goto
von ek40 • Zugriffe: 1593

Besucher
18 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 931 Gäste und 72 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558558 Beiträge.

Heute waren 72 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen