#81

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 14.08.2010 12:29
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

meine herren.haltung bitte und keinen streit


nach oben springen

#82

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 14.08.2010 19:05
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Mara, es passt indirekt zum Thema und somit zu den von dir angesprochenen Bedürftigen eine kleine Geschichte. Nun gibt es ja Bedürftige und "Bedürftige".
Auf meinem Weg durch die Innenstadt von Leipzig und auf der Vorbereitung des Treffen Anfang September kam ich an dem Kirchenneubau in Richtung Augustusplatz vorbei und da saß ein junges Mädchen mit Hund und bettelte Passanten an....ist Bettelei überhaupt offiziell erlaubt? Sie sah recht gesund, sauber gekleidet und gut durchwachsen aus, hätte meine älteste Tochter sein können und ich wollte schon...nein, nichts in ihre Schale werfen, ich wollte sie fragen, ob sie nicht Lust hätte, in einem Betrieb, einem Schichtbetrieb, den ich ganz gut kenne anfangen würde mit arbeiten? Der Betrieb sucht händeringend Leute...weil, ja weil er die Leute verschleist, so schnell läuft deren Band und ich schrieb schon mal in einem Text darüber...es ist die "moderne Art der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen für einen Hungerlohn".
Ich machte es nicht, das junge Mädchen ansprechen denn sie hätte bestimmt mein gut gemeintes Angebot nicht für voll genommen, also lief ich weiter und dachte so bei mir: So schön unkompliziert ist doch die Demokratie, du musst nur deine Scham überwinden, deinen Hund nehmen und dich an einer Fussgängerzone platzieren und mal sehen, wann der erste Eurone in der Schale liegt?
Wozu arbeiten, das ist doch unmodern und macht nur einen krummen Rücken....Betteln ist das neue ....man muss sich nur trauen, bis Mara kommt und den ersten Euronen in die Schale wirft.

Rainer-Maria


nach oben springen

#83

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 14.08.2010 19:50
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Billige Polemik RMR....sie stehe da weil sie in der krummbuckelmachenden Fabrik nicht arbeiten möchte....

....kennst du ihre Geschichte, hast du sie gefragt warum sie da steht...??? Du kannst nur mutmassen.....es könnte ja auch sein, dat se Streit mit den Eltern hatte und weggelaufen ist und sich doch ganz gewaltig schämt aber einfach den Tag rumkriegen mußte und in dem Moment Hunger hatte....

....boer bist du grausam und gibst ihr nichts.....RMR schäm dich, Kommunisten sind doch sonst so sozial......

groetjes

Mara....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#84

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 14.08.2010 20:21
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Nein Mara, Kommunisten sind hart gegen sich selber, so ähnlich wie Sylvester Stallone in Rocky, dem herlichen Boxerfilm, wo er immer mit verschwollenen Gesicht murmelt....keine Schmerzen, keine Schmerzen.
Aber mal Spass beiseite, trau mir etwas Menschenkenntnis zu, denn sie sah mir nicht sehr unglücklich aus und ich denke mir ferner, ein Gespräch hätte nichts gebracht, zumal ich meine Töchter kenne, wenn ihr älterer Vater ihnen was erzählen möchte, dann geht es..." Mensch Vater, kannste das nich lassen und für dich behalten".
Da fällt mir immer mein Vater ein, wenn es losging mit den Standpauken und ich dachte so bei mir: "Der Alte kann doch lange quatschen, ich mach sowieso, was ich will".

Rainer-Maria


nach oben springen

#85

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 14.08.2010 20:51
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Nein Mara, Kommunisten sind hart gegen sich selber....



Ja eben....und sozial zu anderen.....du Mädchenversteher.....

Mara...


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#86

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 14.08.2010 22:22
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Mara, da fällt mir wieder mein Text von gestern hier im Fred ein, wo ich so sinngemäß von dem Klaus Ernst, dem Vorsitzenden der Linkspartei mit seinem" schmalen monatlichen Gehalt von 17000 Euronen" schrieb. Das zu den"Kommunisten sind hart gegenüber sich selbst?"( Steht übrigens in der FAZ vom 5.August unter der Überschrift .... Ernst: Verdiene zu Recht viel Geld)
Und sowas wollt ich mal wählen? Ich muss ja total bekloppt gewesen sein und da gibt es doch Leute, die Erich Honecker und Konsorten der Maßlosigkeit beschuldigten?
Es waren Weisenknaben, die alten Herren gegen die Politikerkaste von heute und ich nehme mal an, wenn der von Links...so viel, dann auch der von Rechts, der von Grün, der von Gelb, der aus der Mitte...Junge, was sind wir doch naiv, das einfache dumme Volk, um sowas überhaupt zuzulassen?

Rainer-Maria


nach oben springen

#87

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 09:17
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Ich verdiene auch viel mehr.....nur krich ich halt nich das, was ich verdiene.....

....zu den Wahlen....du hast bestimmt doch immer schön dein Zettelchen gefaltet he Rainer Maria...???

Ikke nich....ja klar, gefaltet hab ich es auch, aber nich ohne vorher in der Kabine lautstark alle Namen dadrauf durchzustreichen....auf ZDF wurd das so erklärt, das das nur so ne Neinstimme wurde.....

...im Westen hab ich allerdings schnell begriffen, das nich die Politiker das sagen haben, sondern das Kapital.....die Politiker und die Wahlen sind nur zur Ablenkung installiert....

.....manchmal frag ich mich, warum heutzutage das Volk nich wieder montags zum gemeinsamen Stadtbummel aufbricht und sagt, was es davon hält....

prettige zondag gewenst uit Grottaminarda

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#88

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 10:10
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Guten Morgen Mara, also wenn du heute noch losfährst, dann kannst du morgen in Leipzig sein, zur neuen Montagsdemo gegen Volksverdummung und ich komm dann auch.
Wir treffen uns an der runden Ecke am Ring so gegen 10.00Uhr...ist Einlass, entrollen draußen unsere Plakate und warten, was passiert?
Natürlich müssen wir vorher noch anrufen, bei der Leipziger Volkszeitung, das sie einen Reporter vorbei schicken wegen....damit uns überhaupt Einer wahr nimmt und keiner denkt, wir wollen da betteln oder so ähnlich.
Ich seh schon die Schlagzeile: " Symphatisanten der linken Szene entrollten staatsfeind...nein, demokratiefeindliche Losungen vor dem geschichtsträchtigen Hintergrund der runden Ecke und wurden sofort zugeführt...nein, zur Feststellung ihrer Personalien ins nächste Revier gebeten".
Nochmal zur Wahl in der DDR....ich erinnere mich, es die letzten zehn Jahre ganz versäumt zu haben, überhaupt hingegangen zu sein und Keiner, nicht Einer ermahnte mich, es doch besser wieder mal zu tun. Das war Freiheit, Mara...."Wahlfreiheit".
Einen guten Sonntag Allen ins Forum und ich weiß, wir sind mal wieder am Thema voll vorbei, aber in zehn Jahren gibt es sowieso keine Rente mehr, weil unser schöner Staat pleite ist...denk ich mal.

Rainer-Maria


nach oben springen

#89

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 10:44
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Hmmm RMR....ich bin bei Napoli und es ist Fahrverbot....allerdings hab ich einen leeren Kühler dahinter und wenn ich das Aggregat laufen lasse, die Trennwand nach hinten schiebe und mir einen fiktiven CMR selber schreibe, dann kann mir keiner was....halt nur mein Chef, weil der den Diesel, den ich in seinen Augen umsonst verheize nich gern hergibt für diese Aktion.....

.....aber wie früher, es müssen nur welche mal damit anfangen....in den 90ern sind ja noch Leute auf die Strasse gegangen....auch ich....ja ich war am 12 Mai 1990 hier in FFM dabei....wo warst du....????

Standst du auf der Seite der vielen Kritiker dieser Aktion....??? Wenn ja, dann verstehe ich dich echt nich....wenn nein, dann frag ich mich echt wo du warst.....

....wir allerdings haben damals schon erkannt wohin die politische Reise geht.....und komisch, das sich heute alle wundern, das es so gekommen ist wie es halt gekommen ist.....das Volk hat mal wieder Brot und Spiele bekommen und hat die Fresse gehalten.....leider.....

Abschliessend wat Lesestoff.....

Mara....


Kein Sex mit Nazis...!!!
zuletzt bearbeitet 15.08.2010 10:46 | nach oben springen

#90

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
cheiden zwischen Denen, die aus eigener Kraft .



Ich bezweifel, das man aus eigener Kraft Milliardär wird. Das geht nur durch Ausbeutung. Einige Ost-Deutsche Unternehmen sind da sogar krimineller als ihre West-Kollegen und meinen, 40 Jahre Gewinn nachzuholen.

Milliardär wird man durch Lotto oder Ausbeutung. Punkt


nach oben springen

#91

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SkinnyTrucky
Billige Polemik RMR....sie stehe da weil sie in der krummbuckelmachenden Fabrik nicht arbeiten möchte....

....kennst du ihre Geschichte, hast du sie gefragt warum sie da steht...??? Du kannst nur mutmassen.....es könnte ja auch sein, dat se Streit mit den Eltern hatte und weggelaufen ist und sich doch ganz gewaltig schämt aber einfach den Tag rumkriegen mußte und in dem Moment Hunger hatte....

....boer bist du grausam und gibst ihr nichts.....RMR schäm dich, Kommunisten sind doch sonst so sozial......

groetjes

Mara....



Ich stimme mara voll zu. Einige Firmen der Zulieferindustrie hier sind eigentlich Menschenvernichter. Extrem hoher krankenstand und Leiharbeit für ein Pfennig Fuffzig? Was ist besser? Betteln oder Kaputtschuften? Und derartige Firmen sind andererseits riesige Sponsoren für irgendwelche Ballspiel-Unternehmen. Betteln ist da ein Symptom. Die gesellschaft ist krank. Die Superreichen (Klar, selbst gescfaffen....) nehmen zu, die ganz armen auch. Nur der Mittelstand schrumpft. Mitterlerweile merken die es ja endlich selbst.


nach oben springen

#92

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:16
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
Hauptsache man hat nen Schuldigen an der Sozialmisere.....mal sind's pauschal die Ausländer, mal sind's Menschen, denen einfach nichts glückt im Leben.....vor 70 Jahren waren es die Juden he.....

....tjaaaa, Hauptsache, man kann sich mal wieder ne Stammtischparole von der Seele schreien.....wird die Welt dadurch besser wenn all die Millionen Sozialschmarotzer im Steinbruch sind.....oder haben wir eigendlich genug Arbeitsplätze für alle......fehlt nur noch der Spruch, in der DDR hat's sowas nich gegeben.....

....es wird immer unterschi9edliche Menschen geben....und es wird in Zukunft immer mehr Menschen geben.....leider auch massenhaft, die in's Abseits landen.....der Planet wird bald zu klein werden, glaubt mal.....

Mara






@Mara,

es geht hier gar nicht darum, einen Schuldigen speziell unter den sozial Schwachen zu suchen. Den oder die Schuldigen suche ich fast ausnahmslos in der Politik- Lobby! Die es ständig und immer skrupelloser vormachen, wie man sich am Gemeingut bedient und die Taschen vollstopft. Moral, Anstand, Genügsamkeit, optimale Gegenleistung, für das was ich erhalte ??? Gibt es dort diesen Begriff überhaupt noch? . Auch ein gravierendes Problem unserer Zeit. Vorbildwirkung! Es wohnt doch irgendwie in jedem Mensch ein kleiner Schweinehund inne, da schließe ich mich keinesfalls aus. So nach dem Motto, ...was der kann, kann ich auch...! Grundgedanke bei dieser Überlegung oder anders formuliert: Wie komm ich am besten mit meinem Arsch an die Wand!

Bin bestimmt kein Freund von Honecker, Mielke & Co. Aber wie hier schon geschrieben wurde, die waren wirklich noch Weisenknaben, auch die damaligen materiellen Vewrhältnisse nicht außer Acht lassend, gegenüber den Herrschaften, den Schmarotzern von Heute!

Wenn man die Effizienz der Politik und das was von dort wirklich wirksam gegen diese Mißstände von A bis Z getan wird betrachtet, oh Gott! Dann fragt man sich wirklich, was wir einen derart aufgeblähten Apparat brauchen, besonders der in Brüssel! Schaut Euch doch nur den neuesten Einfall mit den 12- stelligen Kontonummern an! Schaut nach Berlin, das Theater um Google- Street-View, das jahrelange Tauziehen umangemessene Leistungen für Kinder, einheitliche Bildungschancen....!

Unfähigkeit an allen Fronten!

Andersrum und so hart es klingen mag, die EU und speziell Deutschland kann nicht die soziale Suppenküche für die ganze Welt sein! Bin bestimmt der Letzte, der nicht mit dem teilt, der nichts hat oder gar hungert. Aber das was momentan läuft, zerstört auch unseren Lebensraum. Dabei ist auf dieser Welt genug Reichtum und Wohlstand, genug Produktionsvolumen vorhanden, um alle Menschen halbwegs zu ernähren, ihnen ein menschenwürdiges Auskommen nach ihren Regeln, ihrer Weltanschauung, ihrer Relegion und in ihrer Heimat zu ermöglichen.

Und hier sind wir wieder bei der Politik. Die es nicht schaftt, schaffen will..., hier gerechter zu verteilen, hier die einzig richtigen wege zu finden...

...oder darf sie es vielleicht gar nicht, weil es der globalisierte Weltfinanzlobbyismus es nicht will...???


Und wenn Menschen der Meinung sind, in unserem Kulturkreis alle Vorzüge annehmen zu können oder zu müssen aber hintendrum eine Parallelgeselschaft nach mittelalterlich- islamistischen Prinzip oder anderen Formen aufzubauen, sie sogar noch, sagen wir mal ihren Ernährern oder Sponsoren aufzwängen wollen, dann gehöhren sie hier nicht her. Glaubens- und Meinungsfreiheit bedeutet nicht grenzenlose Toleranz bis zur Selbstaufgabe und Unterwerfung! Das sind keine Normen unserer Gesellschaft, irgendwelcher Spießbürger. das ist glaub ich fest, das ist auf der ganzen Welt eine Art Grundregel Nr. 1...des menschlichen Zusammenlebens!


Und Mara, ich glaub gerade ein Mensch wie Du hätte es unter diesem unverbesserlichen und nicht ungefährlichem Klientel, das im Moment hinterhältig immer mehr Toleranz und Glaubensfreiheit einfordert, besonders schwer...!
Das anderseits von bestimmten Rattenfänger- Parteien hofiert wird, um damit Wählerstimmen zu fangen...!

Eine wirklich nicht besorgniserregende Situation, die Situation ist schon bedrohlich...!

Und darum ohne lange Diskussion: Raus oder ab in den Steibruch damit! Angefangen vom "Vordenker" bis hin zum kleinen Mitläufer!

@Mara, es ist genau wie mit den Nazis: Null Toleranz, oder wie Du immer schreibst: ...kein Sex mit Nazis...!


Will kein Prophet sein, schon gar kein Schwarzmaler. Aber ich hab die schlimme Befürchtung, das, wenn sich hier nicht bald was gravierend ändert, uns allen ein nicht gerader kleiner Konflikt bevorsteht..., oder wie der Volksmund sagt: Es knallt...!


Das war nicht das Wort zum Sonntag, sondern ein schöner Gruß aus Ilsenburg!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 15.08.2010 11:20 | nach oben springen

#93

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:18
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich war ganz einfach arbeiten, Mara, zu der Zeit, wo sie alle um den Ring rannten, das schrieb ich schon öfters. Ich kam also von der Arbeit, trank Kaffee mit meiner Frau und aß Kuchen vom Bäcker nebenan, sprang in den Keller Holz hacken und Kohlen holen, küsste die Kinder und dann stieg ich ins Auto und fuhr zu Bäcker/ Fleischer,Gärtner,Künstler, Schauspieler und zum Gemüsemann ins Eigenheim und begann meine private Spätschicht.
So lies es sich gut leben in der DDR...schrieb ich auch schon öfters und ich wollte das Alles nicht,das mit der Wende habe aber nichts dagegen gemacht, musste also in den sauren Apfel beisen...der doch nicht so sauer ist, wenn man es genau nimmt. Deutschland heute ist schön, saubere Kleinstädte, ordentlich angezogene Menschen und übersieht man mal den ganzen menschlichen Schmutz war die Wende ein Gewinn, nur etwas mehr Positives/ Erfahrenes/ Ausgereiftes aus der alten DDR hätte gut darin Platz, auch heute noch und wir werden sehen, das kommt auch Alles noch, wenn die Dussel oben von der Politikerkaste merken, das dieses ständige Experimentieren mit ihrem ganzen unausgegorenen Mist nur halbe Sache ist...aber sie hatte es nie drauf, die alte BRD, schon damals aller sieben Jahre der selbe Mist, von der Wahl zur nächsten Wahl....aber nein, Deutschland ist schön und ich lebe gerne darin.

Rainer-Maria


nach oben springen

#94

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
Will kein Prophet sein, schon gar kein Schwarzmaler. Aber ich hab die schlimme Befürchtung, das, wenn sich hier nicht bald was gravierend ändert, uns allen ein nicht gerader kleiner Konflikt bevorsteht..., oder wie der Volksmund sagt: Es knallt...!



Eher nicht. man hat die Menschen genügend auseinander Dividiert. Das geht los bei Firmen, die Tochterfirmen gründen, damit die Belegschaftszahlen unter dem sind, wo ein Betriebsrat erforderlich wird. Große Firmen schreiben Aufträge innerhalb der Konzernstruktur aus, wo sich einzelne Betriebe gegenseitig unterbieten (Löhne, Arbeitszeit, Überstunden). Zudem ist der gröeßere Teil der Bevölkerung mit vermeintlich wichtigerem Ablenkbar. Gestreute Meinungen werden als Faktum verstanden.

Ich denke eher, das die Kriminalität zunehmen wird, letztes Jahr schon bei uns ein Mord wegen 1 Flasche Sternburg! Die zunehmende Zahl der alleinstehenden, meist Frauen, haben den Restriktionen der Behörden (vor allem der Arge) nichts entgegenzusetzen und kuschen in den allermeisten Fällen.

Ich frage mich ernsthaft, wann sich Gruppierungen wie die RAF formieren, immerhin war die Lage zu deren Zeiten gegenüber heute rosig.
Ich meine, in etwa 30 Jahren haben wir gesellschaftliche Verhältnisse ähnlich wie in Brasilien.


nach oben springen

#95

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:35
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Tjaaaa Josi, ich sehe es noch nicht knallen.....wer sollte denn knallen....??? Geht doch eh niemand mehr auf die Strasse.....und Leute wie RMR sind doch zufrieden mit den geleckten Fassaden.....

groetjes uit Grottaminarda

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#96

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:37
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
Eher nicht. man hat die Menschen genügend auseinander Dividiert. Das geht los bei Firmen, die Tochterfirmen gründen, damit die Belegschaftszahlen unter dem sind, wo ein Betriebsrat erforderlich wird. Große Firmen schreiben Aufträge innerhalb der Konzernstruktur aus, wo sich einzelne Betriebe gegenseitig unterbieten (Löhne, Arbeitszeit, Überstunden). Zudem ist der gröeßere Teil der Bevölkerung mit vermeintlich wichtigerem Ablenkbar. Gestreute Meinungen werden als Faktum verstanden.

Ich denke eher, das die Kriminalität zunehmen wird, letztes Jahr schon bei uns ein Mord wegen 1 Flasche Sternburg! Die zunehmende Zahl der alleinstehenden, meist Frauen, haben den Restriktionen der Behörden (vor allem der Arge) nichts entgegenzusetzen und kuschen in den allermeisten Fällen.

Ich frage mich ernsthaft, wann sich Gruppierungen wie die RAF formieren, immerhin war die Lage zu deren Zeiten gegenüber heute rosig.
Ich meine, in etwa 30 Jahren haben wir gesellschaftliche Verhältnisse ähnlich wie in Brasilien.



Zustimm....ja so wird es kommen.....leider.....

groetjes ook aan jou....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#97

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 11:41
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Deutschland heute ist schön, saubere Kleinstädte, ordentlich angezogene Menschen und übersieht man mal den ganzen menschlichen Schmutz war die Wende ein Gewinn



Du bist so dermassen bürgerlich, das man mehr wie sein eigenes Körpergewicht kotzen könnte RMR.....echt wahr.....

Mara....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#98

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 12:01
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Edge, es gab sie schon, die Milliardäre, die aus eigener Kraft...und hier ist Einer davon.

Mit 100 Dollar in der Tasche und dem Ticket Athen-Buenos Aires ausgestattet, fährt A... per Schiff nach Südamerika. Und genau an seinem 16.Geburtstag steht er mit noch 60 Dollar in der Tasche auf der Landungsbrücke des Hafens vor den Toren der argentinischen Hauptstadt.
Seinen ersten Job nimmt er als Nachrichtentelefonist an, bei der Unit......Co. Bald jedoch beginnt er, griechische Tabake aus den Ouellen seines Vaters zu handeln und er etabliert sich als Importeur für Orienttabake. Es gelingt ihm in zwei Jahren für zwei Millionen Dollar Tabakblätter an den Mann zu bringen. Die fünf Prozent Provision als Anteil an jedem Geschäft bedeuten 100000 Dollar Reingewinn....Am 25.Geburtstag bilanziert er ein Vermögen von einer Million Dollar.

Quelle: Schwarzer Nebel von Peter M.Fritsch, Verlag Die Wirtschaft Berlin 1988.

Ja, jetzt die interessante Frage als Quiz nur mal so in die Runde: Wer war der Mann?
Und noch ganz persönlich: Vor solchen Männern,Frauen zieh ich den Hut, alle Anderen...diese mit dem Hauptberuf Erbe liegen in meiner Bewertung so tief, tiefer gehts eigentlich überhaupt nicht.
Also junge Leute, den Finger ziehen und sich drehen...ich weiß, das ist nicht immer leicht und der, von dem ich oben schrieb bekam ja schon mal 100 Dollar Startgeld mit auf seinen Weg...aber es könnte klappen.
Aber nein, ich möchte niemanden belehren, schon garnicht bei den widrigen Bedingungen, die heute auf dem Arbeitsmarkt vorherschen, weil die Gesellschaft es nicht auf die Reihe bekommt.

Rainer-Maria


nach oben springen

#99

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 12:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Naja, Bücher und Zeitungsartikel können ganz schön Schönfärben. Da wird einiges (schlechts) ausgelassen, gutes überzeichnet usw.

Ich erinner mich an ein Interview mit einer Tageszeitung mit mir. Was da stand war absolut anders, wie ich es sagte und meinte. Einige Sätze wurden eben weg gelassen, andere gute Dinge wurden blumig untermalt. Der Eindruck für den Außenstehenden war ein völlig anderer.


nach oben springen

#100

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 15.08.2010 12:13
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

He Mara, mal nicht so schräg an dem wunderschönen bürgerlichen Sonntag des deutschen Spießbürger und ich liebe solche Tage mit ihrer Ruhe vor dem Computer sitzend und an die wilde unangepasste Mara schreibend, die doch denkt, das Wort Anpassung...." Anpassung in die Gesellschaft, in der ich lebe" ist ein Fremdwort für sie.
Weit gefehlt....jetzt hätte ich doch beinahe...meine Freundin... geschrieben.

Rainer-Maria


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 84 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2818 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen