#21

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 30.07.2010 22:58
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="SCORN"]

hallo wosch,
nenne sie wie du willst, es ist mir ein leichtes jedem dieser vorgenannten Personen Zitate zuzuordnen die eigendlich jeglichen Kommentar erübrigen ! Wollen wir hier wirklich ein paar Zitate von diesen Herrschaften einbringen??? ich möchte dich an die auslassungen der Frau Hildigurd Neubert vor wenigen Wochen in Erfurt erinnern! Du hast auf Anfrage eine PN zur Quelle von mir bekommen! Konntest du sie überprüfen und was hast du heraus gefunden? Ich unterlasse es hier ihre Behauptungen nochmals zu wiederholen. Oder sind ein paar "Highlights" des Historikers Hubertus K. genehm....vielleicht ein paar Zitate zur Nazizeit und die vergleiche zur DDR ? Oder Frau Lengsfeld, es gibt hier Leute die haben sie in diesem jahr schon" life" und in " farbe" erleben können. alles hier im Forum schon berichtet.......

ich für meinen teil habe keine lust die abstrusen behauptungen dieser leute durch zu kauen und ihnen eine weitere plattform zu geben. ausserdem bin ich dazu auch nicht in der lage da ich zu DDR zeiten kein couragierter Bürger im Widerstand zur Diktatur gewesen bin und folglich (lt. Pfarrer Gauck) eine deformierte persönlichkeit habe !

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;,

Es tut mir leid SCORN, ich kann Deinen Zeilen nichts Positives abgewinnen ausser daß Du mir geantwortet hast, dafür liegen unsere Ansichten über Geschichte und Personen wohl auch zu weit auseinander. Dein Hinweis auf die "Hildigurd" konnte mir auch nicht weiterhelfen, im Internet kam ich nach der Eingabe von "Freie Presse" immer nur auf "Freie Presse" in Chemnitz. Ich beauftragte daraufhin meine dort lebende Schwester Nachforschungen auf den von Dir angesprochenen Artikel anzustellen. Leider wurde sie dazu nicht fündig! Ich habe es dann sein gelassen weitere Nachforschungen anzustellen!
Nein SCORN, im Grunde genommen brauchen wir uns nicht gegenseitig Zitate von uns genehmen bzw. ungenehmen Personen um die Ohren hauen. Es reicht schon wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen reden und wenn wir es trotzdem tun sollten wir diese Zitate nicht aus dem Zusammenhang reißen und ihre gewollten Aussagen somit nicht entstellen!!
SCORN, wenn Du keine Lust hast "die abstrusen Behauptungen dieser Leute durch zu kauen und ihnen eine weitere Plattform zu geben (Deine Worte)", dann bringe sie doch einfach nicht ins Gespräch, letztendlich bringt es eh nichts, der Graben ist zu tief und erwarten daß man seine gegensätzlichen Ansichten unwidersprochen im Forum einstellen kann, werden wir Beide sicher nicht!!
Ich war sicher auch kein "couragierter Bürger im Widerstand zur Diktatur" gewesen aber Einer, der die DDR so kennengelernt und erlebt hatte daß sie für mich, mit meinen Maßständen gemessen, nicht das Land war dem ich meine Loyalität schenken konnte.
Neupert, Knabe, Lengsfeld, Birthler und Gauck sind mir aus meiner Sicht natürlich zig mal lieber wie die immer wieder zur "Beweisicherung" angeführten Herren Rataizik, Opitz, Baumgarten und..............!

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#22

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 31.07.2010 09:07
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

das ausgerechnet du dem amerikanischen botschafter auf die motorhaube kotz.... wolltest...

interessante geschichte und sicht deinerseits. gemunkelt wurde damals im mfs, das kräfte der ha VIII (beobachtung) die die diplomatischen pkw´s der von dir bezeichneten länder (libyen und die usa) auseinanderhalten mussten. diese sollen zu dieser zeit versucht haben, sich permanent zu rammen. da soll schon einiges losgewesen sein...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#23

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 31.07.2010 09:16
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch

Neupert, Knabe, Lengsfeld, Birthler und Gauck sind mir aus meiner Sicht natürlich zig mal lieber wie die immer wieder zur "Beweisicherung" angeführten Herren Rataizik, Opitz, Baumgarten und..............!


geht es denn hier nun um fakten oder wen wir persönlich alles lieb haben ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#24

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 31.07.2010 18:53
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
das ausgerechnet du dem amerikanischen botschafter auf die motorhaube kotz.... wolltest...

interessante geschichte und sicht deinerseits. gemunkelt wurde damals im mfs, das kräfte der ha VIII (beobachtung) die die diplomatischen pkw´s der von dir bezeichneten länder (libyen und die usa) auseinanderhalten mussten. diese sollen zu dieser zeit versucht haben, sich permanent zu rammen. da soll schon einiges losgewesen sein...



Hallo Gilbert!
Es wäre für micjh wirklich interessant zu wissen, was damals wirklich so los war. Wir hatten die Gerüchte am Ende nicht mehr geglaubt und gedacht, dass uns die Führung "Märchen" erzählt. Schließlich sollten wir ja in unserer Wachsamkeit nicht nachlassen. Aber wenn man sich Wochen und Monatelang die Beine in den Bauch steht und nichts passiert, dann zweifelt am Ende der Gläubigste. Zuzutrauen wäre es den Libyern schon gewesen, dass sie noch weitere Attentate durchführten. Aber warum aber sollten sie dieses auf dem Gebiet der DDR, einem Staat mit dem sie relativ gute Beziehungen hatten, tun? Das erscheint mir auch heute noch, alles andere als logisch.

Viele Grüße nach Berlin
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#25

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 31.07.2010 19:43
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von wosch

Neupert, Knabe, Lengsfeld, Birthler und Gauck sind mir aus meiner Sicht natürlich zig mal lieber wie die immer wieder zur "Beweisicherung" angeführten Herren Rataizik, Opitz, Baumgarten und..............!


geht es denn hier nun um fakten oder wen wir persönlich alles lieb haben ?





Sag mal Gilbert, Du bist doch nicht etwa sauer, weil ich Dich den von mir Letztgenannten nicht zugeordnet hatte??
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#26

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 01.08.2010 01:06
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von ABV
Aber warum aber sollten sie dieses auf dem Gebiet der DDR, einem Staat mit dem sie relativ gute Beziehungen hatten, tun? Das erscheint mir auch heute noch, alles andere als logisch.


die ddr hat auch an der offiziershochschule in stralsund libysche offiziere ausgebildet. das alles hat aber nichts mit angeblichen "guten beziehungen" zu tun...

übrigens, auch die libyschen offziersanwärter kamen nur schlecht mit der deutschen (kalten) mentalität zu recht.

p.s. @abv, gerade auf "neutralen" also dritten boden kann man sich besonders gut fetzen


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#27

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 01.08.2010 01:10
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch

Neupert, Knabe, Lengsfeld, Birthler und Gauck sind mir aus meiner Sicht natürlich zig mal lieber wie die immer wieder zur "Beweisicherung" angeführten Herren Rataizik, Opitz, Baumgarten und..............!


Zitat von GilbertWolzow
geht es denn hier nun um fakten oder wen wir persönlich alles lieb haben ?


Zitat von wosch
Sag mal Gilbert, Du bist doch nicht etwa sauer, weil ich Dich den von mir Letztgenannten nicht zugeordnet hatte??



doch, doch, du als besonders helles köpfchen hast es doch sofort wieder bemerkt...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#28

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 02.08.2010 10:13
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von wosch


(Zitat @Wosch Auszug)

Um noch mal auf Yosi´s Zitat mit den Saubermännern-und Frauen zurück zu kommen, ich denke nicht, daß diese nur im Westen beheimatet waren. Man sollte nicht mit Gewalt Gräben aufreißen wo keine sind!![/b][/blau]
Schönen Gruß aus Kassel.




Wosch, ich denke mal, die Gräben sind längst aufgerissen, wenigstens schon 20 Jahre lang mit wechselnder Intensität! Mein Eindruck ist eher der, das sie sich mit fortschreitender Zeit und einigen entwicklungstypischen Abläufen (Öffnung von Archiven, offenerer Umgang mit der gemeinsamen Vergangenheit, objektivere Berichterstattung = Sicht auf die Dinge ect., bestimmt aber auch des Vergessens, des Verzeihens) die Gräben, wenn auch nur langsam, zu schließen beginnen. Auch dieses Forum hat einiges dazu beigetragen. Obwohl es auch immer noch genug Hardliner auf beiden Seiten zu geben scheint. Aber auch deren Zahl sehe ich eher schrumpfend.

Und: In meinen Beiträgen sprach ich immer von Saubermännern- und Frauen, Demagogen, Rattenfängern beiderseits!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 02.08.2010 10:14 | nach oben springen

#29

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 02.08.2010 16:27
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von josy95

Zitat von wosch


(Zitat @Wosch Auszug)

Um noch mal auf Yosi´s Zitat mit den Saubermännern-und Frauen zurück zu kommen, ich denke nicht, daß diese nur im Westen beheimatet waren. Man sollte nicht mit Gewalt Gräben aufreißen wo keine sind!![/b][/blau]
Schönen Gruß aus Kassel.




Wosch, ich denke mal, die Gräben sind längst aufgerissen, wenigstens schon 20 Jahre lang mit wechselnder Intensität! Mein Eindruck ist eher der, das sie sich mit fortschreitender Zeit und einigen entwicklungstypischen Abläufen (Öffnung von Archiven, offenerer Umgang mit der gemeinsamen Vergangenheit, objektivere Berichterstattung = Sicht auf die Dinge ect., bestimmt aber auch des Vergessens, des Verzeihens) die Gräben, wenn auch nur langsam, zu schließen beginnen. Auch dieses Forum hat einiges dazu beigetragen. Obwohl es auch immer noch genug Hardliner auf beiden Seiten zu geben scheint. Aber auch deren Zahl sehe ich eher schrumpfend.

Und: In meinen Beiträgen sprach ich immer von Saubermännern- und Frauen, Demagogen, Rattenfängern beiderseits!


josy95





Hallo yosy95, schönen Dank für Deine Antwort an mich und zu den "Gräben" noch kurz ein paar Anmerkungen von mir: Ich denke mal gerade in diesen Foren sind noch tiefe Gräben sichtbar die im alltäglichem Leben außerhalb für die jüngere Generation schon gar keine Rolle mehr spielen. Alle Diejenigen die vom Alter jenseits der 25 liegen, können mit der Geschichte der DDR , aus eigener Erinnerung, eh nichts mehr anfangen und dürften somit auch keine derartigen Befindlichkeiten in Bezug auf das Zusammenwachsen haben. Der Prozentsatz Derjenigen, gemessen an der Bevölkerung, die sich am Zuschütten bestehender Gräben nicht mit Ruhm bekleckern und statt dessen mit der Verklärung der Geschichte und ihrer eigenen Mitwirkung dafür Verantwortung zu tragen haben daß es noch länger dauert als erhofft, ist im alltäglichen Leben mit Sicherheit nicht so groß, wie es gerade in diesem, unserem Forum den Anschein haben möchte! Hier treffen zwei Welten aufeinander, die Einen sagen "nach mehr als 20 Jahren muß endlich mal Schluß sein und verlangen von den Anderen, daß man endlich mal "vergessen und verzeihen" sollte und verweisen dabei immer auf die "Zeit", den "Kalten Krieg" auf ihre "ehrlichen Absichten" und auf ihre durch die Umstände gefestigten "Überzeugungen"! Die Anderen kommen mit ihren Erfahrungen die sie in der DDR gemacht hatten, bringen Beispiele und kritisieren die Art und Weise wie sie in der DDR von den staatlichen Organen bespitzelt und gegängelt wurden, verweisen auf 3 Millionen DDR- Flüchtlinge, weisen auf die "Ungleichheiten" innerhalb der angeblich "Gleichen" hin und müssen von den "Einen" hier im Forum immer wieder hören: "Alles nicht wahr" und "Du hast ja keine Ahnung" oder man wirft ihnen vor, die ehemalige DDR auch noch nach 20 Jahren zu hassen und wollen dabei nicht sehen, daß man nicht die DDR haßte sondern das Regime, an dem sie sich doch als Festangestellte MA maßgeblichen Anteil hatten. Das ist das Problem hier, man soll zurückstecken, selbst aber ist man nicht dazu bereit. Daß die Gräben über die ich hier schreibe im Gesamtdeutschland schon nicht mehr existieren kann doch Jedermann sehen. Hier im Forum gibt es sie noch und ich denke daran wird sich so schnell auch nichts ändern, wie gesagt hier treffen zwei Welten aufeinander Opfer, Täter, Opfertäter und Täteropfer !!! Jedermann kann sich das Passende aussuchen. Hoffentlich habe ich nicht schon wieder was schlimmes gesagt?! Na ich denke nicht!!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 02.08.2010 16:30 | nach oben springen

#30

RE: Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986

in DDR Staat und Regime 04.08.2010 16:12
von BOBsi (gelöscht)
avatar

@ABV: herrliche Geschichte, super bildlich geschrieben- köstlich

Und zum Thema "Gräben" schieb' ich mal ein Erlebnis von vor 3 Wochen ein- als ich im Dienst ein Zitat meines Vaters anführte, mit dem
Zusatz " und das aus dem Mund eines Ost- Stabsoffizieres.."- da guckte mich der neben mir sitzende 45-jährige Reservist ( auf
Wehrübung ) an- und sagte: " Wie, Du bist Ossi- das sieht, äh - merkt man gar nicht ! "
Da ist man glattweg sprachlos !


zuletzt bearbeitet 04.08.2010 16:13 | nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2366 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen