#21

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 24.08.2010 18:21
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Zermatt
Braun besetzt ,mal mehr und weniger ,waren sie doch damals alle,West wie Ost und das von unten nach Oben.Da braucht also heute keiner mit dem Finger auf die anderen zu zeigen.




...nur mit dem Unterschied,dass die Gründungsväter der BW bis zur letzten Minute an ihren Endsieg glaubten und Millionen Tote,
zerstörte Städte und territoriale Verluste bis zum bitteren Ende billigend in Kauf nahmen.
Die heute hier als "Rotlackierten"bezeichneten Wehrmachtsangehörigen in der NVA zb. haben ihren Bruch mit Hitler eher und konsequenter betrieben.
Die dann die KVP bzw. NVA beim militärischen Aufbau unterstützten ,waren die,die im NKFD bzw.BDO aktiv als deutsche Patrioten deutschen Soldaten zb. das Leben retteten und den Krieg verkürzten.
Irgendwie ist es auch unverfroren,den Kommunisten im Osten Deutschlands vorzuwerfen,dass sie nicht genug Militärs in ihren Reihen zum Aufbau einer Armee zur Verfügung hatten.
Sind durch die sinnlose Verlängerung des Krieges nicht genug Kommunisten und fortschrittliche Deutsche über die Klinge gesprungen,die jetzt fehlten um den Traum großer Teile des deutschen Volkes von 1945 zu verwirklichen:"Nie wieder Krieg!"?

seaman


zuletzt bearbeitet 24.08.2010 18:21 | nach oben springen

#22

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 24.08.2010 18:37
von Mike59 | 7.979 Beiträge

[quote="Caprice"]Die braune Vergangenheit des BND wird in Julius Maders Werk "Hitlers Spionage Generale sagen aus" so gut wie nicht behandelt.

Doch es gibt ein anderes, sehr lesenswertes Buch dieses Autors, in dem sich Mader intensiv mit Gehlen und dem BND auseinandersetzt: "Die Graue Hand - Eine Abrechnung mit dem Bonner Geheimdienst", Kongress-Verlag, Berlin 1960, 238 Seiten.

---------------------------
@ Caprice

du hast vollkommen Recht. Ich hatte auch dieses Buch, gemeint. Sorry

Mike59

Angefügte Bilder:
Buch.jpeg

nach oben springen

#23

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.10.2011 18:09
von Polter (gelöscht)
nach oben springen

#24

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.10.2011 20:19
von damals wars | 12.205 Beiträge

Lesenswert ist auch die Biographie von Heinz Felfe: Im Dienst des Gegners.

Er beschreibt seine Arbeit im Dritten Reich und im BND mit einer erstaunlichen Offenheit.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 29.10.2011 20:31 | nach oben springen

#25

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.10.2011 20:23
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Halten wir die erstaunliche Erkenntnis fest: Die 16 Bundesländer haben eine braune Vergangenheit...


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#26

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.10.2011 20:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Zermatt
Braun besetzt ,mal mehr und weniger ,waren sie doch damals alle,West wie Ost und das von unten nach Oben.Da braucht also heute keiner mit dem Finger auf die anderen zu zeigen.




Ohne richtig in die Materie einzugehen aus Zeitgruenden. Ja, Zermatt, so ist es tatsaechlich. Fragen wir uns doch alle im noch so kleinsten Bereich, sind wir nicht doch alle ein bisschen brauenlich angehaucht, das bringt das Leben, die Zeiten mit sich. Ich will gar nicht erst auf die Unzufriedenheit im taeglichen Leben eingehen, die doch einiges an Gedanken oftmals mit sich bringt. Das heisst ueberhaupt nicht, dass wir Faschisten sind, beileibe nicht, aber gibts da nicht doch die Witzchen und manchmal unbedachten Aeusserungen? - den Spass frueheren 'Fuehrern' nachzumachen. Wie Du schon sagst, selbst bei den 'Grossen' der Vergangenheit auf die Du oben ansprichst, war es mal mehr, mal weniger. Schlimm wird es erst, wenn Menschen sich in diesem Teufelskreis verfangen und sich dann wirklich als Faschisten entpuppen.
Gruesse, Larissa


nach oben springen

#27

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 18:57
von Alfred | 6.854 Beiträge
nach oben springen

#28

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 19:13
von S51 | 3.733 Beiträge

So lassen sich peinliche oder unangenehme Dinge doch problemlos entsorgen. Kann man immer behaupten, das es ja nicht beweisbar wäre.
Doch mal nüchtern. Ein Dienst, der auf die Organisation Gehlen zurückgeht, hat natürlich hinreichend Ballast im Keller. Naturgemäß sind westliche Geheimdienste in ihrer Tradition eher nicht links orientiert. Eher stramm rechts. Das Beispiel mit dem MfS hat wiederum gezeigt, dass man eher nicht auf die Verschwiegenheit der Medien hoffen kann. Also entsorgt man die Sachen, bevor sie offen gelegt werden.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#29

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 19:21
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat aus dem Artikel:

Zitat
Die Historikerkommission verlangt nun vom BND, vor jeder weiteren Vernichtung von "historisch potentiell wertvollen Akten" gehört zu werden, und besteht darauf, dass die Kassation von 2007 vollständig aufgeklärt werde. Kommissionsprecher Henke sieht darin "einen Prüfstein dafür, wie ernst es der BND mit der Aufarbeitung seiner Vergangenheit wirklich meint".



Wie kommt es, dass der Kontrollausschuss des Bundestages sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigt hat. Denn die braune Vergangenheit der Dienste an sich ist doch nicht neu.
Oder hat er es und man hat sich angesichts der Ergebnisse und des zu erwartenden Krawalls darauf verständigt, besser nichts bekanntzugeben? Denn wie könnte man mit so einer braunen Kacke am Fuss weiter massiv in Richtung Schdaaasi treten?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 29.11.2011 19:22 | nach oben springen

#30

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 20:15
von damals wars | 12.205 Beiträge

Die sind derzeit mit der braune Gegenwart beschäftigt.

http://www.taz.de/t178/Neonazi-Morde-und-der-BND/!82525/


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#31

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 20:22
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von damals wars
Die sind derzeit mit der braune Gegenwart beschäftigt.

http://www.taz.de/t178/Neonazi-Morde-und-der-BND/!82525/



Wenn sie die braune Vergangenheit der Dienste nicht bewältigen, wir die Beschäftigung mit der braunen Gegenwart fruchtlos sein.

Aber vielleicht ist ja genau das gewollt . . .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#32

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 20:31
von damals wars | 12.205 Beiträge

Die haben ihre Vergangenheit bewältigt:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,800655,00.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#33

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 20:49
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von damals wars
Die haben ihre Vergangenheit bewältigt:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,800655,00.html




Ob der Herr U. erst den Forschungsauftrag rausgegeben hat, nachdem ihm seine Nachtwächter zugesichert haben, da ist nix mehr?

Halten die´s mit der Katzenberger - oder haben die deren Lebensweisheit falsch aufgeschrieben? Sei schlau, stell Dich dumm!


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#34

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 20:58
von GZB1 | 3.287 Beiträge

.
Gibt eben Situationen da hält man es mit den drei Affen


sonst eher umgekehrt!

Angefügte Bilder:
3A.jpg

zuletzt bearbeitet 29.11.2011 21:14 | nach oben springen

#35

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 29.11.2011 23:32
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Ich halte die Überschrift klasse--Die braune Vergangenheit des BND-- Aber was will man denn,es sind halt Geheimdienste und jeder nach seinen Wissen. Der eine mit brauner und der andere mit roter Vergangenheit,wenn man es auf Deutschland beziehen tut.Man muss sich einfach sagen---Politiker und Parteien kommen und gehen in einen Staat--das ist demokratisch in Ordnung.Aber Geheimdienste, bleiben mit ihren Wissen und das ist der Staat im Staate.Da spielt das Braun oder Rot --Vergangenheit,keine Rolle-nur das Wissen, was so ein Dienst hat.


zuletzt bearbeitet 29.11.2011 23:43 | nach oben springen

#36

RE: Die braune Vergangenheit des BND

in Bundesnachrichtendienst BND 01.09.2013 15:02
von elster427 | 789 Beiträge

Habe zu diesem Thema interessanten Beitrag bei you tube gefunden

https://www.youtube.com/watch?v=4yXij3Y_oCI

mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ZDF entschuldigt sich für ein vermeintlich Braunes Hemd
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Zappel-EK-79-2
43 Gestern 18:40goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 1825
Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Mike59
0 06.03.2014 08:01goto
von Mike59 • Zugriffe: 434
DDR und die Vergangenheit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Rikura
99 28.06.2013 11:27goto
von Kurt • Zugriffe: 5065
Die braune Vergangenheit des BKA
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von seaman
4 19.01.2011 20:40goto
von Zuechter • Zugriffe: 986
Braune Vergangenheit der NVA
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Sigurd
68 15.09.2011 18:24goto
von Techniker • Zugriffe: 13629
Schneewittchen, die Stasi und ein komisches Braun !
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von kinski112
28 05.06.2013 01:14goto
von 82zwo • Zugriffe: 3625
Gefangen in der DDR-Vergangenheit
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
41 07.04.2014 12:04goto
von Antaios • Zugriffe: 3457

Besucher
14 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen