#21

RE: Verseuchtes Tschernobyl Gemüse in der DDR

in Leben in der DDR 22.08.2010 23:09
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Mara, man sollte das auch nicht über bewerten, das mit dem "Ausreisen", und das sie nun alle im Westen ihren Lebensabend verbringen wollten, weil doch der Osten " farblos und trostlos war?"
Das sind doch Märchen, meine Freundin und denke ich an meine Oma, war sie froh, eine Aufgabe zu haben...hieß, uns kleine Racker, meine Geschwister und mich früh in den Kindergarten zu schaffen.
Das machte sie übrigens ganz kostenlos und voller Nächstenliebe, du glaubst es doch nicht und der "goldene Westen" war ihr so was von fremd...nur Abends saß sie bis zum Abwinken vorm Fernseher und Dallas...und Denver Clan...das waren ihre Favoriten....?
Aber deswegen verlies man doch nicht gleich seine Familie, sein Blut und eh, ich weiß ja nicht, wo du aufgewachsen bist, aber meine Mutter bekam alles klein auf meinem Rücken...wo ich noch jung war, aber deswegen liebe ich die alte Dame heute um so mehr...mit ihren 80 Jahren, gerade, weil sie auch ehrlich ist und heute meint" damals war das wirklich notwendig", denn sonst wärst du nicht das geworden, was du heute bist.
Ich nickte und meinte zu meiner Mutter" wirklich wahre Worte".

Rainer-Maria


nach oben springen

#22

RE: Verseuchtes Tschernobyl Gemüse in der DDR

in Leben in der DDR 22.08.2010 23:14
von PP 141 (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch
laß sie doch einfach ausreden, solange Du selber nichts zu verstrahltem Gemüse beitragen möchtest! Schönen Gruß aus Kassel.




Möchte ich nicht mein lieber Wosch, haben ja hier Experten für alles zur Genüge.

Schönen Gruß nach Kassel


nach oben springen

#23

RE: Verseuchtes Tschernobyl Gemüse in der DDR

in Leben in der DDR 22.08.2010 23:23
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

RMR, ich bin zwischen Pilzsammlern und Gemüsebauern aufgewachsen.....allerdings haben wir nach Tschernobyl das Pilzsammeln eingeschränkt.....

groetjes

Mara, die durchs nächtliche Italien grüsst, wo sie möglichst nie in der Gegend von Napoli ihr Obst und Gemüse kauft....die Mafia hat da soviel Giftmüll illegal verbracht....es gab auch Fälle, wo Giftmüll mit normalen Mist auf die Felder gebracht wurde um ihn loszuwerden......


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#24

RE: Verseuchtes Tschernobyl Gemüse in der DDR

in Leben in der DDR 23.08.2010 09:17
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Südharzer

Bei mir hat es bis zum März diesen Jahres gedauert bis der Krebs ausgebrochen ist und auch meine Frau und ich sind der Meinung das Tschernobyl seinen Anteil daran hat.


Außerdem ist die Anzahl an Blutkrebskrankheiten in den letzten Jahren so rasant gestiegen das man in der Uni-Klnik Leipzig seine Kapazitäten der Hämatologie mehr als verdoppeln mußte.Trotzdem gibt es lange Wartezeiten auf der Knochenmarktransplantationseinheit und die Liste der wartenden nimmt permanent zu.



Dazu ein kleiner Link, wo jeder ohne Einsatz von Geld helfen kann indem er sich registrieren läßt.
Ich bin dort auch schon einige Jahre registriert und habe auch einmal eine genauere Untersuchung machen müssen, da ich als Spender in Frage kam. Bei dieser stellte sich jedoch herraus das es doch keine 100%ige Übereinstimmung gab.

Jeder sollte sich überlegen ober er hier nicht helfen kann und will.

http://www.dkms.de/choose.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Kn...arkspenderdatei


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#25

RE: Verseuchtes Tschernobyl Gemüse in der DDR

in Leben in der DDR 23.08.2010 09:38
von Angelo | 12.391 Beiträge
nach oben springen

#26

RE: Verseuchtes Tschernobyl Gemüse in der DDR

in Leben in der DDR 23.08.2010 18:14
von Südharzer | 570 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Südharzer

Bei mir hat es bis zum März diesen Jahres gedauert bis der Krebs ausgebrochen ist und auch meine Frau und ich sind der Meinung das Tschernobyl seinen Anteil daran hat.


Außerdem ist die Anzahl an Blutkrebskrankheiten in den letzten Jahren so rasant gestiegen das man in der Uni-Klnik Leipzig seine Kapazitäten der Hämatologie mehr als verdoppeln mußte.Trotzdem gibt es lange Wartezeiten auf der Knochenmarktransplantationseinheit und die Liste der wartenden nimmt permanent zu.






Dazu ein kleiner Link, wo jeder ohne Einsatz von Geld helfen kann indem er sich registrieren läßt.
Ich bin dort auch schon einige Jahre registriert und habe auch einmal eine genauere Untersuchung machen müssen, da ich als Spender in Frage kam. Bei dieser stellte sich jedoch herraus das es doch keine 100%ige Übereinstimmung gab.

Jeder sollte sich überlegen ober er hier nicht helfen kann und will.

http://www.dkms.de/choose.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Kn...arkspenderdatei




Felix D.

klasse das du dich registriert hast bei der DKMS.

Mt der Liste der wartenden meinte ich die Patienten die auf einen freien Platz auf der Knochenmarktransplantationseinheit warten,schon das allein erfordert Geduld. Wie es mit Spendern aussieht kann ich nicht beurteilen,jedoch weiss ich das viele erst auf die Idee zum registrieren kommen wenn es im Ver-oder Bekanntenkreis zur Diagnose Blut,-oder Knochenmarkskrebs gekommen ist.

Danke Felix


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
30 Jahre Tschernobyl - Was haben wir gelernt?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
69 19.05.2016 21:13goto
von SEG15D • Zugriffe: 2089
Tschernobyl
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von
145 14.11.2014 13:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 31615
25 Jahre Tschernobyl
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Blanco
15 03.08.2014 23:32goto
von 94 • Zugriffe: 2429
Tschernobyl und die Folgen in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
6 09.04.2011 22:57goto
von Granate • Zugriffe: 602
Tschernobyl und die Folgen in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
5 23.03.2011 18:58goto
von glasi • Zugriffe: 916
Tschernobyl war viel näher ? Keine Gefahr für Deutschland?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
18 13.03.2011 11:24goto
von Freedom • Zugriffe: 1245
Tschernobyl Strahlendes Erbe der Geisterstadt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
2 08.11.2010 17:52goto
von S51 • Zugriffe: 377
Die Katastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
70 13.03.2010 12:32goto
von Ludwig • Zugriffe: 5840

Besucher
18 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3110 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14357 Themen und 557079 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen