#41

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.07.2012 21:11
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von amigaguru im Beitrag #34
Zitat von Gert im Beitrag #33
Zitat von Fritze im Beitrag #32
Und seit mehr als 22 Jahren musst Du Dein Kölsch mit Leuten teilen,welche mal hinter dem Eisernen Vorhang gelebt haben ! PROST !!!


Kölsch? ich hörte davon dass dies die Recyclingform von Altbier sei. brrrr

Was ist Kölsch"?
Die Ureinwohner(Römer) haben solch ein "Gesöff"nicht getrunken.
Schmeckt wie Spüli.

Schlimm wenn man keine Ahnung von Bier hat... Prost ihr Nasen



zuletzt bearbeitet 16.07.2012 21:12 | nach oben springen

#42

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 17.07.2012 21:25
von Fritze (gelöscht)
avatar

@ Zermatt :Da sagste was ! Wie oft hab ich diese Unsinnigkeiten über den Kölschen Gerstensaft gehört.Aber geschluckt haben Sie es doch und nicht wenige Kritiker gaben nach dem Genuss zu ,daß es durchaus trinkbar ist.
Prost und Alaaf !


nach oben springen

#43

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 17.07.2012 21:36
von eisenringtheo | 9.193 Beiträge

Die innerdeutsche Grenze gab es seit 1945 bis 1990, die Alt-Kölsch-Grenze schon seit dem Altertum und sie wird niemals fallen...
http://www.badische-zeitung.de/deutschla...--34185339.html
Ich trinke beides gerne, Hauptsache ich muss nicht "Berliner Weisse" trinken...
Theo


nach oben springen

#44

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 17.07.2012 22:18
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #40
Der zwei plus vier Vertrag ist der Friedensvertrag für Deutschland.

Und das bedarf keiner privatpersönlichen Anerkennung ihrendwelcher Reichsdeutscher.

Nennt man die Macht des Faktischen.

mir ist nicht bekannt das detschland bis heute einen friedensvertrag hat. das 2+4 ist ein abkommen, welches mit einem realen friedensvertrag nichts zu tun hat, oder irre ich mich da?


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#45

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 17.07.2012 22:47
von eisenringtheo | 9.193 Beiträge

Zitat von EK 82/2 im Beitrag #44
Zitat von damals wars im Beitrag #40
Der zwei plus vier Vertrag ist der Friedensvertrag für Deutschland.

Und das bedarf keiner privatpersönlichen Anerkennung ihrendwelcher Reichsdeutscher.

Nennt man die Macht des Faktischen.

mir ist nicht bekannt das detschland bis heute einen friedensvertrag hat. das 2+4 ist ein abkommen, welches mit einem realen friedensvertrag nichts zu tun hat, oder irre ich mich da?


Nein du irrst nicht. Es wird nur einfach von allen Seiten anerkannt, dass das vereinte Deutschland die volle Souveränität hat. Mit einem Friedensvertrag hat das zwar nichts zu tun, faktisch heisst das aber, dass der Krieg zu Ende ist und die Sieger zufriedengestellt sind und keine weiteren Forderungen erheben werden. Der Zivilrechtler würde das einen "Vergleich mit gegenseitigem Verzicht auf weitere Forderungen" nennen; etwas was man macht, wenn ein komplizierter Prozess endlos dauern würde und ein ungewisser Ausgang zu befürchten ist.

http://www.bpb.de/themen/3QNTJ5,0,Vertra...eutschland.html
Art. 7. Abs 2.
Das vereinte Deutschland hat demgemäß volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten.
Theo


nach oben springen

#46

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 18.07.2012 10:06
von Polter (gelöscht)
avatar

Für mich ist dennoch die Frage: Warum verzichtet man auf einen Friedensvertrag?
Anerkannt, zuerkannt wurde in der Weltpolitik schon sehr viel. Und je nach Lage bzw. Interessenvertretung wird es ins Spiel gebracht oder abgesetzt.
Mit einem Friedensvertrag könnte ein Schlußstrich gezogen werden. Ist es so schwer, die Schuld am II Weltkrieg und die Niederlage
Deutschlands zu besiegeln?
Es wär ein echt präsidialer Akt, den Herr Gauck vollziehen kann, um als Friedens- und Freiheitsapostel in die Geschichte einzugehen.
Ich persönlich fühle mich mit Friedensvertrag als Deutscher jedenfalls viel besser.


nach oben springen

#47

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 18.07.2012 21:24
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Friedensvertrag...in dem Zusammenhang ganz interessant:

http://www.miprox.de/Sonstiges/BRD-Besatzungsrecht.html

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#48

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 15.03.2013 18:50
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #1
Heute bin ich auf der A71 gefahren, habe dieses Schild gesehen.
So wird Geschichte geschrieben.

1945 - 1990...
Da war aber doch schon vor 1945 eine innerdeutsche Grenze und nach 1990 besteht diese immer noch. Die Allierten haben damals keine neuen Grenzen gezogen bei der Aufteilung Deutschlands in Zonen, sondern meist bereits existierende verwendet.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#49

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 15.03.2013 20:32
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #48
Zitat von werner im Beitrag #1
Heute bin ich auf der A71 gefahren, habe dieses Schild gesehen.
So wird Geschichte geschrieben.

1945 - 1990...
Da war aber doch schon vor 1945 eine innerdeutsche Grenze und nach 1990 besteht diese immer noch. Die Allierten haben damals keine neuen Grenzen gezogen bei der Aufteilung Deutschlands in Zonen, sondern meist bereits existierende verwendet.

Ari


Die Türme sicher auch . . . und deshalb stehen solche Schilder auch überall an den anderen Grenzen, ganz unsichtbar . . .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#50

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 15.03.2013 20:43
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #47
Friedensvertrag...in dem Zusammenhang ganz interessant:

http://www.miprox.de/Sonstiges/BRD-Besatzungsrecht.html

Ari


Äh.........die Quelle ist nicht dein Ernst, oder?
Zu dem Verfasser: Heute lebt Hans-Peter Thietz in der Eifel und betätigt sich als Schriftsteller. In seinen im Eigenverlag erschienenen Büchern vertritt er antisemitische, revisionistische, kreationistische, esoterische und verschwörungstheoretische Positionen. So behauptet er in seinem Buch "Die Satanisierung des Neuen Testaments", Jesus sei gekommen, "um Jahwe als von den Juden angebeteten Satan zu entlarven", und "nicht die Juden, sondern die Germanen sind das von Gott auserwählte Volk".[1] In seinem dreibändigen Buch "Churchill schon 1936: Deutschland wird zu stark - wir müssen es zerschlagen! oder der 90jährige Krieg" vertritt Thietz die These, "daß die Kriegsschuld des I./II.Weltkrieges eindeutig auf Seiten der gegnerischen Alliierten gelegen hat und der Kriegszustand bis heute noch nicht abgeschlossen ist".[1] In seiner Schrift "Die Sinnflut" behauptet er, "daß die ganze Erdzeitalterberechnung und Darwinsche Evolutionslehre unhaltbar sind, unsere Erde ein recht junger Planet sein muß, und alle Lebewesen in ihrer Art vollkommen entwickelt und gleichzeitig aufgetreten sind, Menschen und Dinos lebten gemeinsam".[1] In seiner Publikation "Die Reptos sind unter uns" rezipiert er außerdem positiv Thesen, "daß es reptiloide Wesen geben würde, die menschliche Gestalt annehmen könnten und so unerkannt unter uns weilen. Sie hätten die Top-Funktionen in der Finanzwelt, Politik und auch Wirtschaft besetzt."[1]
[urlhttp://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Peter_Thietz][/url]


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#51

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 09:01
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #49

Die Türme sicher auch . . . und deshalb stehen solche Schilder auch überall an den anderen Grenzen, ganz unsichtbar . . .


Eben diese Türme und merkwürdige Schilder sind, in meinen Augen, kein unabdingbares Merkmal einer innerdeutschen Grenze.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#52

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 09:05
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #50
Äh.........die Quelle ist nicht dein Ernst, oder?
[...]wikipedia.org[...]

Die Quelle ist doch nicht Dein Ernst?
An Leuten die auch mal quer zum Mainstream denken, mangelt es heute leider bzw. sie werden mit hässlichen Attributen belegt.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#53

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 10:22
von eisenringtheo | 9.193 Beiträge

Zitat von Polter im Beitrag #46
Für mich ist dennoch die Frage: Warum verzichtet man auf einen Friedensvertrag?
Anerkannt, zuerkannt wurde in der Weltpolitik schon sehr viel. Und je nach Lage bzw. Interessenvertretung wird es ins Spiel gebracht oder abgesetzt.
Mit einem Friedensvertrag könnte ein Schlußstrich gezogen werden. Ist es so schwer, die Schuld am II Weltkrieg und die Niederlage
Deutschlands zu besiegeln?
Es wär ein echt präsidialer Akt, den Herr Gauck vollziehen kann, um als Friedens- und Freiheitsapostel in die Geschichte einzugehen.
Ich persönlich fühle mich mit Friedensvertrag als Deutscher jedenfalls viel besser.


Ein Friedensvertrag ist ein umfassender Vertrag zwischen Sieger- und Besiegtenstaaten. Es war (und ist es noch heute) die Überzeugung der Weltkriegsalliierten und der Nachfolgestaaten des Deutschen Reiches (damals die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Demokratische Republik; heute die BRD), dass man eine rasche und klare Lösung wollte. Deshalb hat man die restlichen Sieger- und Besiegtenstaaten aussen vor gelassen und konnte somit auch die bisherigen Abmachungen im Vertragswerk einpflegen, die die Besatzernationen mit ihren jeweiligen Verbündeten abgeschlossen hatten.
Persönlich gehe ich davon aus, dass es nie einen (umfassenden) Friedensvertrag zwischen den übrigen Siegermächten mit den besiegten Staaten (z.B. auch Italien, Österreich, Japan) geben wird. Höchstens aus dem Siegerstaat Polen höre ich ab und zu solches, aber die Nachfolgerstaaten der UdSSR werden Polen bestimmt nichts zurückgeben. Und auch die anderen Siegerstaaten werden den Ball flach halten, wenn jemand von Friedensvertrag zu reden anfängt.
Theo


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 10:52
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #52
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #50
Äh.........die Quelle ist nicht dein Ernst, oder?
[...]wikipedia.org[...]

Die Quelle ist doch nicht Dein Ernst?
An Leuten die auch mal quer zum Mainstream denken, mangelt es heute leider bzw. sie werden mit hässlichen Attributen belegt.
Ari



Quer zum Mainstream also........mit Reptos? Den ganzen Reichsdeutschen Schwachsinn verwurstet der Typ auch gleich noch mit. Aber jeder kann ja glauben was er will...............


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#55

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 14:38
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #51
Zitat von werner im Beitrag #49

Die Türme sicher auch . . . und deshalb stehen solche Schilder auch überall an den anderen Grenzen, ganz unsichtbar . . .


Eben diese Türme und merkwürdige Schilder sind, in meinen Augen, kein unabdingbares Merkmal einer innerdeutschen Grenze.

Ari


Warum windest Du Dich so? Wir haben das doch hier schon durchgekaut - diese Schilder stehen genau an den Grenzen der SBZ, an keiner anderen der früheren innerdeutschen Grenzen, weder an den Grenzen der Besatzungszonen, noch an den Grenzen irgendwelcher Fürstentümer. Und ausschließlich an diesen Grenzen und nur auf diesen Schildern werden im Kontext "Innerdeutsche Grenze" Grenztürme, Mauer und Jahreszahlen ins Bild gesetzt. Wenn ich Deiner Auslegung folge, war also Berlin schon immer ein Land mit einer Grenze? Denn auch dort stehen derlei Schilder, bis vor ein paar Jahren sogar mit den Jahreszahlen 1949 - 1989. Das wurde gerade erst geändert, dito an der A38.

Es wird auf diesen Schildern der Eindruck erweckt, dass also dies eine innerdeutsche mit Grenztürmen und Mauer von 1945 bis 1989 war und das ist schlicht geschichtsfälschend.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#56

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 14:56
von Harzwanderer | 2.946 Beiträge

Nochmal zurück zum Threaderöffner. Es war tatsächlich schon ab 1945 eine bewachte Grenze.
Ich weiß das, weil meine Großeltern auf beiden Seiten hin und hergependelt sind, und sich nicht erwischen lassen durften. Mein Opa väterlicherseits hatte die Familie aus Berlin kurz vor Kriegsende in eine ihm bekannte Pension in Braunlage (Harz) gebracht. Dort hat mein Vater auch den Einmarsch der Amerikaner erlebt. Mein Opa ist eine ganze Zeit aus Berlin dorthin gependelt. Immer über die zunächst nur schlecht bewachte Grenze. Es drohte aber tatsächlich immer die Festnahme beim illegalen Grenzübertritt.
Meine Oma mütterlicherseits ist mal erwischt worden, auch im Harz übrigens. Da kannten sich "alle" Berliner aus Ferienzeiten wohl noch relativ gut aus.


zuletzt bearbeitet 16.03.2013 15:03 | nach oben springen

#57

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 17:00
von werner | 1.591 Beiträge

Schon richtig. Dann musst Du aber auch die ganze Wahrheit sagen: Es war eine Grenze zwischen Besatzungszonen und keine Staats- oder Landesgrenze. Und diese Grenzen der Besatzungszonen gab es zwischen allen Besatzungszonen, mit Kontrollen, Passierscheinen etc..
Konsequenterweise müssten also, Deiner Argumentation folgend, derlei Schilder auch an allen anderen Grenzen der Besatzungszonen stehen, wenn man nur auf das Vorhandensein einer Grenze hinweisen will. Tun sie aber nicht.
Das wiederum impliziert, dass mit diesen Schildern ein politisches Ziel verfolgt wird, diese also weniger einen propagandistischen Charakter als einen informativen Charakter haben.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#58

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 17:06
von Harzwanderer | 2.946 Beiträge

Die Grenzen zwischen den anderen Zonen spielten aber schon seit der Bi- und dann seit der Trizone (fast) überhaupt keine Rolle mehr und wurden bald auch nicht mehr bewacht. An die innerdeutsche Grenze besonders zu erinnern halte ich für absolut geboten. Erst Recht mit dieser ganzen Brutalität bei der Bewachung, die dann folgte.

Nicht dran zu erinnern, wäre der größere Fehler gewesen. Das Schild ist für Autofahrer, die vorbeirasen. Da noch komplizierte Botschaften unterbringen zu wollen, sprengt jeden Rahmen.


nach oben springen

#59

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 17:15
von Thunderhorse | 4.027 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #57
Schon richtig. Dann musst Du aber auch die ganze Wahrheit sagen: Es war eine Grenze zwischen Besatzungszonen und keine Staats- oder Landesgrenze. Und diese Grenzen der Besatzungszonen gab es zwischen allen Besatzungszonen, mit Kontrollen, Passierscheinen etc..
Konsequenterweise müssten also, Deiner Argumentation folgend, derlei Schilder auch an allen anderen Grenzen der Besatzungszonen stehen, wenn man nur auf das Vorhandensein einer Grenze hinweisen will. Tun sie aber nicht.
Das wiederum impliziert, dass mit diesen Schildern ein politisches Ziel verfolgt wird, diese also weniger einen propagandistischen Charakter als einen informativen Charakter haben.


Es war auch eine Landesgrenze:

Mit der Proklamation Nr. 2 der amerikanischen Militärregierung wurde am 19. September 1945 das Land Groß-Hessen gebildet.
Ebenso existierte in 1945 ein Land Thüringen, Sachsen, Mecklenburg, Sachsen-Anhalt, etc..

Müßte auch einem User Werner bekannt sein.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#60

RE: Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945

in Mythos DDR und Grenze 16.03.2013 17:16
von Yamato | 167 Beiträge

Wieso gab es diese grenze eigemtlich genau? lies sich das nicht anders klären?


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einsilbigkeit - Unhöflichkeit ? Kontrolleure an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Stringer49
121 07.12.2015 23:04goto
von Pitti53 • Zugriffe: 9919
Buch: Die eisige Naht: Die innerdeutsche Grenze bei Hötensleben, Offleben und Schöningen 1952-1990
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von tdk03
5 03.05.2013 20:26goto
von grenzman • Zugriffe: 3335
So war′s an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
22 16.11.2012 12:25goto
von 94 • Zugriffe: 3636
Erinnerung an die innerdeutsche Grenze zwischen Rasdorf und Geisa
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
10 18.02.2015 12:51goto
von Hansteiner • Zugriffe: 1933
"Eingemauert!" Die innerdeutsche Grenze
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Pitti53
11 05.07.2009 00:18goto
von Obermaat • Zugriffe: 2547
Der Anfang und das Ende der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
7 15.10.2015 16:15goto
von Freienhagener • Zugriffe: 3148
Die Sicherung der Innerdeutschen Grenze und der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
6 23.02.2009 23:46goto
von Rainman2 • Zugriffe: 9535
Das Leben an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
1 20.01.2014 16:19goto
von Sonne • Zugriffe: 6057
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
346 22.11.2015 18:07goto
von Schubi • Zugriffe: 36992
Halt! Hier Grenze - Auf den Spuren der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 13.10.2008 15:34goto
von Angelo • Zugriffe: 2803

Besucher
23 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1821 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen