#101

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 19:42
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Einer meiner entfernten Nachbarn meinte gerade so sinngemäß" also Angela wird sich gedacht haben, es ist fünf vor Zwölf. Selber bekommen wir das Problem nicht gebacken, denn wir..und Kritik, die richtig reinschlägt....ne, das sieht wahrlich nicht gut aus.
Da, der Sarrazin, das isser, unser Mann, den schieben wir einfach in die Schusslinie, denn was hat er zu verlieren so kurz vorm Ruhestand...Nix, nicht so viel und zur Not bekommt er eine neue Identität"
Dann stieg er auf sein Fahrrad, mein entfernter Nachbar, radelte davon und rief mir noch zu" könnte man da nicht Parallelen ziehen zu längst vergangenen Zeiten?"

Rainer-Maria


nach oben springen

#102

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 20:40
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

man könnte mit sovielen parallelen ziehen.der königsspruch war doch"halte dein volk dumm und du wirst ewig regieren"auch hier erkenne ich parallelen zur brd,gib den alkis geld und sie wählen dich niht ab,gestalte das tv-programm nur so gut wie es ein hartz4 empfänger braucht mit quizfragen"wo steht der pariser eifelturm?in paris oder in moskau?"so werden die ungebildeten ins leben einbezogen und können sich sogar hoffnungen auf quizgewinne machen.
der osten ging nicht nur wegen seiner planwirtschaft unter,sondern auch weil er seinem volk kostenlose und gute bildung bot die am ende dazu führte das ein volk mehr argumente als die regierung hatte.
soetwas darf im kapitalismus nie geschehen,also doch parallelen zu früher.darum hält man auch so penibel an dem bismarkschen schulsysthem fest.der kapitalist sieht es nicht gern wenn alle arbeiter wissen haben,ein kern der fachkräfte reicht ihm,die masse wäre gefährlich.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 05.09.2010 20:47 | nach oben springen

#103

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 20:50
von EK-Zappel-79-2 (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Einer meiner entfernten Nachbarn meinte gerade so sinngemäß" also Angela wird sich gedacht haben, es ist fünf vor Zwölf. Selber bekommen wir das Problem nicht gebacken, denn wir..und Kritik, die richtig reinschlägt....ne, das sieht wahrlich nicht gut aus.
Da, der Sarrazin, das isser, unser Mann, den schieben wir einfach in die Schusslinie, denn was hat er zu verlieren so kurz vorm Ruhestand...Nix, nicht so viel und zur Not bekommt er eine neue Identität"
Dann stieg er auf sein Fahrrad, mein entfernter Nachbar, radelte davon und rief mir noch zu" könnte man da nicht Parallelen ziehen zu längst vergangenen Zeiten?"

Rainer-Maria




Genau so sehe ich das auch ... Sarrazin hat das Pferd gesattelt reiten tuts nun die Angela, stolz und erhaben


nach oben springen

#104

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 20:56
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

wenn das nicht mal ein damengambit ist,abwarten.der springer zieht ja 2 felder lang und und dann 1 feld kurz.ob das die merkel erkennt?wünschen würde ich mir herr s. als kanzler.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#105

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 21:01
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Das isses EK 82, die Bildung. Nun gibt es die "Bildung" und die richtige Bildung. Bei meiner jüngsten Tochter weit nach der Wende dachte ich immer" was issen das für unnützer Schwachsinn, was sie da auswendig lernen muss.
Schaute ich ins Geschichtsbuch ging es so richtig schön durcheinander, so das am Ende der Schüler nicht mehr wusste, wer denn nun wann und wo...?
Der Student, stecke ihn in eine Vorlesung, wo er auf der Treppe sitzt und Der da vorne rasselt seinen Lehrplan runter, ohne einen von ihm anvertrauten Studenten jemals richtig ins Gesicht geschaut zu haben?
Die Bildung ist das Zauberwort und ich denke, der Osten, die ehemalige DDR hatte damit nie Probleme, mit der richtigen Bildung.

Rainer-Maria


nach oben springen

#106

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 21:10
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Reiner-M.bildung ist aber heute ebnso gefährlich wie terroristen.es könnte ja einer wieder auf die these kommen"ausbeutung des menschen durch den menschen".insofern muß man versuchen dem volk zu erzählen das im osten nur schwachsinn in der schule beigebracht wurde.man traut sich ja nicht mal öffentlich zu sagen das finnland 1987 das schulsystem der ddr übernommen hat,es könnte ja zur bildung führen.
insofern sage ich,geld kann man mir klauen,mein wissen nicht.
was viele nicht wissen,in helsinki gibt es die einzige deutsche schule wo mit deutschen schulplänen und deutschen schulbüchern der brd unterrichtet wird.grund ist,das übergangsarbeiter keine nachteile ihrer kinder in deutschland bei rückkehr haben.allerdings gibt es dort als beste schulnote nur eine 2.die schulsenatorin argumentierte diese entscheidung mit den worten in etwa"wir können nicht zulassen das eine schlechtere schulbidung als die finnische gleich benotet wird,am ende sieht der arbeitgeber die noten und stellt unqualifizierte arbeiter ein.
prima,das war mal ne ansage finde ich,ist ca.7 oder 10 jahre her.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 05.09.2010 21:20 | nach oben springen

#107

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 21:18
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ek 82, das benennen wir doch einfach nur um, aus der Zehnklassen POS machen wir die Gemeinschaftsschule, aus der Poliklinik das Ärztehaus und so langsam kommt das Altbewährte zurück, der Egoismus, das Individuelle wird wieder von der Gemeinschaft abgelöst, denn nur das hilft überleben, der Gesellschaft überleben.
Nur das Zügellose müssen wir noch in den Griff bekommen, das falsche Denken, das meine ganz individuelle Freiheit über dem neben mir steht, das ist eine Denksportaufgabe, eine Arbeit am eigenen Ich.

Rainer-Maria


nach oben springen

#108

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 21:26
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

rainer-m.ich hatte ebend meinen artikel noch ergänzt,konntest du nicht wissen.das vieles wieder kommt ist klar,aber es muß ebend erst mal alles geprüft werden wie lange es dauert ist eine andere frage.neue partei an der macht,heist meist neue prüfungsstudien in auftrag geben.primitiv gesagt,bevor deutschland erkennt das ein fahrrad nicht umweltschädlich ist und den bau zuläßt fahren alle schon damit made china und nach 20 jahre prüfen wird es auf eis gelegt weil sich das thema erledigt hat.
ein schöner satz am ende der mir immer wieder real begegnet weil der ossi versucht seinen konflikt im diput zu klären und der wessi sofort mit anwälte droht.
der fuchs ist schlau und stellt sich dumm,beim wessi ist es anders rum.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 05.09.2010 23:03 | nach oben springen

#109

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 07.09.2010 12:39
von SFGA | 1.519 Beiträge

Morddrohung gegen Sarrazin im Internet

Thilo Sarrazins Thesen über Migranten, sozial Schwache und Integration spalten die Nation.

Inzwischen gab es sogar eine Morddrohung im Internet gegen den SPD-Mann. Das erfuhr BILD.de aus Sicherheitskreisen. Der Staatsschutz in NRW ermittelt aufgrund eines Eintrages auf Facebook.

Als Sarrazin vor gut einer Woche sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ vorstellte, setzte der Berliner Staatsschutz seine Gefährdungsstufe bereits herauf.

Seitdem begleiten ihn bewaffnete Personenschützer des LKA und der Bundespolizei bei öffentlichen Auftritten, schirmen ihn vor Passanten ab, folgen seiner Dienstlimousine mit einem Zivilfahrzeug.

Notfalls beschützen sie ihn rund um die Uhr. Die Kosten trägt der Steuerzahler.

Und die Gefährdung für den Bundesbank-Vorstand steigt!

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, sagte BILD.de: „Sarrazin ist objektiv bedroht und wird das auch noch lange bleiben, denn die Bedrohung wird eher zunehmen, als abnehmen.“

ÖFFENTLICHE AUFTRITTE

Am Montagvormittag sah man Sarrazin in Begleitung von vier Leibwächtern. In Berlin erschien er so zu einer Podiumsdiskussion mit Ex-Bundestagspräsidentin Rita Süßmuth (CDU) – sein erster öffentlicher Auftritt seit der Buchpräsentation.

Wie gespalten die Gesellschaft von den Sarrazinschen Thesen über angeblich integrationsfeindliche Einwanderer ist, zeigten die Reaktionen des Publikums.

Im Saal an der Friedrichstraße, wo auf Einladung des „Behörden Spiegels“ Beamte und öffentliche Angestellte eine Tagung abhielten, gab es Zwischenapplaus für den Bundesbank-Vorstand.

Buhrufe gab es dagegen für die Bundestagsabgeordnete der Linken, Sevim Dagdelen, die von einem „strukturellen Rassismus in der Gesellschaft“ sprach.

Als Sarrazin später über die Straße zu seinem Auto ging, rief ihm ein junger Mann aus seinem offenen Autofenster halblaut nach: „Sarrazin, du Nazischwein.”

Nicht nur der Autor selbst wird bedroht, auch Buchhandlungen, in denen Sarrazin Lesungen halten wollte.

LESEREISE GEPLANT

In Hildesheim sagte ein Buchhändler darauf die Veranstaltung ab, obwohl 200 Gäste erwartet wurden.

Grund: Sicherheitsbedenken! Das Hildesheimer „Bündnis gegen Rechts“ wollte vor der Buchhandlung protestieren. Ein Mitarbeiter: „Es gab E-Mails empörter Kunden, die damit drohten, wegen der Lesung nicht mehr bei uns einzukaufen.“

Nach dem Rückzieher aus Hildesheim lud auch das Berliner „Haus der Kulturen“ Sarrazin aus. Jetzt wird in Berlin nach einem neuen Ort für eine Lesung gesucht.

Das Literaturhaus in München plant derweil, die Lesung Ende September wegen der Droh-Mails in eine Diskussionsrunde zu verwandeln.

Am Donnerstag wird Sarrazin seine Leserreise starten. Als erster Veranstaltungsort war ursprünglich das „Waschhaus“ in Potsdam geplant – doch auch dort wurde die Veranstaltung abgesagt, aus Überzeugung.

„Wir laden unsere Gäste ein, wir können sie auch wieder ausladen. Sarrazin passt nicht zu uns“, sagte Wilfried Peinke, geschäftsführender Gesellschafter des „Waschhaus“ zu BILD.de.

Deshalb findet die Veranstaltung nun im Potsdamer Nikolaisaal statt.

Die Karten für die Lesung sind bereits ausverkauft.

@BILD


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#110

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 08.05.2012 23:25
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Ich hole den Threat mal aus aktuellem Anlass aus der Versenkung. Morgen tritt Sarrazin in Erfurt auf. Ich habe eine Karte dafür und bin gespannt. Sein Buch hatte ich vor etwa einem Jahr gelesen. Aktueller Bericht wahrscheinlich in den Medien und danach auch von mir.
Da geht´s rund. ich freue mich schon darauf. Wenn´s niemanden interessiert, bitte sagen, dann halte ich mich zurück. Um es kurz zu sagen, ein undiplomatisch in offenen Wunden herumstochernder Sarrazin ist mir X-mal lieber als ein Eia-popeia und "Friede-Freude-Eierkuchen"-seliger Multikulti-Fan und ungedeckte Schecks verteilender Sozialminister.



nach oben springen

#111

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 08.05.2012 23:40
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von DoreHolm
Ich hole den Threat mal aus aktuellem Anlass aus der Versenkung. Morgen tritt Sarrazin in Erfurt auf. Ich habe eine Karte dafür und bin gespannt. Sein Buch hatte ich vor etwa einem Jahr gelesen. Aktueller Bericht wahrscheinlich in den Medien und danach auch von mir.
Da geht´s rund. ich freue mich schon darauf. Wenn´s niemanden interessiert, bitte sagen, dann halte ich mich zurück. Um es kurz zu sagen, ein undiplomatisch in offenen Wunden herumstochernder Sarrazin ist mir X-mal lieber als ein Eia-popeia und "Friede-Freude-Eierkuchen"-seliger Multikulti-Fan und ungedeckte Schecks verteilender Sozialminister.


Auf einen Augen(Ohren)zeugen Bericht bin ich gespannt. Nach den Aktionen in Bonn wird es wohl heiß her gehen. Ich bin etwas neidisch.

Mike59


nach oben springen

#112

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 09.05.2012 18:18
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm
Ich hole den Threat mal aus aktuellem Anlass aus der Versenkung. Morgen tritt Sarrazin in Erfurt auf. Ich habe eine Karte dafür und bin gespannt. Sein Buch hatte ich vor etwa einem Jahr gelesen. Aktueller Bericht wahrscheinlich in den Medien und danach auch von mir.
Da geht´s rund. ich freue mich schon darauf. Wenn´s niemanden interessiert, bitte sagen, dann halte ich mich zurück. Um es kurz zu sagen, ein undiplomatisch in offenen Wunden herumstochernder Sarrazin ist mir X-mal lieber als ein Eia-popeia und "Friede-Freude-Eierkuchen"-seliger Multikulti-Fan und ungedeckte Schecks verteilender Sozialminister.




Ne, ne,berichte mal kurz, wie es war. Ich habe das Buch auch gelesen und das interessiert mich.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#113

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 09.05.2012 20:24
von janek | 24 Beiträge

Selber schuld,an der Misere!!


nach oben springen

#114

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 09.05.2012 20:29
von janek | 24 Beiträge
nach oben springen

#115

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 09.05.2012 20:57
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von janek



oh schön , für jeden monat ein lacher ! gibt's dazu auch schrift zum lesen !!! oder ist das an den thread angepasst ???



nach oben springen

#116

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 09.05.2012 21:06
von Pit 59 | 10.142 Beiträge

Vieleicht lag und liegt es aber auch an: Gorko Mitisch und russische Volksmärchen:


nach oben springen

#117

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 09.05.2012 21:13
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Pit 59
Vieleicht lag und liegt es aber auch an: Gorko Mitisch und russische Volksmärchen:



dafür war 'der' und 'diese' noch unterhaltsam gegenüber .... na ja !!!



nach oben springen

#118

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 11.05.2012 22:05
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

So, nun mein Kurzbericht der Lesung am vergangenen Mittwoch in der Alten Oper in Erfurt. Zuerst sollte diese Lesung im Kabaret "Das Die" stattfinden, aber in die Alte Oper passen mehr Leute rein. Opernhaus, Ihr könnt Euch vorstellen, daß das weit mehr als einhundert Gäste waren und das Haus war ausgebucht, wie ich sehen konnte. Ich war auf dem Rang platziert, aber in recht guter Sichtposition. Etwa eine Stunde vor Einlass war ich da, einmal um einen günstigen Parkplatz zu finden und zum Anderen, um zu sehen, was sich da im Vorfeld draußen so abspielt. Der Zugang zum Haus war von zwei Seiten möglich. Eine Seite war den Protestierern vorbehalten, die andere Seite den Gästen. Dort standen von den Gegnern lediglich ein paar mit Flugblättern rum. habe mir auch eines in die Hand drücken lassen, aber die Argumente darin kannte ich. Es waren die Gleichen wie immer, aus dem Zusammenhang gerissenes Zeug, verdrehte Formulierungen und Unterstellungen. Wenn vorher in der Presse von über 200 organisationen und Einzelpersonen die Rede war, die eine Initiative gegen die Lesung starten wollten, dann muß ich sagen, daß die Meisten davon wohl gerade etwas anderes vorhatten. Auch ist mir aufgefallen, daß ich von der Bevölkerungsgruppe, die angeblich von Sarrazin am meisten kritisiert wurden, den Türken, den übrigen Arabischstämmigen und den Afrikanern, keinen Einzigen als solchen vom Aussehen her sehen konnte. Ich schließe nicht aus, daß die sich die Jacke nicht angezogen haben, weil wohl die Meisten von Ihnen in irgendeiner Form in Lohn und Brot stehen und zusehen, daß sie in dieser Gesellschaft vorwärts kommen. Einmal gab etwas Rangelei, als einige durch die Polizeisperre durchbrechen konnten. Einer rannte an mir vorbei. Reflexartig packte ich ihn an der Jacke, er riss sich jedoch gleich wieder los.
Die Veranstaltung begann pünklich. Gestört wurde sie allerding etliche Male, weil ein Besucher, den die Ordner auch identifizieren konnten, an verschiedenen Stellen Alarmgeräte deponiert hatten, die dann mit einem ziemlich nervenden Signalton einsetzten. Diese Unterbrechungen waren aber jeweils nur kurz. Herr Sarrazin nahm´s gelassen. Wohl kannte er ähnliche Aktionen. Die Veranstaltung dauerte ca. zwei Stunden. Vom Inhalt her etwa folgender Ablauf:
Herr Sarrazin informierte über die über die Hintergründe der Entstehung seines Buches. Im Laufe der Arbeit wurde s. bereits klar, daß dieses Buch Diskussionen hervorrufen wird. Bereits nach dem Vorabdruck einiger Passagen im "Spiegel" und der "BILD" ging der Sturm los. So ziemlich einhellig beeilten sich Politiker, allen voran Frau Merkel sowie die Journaille, dagegen zu Felde zu ziehen. Einziger Prominenter war Klaus von Dohnany, der auf Seiten Sarrazin stand. Vorlaute Journalisten wurden durch ihre Redaktion zurückgepfiffen. S.zeigte Beispiele, wo Jounalisten auch im Rahmen eines Interview mit S. einen Artikel zum Thema schreiben sollten und sich herausstellte, daß der betreffende Jounalist seine Weisheit nur über das Internet bezogen hatte und dementsprechend unsinige Behauptungen aufgestellt hatte.
S. stellte das Vorwort seiner neuen Auflage vor, die in etwa zwei Wochen als Paperbackausgabe erscheint und in der in einem ausführlichen Vorwort zu den ganzen Geschehnissen, Anfeindungen und Zustimmungen, den Auseinandersetzungen in seiner Partei u.a. Stellung genommen wird. Sämtliche Vorwürfe, auch innerhalb der SPD (ein Ausschluß war beantragt), wo schließlich sämtliche Vorwürfe gegen ihn fallen gelassen wurden, da die Fakten nicht zu widerlegen waren.
Weiterhin ging S. auf die einzelnen Sachgebiete ein, die er behandelt hatte. Er legte noch einmal seine Sichtweise dar, zeigte die Quellen auf, auch daß das Statistische Bundesamt zu ähnlichen Ergebnissen in ihren Trendrechnungen kommt, bestimmte Ergebnisse und insbesondere deren Bedeutung für unser aller Zukunft mit gutem Grund eben nicht den Weg in die Öffentlichkeit finden. Zur Einwanderung und dem damit verbundenen Stand der Volksbildung brachte er auch Beispiele vom Vergleich Einwanderer aus SE-Asien und denen aus Afrika und den arabischen Staaten. Asiaten gehen in die USA, nach Kanada und Australien, allenfalls noch nach UK. Die anderen gehen nach Westeuropa, somit auch in die BRD. Die Schulleiterin in einem WB Brennpunktviertel wurde zitiert. Es wurden Beispiele eine Menge aufgeführt, vor allem was die Einwanderungspolitik, die demographische Entwicklung, das Bildungswesen sowie das Sozialwesen betrifft, also Kernpunkte für die Zukunft unseres Landes und unserer Nachbarn. Wer ohne Scheuklappen darüber nachdenkt und die Emotionen mal beiseite lässt, für den sind diese Schlussfolgerungen logisch und schlüssig sowie mathematisch berechenbar. Etwas anderes mach das Stat. Bundesamt auch nicht. Sämtliche Anfeindungen hatten sich bisher nur in Polemik aufgelöst. Zu den Zahlen und Fakten, zum größten Teil öffentlich zugänglich, wenn man sich die Mühe macht, hatte es keine ernsthaften Gegenbehauptungen gegeben. Ab einer bestimmten Erkenntnisstufe brechen Integrationsbeauftragte Untersuchungen ab, warum wohl ? Es passt dann nicht mehr in ihre vorzeigbaren Integrationsbemühungen und zeigt, wie wenig erfolgreich ihre Tätigkeit eigentlich ist.
Natürlich wird nicht abgestritten, daß Migranten, insbes. wenn sie anders und südlicher aussehen, auch von den Behörden so manchen Stein in den Weg gelegt bekommen. Diese Steine wegzuräumen, haben die Integrationsbeauftragten ein dankbares und umfangreiches Aufgabengebiet. Die Migranten, die S. nicht meint, bemühen sich von selbst, sich und ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.
Was ebenfalls meine volle Zustimmung hat ist, daß finanzielle Zuwendungen konsequent zweckgebunden eingesetzt werden sollten. Das betrifft die Fragen der Geburtenzahl auch in Verbindung mit Bildungsergebnissen. Auch wenn der Kreis derer, die überdurchschnittlich viele Kinder in die Welt setzen, von denen bei einem großen Teil bereits schon während der Schulzeit abzusehen ist, daß sie nie oder nur kurzzeitig ihren Lebensunterhalt aus eigener Arbeitstätigkeit bestreiten können oder auch nicht wollen, so ist das, mit den Mitteln der Mathematik nachweisbar, nur eine Frage von ein oder zwei Generationen, und unsere Gesellschaft wird einfach nicht mehr in der Lage sein, solche Sozialleistungen zu erbringen. Es sei denn, wir leben noch mehr auf Pump und enden so wie Griechenland oder auch die DDR.
Was mir mächtige Sorgen macht, weniger für meine Generation, die im günstigen Fall noch 20 oder 25 Jahre zu leben hat, aber mehr für meine/unsere Kinder und Enkel. Für die wird es Probleme geben, soziale Unruhen und wenn es dicke kommt, kriegerische Auseinandersetzungen mitten in Europa oder bürgerkriegsähnliche Zustände. Ich will hier nicht den Teufel an die Wand mahlen, aber wenn man sieht, was heute schon von den mächtigen Ländern der Erde unternommen wird, um ihre Rohstoffbasis, das heißt, die Profite der ansässigen Monopole zu sichern, jetzt, wo noch nahezu genug von allem da ist, dann schwant mir nichts Gutes. Das Kapital wird als Letztes in ihren Ansprüchen zurückstecken. Zuerst werden diejenigen gemolken und ausgepresst, die am schwächsten sind. Die Fratze, die das Kapital jetzt schon zeigt, wird ein freundliches Lächeln sein gegenüber dem was es dann zeigen wird. Deshalb wenn Globalisierung der Gang der Dinge ist, dann sollte sie konsequent auch für alle Gewerkschafts-, Umwelt-, Sozial- und linksgerichteter Organisationen und Parteien gelten. Jetzt interessieren sich viele Jugendlichen noch nicht so brennend für diese Fragen, von einer Minderheit abgesehen. Sie nehmen es zur Kenntnis, wissen davon und bereitet ihnen ihnen vielleicht ein diffuses Unwohlsein bei dem Gedanken, aber diese Zeit ist ja noch so weit weg und im Moment sind andere Dinge wichtiger. Kann man ihnen nicht verübeln, da ist sich wohl jede Generation ähnlich. Sorgen macht mir auch die ziemlich kompakte Mauer aus Politik und Medien, die fast geschlossen gegen Sarrazins Thesen Front macht. Umfragen haben ergeben, daß die Ansichten von S. von einer Mehrheit der Bevölkerung weitestgehend geteilt werden. Gegner von S sind vor allem im linken, grünen, christlichen und gewerkschaftlichen Bereich zu finden. Leider ein bereich, zu dem ich mich eigentlich hinzugehörig fühle, aber in der Sache S. müßte ich meiner Gruppe, Verein, Organisation oder Partei, deren Mitglied ich wäre, gehörig in´s eigene Nest sch... ! Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Zugehörigen dieses politischen Spektrums dermaßen weltfremd sind und durch Zahlen und psychologische Erkenntnisse über menschliches Verhalten untermauerte Fakten nicht deuten können (oder wollen). S. sagte treffend, die Erkenntnisse sind schon da, passen aber nicht in liebgewordene Vorstellungen und werden so lange ignoriert wie es irgend geht. Er brachte dann den Satz aus einem Gedicht von Chr. Morgenstern des Palmström "daß nicht sein kann, was nicht sein darf". Bei der lt. Umfragen recht großen Zustimmung zu S. müßten sich doch auch einmal führende Politiker aus der Deckung trauen, auch wenn es nur dazu da ist, erst mal einen Versuchsballon steigen zu lassen oder seine Thesen zu einem Wahlkampfthema zu machen. Es gäbe noch viel zur Veranstaltung und Sarrazins Buchinhalt zu erzählen, aber jeder, der sich nicht nur allgemein zur Sache, sondern direkt zum Buch äußert, sollte es auch gelesen haben und zwar Satz für Satz, nach jedem Satz sich der Bedeutung klar werden und notfalls einen Abschnitt noch einmal lesen. Das Buch ist nichts für schlichte Gemüter. Es ist intellektuell sehr anspruchsvoll und ich spreche jedem die Fähigkeit ab, eine fundierte Aussage dazu zu treffen, wenn er das Buch nicht gelesen hat (vermutlich ernte ich jetzt Protest von dem Einen oder Anderen, aber diese Meinung vertrete ich, nachdem ich es gelesen habe).
Und was die angeblich wissenschaftlich begründeten Gegenaussagen betrifft: im Netz hatte ich nach der Lektüre ausgiebig recherchiert, auch bezüglich der Vererbung von Intelligenz. In den renommierten naturwissensch. Zeitschriften wird das nicht mehr ernsthaft bestritten. Der Anteil von Vererbung ist strittig, ob 30% oder mehr, aber nicht mehr, daß es einen ererbten Anteil gibt und dieser vererbt sich seit hunderten von Generationen. Das spielen selbst wenige Prozente eine Rolle.
Das angebliche "Judengen" wird ihm als Antisemitismus ausgelegt. S. gab zu, das anfangs nicht genauer definiert zu haben, aber Tatsache ist und das ist selbst in Israel ein Forschungsthema, daß ein erheblicher Teil der Juden eine gemeinsame Abstammung zu einer längere Zeit relativ isoliert lebenden Volksgruppe besitzen. Die Nazis haben damalige Untersuchungen zur Intelligenz verheimlicht, weil bei den Juden ein überdurchschnittlicher IQ bzw. was damals als Test maßgeblich war ermittelt wurde. Das durfte natürlich nicht sein, daß Juden durchschnittlich dem blonden blauäugigen Arier in der Intelligenz überlegen sind.
Durchschnittlich schlechtere Leistungen in der Bildung bei Muslimen führte S. auf kulturelle Eigenarten zurück und nicht auf Probleme in der Integration oder schlechtere Unterstützung durch den Staat. Muslimische Migranten in Deutschland erreichen in etwa gleiche Ergebnisse bei Bildungstests wie ihre Altersgenossen in den Heimatländern lt. Pisa. O.g. Schuldirektorin einer Brennpunktschule in WB sagte, daß selbst türkische Eltern zusehen, ihre Sprösslinge in einer Schule unterzubringen, in der der Ausländeranteil nicht 805, sondern deutlich geringer ist. Interessant auch die Anmerkung im Buch, daß in UK pakistanische Organisationen selbst eine Untersuchung in Auftrag gegeben haben, wie sich die Hochzeiten innerhalb von Blutsverwandschaften auf die daraus entstandeen Kinder auswirken, da dort selbst gemerkt wurde, was sich damit entwicklelt. Auch das ist keine Seltenheit innerhalb der in D. lebenden Muslime mit ihren folgen für die Intelligenz.
So, nun aber genug für heute. Diskussion Feuer frei !



nach oben springen

#119

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 11.05.2012 22:20
von damals wars | 12.167 Beiträge

Und, wann hat sich dann Deutschland abgeschafft?

"Das angebliche "Judengen" wird ihm als Antisemitismus ausgelegt. "

Wieso angeblich, und wieso ausgelegt?

Und zum Thema Inzucht.
Da hat sich die Planwirtschaft bezahlt gemacht.
Durch die gezielte Ansiedlung von von Betrieben bzw. Ausbildungsstätten in dünn besiedelten Gebieten, z.B. MV, wurde für eine Blutauffrischung in diesen Gebieten gesorgt.
Den Begriff Dorftrottel gibt es ja nicht zufällig.
Auch waren in der Nähe von Offizierschulen in der Regel Lehrerinnenausbildungsstätten bzw. wurden Kindergärtnerinnen ausgebildet.
So waren beide Ehepartner flexibel. und auch hier wurde für eine Durchmischung gesorgt. Da hatte jemand gut nachgedacht.
Und nicht bloß rumschwadroniert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#120

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 11.05.2012 22:24
von Gert | 12.354 Beiträge

@DoreHolm, erst mal herzlichen Dank für diesen ausführlichen und sehr guten Bericht. Da ich das Buch schon vor einiger Zeit gelesen habe, kann ich mich deiner Meinung nur anschließen, dass es sehr anspruchsvoll ist und man, bevor man darüber diskutiert, es lesen sollte. Inhaltlich kann ich mich mit vielen seiner Thesen identifizieren. Das liegt auch daran, dass ich aus erster Hand Infos bekomme von Kindern mit Migrationshintergrund. Meine Frau ist Lehrerin und da höre ich so einiges. ( Beispiel : ein 9 jähriger Junge marrokanischer Abstammung sagt zu ihr, wenn sie ihm normale Anweisungen im Unterricht gibt " du hast meine Familie beleidigt oder f*ck dich selbst ")
Das sind Erfahrung, die ich bei S. im Buch bestätigt bekam z.B. in WB passiert, dass sie keine Einzelfälle sind, zumal sie außer solchen Sprüchen nichts auf der Pfanne haben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 141 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558010 Beiträge.

Heute waren 141 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen