#21

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 21:24
von SFGA | 1.519 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Na SFGA, dann äußere einmal deine Vorstellungen für den Fred, der aufzeigen sollte, wie "Bescheiden...beschissen" heute junge Leute dran sind, um in der" wunderbaren demokratischen Gesellschaft BRD "Familienplanung zu betreiben, überhaupt langfristig zu planen, auch die eigenen Kinder?

Rainer-Maria




Mache ich bald


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#22

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 21:24
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Paramite
....vielleicht hat ja der Erich net gebettelt, sondern der hochgelobte Joseph hat uns des Geld zugesteckt, damit er die billigen Arbeitskräfte noch ne Weile aufrecht erhalten wollt....



RMR erkennt aus dieser Aussage, das es eigendlich noch ernster war wie angenommen.....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#23

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 21:35
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Mara, das mit dem"Geld bekommen" hattest du schon einmal in einem anderen Forum geschrieben. Das Geld, was ich ....ne, ne meine Freundin, ich brauch kein...oder sagen wir nur wenig Geld, um zu Recht zu kommen.
Weil die DDR doch gab...du erinnerst dich: "Ich nahm und gab", es war eine wunderbare Ehe...die DDR und meine Wenigkeit.
Aber mal Spass beiseite, warum sollte ich mir als DDR-Bürger damals einen Kopf machen, wenn der Staat mit dem anderen Staat drüben bandelte?
Das konnte mich doch überhaupt nicht interessieren, war nicht wichtig, war eigentlich sowas von unwichtig. Ich sage mal....um es auf die Jahre der DDR zu münzen, das waren vierzig Jahre gelebtes Leben in Ruhe mit guter Planung und bedenke, das bedeutet ein halbes Menschenleben. Das hieß früh erwachen und Abends einschlafen ohne jegliche Existenzangst, nicht einen Tag, nicht eine Nacht.
Das, meine Freundin hat die Demokratie nicht drauf und ok, sie hat die Bananen und die Weltreisen aber erstens esse ich ungern Bananen und urlaube in Deutschland, denn Deutschland ist schön, man bräuchte eigentlich nicht...weiter.
Du, wenn der Westen die Vereinigung wollte, dann möchte er bitteschön auch die Kosten...oder seh ich das falsch? Er hätte ja auch sagen können: Na gut, macht mal...baut eine bessere DDR auf und bitte, lasst aber die Grenze zu.
Hatte er aber nicht, er wollte uns...na,selber Schuld, da muss er auch in den sauren Apfel beisen, also, da bin ich Egoist, das war ich schon zu DDR-Zeiten...nur damals gab ich auch.

Rainer-Maria


nach oben springen

#24

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 21:45
von Paramite (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff

Das konnte mich doch überhaupt nicht interessieren, war nicht wichtig, war eigentlich sowas von unwichtig. Ich sage mal....um es auf die Jahre der DDR zu münzen, das waren vierzig Jahre gelebtes Leben in Ruhe mit guter Planung und bedenke, das bedeutet ein halbes Menschenleben. Das hieß früh erwachen und Abends einschlafen ohne jegliche Existenzangst, nicht einen Tag, nicht eine Nacht.
Das, meine Freundin hat die Demokratie nicht drauf und ok, sie hat die Bananen und die Weltreisen aber erstens esse ich ungern Bananen und urlaube in Deutschland, denn Deutschland ist schön, man bräuchte eigentlich nicht...weiter.
Rainer-Maria



jawohl bin deiner Meinung. Wie SFGA scho sagte, die Liste is lang.

Ich selber hab ne 9 jährige Tochter, wollten noch ein Kind, aber des geht net. Mei Frau hat jetzt erst wieder des arbeiten angefangen. Da gibt es jetzt kein Gedanke an ein neues Kind.
Viel zu teuer, wenn ich Alleinverdiener wäre.
Kindergarten hat uns 149,- € und der Hort nach der Schule 139,- € im Monat gekostet.
Kinder in der Schule kosten ne Menge Geld und des wird von Jahr zu Jahr immer teurer. Allein das Kopiergeld beläuft sich im Jahr auf 50,- € naja und so weiter....


nach oben springen

#25

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:00
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Aber mal Spass beiseite, warum sollte ich mir als DDR-Bürger damals einen Kopf machen, wenn der Staat mit dem anderen Staat drüben bandelte?
Das konnte mich doch überhaupt nicht interessieren, war nicht wichtig, war eigentlich sowas von unwichtig.



Anscheinend nich.....und das haben andere wie du damals aber sehr gut erkannt.....

....und überhaupt, gab es denn die Wahl zwischen DDR behalten oder Wiedervereinigung...???? Für dich vielleicht du Geschichtenerzähler und Tagträumer.....aber frag mal Menschen mit Realitätssinn.....mußte ma machen Rainer Maria.....

....und naja, wenn du nie Existenzangst hattest, dann liegt das ja wohl eher daran, das das Verarschen und Belügen bei dir geklappt hat.....

Stell dir doch nur mal einmal die Frage, was wäre jetzt mit dir, wenn es jetzt noch die DDR gäbe.....du vergleicht doch so gerne damals mit heute.....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#26

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:15
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich bin kein Tagträumer...Mara, ich bin Realist. Wenn die DDR heute noch bestehen würde, dann würde ich nahe Leipzig wohnen auf eigenem Grundstück...selbst erarbeitet und nicht geerbt, wäre eventuell noch selbstständig in meinem Bauberuf, würde Hinz und Kunz kennen...auch die aus der Schicht der "obersten Zehntausend", so nannte ich sie damals immer, hätte eventuell noch 50 Beschäftigte...meine "Fabrikantentante hatte rund 100 Werktätige und so war sie mein Vorbild damals schon.
Heute, meine Freundin bin ich wieder auf dem Boden sicher gelandet, auf eigenem....war Hans im Glück und schon mal das letzte Arsc....., das war Erfahrung pur im Schnelldurchgang...möchte ich nie missen, niemals.

Rainer-Maria


nach oben springen

#27

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:25
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Das Thema steht bei uns in der Firma auch in der Diskussion und wird eigentlich mit Entsetzen und Unverständnis aufgenommen. Man kan es sich schlicht nicht vorstellen bei der Arbeitshetze und dem Druck so lang zu arbeiten. Im allgeneinen haben unsere Kollegen in der Produktion schon vor dem 60zigsten Probleme dem Druck stand zu halten - mit 67 oder 70 nicht mehr machbar, dann braucht es einen Betriebsfriedhof ......................

Was sollte meiner Meinung nach getan werden ?
- breitere Basis der Beitragszahler und keine Beitragsbemessungsgrenzen
- Familienpolitik für neue Beitragszahler

eine andere Möglichkeit wäre ein einheitliches Rentensystem für alle Arbeiter, Angestellte, Beamte, Freiberufler und Politiker das dann über Steuern finanziert wird. Dies würde kinderreiche Familien entlasten und eine Art Grundsicherung darstellen. Darüber hinaus könnte eigene Vorsorge und betriebliche Alterskassen dieses System ergänzen.

Generell sehe ich die Alterstruktur derzeit noch nicht problematisch, entscheidend ist das pro Kopf Einkommen der Gesellschaft und das wird trotz weniger aktiv arbeitender Menschen durch die höhere Arbeitsproduktivität kompensiert. Das Ganze ist also derzeit eher ein Verteilungsproblem !

Mittel- bis Langfristig sollte man versuchen durch intelligente Familienpolitik die Altersstruktur wieder zu verbessern.
Prinzipiell ist das Umlageverfahren nicht schlecht und weniger krisenanfällig als kapitalgedeckte Modelle. Die derzeitige Wirtschaftskrise hat so manchen Rentner in den USA den Lebensabend versaut.

Erschreckend aber auch, Bayern hat Deutschlandweit die niedrigsten Renten.................

http://www.abendzeitung.de/geld/205155

http://altersvorsorge-rente.t-online.de/..._42411226/index


nach oben springen

#28

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:28
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

RMR, ich bin nich deine Freundin....aber das nur btw....wenn es die DDR noch gäbe, würdest du jetzt wohl in einem der ärmsten Länder der Welt leben.....schau dir Nordkorea an.....

groetjes....

Mara....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#29

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:29
von PP 141 (gelöscht)
avatar

Zitat von SkinnyTrucky




Wer zahlt eigendlich die Renten derjenigen, die bis zu 40 Jahre(länger ging ja nich) in der DDR gearbeitet haben..........ja der Staat, der niemals einen Beitrag kassiert hatte von den Menschen im Osten....


Mara





Also wenn ich so was lese kommt es bei mir immer hoch, was war denn das 1990, ein Beitritt zum Geltungsbereich des GG. Dieser Staat Bundesrepublik Deutschland hat alles aus der DDR übernommen, Schulden aber auch Grundstücke oder auch andere Sachwerte oder Immobilien.Wer hat denn z.B. das Geld bekommen für Schiffe der ehem. Volksmarine die an Indonesien verkauft wurden.
Also demzufolge wurden auch die Rentenanwartschaften der DDR Bürger übernommen.Wenn dann heutzutage immer geäußert wird, diese Menschen hätten bis dato nichts in diese Kasse eingezahlt, trägt das meiner Meinung nach nicht zur inneren Einheit bei und man versucht die Ostdeutschen auf einer Linie der ewigen Dankbarkeit zu halten.


Gruß vom stolzen Grenzfuchs


nach oben springen

#30

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:30
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Diese Entwicklungen sind wichtig. Erst nach einer solchen Verbitterung werden die Buerger erkennen, wie sie ins dunkle Loch gelockt wurden. Diese Krise wird sicherlich zu einer Gegenreaktion in der Politik fuehren, als viele ihre Existenz extrem gefaehrdet betrachten. Bald geht es nicht mehr um das viel gelobte soziale Netz, sondern ums Ueberleben. Meinerseits verstehe ich nicht, warum die Bundesregierung ueberhaupt den Griechen (zum Beispiel) die Zeche zahlt. Deutschland ist das grosse Arbeitspferd Europas. Waehrend die Balkan-Bonzen ihr niedriges Rentenalter beibehalten wollen, sollen die noch tuechtigsten Arbeiter bis auf 70 warten. Das ist eine Frechheit. Wenn wir hier von der Einstellung einzelner Personen (statt Nationen) reden wuerden, wuerden wir Schmarotzer sagen. Die Waehrungsunion bedeutet Deutschland den Tod. Diese Zwangsehe mit den unterentwickelten Nationen kann nicht auf Dauer erhalten bleiben. Wenn schon, wird man nur die radikalsten Loesungen finden... wie lange dauert es, bis das deutsche Volk nach einem Erloeser sucht. Das hatten wir schon mal.

Jens, der nur mit 67 in die Rente gehen kann und kein soziales Netz geniesst.


zuletzt bearbeitet 12.08.2010 22:36 | nach oben springen

#31

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:34
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Mara, das mit dem"Geld bekommen" hattest du schon einmal in einem anderen Forum geschrieben. Das Geld, was ich ....ne, ne meine Freundin, ich brauch kein...oder sagen wir nur wenig Geld, um zu Recht zu kommen.
Weil die DDR doch gab...du erinnerst dich: "Ich nahm und gab", es war eine wunderbare Ehe...die DDR und meine Wenigkeit.
Aber mal Spass beiseite, warum sollte ich mir als DDR-Bürger damals einen Kopf machen, wenn der Staat mit dem anderen Staat drüben bandelte?
Das konnte mich doch überhaupt nicht interessieren, war nicht wichtig, war eigentlich sowas von unwichtig. Ich sage mal....um es auf die Jahre der DDR zu münzen, das waren vierzig Jahre gelebtes Leben in Ruhe mit guter Planung und bedenke, das bedeutet ein halbes Menschenleben. Das hieß früh erwachen und Abends einschlafen ohne jegliche Existenzangst, nicht einen Tag, nicht eine Nacht.
Das, meine Freundin hat die Demokratie nicht drauf und ok, sie hat die Bananen und die Weltreisen aber erstens esse ich ungern Bananen und urlaube in Deutschland, denn Deutschland ist schön, man bräuchte eigentlich nicht...weiter.
Du, wenn der Westen die Vereinigung wollte, dann möchte er bitteschön auch die Kosten...oder seh ich das falsch? Er hätte ja auch sagen können: Na gut, macht mal...baut eine bessere DDR auf und bitte, lasst aber die Grenze zu.
Hatte er aber nicht, er wollte uns...na,selber Schuld, da muss er auch in den sauren Apfel beisen, also, da bin ich Egoist, das war ich schon zu DDR-Zeiten...nur damals gab ich auch.

Rainer-Maria


Freilich,du warst früher halt verwöhnt,Papa Staat macht schon alles,da leg ich die Beine hoch.In Fürsorge für das Volk,nicht ohne Hintergedanken oder ?



nach oben springen

#32

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:41
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Gert, da haben wir es am Pranger, das Zauberwort "Sicherheit". War ich jung in der DDR konnte ich planen, ich konnte Familie planen, dazu die Kinder....weil...weil mir die Arbeit nicht ausging, sie sogar garantiert wurde. Ja, ja, ich höre schon...der Eine arbeitete doppelt und der Andere zog sich die Nudel lang.
Das, um mal mit Verlaub zu sagen, war völlig egal, es war die Sicherheit des Arbeitsplatz, des Einkommen, der monatlichen Lohn/Gehaltzahlungen.
So, nun kommen wir zum hier und Heute und den jungen Leuten. "Arbeitsplatz unsicher, Einkommen unsicher, Familiengründung dadurch unsicher...und da fragst du nach Kindern? Hast du eigene Kinder? Übrigens, letztere Frage brachte mir schon mal in einem anderen Forum Ärger ein"der User meinte wohl, ich bin ihm zu nahe getreten?"

Rainer-Maria




Nun Rainer, daß man in Deiner DDR nicht unbegrenzt in die Zukunft reinplanen konnte müßtest Du Schlauberger eigentlich 1989 auch erkannt haben!! Also warum schreibst Du so´n Blech mit der angeblichen Planungssicherheit! Ein Staat der gerade mal 40 Jahre Bestand hatte, der in dieser Zeit seine ganze Potenz verballert hatte, dem 3 Millionen seiner Bürger weggelaufen sind, in dem Du Deine ganze Kraft auf das Organisieren von ganz banalen Dingen für den täglichen Alltag konzentrieren mußtest, in dem Du vor der Planung einer Reise erst mal fragen mußtest, ob Du überhaupt darfst, so einen Staat willst Du der Jugend von heute als Vorbild hinstellen? Ja Rainer, daß mit dem Kinderkriegen in der DDR ist auch so ein Kapitel, gut daß Du das ansprichst, da mußte unter Anderem schon manches Mal gut geplant werden wenn man seine eigene Wohnung haben wollte: Freundin geschwängert, Standesamt und schon hatte man Anspruch auf ´ne eigene Wohnung, Mutti mach´s gut!! Und tu Du mal nicht so, als ob Du das mit dem Kinderkriegen nur probiert hattest wenn es Geld gab.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#33

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:55
von SFGA | 1.519 Beiträge

@Wosch

In vielen dingen hat RMR gegenüber der DDR/meine Generation Recht. Da war vieles besser als in diesem integriertem Land aus dem ich NICHT komme!


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 12.08.2010 23:00 | nach oben springen

#34

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 22:57
von Ehemalige (gelöscht)
avatar

Hallo Gert,

du bist also der Meinung, die "Kinderarmut" in Deutschland ist schuld daran und deshalb muss man das Rentenalter erhöhen? Hm.
Ich bin der Meinung so wie viele hier, das dies, wenn es denn so kommt, eine verdeckte Rentenkürzung ist. Wie viele arbeiten denn noch mit 60 oder 65, wenn sie es möchten? Wieviel Prozent haben denn heute noch die Möglichkeit dazu? Dann, im Gegenzug, wieviel junge Menschen bekommen denn schon heute keine Arbeit, besonders auch junge, nicht so gut ausgebildete Frauen?
Nebenbei bemerkt hab ich heute grade gelesen, das der Chef der IHK Thüringen, nun grade 70 geworden, sich doch einfach nicht an eine Abmachnung hält und seinen Ruhestand erklärt. Tja, manche können nicht loslassen, das gibt es auch.
Aber nun zu dir Gert. Warum ist es denn so?? Ich finde nicht, das die Politik familien-bzw. kinderfreundlich genug ist.
Weist du schuld, sind die emanzipierten gut ausgebildeten Frauen. Sie wollen nach dem Studium erst mal Fuß fassen in der Arbeitswelt, da sind sie meist schon Ende 20. Sie bekommen aber oft nur befristete Arbeitsverträge. Also warten sie...dann kommt die nächste Befristung.
Inzwischen sind sie Anfang 30. Sie werden egoistischer... wollen was von der Welt sehen, sind inzw. auch verheiratet oder bewusst solo, genießen das Leben und vergessen dabei doch tatsächlich Kinder zu bekommen...so oder ähnlich, kenn ich Fälle." Ja, ich will Mutter werden, aber jetzt noch nicht, später...wann später" heist es . Gut, heute bekommen die Frauen später ihre Kindern, nicht wie damals, da war ich mit 25 schon spätgebährend in der DDR. Aber die Uhr tickt...irgendwann geht es vielleicht aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr.
Bekommen sie noch im Studium oder gleich nach dem Studium ein Kind, finden sie keine Anstellung.
Junge Frauen in ganz normalen Berufen bekommen nach der Lehre keinen Arbeitsvertrag, da sie ja schwanger werden können...solche Einstellung von Arbeitgebern kenn ich persönlich. Haben sie dann kleine Kinder wird es wieder problematisch...die Kinder können ja krank werden usw.
Oft fehlt es auch am Kindergarten-bzw. Krippenplatz, dies ist in den neuen Bundesländern zum Glück nicht so, zumindest in Thüringen ist es ok. Allerdings wanderen hier die gut ausgebildeten Frauen oft ab, weil sie hier nix verdienen oder nur wenig.

Ich persönlich habe ein Kind , das ist nun 20. Wäre die Wende nicht gekommen, hätte ich mindestens 2 Kinder...es stimmt schon was RM sagt man konnte zu DDR-Zeiten planen, das geht heute nicht mehr. Ich habe eine Umschulung gemacht, dann wollte ich erst mal eine Arbeit haben, diese war nur in Teilzeit...mit 35 wollte ich dann nochmal ein Kind...es hätte in die Lebensplanung gut gepasst, da ich von meinem Arbeitgeher weg wollt, aber nix besseres fand. Aber es wurde dann nix mehr draus....tja so ist es.

Wer bekommt denn heute noch Kinder, also mehr als 2? Ich möchte keinem zu nahe treten, aber es sind meist Frauen, die ohnehin schon zu Hause sind z.B. durch Harz IV oder Frauen, die es sich finanziell leisten können und nicht egoistisch sind.

Vielleicht sollte es einfach mehr "Hausmänner" geben, dann können die Frauen Kinder bekommen und arbeiten gehn. Das wärs doch. Aber dafür gibt es hier keine Akzeptanz, die 2 Monate Elternzeit ist ja da nur ein heiser Tropfen und hat eher eine Alibifunktion.

Also wer hat die Lösung???

Im übrigen denke ich, geht es den Leuten noch viel zu gut und es wird noch Jahre dauern bis hier mal wieder viele Menschen auf die Straße gehen werden.


zuletzt bearbeitet 12.08.2010 23:04 | nach oben springen

#35

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 23:03
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von PP 141
Also demzufolge wurden auch die Rentenanwartschaften der DDR Bürger übernommen.Wenn dann heutzutage immer geäußert wird, diese Menschen hätten bis dato nichts in diese Kasse eingezahlt, trägt das meiner Meinung nach nicht zur inneren Einheit bei und man versucht die Ostdeutschen auf einer Linie der ewigen Dankbarkeit zu halten.


Gruß vom stolzen Grenzfuchs



Na du stolzer Grenzfuchs, so mein ich das ja auch.....die Bundesrepublik mußte von nun an alles übernehmen und stellte sich teuer vergrössert den heutigen Weltwettbewerb.....

....den zweiten Satz mit der ewigen Dankbarkeit....nee, so mein ich das nicht....die einfachen Menschen können ja eh nichts dafür....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#36

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 23:11
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von StabPL
Rente mit 70?
Mit mir nicht mehr ich bin schon in Rente ab 63 und
habe es trotz Abstriche nicht bereut.
StabPL



Du hast meine Zustimmung
Greso


nach oben springen

#37

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 23:19
von PP 141 (gelöscht)
avatar

Zitat von SkinnyTrucky



die Bundesrepublik mußte von nun an alles übernehmen und stellte sich teuer vergrössert den heutigen Weltwettbewerb.....


Mara




Na Mara, nu schreib ich mal auch im Ruhrpottslang so wie du, hahaha.....,ja alles übernommen hamse...,aber ehrlich gesagt den Rattenschwanz hamse damals auch nich gesehen......, da war der Superhipe,wat hamse nich alles für Absatzmärkte im Osten gesehen.
Naja heute denken se auch bißchen anders drübber, aber sach mal wat hast dutn damals gemacht.


nach oben springen

#38

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 23:33
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Greso

Zitat von StabPL
Rente mit 70?
Mit mir nicht mehr ich bin schon in Rente ab 63 und
habe es trotz Abstriche nicht bereut.
StabPL



Du hast meine Zustimmung
Greso





Danke für Euer Statement und eine gute Zeit wünsch ich...


nach oben springen

#39

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 23:36
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von PP 141
aber sach mal wat hast dutn damals gemacht.



Hör ma PP 141....ich hab immer hart malocht....in der DDR wie auch im Westen.....zwischenzeitlich war ich mal eben 6 Monate bei den Radartruppen der DDR-Luftwaffe, wo ich dann desertiert bin, weil ich nich als Soldat geboren bin und Radarstrahlen ja auch nich so gesund sind ne.....und naja, ich werd wohl noch arbeiten bis 67 wenn ich mir heutige holländische Pläne so anschaue.....ma kucken ob's geht....bei uns arbeitet ein Springer, der schon weit über die 60 ist und den Jüngeren noch wat vormacht....absolut fit der Mann und der denkt echt noch nich ans aufhören.....is aber die Ausnahme denk ich mir....wer schafft et denn sonst noch bis in soeinem Alter....aber naja, anscheinend immer mehr, sonst wär dat hier nich so dat Thema wah.....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#40

RE: Arbeiten bis 70

in Themen vom Tage 12.08.2010 23:58
von PP 141 (gelöscht)
avatar

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von PP 141
aber sach mal wat hast dutn damals gemacht.



Hör ma PP 141....ich hab immer hart malocht....in der DDR wie auch im Westen.....zwischenzeitlich war ich mal eben 6 Monate bei den Radartruppen der DDR-Luftwaffe, wo ich dann desertiert bin, weil ich nich als Soldat geboren bin und Radarstrahlen ja auch nich so gesund sind ne.....und naja, ich werd wohl noch arbeiten bis 67 wenn ich mir heutige holländische Pläne so anschaue.....ma kucken ob's geht....bei uns arbeitet ein Springer, der schon weit über die 60 ist und den Jüngeren noch wat vormacht....absolut fit der Mann und der denkt echt noch nich ans aufhören.....is aber die Ausnahme denk ich mir....wer schafft et denn sonst noch bis in soeinem Alter....aber naja, anscheinend immer mehr, sonst wär dat hier nich so dat Thema wah.....






Naja malocht hab ich bis jetzt auch..., 20 Jahre aufn Bau und seit 10 Jahren aufn Bock, wennste weißt wat ich meine , von dem her hab ich meine eigene Sicht auf die Dinge, nu kannste mir das verübbeln.
Ich hab damals in nem Land gelebt dat mein Land war, siehste bestimmt anders.Also immer drann denken, jeder sieht sein eigenes Leben auf seine Weise, wat de alles mitgemacht hast mag ja schlimm gewesen sein, abber mein Lebensweg war anders, und ich lebte nich in Nordkorea.

Wünsche allzeit gute Fahrt


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2513 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557813 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen