#41

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 07:05
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Commander
Die Spedition "DEUTRANS" gibt es wieder. Fast das gleiche Logo,nur die Farbe ist anders.Habe erst neulich einen Silotransporter bei Zeitz mit dieser Aufschrift gesehen.
Gruß C.


http://www.deutrans.de/index.html


nach oben springen

#42

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 10:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hmm..

Die Bilder dort von aktuellen Fahrzeugen sind äusserst schlechte Fotomontagen - nicht mal auf den Text wurde geachtet.....
Die Tankstelle in Auerbach gibts wohl wirklich....


nach oben springen

#43

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 17:14
von Commander | 1.053 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
Hmm..

Die Bilder dort von aktuellen Fahrzeugen sind äusserst schlechte Fotomontagen - nicht mal auf den Text wurde geachtet.....
Die Tankstelle in Auerbach gibts wohl wirklich....



Die Front des gezeigten Actros sieht genau so aus.Das ist keine Fotomontage!
Gruß C.



nach oben springen

#44

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 17:40
von Uleu | 528 Beiträge

Die Verbandelung von Spedition und Auslandsnachrichtendienst gab doch nicht nur in der DDR.
Fa. Schenker ist ganz dicke mit dem BND.

Schönes WE, Uleu


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#45

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 18:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Commander

Zitat von EDGE-Henning
Hmm..

Die Bilder dort von aktuellen Fahrzeugen sind äusserst schlechte Fotomontagen - nicht mal auf den Text wurde geachtet.....
Die Tankstelle in Auerbach gibts wohl wirklich....



Die Front des gezeigten Actros sieht genau so aus.Das ist keine Fotomontage!
Gruß C.



Nun, ich weiss wie eine Actros-Front aussieht, habe diese LKW langegenugt gefahren.

Aber an einem Deutrans stand nie folgendes dran:
DEUTRANS
Spedition Der

Nun, was fehlt wohl.....
Dann schaue am Siloaufliger mal nach der Aufschrift.....


nach oben springen

#46

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 18:22
von Jockel (gelöscht)
avatar

Grüße
also an den damaligen Deutrans Lkw (oft Volvo F88) mit Anhänger ist mir diesbezüglich nichts bekannt. Bei Reparaturen dieser Fahrzeuge im VEB Kraftverkehr Karl-Marx-Stadt oder auch im KV Annaberg war jedenfalls nichts zu entdecken. Es fuhren aber auch andere Fahrzeuge noch ins NSW (nicht sozialistisches Wirtschaftsgebiet) So waren auch Sattelzüge vom Typ Roman, Jelcz und auch W50 unterwegs. Auch diese hatten bekannte TIR Plakette. Diese hatten aber das Problem, dass sie erst als letzte vom Parkplatz fahren durften. Grund war eine enorme Rauchentwicklung beim Kaltstart und das notwendige Warmlaufen der Motoren, um den Bremsbetriebsdruck wieder herzustellen.
Eine Kamera haben wir aber auch dort nicht entdeckt. Ich kann mir aber vorstellen, das ausgebildete Fahrer und Mitglieder der Staatsorgane der DDR so etwas durchführen konnten.


nach oben springen

#47

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 19:00
von Commander | 1.053 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Commander

Zitat von EDGE-Henning
Hmm..

Die Bilder dort von aktuellen Fahrzeugen sind äusserst schlechte Fotomontagen - nicht mal auf den Text wurde geachtet.....
Die Tankstelle in Auerbach gibts wohl wirklich....



Die Front des gezeigten Actros sieht genau so aus.Das ist keine Fotomontage!
Gruß C.



Nun, ich weiss wie eine Actros-Front aussieht, habe diese LKW langegenugt gefahren.

Aber an einem Deutrans stand nie folgendes dran:
DEUTRANS
Spedition Der

Nun, was fehlt wohl.....
Dann schaue am Siloaufliger mal nach der Aufschrift.....



Du mußt mich hier nicht anmachen,ich meinte genau diese Aufschrift u.die steht so drauf! Ich habe es schon begriffen,was da fehlt.Im übrigen hatte ich nie geäußert,daß Du dieses Auto nicht kennst,es ging einzig u.allein um die Beschriftung u.die habe ich gesehen.Also keine Fotomontage.



nach oben springen

#48

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 19.11.2011 19:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Commander

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Commander

Zitat von EDGE-Henning
Hmm..

Die Bilder dort von aktuellen Fahrzeugen sind äusserst schlechte Fotomontagen - nicht mal auf den Text wurde geachtet.....
Die Tankstelle in Auerbach gibts wohl wirklich....



Die Front des gezeigten Actros sieht genau so aus.Das ist keine Fotomontage!
Gruß C.



Nun, ich weiss wie eine Actros-Front aussieht, habe diese LKW langegenugt gefahren.

Aber an einem Deutrans stand nie folgendes dran:
DEUTRANS
Spedition Der

Nun, was fehlt wohl.....
Dann schaue am Siloaufliger mal nach der Aufschrift.....



Du mußt mich hier nicht anmachen,ich meinte genau diese Aufschrift u.die steht so drauf! Ich habe es schon begriffen,was da fehlt.Im übrigen hatte ich nie geäußert,daß Du dieses Auto nicht kennst,es ging einzig u.allein um die Beschriftung u.die habe ich gesehen.Also keine Fotomontage.



Ich weiss nicht, wer hier wen anmacht....


Schau Dir den Auflieger mit dem silbernen PKW an.
Schau Dir den Auflieger an. Schrift verrutscht nicht!
Dort stimmt der Winkel einfach nicht, das sind schlechte Fotomontagen.

Und am Windspoiler fehlt DDR, wenn man schon die Aufschrift verwendt. Sollte die so dran sein, aua.


zuletzt bearbeitet 19.11.2011 19:16 | nach oben springen

#49

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 20.11.2011 17:25
von StabsfeldKoenig | 2.633 Beiträge

Für den gesammten Warschauer Vertrag konnte die sowjetische Militärmission die Aufklärung übernehmen, so wie die drei westlichen Missionen es bei uns taten. Wozu also der Aufwand mit Deutrans-Lastern?



nach oben springen

#50

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 20.12.2011 22:28
von Fall 80 | 171 Beiträge

Kann ich bestätigen, habe im August in Kassel einen Kippsattelzug mit Deutrans-Beschriftung gesehen. Habe mich darüber auch sehr gewundert. Die "Deutrans-LKW" gehörten in den 70+80er Jahren zum Strassenbild in der Bundesrepublik.

Zitat von Commander
Die Spedition "DEUTRANS" gibt es wieder. Fast das gleiche Logo,nur die Farbe ist anders.Habe erst neulich einen Silotransporter bei Zeitz mit dieser Aufschrift gesehen.
Gruß C.


zuletzt bearbeitet 20.12.2011 22:28 | nach oben springen

#51

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 20.12.2011 23:03
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Hier noch ein leseswerter Link...
http://m136.de/zeitungsartikel-spionage-bei-manovern
Theo


nach oben springen

#52

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 04:55
von PzGrenWest | 29 Beiträge

Ich erinnere mich noch gut an die Deutrans-LKW.
Vor Kasernen haben die nie gestanden, aber wenn man unterwegs war, hat man eine Menge davon gesehen.
Besonders aufgefallen sind die mir immer auf der Autobahn, wenn wir beim Bund mal wieder verlegt haben und Kolonne gefahren sind.
Du konntest wetten, dass immer dann ein ganzes Rudel von den Deutrans-Lastzügen ausgerechnet auf unserer Strecke unterwegs waren. Die haben immer ganz langsam überholt und Du konntest richtig beobachten, wie der Fahrer gezählt hat.
Alle paar Minuten kam so einer vorbei. Ist die Kolonne von der Autobahn abgefahren, konnte man darauf wetten, dass ein orangener LKW dahinter hing.
Wenn Du dagegen zivil unterwegs warst, hast Du bedeutend weniger davon gesehen.
Als hätten die schon vorher gewusst, wann auf einer Strecke Kolonnen unterwegs sind und die abgepasst.



nach oben springen

#53

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 08:11
von Zkom IV | 320 Beiträge

Die "Firma" Deutrans war oft "Kunde" der GKSt Dreilinden.
Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals darauf hingewiesen wurde, dass es sich bei diesen Fahrzeugen womöglich um Spionage LKWs handeln könnte.
Die wurden bei Ein- wie Ausreise nach Berlin (West) nicht anders kontrolliert als andere Fahrzeuge. Allerdings ist mir noch erinnerlich, dass es mit den Fahrern, im Gegensatz zu den "West-Truckern" sehr wenig Kontakt gab. Außer den üblichen Formalien wurde da nicht viel gesprochen.
Also Zoll und Polizei in Dreilinden hatten da bestimmt kein besonderes Augenmerk auf diese Speditionsfirma. Wie es bei den Alliierten aussah weiß ich nicht.

Gruß Frank



nach oben springen

#54

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 08:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nun, ich denke eher, da wollen sich manche Zeitgenossen etwas wichtig machen. Wer nimmt einen schweren und langsamen LKW zu spionieren? Die DDR brauchte aber eher die Kohle, die diese Fahrzeuge einbrachten. Und es wäre doch ein leichtes, diese Fahrzeuge festzusetzen. Vor allem, wo wollen sich diese Fahrzeuge im Falle eines Falles verstecken?

An meiner Arbeitsstelle habe ich schon haaresträubende Geschichten gehört. Das schlimme ist ja, das die Erzähler auch noch daran glauben.

Ich warte darauf, wann die These erstellt wird, das Flugzeuge der Interflug womöglich auch flächendeckend die BRD kartierten.....


nach oben springen

#55

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 10:34
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
Nun, ich denke eher, da wollen sich manche Zeitgenossen etwas wichtig machen.(...)


Warum soll das mit den LkW so falsch sein? Bei grösseren Truppenverschiebungen über die Autobahn wurde sie für den zivilen Verkehr nicht gesperrt. Eine ideale Situation, um an den Konvoi von hinten aufzufahren und ihn langsam zu überholen. Da bei der Deutrans Ladung und Papiere wohl in Ordnung waren, kein Grund um die Aufklärungsabsicht gross zu tarnen!
Da wir im Kalten Krieg waren, bestand wohl auf beiden Seiten die Absicht, Stärke zu zeigen. Der "Feind" sollte wissen, über welche Waffen man verfügte und ich vermute, man hat sie gerne und viel spazieren gefahren in der Absicht, die interne Schätzungen des Gegners zur Abschreckung in die Höhe zu treiben.
Theo


nach oben springen

#56

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 10:44
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von EDGE-Henning
Nun, ich denke eher, da wollen sich manche Zeitgenossen etwas wichtig machen.(...)


Warum soll das mit den LkW so falsch sein? Bei grösseren Truppenverschiebungen über die Autobahn wurde sie für den zivilen Verkehr nicht gesperrt. Eine ideale Situation, um an den Konvoi von hinten aufzufahren und ihn langsam zu überholen. Da bei der Deutrans Ladung und Papiere wohl in Ordnung waren, kein Grund um die Aufklärungsabsicht gross zu tarnen!
Da wir im Kalten Krieg waren, bestand wohl auf beiden Seiten die Absicht, Stärke zu zeigen. Der "Feind" sollte wissen, über welche Waffen man verfügte und ich vermute, man hat sie gerne und viel spazieren gefahren in der Absicht, die interne Schätzungen des Gegners zur Abschreckung in die Höhe zu treiben.
Theo



Quatsch mit Soße @Theo
Das Thema ist durch und es wurde festgestellt das es nicht an dem war.

Mike59


nach oben springen

#57

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 10:51
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von Mike59
[Das Thema ist durch und es wurde festgestellt das es nicht an dem war.

Mike59



Welches "es" hat das festgestellt? Im Jahre 1984 bin ich mit dem Auto in die DDR gereist. Nach Stuttgart bin ich in eine Militärkolonne gelangt. Dazwischen einige Deutrans LkW. Zufall oder nicht...
Theo


nach oben springen

#58

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 11:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Mike59
[Das Thema ist durch und es wurde festgestellt das es nicht an dem war.

Mike59



Welches "es" hat das festgestellt? Im Jahre 1984 bin ich mit dem Auto in die DDR gereist. Nach Stuttgart bin ich in eine Militärkolonne gelangt. Dazwischen einige Deutrans LkW. Zufall oder nicht...
Theo



Ich denke, die Fahrer dachten eher,: "Scheiss Millitär, ich komme wieder zu spät."
Ich denke, ein PKW wäre dafür sicher besser geeignet. Und warum sollte Deutrans im Westen seine LKW's voller Stolz vorführen? Die gabs doch dort bei jedem Händler.

Und welcher Zusammenhang besteht mit: 1984 in die DDR gerreist und Militärkolonne bei Stuttgart?


nach oben springen

#59

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 11:07
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Mike59
[Das Thema ist durch und es wurde festgestellt das es nicht an dem war.

Mike59



Welches "es" hat das festgestellt? Im Jahre 1984 bin ich mit dem Auto in die DDR gereist. Nach Stuttgart bin ich in eine Militärkolonne gelangt. Dazwischen einige Deutrans LkW. Zufall oder nicht...
Theo



Mit anderen Worten hätten diese LKW sofort auf den nächsten Rastplatz gehört. Die haben vor der Kaserne gewartet und sich dann in die Kolonne eingefügt, damit sie rausbekommen wo die Reise hingeht. Wie war das

Zitat
Die "Deutrans-LKW" gehörten in den 70+80er Jahren zum Strassenbild in der Bundesrepublik.



Am 17.11.2011 kam im MDR eine Sendung über die Deutrans Spedition - die Aussage des Herren vom Verfassungsschutz war mehr wie dürftig - eher nahe null. Wenn es eine derartige intensive Aufklärung durch diese doch sehr markanten Fahrzeuge gegeben hätte wäre das in diesem Betrag erwähnt worden, wenn nicht zum Aufhänger der ganzen Story geworden.

Also wenn es bei dir noch nicht angekommen ist. Eine Ausspähung wie beschrieben durch die Deutrans gab es nicht!

Mike59

P.S. war am 16.11.

http://www.mdr.de/sachsenspiegel-extra/deutrans100.html

Leider nicht mehr in der Mediathek


zuletzt bearbeitet 21.12.2011 11:13 | nach oben springen

#60

RE: Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

in Spionage Spione DDR und BRD 21.12.2011 11:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Du sagst es. Nicht nur die größe des LKW's ist ein Unding, sondern auch die völlig unauffällige Farbe. Laufen so auch nicht die Jäger herum. Nee, ich glaube die haben noch Rundumleuchten an.


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2818 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen