#81

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 13:00
von SFGA | 1.519 Beiträge

Verstanden mache ich ASAP


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#82

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 13:09
von SFGA | 1.519 Beiträge

Sehr geehrte Frau Nahles,

Ich lege ein Veto ein gegen die Ausgliederung von Thilo aus unserer Partei.
Ich gebe dem Genossen in vielen dingen recht!
54% der Bevölkerung stehen hinter ihm und es werden mehr.
Er ist kein Schönredner wie viele sondern bringt es auf den Punkt!

LG Sören R.


Im Anhang habe ich was bekommen von einem Kollegen der Ihr Video gesehen hat. Ich soll es wtl. an Sie. Und ich distanziere mich davon!


Merkst Du, ihr es überhaupt noch???

Es gibt doch bei Euch in der SPD bestimmt genug Wendehälse und karrieregeile Speichellecker Made in DDR, die eventuell vor der Wende in der SED waren. Fragt doch die mal wie es ist, wenn sich eine Partei (die sich allzu gern "große Volkspartei" nennt! ) und vor allem die Führung immer mehr von der Realität entfernt....

Entweder ein schneller Untergang oder die etwas verlangsahmte Variante der Unterwanderung durch subversieve Elemente mit einem Urknall des Untergangs sind die Folge!

Also, über kurz oder lang: SPD der alten Form als Volkspartei: Ade und lebe wohl!
Andra Nahles, kümmere Dich lieber um Dein Kind, welches ja Dank euerer selbst installierten glänzenden Versorgungssysteme bestens abgesichert ist, eine finanziell gesicherte Zukunft vor sich hat...


Und liebe Andrea Nahles, wenn Du mal Deinem Kind was vorlesen willst und weißt nicht was, ließ ihm einfach aus dem Koran was vor.
Wer weiß, wozu es einmal nützt, wozu es Dein Kind gebrauchen kann....


Schönen Gruß aus Ilsenburg

josy 95


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 03.09.2010 13:09 | nach oben springen

#83

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 13:12
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Bevor Du das so abschickst solltest erst einmal überlegen, warum Du Dich von der Aussage distanzierst. Wenn Du oben Hernn S. recht gibst und Dich unten dann von Kritik an seinen Kritikern distanzierst ergibt das für gewöhnlich nicht sehr viel Sinn.

Wenn Du Frau N. nicht zu sehr erheitern magst, dann solltest Du deine Rechtschreibung noch einmal überdenken.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 03.09.2010 13:13 | nach oben springen

#84

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 13:13
von SFGA | 1.519 Beiträge

Es geht ja auch um unsere Partei deswegen


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#85

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 18:26
von Südharzer | 570 Beiträge

Zu den Aussagen von Thilo Sarrazin fällt mir ein Spruch von Bruce Lee ein,der treffender nicht sein kann.

Zitat: Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.


nach oben springen

#86

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 19:26
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Ich sehe den Herrn Sarrazin mit sehr gemischten Gefühlen, vieles was er sagt ist gelebte Realität und auch für mich im Alltag ein Problem. Die fehlgeschlagene Integrationspolitik und damit verbunden die gescheiterte Familienpolitik sehe ich an den unaktzeptablen Bedingungen in der Schule meiner Tochter, den Opfern ausländischer Gewalt sind seine Äußerungen nur all zu verständlich.

Wer aber steht hinter Sarrazin, weshalb entdeckt er plötzlich sein Gewissen und was sind seine Lösungen für die Probleme die er anspricht. Ich kann mich nur noch zu gut an seine Empfehlung für ungeheizte Wohnungen und den Hartz IV Speiseplan erinnern.

Sarrazin ist für mich eher jemand den man aufbaut, um im Fall der Fälle jemanden zu haben der in bestimmten Umbruchsituationen ( die im Fall einer Währungskrise und Finanzkrise im Rahmen des Denkbaren liegen ) sich an die Spitze initierter Bewegungen setzen kann. In Anbetracht der verfahrenen Lage auf den Finanzsektor, ein sicher nicht aus der Luft gegriffenes Szenario.

Aus seinen Interiews als Senator in Berlin, habe ich ihn immer als Schröder Anhänger und menschenverachtenden Zyniker in Bezug auf Sozial Schwache in Erinnerung.

Trotz alledem offenbaren seine Äußerungen und die in Gang gekommene Diskussion die gespannte soziale Lage in unseren Land und den Unwillen sowie die Unfähigkeit der herrschenden Eliten daran etwas zu ändern.

Hier noch eine Doku zu der verfahrenen demografphischen Situation

http://www.youtube.com/watch?v=SAqViqWMW4g


zuletzt bearbeitet 03.09.2010 20:26 | nach oben springen

#87

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 20:12
von Pitti53 | 8.783 Beiträge

[quote="Altermaulwurf"]Ich sehe den Herrn Sarrazin mit sehr gemischten Gefühlen, vieles was er sagt ist gelebte Realität und auch für mich im Alltag ein Problem. Die fehlgeschlagene Integrationspolitik und damit verbunden die gescheiterte Familienpolitik sehe ich an den unaktzeptablen Bedingungen in der Schule meiner Tochter, den Opfern ausländischer Gewalt sind seine Äußerungen nur all zu verständlich.

Wer aber steht hinter Sarrazin, weshalb entdeckt er plötzlich sein Gewissen und was sind seine Lösungen für die Probleme die er anspricht?? Ich kann mich nur noch zu gut an seine Empfehlung für ungeheizte Wohnungen und den Hartz IV Speisplan erinnern.

Sarrazin ist für mich eher jemand den man aufbaut, um im Fall der Fälle jemanden zu haben der in bestimmten Umbruchsituationen ( die im Fall einer Währungskrise und Finanzkrise im Rahmen des Denkbaren liegen ) sich an die Spitze initierter Bewegungen setzen kann. In Anbetracht der verfahrenen Lage auf den Finanzsektor, ein sicher nicht aus der Luft gegriffenes Szenario
.

Aus seinen Interiews als Senator in Berlin, habe ich ihn immer als Schröder Anhänger und menschenverachtenden Zyniker in Bezug auf Sozial Schwache in Erinnerung.

Trotz alledem offenbaren seine Äußerungen und die in Gang gekommene Diskussion die gespannte soziale Lage in unseren Land und den Unwillen sowie die Unfähigkeit der herrschenden Eliten daran etwas zu ändern.

__________________________________________________________________________
diese these ist sehr bemerkenswert und sicher einer einer weiteren diskussion würdig


zuletzt bearbeitet 03.09.2010 20:13 | nach oben springen

#88

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 21:55
von MatNag (gelöscht)
avatar

Je mehr ich diese Debatte um Sarrazin verfolge, kommt in mir der Verdacht hoch, daß man hier nur ein Bauernopfer sucht (und anscheinend gefunden hat) um von der eigentlichen Misere des fehlenden Nationalstolzes und der katastrophalen Finanzlage Deutschlands abzulenken.
Dabei hat Sarrazin nur eine längst fällige Diskussion angestoßen.
Ich persönlich gehe mit einigen seiner Thesen mit, wie z.B. daß große Teile der Mitbürger mit Migrationshintergrund sich gar nicht integrieren wollen, oder wie erklärt man sich, daß es immernoch Mitbürger mit Migrationshintergrund in Deutschland gibt, die schon seit 30 Jahren hier wohnen, aber sich trotzdem weigern überhaupt deutsch zu lernen, oder versuchen so nach dem Motto "mal sehn was wir den blöden Deutschen noch so aus dem Kreuz leiern können, wenn sie sich weigern beschimpfen wir sie mal kurz als Nazis und schon spuren sie" unter dem Deckmantel ihrer Religion sich hier anstrengungslosen Wohlstand zu sichern....ich meine damit natürlich nicht alle, aber es gibt leider ziemlich viele Beispiele, auch aus eigenem Erleben.
Ich will damit nur sagen...wir sind ein offenes Land und haben aus unserer Vergangenheit schmerzhaft gelernt, aber wir sollten auch sagen dürfen: Bis hierher und nicht weiter!"


nach oben springen

#89

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 03.09.2010 23:06
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Premier John Howard, Australien In seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate, Februar, 2008 Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten. Außerdem zog sich Howard den Zorn von einigen australischen Muslimen zu, da er unterstrich, geheimdienstliche Aktivitäten zum Ausspionieren der Moscheen in seinem Land zu unterstützen.

Wörtlich sagte er:
EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN. Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt. Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.

Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben. Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen. Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt .... lernt unsere Sprache! Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.

Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen. Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur. Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt. Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen: DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN! Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.

http://www.youtube.com/watch?v=zfBLg5Vgm_s

----------------------------------------------------------------------------
Ich kann es einfach nicht verstehen das in unserem Land so rumgeeiert wird. Klare Worte wären doch wirklich angebracht - was will denn unsere Führung eigentlich?
Den Deckel Drauf und hoffen das die Legislaturperiode ohne Anschiss von einem Zentralrat von Irgendwas überstanden wird. Hat irgend wie etwas wie altDDR. Wird schon gut gehen.

Mike59


nach oben springen

#90

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 04.09.2010 08:30
von Steiner | 13 Beiträge

Vielem stimme ich diesem Artikel zu,aber meistens kommt es anders als man denkt!



nach oben springen

#91

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 04.09.2010 20:02
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich stimme sarazzin auch zu 90 %zu,sogar zu seinen aussagen über hartz4.einige äußerungen sind sicher bildlich gemeint und kommen daher übertrieben an.er sagt doch nur was die mehrheit des volkes denkt.selbiges kenne ich aus der ddr zeit.es ist wie früher,kein bisschen anders,vonwegen meinungsfreiheit in der brd.
inzwischen sind wir doch schon so migrationsunterwandert bis in der politik das ein deutscher mit berufsverbot rechnen muß wenn er die volksmeinung vertritt,rausschmiß aus der partei und dem job.
aber ich glaube hier gewinnt sarazzin, denn es wird ein schauprozess wenn er dagegen klagt.vielleicht werden die deutschen politiker dann mal wieder wach und erinnern sich an den satz über dem reichstag den sie täglich sehen"alles zum wohle des volkes".damit ist nicht gemeint das sich das volk den migranten anpassen müßen,sondern wer hier leben möchte und zum volk gehören möchte sich dem deutschen volk anpassen muß.
momentan erleben wir real alibaba und die 40 räuber,einer kommt offiziel und holt die großfamilie nach,ein hoch dem deutschen sozialstaat wo jeder leben und rauben (vorausgestzt kinder bleiben immer unter 14 jahre) kann wie er will.ich könnte auch sagen,in deutschland steht schon lange ein trojanisches pferd und keiner bemerkt die gefahr.erst wenn steinigung gesetzlich wird merkt man das wir nicht mehr deutsche sind.
naja nun sagte ich auch nur meine meinung und warte auf die schelten.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2010 20:16 | nach oben springen

#92

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 04.09.2010 20:20
von VNRut | 1.483 Beiträge



VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#93

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 04.09.2010 20:26
von SFGA | 1.519 Beiträge

Schließe mich dem an!
Ohne im Hintergrund Ausländerfeindlichkeit!


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 04.09.2010 20:27 | nach oben springen

#94

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 04.09.2010 20:41
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von SFGA
Schließe mich dem an!
Ohne im Hintergrund Ausländerfeindlichkeit!



ich bin auch kein ausländerfeind,mache im ausland urlaub und bin dort selber ausländer.
aber ich versuche mich anzupassen,ich gehe nie davon aus das man im ausland deutsch sprechen muß oder komme nie mit deutscher mentalität im vordergrund,heist in spanien warte ich schon mal auf handwerker,in finnland halte ich ca. 1 meter abstand beim reden usw.
es geht ja auch um diejenigen welche kommen weil die gesetze hier so lasch sind und es sofort geld gibt.
sage mir mal einer ein land in dem ich auswandern kann ohne eine gesicherte versorgung oder einen job nachzuweisen und dann die famiele nach hole.das gibt es nicht mal in der eu untereinader.da muß man sogar sprachtests und berufsanerkennung haben.
deutschland ist so dumm,wer erinnert sich noch?in den 90ern bekamen bosnier die als kriegsflüchtlinge kamen und eigentlich nach dem krieg wieder zurück solten aber nicht mehr wollten pro person 4000 dm wenn sie freiwillig zurück gehen.sie nahmen das geld ,gingen und sind alle wieder hier.
hallo,wenn ich befristet einen gast aufnehme,dann gebe ich doch kein geld das er geht,wo ich genau weis das er wieder kommt.
das war nur ein bsp.das sich die politik mal gedanken machen sollte warum deutschland seit jahren hinter der hand von skandinaviern auch "die mülltonne europas"genannt wird.andere länder lassen fachkräfte einwandern,deutsche fachkräfte inklusive und deutschland läßt den schrott rein.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 04.09.2010 20:48 | nach oben springen

#95

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 11:43
von MatNag (gelöscht)
avatar

Für mich hat Sarrazin eine schon längst fällige Diskussion angestoßen.
Es muß sich in Deutschland was ändern und....so leid es mir tut....es muß durchgegriffen werden á la Sarkozy....wer sich unserer Kultur nicht anpasst, und das genau fordert selbst der Koran, der hat hier nichts zu suchen.
Und wer glaubt dann sich hier auf Kosten der Einheimischen eine Fettlebe machen zu können, der sollte schneller wieder in sein Geburtsland (und wenn das auch ein Krisengebiet ist) abgeschoben werden können, als er hier war.
Machen wir uns doch nichts vor. Der arabisch sprechende Migrant kommmt hierher, weil er unser Land als Paradies sieht (Aufgrund falscher Erzählungen aus tausend und einer Nacht), wo Milch und Honig fließen, weil man ihm erzählt hat, daß er hier leicht und ohne Anstrengung zu Wohlstand kommt.
Nur leider hat ihn niemand von der Kehrseite der Medaille informiert, daß wir auch ziemlich hart für unsere Kröten arbeiten müssen.
Er kommt hierher, muß sich einer deutschen Einwanderungsbehörde stellen, scheitert wegen mangelnder Sprachkenntnisse, kann man geradeso das Worlt "Asyl" fehlerfrei gebrochen aussprechen, der deutsche Beamte Max Mustermann sagt "nein Du nicht hier reinkommen!!", darauf schreit Migrant Muhamed Migrant: "Du sein Nazi.....ich klagen!", Beamter Mustermann bekommt Angst, macht einen Diener und......Muhamed Migrant hat was er will.....zur Not einen Präzedenzfall.
Anstatt daß der Beamte Mustermann mal sagen darf: "Wie hast Du mich genannt Freundchen?"....."Handschellen her, Foto Deiner Visage in das Verbrecheralbum und ab in Dein Heimatland!...ohne Rückfahrkarte!".
Nein nein...Sarrazin hat schon in vielen Teilen recht....man siehts ja auch daran, daß große Teile der Bevölkerung hinter ihm stehen.


hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2010 18:04 | nach oben springen

#96

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 15:30
von VNRut | 1.483 Beiträge

Wulff weist Sarrazin-Vorwurf zurück

Zitat
Bundespräsident Christian Wulff hat den "Schauprozess"-Vorwurf von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin zurückweisen lassen. "Das Verfahren wird selbstverständlich und ausschließlich nach Recht und Gesetz durchgeführt", sagte sein Sprecher der "Bild am Sonntag". Die von Sarrazin neu entfachte Debatte über Integration wirkt sich auch auf die politische Stimmung in Deutschland aus. Nach einer Umfrage würde fast jeder Fünfte eine Partei wählen, der Thilo Sarrazin vorsteht.

Sarrazin hatte dem Magazin "Focus" gesagt, er gehe davon aus, dass Wulff ihn vor der geplanten Abberufung aus dem Vorstand der Bundesbank anhören werde. "Der Bundespräsident wird sich genau überlegen, ob er eine Art politischen Schauprozess vollenden will, der anschließend von den Gerichten kassiert wird."

Kanzlerin Angela Merkel sieht die Unabhängigkeit der Bundesbank durch die Forderungen aus der Politik nach einer Entlassung Sarrazins nicht beschädigt. "Die Vorstände der Bundesbank haben diese Entscheidung einmütig und wie stets in vollständiger Unabhängigkeit getroffen", sagte die CDU-Chefin der "Bild am Sonntag". "Bei dieser Unabhängigkeit, auf der das weltweite Ansehen unserer Zentralbank beruht, bleibt es auch in Zukunft." Zugleich betonte die Kanzlerin: "Mir ist es wichtig, dass bei der Bundesbank Ruhe einkehrt, damit sie sich ganz ihren wichtigen Aufgaben widmen kann."

Die Bevölkerung ist nach einer Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag" ("BamS") hinsichtlich der beantragten Entlassung Sarrazins aus dem Bundesbank-Vorstand gespalten. 45 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, dass Bundespräsident Wulff die Entlassung unterschreibt, 41 Prozent lehnten dies ab.

Sarrazin informierte nach einem Zeitungsbericht die Bundesbank vorab über sein Buch. Er habe den gesamten Vorstand am 16. August schriftlich über die geplante Veröffentlichung seines Buches "Deutschland schafft sich ab" in Kenntnis gesetzt, berichtete die "BamS". Allerdings habe weder Bundesbank-Präsident Axel Weber noch ein anderes Vorstandsmitglied darauf reagiert und sich nach dem Inhalt des Buches erkundigt.

Sarrazin, für dessen Abberufung sich der Bundesbank-Vorstand am vergangenen Donnerstag ausgesprochen hatte, will am Montag laut "BamS" seinen Dienst in der Frankfurter Zentrale der Bundesbank versehen. Schließlich werde der Antrag auf Sarrazins Abberufung erst rechtsgültig, wenn Bundespräsident Wulff diesen unterschrieben habe. Nachdem Sarrazin alle Geschäftsbereiche entzogen worden seien, beantworte er zurzeit an die Bundesbank adressierte "Bürgerpost"-Briefe, schrieb das Blatt weiter.

Sarrazin könnte bei der Gründung einer eigenen Partei mit großem Zuspruch rechnen. Fast jeder fünfte Deutsche (18 Prozent) könnte sich nach der Emnid-Umfrage vorstellen, diese Partei zu wählen. Besonders viel Zuspruch bekäme eine Sarrazin-Partei bei Anhängern der Linkspartei (29 Prozent). Auch 17 Prozent der Unionswähler würden eine Sarrazin-Partei wählen. Emnid-Chef Klaus-Peter Schöppner sagte, für diese Befragten sei Sarrazin jemand, "der endlich ausspricht, was viele denken".

Allerdings wären andere Politiker der Umfrage zufolge bei einer Parteigründung noch erfolgreicher als Sarrazin. Eine Partei unter Führung des gescheiterten Präsidentschaftsbewerbers Joachim Gauck würden demnach 25 Prozent der Deutschen wählen, eine Partei des ehemaligen Unions-Fraktionschefs Friedrich Merz (CDU) 20 Prozent. Quelle: http://nachrichten.t-online.de/wulff-wei..._42751448/index



...und dann noch die ZDF-Sendung "Peter Hahne"

Zitat
Die Gäste bei Peter Hahne versprechen eine lebhafte Diskussion. Claudia Roth, Mit-Vorsitzende der Grünen wird sicherlich kein gutes Haar an dem Noch-SPD-Mitglied und Noch-Bundesbankvorstand lassen. Dagegen sagt man Heinz Buschkowsky eine gewisse inhaltliche Nähe zu Sarrazin nach - obwohl er sich von dessen als rassistisch interpretierbaren Aussagen deutlich distanziert. Video > Quelle: http://www.peterhahne.zdf.de/



Peter Hahne lässt sich schnell die Zügel einer Moderation aus der Hand nehmen und wurde teilweise von seinen Gästen überrannt.
Wenn man die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth hörte, die sich erst ziemlich spät in dieser Sache zu Wort meldete, dann muss man sich fragen warum Deutschland diese Person überhaupt gewählt hat, geschweige noch nicht ausgeliefert hat. Dort kann Sie gleich wieder eine neue Kommune http://de.wikipedia.org/wiki/Kommune_(Lebensgemeinschaft) aufmachen und die Sexuelle Revolution http://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Revolution mit bestimmte Praktiken http://de.wikipedia.org/wiki/Sexualmoral weiter führen.

Auch in der Sendung "Hart aber Fair" vom TV-Sender "Das Erste" fand ich das der Moderator Frank Plasbergs nicht gerade neutral herüber kam. Wollte man Sarrazin von Anfang an als Buh-man abstempeln, das ging dann völlig nach Hinten los, was auch die 53% Zustimmungen aus der Bevölkerung verweisen und das können nicht alle Nazis sein. Der Moderator hatte seine Gäste ebenfalls nicht im den Griff bekommen, so das Sarrazin´s Reden oftmals überlabert wurden. Und dann noch der "Arrogante" mit dem "A....h", der genug Dreck .... ich sage nur Affäre um Zwangsprostitution und Kokain.

Ich bin Weiß-Gott nicht Ausländerfeindlich und stehe zur Integration, was meine Luyén (Vietnamesin & Steuerzahlerin (und nicht wenig)) bestimmt bestätigen kann, aber Unwillige & Kriminelle die nur auf unsere Tasche liegen, die brauchen wir hier nicht. Davon gib es schon genug in den oberen Kreisen.

Gruß VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#97

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 16:19
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Solbald sich die Schmarotzer und Illegalen angegriffen fuehlen, wird die Rassismus-Keule rausgeholt...ob in Deutschland oder Amerika. Wenn eine Gruppe sich weigert anzupassen oder sich isoliert, waehrend sie alle Vorteile des Systems fuer sich in Anspruch nehmen wollen, gibt es 100%ig Probleme. Als Quasi-Auslaender habe ich mit zunehmender Angst betrachtet, wie sich Deustchland ueber die letzten jahrzehte geaendert hat. Das Bild ist nicht positiv. Ich bin ein sonst sehr aufgeschlossener Mensch. Ich befuerchte aber, dass sich Deutschland innerhalb der naechsten 30 Jahre nicht mehr als Deutsch (im Sinne der Kultur und Sprache z.B.) erkennbar sein wird. Die breite Frage der Anpassung ist Wurzel dieser Problematik: wer sich nicht Anpassen will, soll bitte zu Hause bleiben. Ich will nicht in einem Deutschland leben, wo die Arbeitsethik aus Nigeria oder Moldawien herrscht, wo ich mich nicht mit meinem Nachbarn AUF DEUTSCH verstaendigen kann. Dann ist es nicht mehr Deutschland. Dann gehe ich z.B. lieber nach Namibia, wo richtig Deutsch gesprochen wird. Bei jedem Besuch in Deutschland bekomme ich den folgenden Eindruck: die Deutschen muessen sich schaemen, Deutsch zu sein. Die Haustuer ist nicht mehr offen, sie ist eingetreten worden. Es gibt ein altes Sprichwort des Dichters Robert Frost: "Good fences make good meighbors." ("Gute Zaeune machen gute Nachbarn.") Wenn die Grenzen nicht gut geschildert sind, dort werden sie ueberschritten. Ich glaube, die "Grenze" der Toleranz ist schon laengst ueberschritten worden.

Schoenen Sonntag noch!

Jens


zuletzt bearbeitet 05.09.2010 16:23 | nach oben springen

#98

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 18:26
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von KID
Solbald sich die Schmarotzer und Illegalen angegriffen fuehlen, wird die Rassismus-Keule rausgeholt...ob in Deutschland oder Amerika. Wenn eine Gruppe sich weigert anzupassen oder sich isoliert, waehrend sie alle Vorteile des Systems fuer sich in Anspruch nehmen wollen, gibt es 100%ig Probleme. Als Quasi-Auslaender habe ich mit zunehmender Angst betrachtet, wie sich Deustchland ueber die letzten jahrzehte geaendert hat. Das Bild ist nicht positiv. Ich bin ein sonst sehr aufgeschlossener Mensch. Ich befuerchte aber, dass sich Deutschland innerhalb der naechsten 30 Jahre nicht mehr als Deutsch (im Sinne der Kultur und Sprache z.B.) erkennbar sein wird. Die breite Frage der Anpassung ist Wurzel dieser Problematik: wer sich nicht Anpassen will, soll bitte zu Hause bleiben. Ich will nicht in einem Deutschland leben, wo die Arbeitsethik aus Nigeria oder Moldawien herrscht, wo ich mich nicht mit meinem Nachbarn AUF DEUTSCH verstaendigen kann. Dann ist es nicht mehr Deutschland. Dann gehe ich z.B. lieber nach Namibia, wo richtig Deutsch gesprochen wird. Bei jedem Besuch in Deutschland bekomme ich den folgenden Eindruck: die Deutschen muessen sich schaemen, Deutsch zu sein. Die Haustuer ist nicht mehr offen, sie ist eingetreten worden. Es gibt ein altes Sprichwort des Dichters Robert Frost: "Good fences make good meighbors." ("Gute Zaeune machen gute Nachbarn.") Wenn die Grenzen nicht gut geschildert sind, dort werden sie ueberschritten. Ich glaube, die "Grenze" der Toleranz ist schon laengst ueberschritten worden.

Schoenen Sonntag noch!

Jens



sehr gut Jens !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#99

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 19:39
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zitat von KID
Solbald sich die Schmarotzer und Illegalen angegriffen fuehlen, wird die Rassismus-Keule rausgeholt...ob in Deutschland oder Amerika. Wenn eine Gruppe sich weigert anzupassen oder sich isoliert, waehrend sie alle Vorteile des Systems fuer sich in Anspruch nehmen wollen, gibt es 100%ig Probleme. Als Quasi-Auslaender habe ich mit zunehmender Angst betrachtet, wie sich Deustchland ueber die letzten jahrzehte geaendert hat. Das Bild ist nicht positiv. Ich bin ein sonst sehr aufgeschlossener Mensch. Ich befuerchte aber, dass sich Deutschland innerhalb der naechsten 30 Jahre nicht mehr als Deutsch (im Sinne der Kultur und Sprache z.B.) erkennbar sein wird. Die breite Frage der Anpassung ist Wurzel dieser Problematik: wer sich nicht Anpassen will, soll bitte zu Hause bleiben. Ich will nicht in einem Deutschland leben, wo die Arbeitsethik aus Nigeria oder Moldawien herrscht, wo ich mich nicht mit meinem Nachbarn AUF DEUTSCH verstaendigen kann. Dann ist es nicht mehr Deutschland. Dann gehe ich z.B. lieber nach Namibia, wo richtig Deutsch gesprochen wird. Bei jedem Besuch in Deutschland bekomme ich den folgenden Eindruck: die Deutschen muessen sich schaemen, Deutsch zu sein. Die Haustuer ist nicht mehr offen, sie ist eingetreten worden. Es gibt ein altes Sprichwort des Dichters Robert Frost: "Good fences make good meighbors." ("Gute Zaeune machen gute Nachbarn.") Wenn die Grenzen nicht gut geschildert sind, dort werden sie ueberschritten. Ich glaube, die "Grenze" der Toleranz ist schon laengst ueberschritten worden.

Schoenen Sonntag noch!

Jens



Vielen, eher fast allen kann ich da zu stimmen, nur möchte ich das nicht aus dem Munde eines Thilo Sarrazin hören.
Der ist sicher kein Einzelkämpfer und möglicherweise Teil eines Notfallszenarios, wenn sich das Volk seiner Elite überflüssig wird. Ich habe nur noch zu gut, dessen pauschalierend abfällige Meinung zu Hartz IV Empfängern im Gehör, zur Einführung eines aktzeplablen Mindestlohnes bzw Eingrenzung der Zeitarbeit äußerte er sich aber nicht.
Der Fall Sarrazin für mich der Versuch kreativ Einflußnahme auf die Meinungsbildung der Massen zu nehmen und die wahren Ursachen der auf uns kommenden Wirtschafts- und Finanzkrisen zu verschleiern.
Dabei nutzt man geschickt den Frust der Menschen über die Zustände im Land, die man aber zuvor selber mit einer absichtlich fehlgeleiteten Einwanderungs- und Sozialpolitik betrieben hat. Diese führte zu einer drastischen Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums und einen nicht mehr aktzeptablen sozialen Klima in unseren Land. Mit der forcierten Schaffung eines mulikulturellen Weltbildes und der Verächtlichmachung nationaler werte und Traditionen hebelte man den kollektiven Widerstand des Volkes aus.
Das Deutsche Volk ist eine Herde blöckender Schafe die vom internationalen Finanzkapital zur Schlachtbank geführt wird.

So richtig viele Aussagen Sarrazins in einzelnen Punkten sind, viel wichtiger ist es die wahren Ursachen der traurigen Situation im Auge zu behalten !

Es ist allerhöchste Zeit für die Schaffung neuer Regularien auf den Weltfinanzmarkt. Spekulationen besonders mit Lebensmitteln gehören massiv eingeschränkt und gegenständlicher Arbeit gehört wieder der Stellenwert zugewiiesen der ihr zu steht.
Es kann nicht sein dass der fleißige und kreative Mensch der Dumme ist, während der skrupellose Spekulanten sich das Ergebnis unserer Arbeit aneignen und es egal ist wie vielle Menschen dabei vor die Hunde gehen.

Gruß AMW


nach oben springen

#100

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 05.09.2010 19:41
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich gehe mal weiter,ob es sarazzin vor hat weis ich nicht.
es gab mal ein ungerecht gebeuteltes volk welches in einen krieg gedrängt wurde durch die ermördung eines königspaars.nachdem der krieg verloren wurde ging alle schuld auf das volk welches den krieg eigentlich nicht begann.
nun fand sich einer der ein provokatives buch schrieb um das volk und deren zustimmung zu testen,ein bestzeller.
es wurde eine partei gegründet und den rest kennt man.
heute rede ich nicht von nazigedanken und kriege,aber der anfang ist gut und der zuspruch zu sarazzins buch höher als die presse und politker zugeben dürfen(zensur?die meinungsfreiheit darf er ja nicht nutzen!).würde herr s.eine partei gründen,ich würde ihn sofort wählen weil ich dann seit 20 jahren zum ersten mal die chance auf einen känzler sehe der wirklich alles zum wohle des deutschen volkes meint und tut.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 05.09.2010 19:43 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2881 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556880 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen